Folgen Sie uns!
17:11 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 22:11 London (08:00 - 16:30) 23:11 Frankfurt (09:00 - 20:00) 06:11 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Euro Stoxx 50 - Realtime-Indikation

(berechnet durch GOYAX)


Kurs
3.210,82
GOYAX-Ind., 19.10.18
 
-0,02 %
-0,77
ISIN: EU0009658145
WKN: 965814
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
EOD-Indizes 3.210,82 19.10.18 -0,02 %
3.211,59
GOYAX-Ind. 3.210,82 19.10.18 -0,02 %
3.211,59

mehr Tages-Gewinner

ENEL 4,496 +5,79 %
Unilever NV 47,35 +2,90 %
L Oreal 191,35 +2,49 %
adidas 202,80 +2,04 %
Danone 63,81 +1,56 %

mehr Tages-Verlierer

Intesa Sanpaolo 1,910 -5,52 %
Inditex 24,40 -3,56 %
Schneider Elec. Inh. EO 8 60,08 -2,75 %
Philips 34,78 -2,11 %
Daimler 51,39 -1,95 %

Kurzmeldungen zu Euro Stoxx 50

  1. 19.10.18 Europas Börsen starten am Freitag nach den Verlusten am Vortag wenig verändert in den frühen Handel. Die Aussicht auf steigende Zinsen in den USA belastet die internationalen Finanzmärkte, aber auch der Streit Italiens mit der EU um den italienischen Haushalt drückt die Stimmung. Wie EU-Wirtschaftskommissar Moscovici mitteilte, verstoße der Haushalt für 2019 besonders ernsthaft gegen die EU-Regeln.
  2. 18.10.18 Im Minus gestartet, dreht der Auswahlindex der Eurozone rund eine halbe Stunde später ins Plus und notiert um 10.22 h 0,25 Prozent stärker bei 3.251,24 Punkten. Die Anleger trotzen damit der Ausgangslage am Donnerstagvormittag. Von der Wall Street und aus Asien kommen mehrheitlich negative Vorgaben. Die globalen Handelsstreitigkeiten, die italienischen Staatsfinanzen und der Brexit sorgen auch weiterhin für Unmut am Markt. Beim Brexit hatten sich die Verhandlungsparteien am Mittwochabend ergebnislos getrennt. Zudem legt die EU das mit Großbritannien geplante Sondertreffen im November bis auf Weiteres auf Eis. Bei der Bilanzsaison richtet sich der Blick u.a. auf die Zahlen von SAP.
  3. 17.10.18 Kräftige Kursgewinne an der Wall Street vom Vortag schieben am Mittwoch zu Handelsbeginn Europas Aktienmärkte an. Der US-Aktienmarkt hatte gestern von guten Unternehmensbilanzen angeschoben mehr als 2 Prozent zugelegt. Der EuroStoxx50 kann bis 9:06 h 0,53 Prozent auf 3.274,70 Punkte.
  4. 16.10.18 Mit leichten Aufschlägen ist der Auswahlindex der Eurozone am Dienstag in den Handel gestartet, die sich bis 10:43 h auf 0,14 Prozent und einen Punktestand von 3.215,01 ausdünnen. Die Anleger richten ihren Fokus bereits auf den morgen beginnenden EU-Gipfel zum Brexit. Ein weiteres Thema ist der Haushaltsplan Italiens, der der EU nun offiziell vorgelegt worden ist, aber aller Voraussicht nach einiges an Konfliktpotential mit sich bringt.
  5. 16.10.18 Mit leichten Aufschlägen ist der Auswahlindex der Eurozone am Dienstag in den Handel gestartet, die sich bis 10:43 h auf 0,14 Prozent und einen Punktestand von 3.215,01 ausdünnen. Die Anleger richten ihren Fokus bereits auf den morgen beginnenden EU-Gipfel zum Brexit. Ein weiteres Thema ist der Haushaltsplan Italiens, der der EU nun offiziell vorgelegt worden ist, aber aller Voraussicht nach einiges an Konfliktpotential mit sich bringt.
  6. 15.10.18 Europas Börsen starten am Montag mit leichten Verlusten in den frühen Handel. Die steigenden Renditen am US-Anleihemarkt sind ein Belastungsfaktor, auch der Handelskonflikt zwischen den USA und China drückt nach wie vor auf die Stimmung. Nun konzentrieren sich die Anleger auf die anlaufende Berichtssaison und hoffen auf Kaufimpulse.
