Folgen Sie uns!
00:16 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 05:16 London (08:00 - 16:30) 06:16 Frankfurt (09:00 - 20:00) 14:16 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Gazprom PJSC Aktie

Nam.Akt.(Sp.ADRs)/2 RL 5


Kurs
3,879
Xetra, 15.12.17
 
+0,05 %
+0,0020
ISIN: US3682872078
WKN: 903276
Code: GAZ.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Gazprom PJSC-Aktie ansehen.

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
L&S 3,830 EUR 17.12.17
3,830
Xetra 3,879 EUR 15.12.17 +0,05 %
3,877 6.519.523
Tradegate 3,864 EUR 15.12.17 +0,03 %
3,863 1.161.250
Frankfurt 3,862 EUR 15.12.17 +0,10 %
3,858 333.124
Stuttgart 3,863 EUR 15.12.17 +0,81 %
3,832 22.860
Düsseldorf 3,862 EUR 15.12.17 +0,10 %
3,858 10.044
Hamburg 3,862 EUR 15.12.17 +0,10 %
3,858 6.133
Berlin 3,862 EUR 15.12.17 +0,13 %
3,857 1.008
München 3,862 EUR 15.12.17 +0,10 %
3,858 792

Kurzmeldungen zu Gazprom PJSC Aktie

  1. 30.08.17 Gazprom weist für das abgelaufene zweite Quartal einen Gewinneinbruch aus. Der russische Gaskonzern hatte spürbar unter Währungseffekten zu leiden. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gab der Gewinn im 80 Prozent auf 48 Mrd. Russische Rubel (rund 686 Mio. Euro) nach. Der Umsatz zog im Vergleichszeitraum jedoch um vier Prozent auf 1,39 Bio. Russische Rubel (ca. 19,7 Mrd. Euro) an.
  2. 07.04.15 Gazprom will sich von seinem Anteil am Leipziger Versorger Verbundnetz Gas AG (VNG) trennen. Der russische Gas- und Ölproduzent hält aktuell 10,52 Prozent an der VNG. Die Russen begründen ihre Entscheidung mit der fehlenden Möglichkeit, bei der VNG selber mehr bewirken zu können.
  3. 07.04.14 Die Erhöhung der Gaspreise für die Ukraine wird Russlands Gazprom Milliardenverluste bringen. Laut Experten wird die in zwei Schritten vollzogene Erhöhung um 80 Prozent auf 485 Dollar je 1000 Kubikmeter dazu führen, dass die Regierung in Kiew weniger Gas einkaufen und die Summe nicht voll begleichen wird.
  4. 05.12.13 Gazprom hat von der EU-Kommission grünes Licht für die vollständigen Übernahme der deutschen Erdgaslieferanten Wingas und WIEH erhalten. Die beiden Unternehmen sind bereits jetzt teilweise im Besitz von Gazprom.
  5. 02.11.12 Gazprom musste im ersten Halbjahr 2012 einen Gewinnrückgang notieren. Der Konzern hat rund 15 Prozent weniger Gas verkauft. Deshalb und wegen gestiegener Kosten sank der Gewinn um 34 Prozent auf 508 Milliarden Rubel (etwa 12,5 Milliarden Euro). Die Gaslieferungen nach Europa und andere Länder gingen um zehn Prozent zurück.
  6. 06.09.12 Der russische Erdgaskonzern OAO Gazprom hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass sein Gewinn im ersten Quartal 2012 um gut 23 Prozent gesunken ist. Dies sei auf geringere Exporte und Preisnachlässe bei Kunden in Europa zurückzuführen. Der Nettogewinn belief sich demnach nach Abzug von Minderheitsanteilen auf 357,8 Milliarden Russische Rubel (RUB) (11,06 Milliarden USD) im Vergleich zu 468 Milliarden Russische Rubel im Vorjahr. Analysten waren zuvor von einem Gewinn von 354 Milliarden Russische Rubel ausgegangen.
  7. 05.09.12 Die EU-Kommission verdächtigt Gazprom des unfairen Wettbewerbs und hat ein Kartellverfahren gegen den russischen Konzern eröffnet. Demnach sieht die Behörde Anhaltspunkte dafür, dass das Unternehmen den Transport von Gas in die EU behindert und den Markt abschottet. Die EU-Kommission erklärte, dass eine Behinderung der Gasmärkte in Mittel- und Osteuropa ein Bruch der EU-Wettbewerbsregeln wäre. Zudem wird Gazprom vorgeworfen, von seinen Kunden zu hohe Preise verlangt zu haben.
  8. 30.08.12 Der russische Konzern Gazprom hat nach Medienberichten die Erschließung des strategisch wichtigen Gasfelds Schtokman in der Arktis zunächst auf Eis gelegt. Grund dafür seien die hohen Kosten. Medien berichteten am Donnerstag, dass schätzungsweise bis zu umgerechnet 24,5 Milliarden Euro und damit doppelt soviele Mittel wie ursprünglich geplant nötig seien.
  9. 02.03.12 Gazprom steht kurz vor einer engen Kooperation mit dem slowenischen Gasversorger Plinovodi. Damit könnte demnächst der Startschuss für den slowenischen Abschnitt der geplanten South-Stream-Pipeline fallen. Ein Abkommen dahingehend wurde bereits im vergangenen Jahr von beiden Konzernen unterzeichnet.
  10. 09.12.11 Einem Medienbericht zufolge wurden die Gespräche zwischen RWE und Gazprom über eine mögliche Zusammenarbeit bei Kraftwerken in Westeuropa eingestellt. Laut Bericht zögert der russische Verhandlungspartner die Gespräche mit Blick auf die rückläufigen Gewinne in Deutschland hinaus. Erst vor kurzem hatten RWE und Gazprom vereinbart, die Verhandlungen bis Ende des Jahres 2011 weiterzuführen.

mehr Über Gazprom PJSC Aktie - Aktienkurs | Kurs | US3682872078 | 903276

Gazprom PJSC Aktie:
Gazprom Neft ist das fünftgrößte Mineralölunternehmen Russland und einer der zwanzig größten Ölproduzenten weltweit mit Firmensitz in Moskau. Es wurde 1995 gegründet. Der Konzern hat 4,5 Mrd. Barrel nachgewiesener Ölreserven und rund 60 Konzession...

Quotes: Xetra

Geld (15.12.17)3,878
Brief (15.12.17)3,879
Spread0,0010

Kursdaten

Eröffnungskurs 3,889
Hoch3,895
Tief3,863
Kurs (15.12.17)3,879
Volumen6.519.523
Stück1.683.954

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung3,882
Vortag-Hoch 3,895
Vortag-Tief3,850
Vortag-Schlusskurs3,877

mehr Statistik

52W Hoch5,060
52W Tief3,226
1 Woche+2,07 %
1 Monat+4,82 %
1 Jahr-20,65 %
3 Jahre+8,95 %
5 Jahre-43,01 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl
Marktkapitalisierung
Mitarbeiter
Gründungsjahr
Grundkapital
KGV

Branche/Schwerpunkt

Förderung und Produktion



Ihre Meinung ist uns wichtig!