Folgen Sie uns!
01:33 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 06:33 London (08:00 - 16:30) 07:33 Frankfurt (09:00 - 20:00) 14:33 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Indikationen

DAX DAX

11.810,85   +0,74%

MDAX MDAX

21.024,70   +0,07%

TecDAX TecDAX

1.655,06   +0,06%

Euro Stoxx 50 Euro Stoxx 50

3.713,96   +0,43%

Dow Jones Dow Jones

18.080,14   +0,12%

Nasdaq 100 Nasdaq 100

4.536,78   +1,33%

Euro Euro Dollar Kurs

1,0865   -0,01%


Realtime-Indikationen für

Name Zeit Letzter %
Goyax-Indikation‑DAX 24.04. 11.810,85 Tendenz des Kurses +0,74
Goyax-Indikation‑MDAX 24.04. 21.024,70 Tendenz des Kurses +0,07
Goyax-Indikation‑TecDAX 24.04. 1.655,06 Tendenz des Kurses +0,06
Goyax-Indikation‑Euro Stoxx 50 24.04. 3.713,96 Tendenz des Kurses +0,43
Goyax-Indikation‑Dow Jones 24.04. 18.080,14 Tendenz des Kurses +0,12
Goyax-Indikation‑Nasdaq 100 24.04. 4.536,78 Tendenz des Kurses +1,33
Goyax-Indikation‑Nikkei 225 24.04. 20.024,30 Tendenz des Kurses -0,76

Gold Unze (USD)

Gold - Goldpreis Feinunze

1.182,95   +0,36%

Silber Unze (USD)

Silber - Silberpreis Feinunze

15,85   +0,87%

mehr Rohstoffe

Name Zeit Letzter %
Öl 24.04. 65,02 Tendenz des Kurses +0,60
Gold 07:27 1.182,95 Tendenz des Kurses +0,36
Silber 07:28 15,85 Tendenz des Kurses +0,87
Platin 07:27 1.121,00 Tendenz des Kurses -0,13
Aluminium 24.04. 1.829,50 Tendenz des Kurses +1,36
Kupfer 24.04. 6.025,00 Tendenz des Kurses +1,52
CRB Index 24.04. 224,05 Tendenz des Kurses +0,16

mehr Wechselkurse

Name Zeit Letzter %
EUR/USD 07:28 1,0865 Tendenz des Kurses -0,01
Schweizer Frank. 07:28 1,0363 Tendenz des Kurses -0,05
Britische Pfund 07:28 0,7154 Tendenz des Kurses -0,04
Zloty 07:28 4,0301 Tendenz des Kurses +0,05
Rubel 07:28 55,0865 Tendenz des Kurses -1,01
Yen 07:28 129,2350 Tendenz des Kurses +0,03

mehr Zinsen

Name Zeit Letzter %
Euribor 3M 23.04. -0,0020 Tendenz des Kurses
Leitzins 10.09. 0,050 Tendenz des Kurses
Umlaufrendite 24.04. 0,140 Tendenz des Kurses +16,67
Basiszinssatz 01.01. -0,830 Tendenz des Kurses
REX 24.04. 140,68 Tendenz des Kurses -0,04

mehr Indizes

Name Zeit Letzter %
DAX 24.04. 11.810,85 Tendenz des Kurses +0,74
MDAX 24.04. 21.024,70 Tendenz des Kurses +0,07
TecDAX 24.04. 1.655,06 Tendenz des Kurses +0,06
Euro Stoxx 50 24.04. 3.713,96 Tendenz des Kurses +0,43
Dow Jones 24.04. 18.080,14 Tendenz des Kurses +0,12
Nasdaq 100 24.04. 4.536,78 Tendenz des Kurses +1,33
Nikkei 225 24.04. 20.020,04 Tendenz des Kurses -0,83
Hang Seng 24.04. 28.060,98 Tendenz des Kurses +0,84

mehr Aktien Deutschland Top/Flop

Name Letzter %
Südzucker 12,55 Tendenz des Kurses +4,09
Aurubis 58,60 Tendenz des Kurses +3,85
NORMA Group SE NA O.N. 50,33 Tendenz des Kurses +3,26
Drägerwerk 121,00 Tendenz des Kurses +2,98
Allianz 156,35 Tendenz des Kurses -2,58
RWE 22,79 Tendenz des Kurses -3,46
Duerr 96,30 Tendenz des Kurses -4,13
Münchener Rück 182,49 Tendenz des Kurses -4,28