  7. 12.10.18 Nach den deutlich Verlusten der letzten beiden Handelstage starten Europas Börsen am Freitag im frühen Handel einen Erholungsversuch. Experten sprechen allerdings noch keine Entwarnung aus, zu volatil ist die Stimmung aktuell, auch in den USA waren die wichtigsten Indizes die letzten Tage deutlich im Minus. Leichte Entspannungssignale kommen aus Japan, wo der Leitindex Nikkei 225 im Plus schloss. Weitere Kaufimpulse erhoffen sich die Anleger von der nun anlaufenden US-Berichtssaison.
  8. 08.10.18 Europas Börsen knüpfen am Montag an Ihre Vortagsverluste an. Aktuelle Nachrichten bezüglich des Handelskonflikts zwischen den USA und China drücken auf die Stimmung. Medienberichten zufolge wurden Spionagechips in chinesischer Hardware gefunden. Dies dürfte den US-Behörden einen weiteren Grund liefern, chinesische Einfuhren zu beschränken.
  9. 05.10.18 Europas Börsen starten am Freitag mit Zurückhaltung in den frühen Handel. Vieler Anleger agieren in Anbetracht der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten vorsichtig. Analysten rechnen mit 185.000 neu geschaffenen Stellen im September. Im August waren es noch 201.000 Stellen. Sollten die Daten besser ausfallen als prognostiziert, dürfte dies die Zinsspekulationen in den USA weiter anheizen.
  10. 04.10.18 Rot eingefärbt eröffnet der Auswahlindex der Eurozone am Donnerstag und verliert bis 9:30 h 0,70 Prozent auf 3.381,65 Punkte. Die positiven Vorgaben der Wall Street bleiben ohne Wirkung, während die Börse Tokio mit einem Minus aufwartet. Der Anstieg der Rendite für 10-jährige US-Staatsanleihen auf über 3,20 Prozent sorgt für Zurückhaltung unter den Anlegern. Der deutliche Anstieg der Rendite für 10-jährige italienischen Staatsanleihen lässt die Regierung in Italien in Sachen Neuverschuldung etwas zurückrudern. Für das Jahr 2019 sei zwar weiterhin eine Neuverschuldung von 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukt (BIP) geplant, in den Jahren 2020 und 2021 soll sie aber nur 2,1 bzw. 1,8 Prozent des BIP betragen. Weiter im Fokus bleibt auch der Diesel-Streit in Deutschland. Hier haben sich u.a. BMW und Opel zum Teil gegen den Kompromiss der Regierung gestellt. Die Autobauer würden sich mit einer Umtauschprämie einverstanden erklären, die Hardware-Nachrüstung jedoch lehnen sie ab.

Über Euro Stoxx 50

Euro Stoxx 50:
Der Dow Jones EuroStoxx 50 ist ein europäischer Aktienindex und umfasst 50 Werte. Im EuroStoxx 50 enthalten sind 50 der größten börsennotierten Aktiengesellschaften der Eurozone. Der EuroStoxx 50 ist einer der wichtigste europäischen Aktienindizes und wird als Preisindex und als Performanceindex berechnet. Eingeführt wurde der EuroStoxx 50 am 28. Februar 1988. Verantwortlich für die Indexberechnung ist die STOXX Limited (Zürich).

Kursdaten

Eröffnungskurs 3.200,21
Hoch3.224,45
Tief3.183,83
Kurs (19.10.18)3.210,82

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung3.254,24
Vortag-Hoch 3.257,01
Vortag-Tief3.196,55
Vortag-Schlusskurs3.211,59

mehr Statistik

52W Hoch3.723,22
52W Tief3.179,27
1 Woche+0,51 %
1 Monat-6,41 %
1 Jahr-10,94 %
3 Jahre-1,88 %
5 Jahre+6,01 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!