Folgen Sie uns!
19:25 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 00:25 London (08:00 - 16:30) 01:25 Frankfurt (09:00 - 20:00) 08:25 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Air Berlin Plc Aktie


Kurs
0,034
Xetra, 18.05.18
 
-0,87 %
-0,0003
ISIN: GB00B128C026
WKN: AB1000
Code: AB1.xet

Chartanalyse starten Air Berlin Aktie - Aktienkurs | Kurs | GB00B128C026 | AB1000

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
L&S 0,030 EUR 20.05.18
0,030
Xetra 0,034 EUR 18.05.18 -0,87 %
0,035 3.395
Tradegate 0,031 EUR 18.05.18 -5,78 %
0,033 2.153
Stuttgart 0,030 EUR 18.05.18
0,030 165
Frankfurt 0,028 EUR 18.05.18 -3,45 %
0,029 1
Berlin 0,026 EUR 18.05.18 -3,70 %
0,027
Düsseldorf 0,028 EUR 18.05.18 -3,45 %
0,029
Hamburg 0,028 EUR 18.05.18 -3,45 %
0,029
Hannover 0,028 EUR 18.05.18 -3,45 %
0,029
München 0,026 EUR 18.05.18 -3,70 %
0,027

Kurzmeldungen zu Air Berlin Plc Aktie

  1. 23.01.18 Die ebenfalls insolvente Air Berlin-Tochter Niki hat einen neuen Eigentümer. Die Fluggesellschaft geht nach einer Entscheidung des österreichischen Gläubigerausschusses zurück an ihren einstigen Gründer, den ehemaligen Formel 1-Piloten Niki Lauda. Lauda hatte die Fluggesellschaft 2003 gegründet und 2011 verkauft. Details zum Angebot von Lauda wurden bisher nicht publiziert. Bei den rund 1.000 Angestellten der Fluggesellschaft genießt der Österreicher einen eher zweifelhaften Ruf, da er früher die Piloten über eine Zeitarbeitsfirma und nicht direkt beschäftigt haben soll.
  2. 15.09.17 Heute um 14 Uhr endet bei Air Berlin die Frist für Angebote von Kaufinteressenten. Vor einem Monat hatte die Fluggesellschaft Insolvenz angemeldet. Seit Wochen wurde u.a. mit der Lufthansa über den Verkauf von Unternehmensteilen verhandelt. Zuletzt wurde berichtet, der ehemalige Rennfahrer Niki Lauda wolle zusammen mit einer Allianz um Ferienflieger Condor 100 Millionen Euro für Air Berlin bieten.
  3. 13.09.17 Noch ein Interessent für Air Berlin: Aktuellen Meldungen zufolge hat sich der chinesische Flughafenbetreiber LinkGlobal in das Bieterrennen eingeschaltet. In einer schriftlichen Erklärung soll LinkGlobal seine Absicht bekundet haben, Air Berlin zu übernehmen.
  4. 11.09.17 Eigenen Angaben zufolge will Unternehmer Wöhrl bis zu einer halben Milliarde Euro für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin bieten. Wöhrls Unternehmen Intro teilte mit, am Sonntag per Fax ein entsprechendes Angebot bei Air-Berlin-Sachverwalter Flöther eingereicht zu haben.
  5. 23.08.17 Seit 9:00 h morgens berät ein vorläufiger Gläubigerausschuss über Air Berlin. Dabei soll u.a. die Frage geklärt werden, in welcher Art und Wiese die die insolvente Fluggesellschaft verkauft werden kann. Am Markt wird eine Aufspaltung des Unternehmens erwartet. Daneben soll Medienberichten zufolge die gemeinsame Tochtergesellschaft von Air Berlin und Etihad Airways, die österreichische Niki Luftfahrt, aller Voraussicht nach an die Lufthansa verkauft werden.
  6. 21.08.17 Die Zerschlagung der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Wie der Vorstandsvorsitzende der Berliner Fluggesellschaft, Thomas Winkelmann, in einem Interview mit der "Bild am Sonntag" bekannt gab, seien schon Gespräche mit mehreren Interessenten geführt worden. Darunter würden sich nicht nur Wettbewerber befinden.
  7. 18.08.17 Verhandlungen über die Zukunft von Air Berlin sollen an diesem Freitag starten. Der heimische Marktführer Lufthansa will sich dabei einen großen Teil der Flugzeuge sichern. Weitere Gespräche sind laut Medienberichten mit Easyjet und Tuifly geplant. Air Berlin hatte am Dienstag Insolvenz beantragt.
  8. 15.08.17 Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat Air Berlin Insolvenz angemeldet. Zuvor hatte Hauptaktionär Etihad erklärt, keine weitere finanzielle Unterstützung zur Verfügung zu stellen. Der Flugbetrieb soll jedoch vorerst fortgeführt werden.
  9. 14.06.17 Gegenwind aus der Politik erhält Air Berlin. Christian Lindner, Vorsitzender der FDP, spricht sich gegen eine mögliche finanzielle Bürgschaft für die angeschlagene Berliner Fluggesellschaft aus. Damit stimmt er mit Monopolkommission ein, die sich ebenfalls dagegen ausspricht.
  10. 11.11.16 Air Berlin hat im dritten Quartal einen Umsatzrückgang von fünf Prozent auf 1,23 Milliarden Euro hinnehmen müssen. Zudem wurde ein Nettoverlust von 45,6 Millionen Euro ausgewiesen. Im Vorjahr war noch ein Gewinn von 56,2 Millionen Euro erwirtschaftet worden. Auch der Rest des Jahres solle noch keine Trendwende bringen, hieß es von Unternehmensseite.

mehr Insidergeschäfte

Hartmut Mehdorn (AR) Kauf 308,75 Tsd. EUR am 25.08.11
Hans-Joachim K?rber (AR) Kauf 137,50 Tsd. EUR am 22.08.11
Joachim Hunold (AR) Kauf 60,00 Tsd. EUR am 19.08.11

mehr Über Air Berlin Aktie - Aktienkurs | Kurs | GB00B128C026 | AB1000

Air Berlin Plc Aktie:
Air Berlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Im vergangenen Jahr beförderte das Unternehmen insgesamt 28,6 Millionen Passagiere weltweit und beschäftigte mehr als 8.000 Mitarbeiter.

Quotes: Xetra

Geld (18.05.18)0,034
Brief (18.05.18)0,035
Spread0,0007

Kursdaten

Eröffnungskurs 0,032
Hoch0,034
Tief0,032
Kurs (18.05.18)0,034
Volumen3.395
Stück105.809

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung0,033
Vortag-Hoch 0,035
Vortag-Tief0,033
Vortag-Schlusskurs0,035

mehr Statistik

52W Hoch1,000
52W Tief0,024
1 Woche-5,00 %
1 Monat+2,70 %
1 Jahr-96,32 %
3 Jahre-97,10 %
5 Jahre-98,42 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl116,80 Mio.
Marktkapitalisierung3,99 Mio.
Mitarbeiter9113
Gründungsjahr1978
Grundkapital29,20 Mio.
KGV Verlust

Branche/Schwerpunkt

Fluggesellschaft



Ihre Meinung ist uns wichtig!