mehr Aktien International Top/Flop

Name Letzter %
Microsoft 43,66 Tendenz des Kurses +8,87
BHP Billiton 22,26 Tendenz des Kurses +4,43
Glencore 4,361 Tendenz des Kurses +3,51
Hsbc Holdings Plc 8,838 Tendenz des Kurses +3,16
Nokia 7,150 Tendenz des Kurses -2,18
Credit Suisse 24,70 Tendenz des Kurses -2,37
Schneider Electric 69,20 Tendenz des Kurses -2,39
Zurich Insurance Group AG 285,69 Tendenz des Kurses -2,60

mehr Termine

28.04.15 comdirect bank AG Quartalsbericht
28.04.15 Fielmann AG Bilanzpressekonferenz und 1. Quartalsbericht (Jan.-März)
28.04.15 DMG Mori Seiki AG (ehemals Gildemeister) 1. Quartalsbericht 2015 (1. Januar bis 31. März)
28.04.15 Daimler AG Konzern-Zwischenbericht 1. Quartal
28.04.15 MTU Aero Engines Holding AG MTU Ergebnis aus dem 1. Quartal 2015
28.04.15 Aixtron SE Q1/2015 Ergebnis
28.04.15 Banco Santander Central Hispano S.A. Zahlen zum 1. Quartal
29.04.15 Anheuser-Busch InBev Hauptversammlung
29.04.15 Software AG Vorläufiges Ergebnis erstes Quartal 2015
29.04.15 Deutsche Bank AG Zwischenbericht zum 31. März 2015

Power Suche

mehr Kurzmeldungen

  1. 24.04.15Biotest AG Vz Die Aktie von Biotest bricht an deutschen Börsenplätzen aktuell um mehr als 24 Prozent ein. Wie der Biotechnologiekonzern vermeldet, hat die Studie zum Arthritis-Mittel Tregalizumab ergeben, dass gleichnamiges zu keiner signifikanten Verbesserung beim Krankheitsbild führt. Das an der Entwicklung des Medikaments beteiligte Unternehmen AbbVie muss in den nächsten 90 Tagen entscheiden, ob es die Zusammenarbeit mit Biotest aufrecht hält. Bei einer Einstellung der Entwicklung müsse mit einem Gewinnrückgang in Höhe von 25 bis 30 Mio. Euro gerechnet werden, gab der Konzern aus Dreieich weiter zu Protokoll.
  2. 24.04.15AstraZeneca Plc AstraZeneca wartet am heutigen Tag mit schwachen Quartalszahlen auf. Wie der britisch-schwedische Pharmakonzern mitteilt, fiel der Umsatz im ersten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sechs Prozent auf 6,06 Mrd. US-Dollar und der Gewinn unterm Strich um sieben Prozent auf 550 Mio. US-Dollar zurück. Volkswirte hatten höhere Verluste prognostiziert. Das Unternehmen führt das Minus auf den starken Wettbewerb durch Generika und auf einen starken US-Dollar zurück. Bereinigt von Währungseffekten wäre der Umsatz gar um einen Prozentpunkt gestiegen, heißt es weiter.
  3. 24.04.15Volkswagen AG Vz. Bei der Volkswagen-Tochter Skoda ist ein möglicher Streik verhindert worden. Laut Arbeitnehmervertretern konnten sich die Gewerkschaft und die Leitung des tschechischen Automobilbauers, der 2014 erstmals über 1 Millionen Wagen ausgeliefert hat, auf einen neuen, für ein Jahr gültigen Tarifvertrag einigen. Dieser sieht eine Lohnerhöhung von 3,5 Prozent rückwirkend zum 01.04.2015, eine Einmalzahlung von 145 Euro und einen variablen Bonus in Höhe von bis zu 900 Euro vor.
  4. 24.04.15Bayer AG Die Bayer AG hat die Zulassung des Medikaments Radium-223-dichlorid im Japan beantragt. Das Medikament des deutschen Chemie- und Pharmakonzern bekämpft Prostatakrebs durch die Abgabe radioaktiver Alphastrahlung auf Zellen und Knochen. In anderen Ländern, u.a. USA und Staaten aus Europa, wird das Medikament bereits unter dem Markennamen Xofigo vertrieben.
  5. 24.04.15Samsung Electronics Reg.Shrs. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge, die sich auf informierte Kreise bezieht, hat Samsung Electronics eine dritte Fertigungsanlage für die Produktion der Bildschirme für sein Smartphone S6 Edge in Betrieb genommen. Ursprünglich sollte die Anlage erst im Juli an den Start gehen, jedoch sah sich der südkoreanische Elektronikkonzern aufgrund von Lieferengpässen dazu gezwungen, zu handeln. Mit der dritten Fertigungsanlage sei die Produktion der für das S6 Edge benötigten abgerundeten Bildschirme von 2 Millionen auf 5 Millionen erhöht worden, heißt es im Bericht weiter.

Ihre Meinung ist uns wichtig!