Folgen Sie uns!
23:00 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 04:00 London (08:00 - 16:30) 05:00 Frankfurt (09:00 - 20:00) 12:00 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Hang Seng


Kurs
27.953,58
EOD-Indizes, 21.09.18
 
+1,73 %
+475,91
ISIN: HK0000004322
WKN: 145733
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
EOD-Indizes 27.953,58 21.09.18 +1,73 %
27.477,67
Indizes INTL 27.953,58 21.09.18 +1,73 %
27.477,67

Kurzmeldungen zu Hang Seng

  1. 19.09.18 An der Börse Hong Kong ging es zur Wochenmitte weiter aufwärts. Der Hang Seng Index kletterte um 1,19 Prozent 27.407,37 Punkte. Bereits am Vortag reagieren die Anleger auf den Erlass neuer US-Strafzölle auf chinesische Warenimporte relativ gelassen, da so letztendlich erwartet. Die Reaktion Chinas, das seinerseits mit Strafzöllen antwortete, hatten die Investoren ebenfalls erwartet. Für Freude unter den Anlegern sorgte zudem das jüngste Treffen zwischen Südkoreas Präsident Moon Jae In und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-Un. Südkorea zufolge habe sich Nordkorea bereit erklärt, seinen wichtigsten Atomkomplex im Landkreis Yongbyon zu schließen.
  2. 18.09.18 An der Börse in Hong Kong stemmten sich die Investoren am Dienstag gegen die neuen US-Strafzölle aus chinesische Waren und beförderten den Hang Seng Index um 0,56 Prozent auf 27.084,66 Punkte nach oben. Am Montag hatte Donald Trump neue Strafzölle auf chinesische Produkte in Wert von 200 Mrd. US-Dollar erlassen, die ab der kommenden Woche greifen sollen. Zwar bestand die kleine Hoffnung, Trump würde sich zurückhalten und dem von US-Finanzminister Steve Mnuchin letzte Woche den Chinesen unterbreitetem Gesprächsangebot den Vorzug geben. Doch sind sich die Investoren mittlerweile deutlich bewusst, dass der amtierende US-Präsident seinen "eigenen Kopf" hat.
  3. 17.09.18 Der Start in die neue Woche verlief an der Börse Hong Kong negativ. Der Leitindex der chinesischen Hafenstadt fiel um 1,30 Prozent auf 26.932,85 Punkte zurück. Anlass für das Minus war abermals der US-Präsident. Am Vortag berichtete die Washington Post, Donald Trump werde in den nächsten Tagen Strafzölle in Höhe von 10 Prozent auf chinesische Waren im Gegenwert von rund 200 Mrd. US-Dollar erlassen. Und das trotz des jüngsten Gesprächsangebots, welches sein Finanzministers gegenüber den Chinesen ausgesprochen hatte. An den Aktienmärkten wird nun mit einer Absage der Gespräche seitens der Chinesen gerechnet.
  4. 13.09.18 Einen deutlichen Kurssprung verzeichnete die Börse Hong Kong am Donnerstag. Der Leitindex der chinesischen Hafenstadt verteuerte sich um 2,12 Prozent auf 26.902,32 Punkte. Ausschlaggebend für das Plus waren Berichte, nach denen die USA den Chinesen ein neues Gesprächsangebot unterbreitetet haben, um den Handelsstreit zwischen beiden Parteien zu schlichten.
  5. 12.09.18 In Asien haben die Börsen auch weiterhin mit den Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China zu kämpfen. Nach wie vor stehen die Segel auf beiden Seiten eher auf Sturm. Donald Trump könnte jederzeit mit weiteren Strafzöllen um die Ecke kommen, Peking dürfte wie bisher darauf unmittelbar reagieren. Zur Verschärfung des Konflikts tragen Berichte bei, nach denen China über Handelssanktionen für die USA nachdenkt und sich dafür das Okay bei der Welthandelsorganisation (WTO) erteilen lassen möchte. An der Börse Hong Kong trübte dies die Stimmung der Anleger. Der Hang Seng Index gab 0,29 Prozent auf 26.345,04 Punkte ab.
  6. 11.09.18 Im Dienstagshandel blieb der Blick der Anleger auf den Handelsstreit zwischen den USA und der Volksrepublik China gerichtet, von dem es nichts neues zu berichten gab. Mangels positiver Nachrichten fehlte es an Unterstützung für den Leitindex der ehemaligen britischen Kronkolonie. Der Hang Seng Index verlor 0,72 Prozent und schoss bei 26.422,55 Punkten.
  7. 10.09.18 Der Handelsstreit zwischen den USA und der Volksrepublik China bleibt auch an der Börse Hong Kong das zentrale Thema. Zum Wochenstart fiel der Leitindex der chinesischen Sonderverwaltungszone um 1,33 Prozent auf 26.613,42 Punkte. Abermals goss Donald Trump Öl ins Feuer, indem er weitere Strafzölle auf chinesische Waren im Gegenwert von mittlerweile 267 Mrd. US-Dollar androhte. Zusätzlich dürfte der Handelsbilanzüberschuss Chinas gegenüber den USA, der im August um 10 Prozent auf 31 Mrd. US-Dollar kletterte, die Stimmung noch weiter verschärfen.
  8. 06.09.18 In Asien war rot am Donnerstag die beherrschende Farbe an den Aktienmärkten. In Hong Kong schloss der Leitindex der chinesischen Hafenstadt 0,99 Prozent leichter bei 26.974,82 Punkten. Nach wie vor sind die Handelskonflikte und die Währungskrisen die maßgebenden Themen in Asien. Im Fokus der Investoren stand die Frage, ob Donald Trump seine Drohung wirklich umsetzt und heute weitere Strafzölle auf chinesische Produkte im Wert von 200 Mrd. US-Dollar erlässt.
  9. 03.09.18 An der Börse Hong Kong standen am Montag einmal mehr die Handelskonflikte im Rampenlicht und sorgten damit für Verluste. Der Hang Seng Index büßte 0,63 Prozent auf 27.712,54 Punkte ein. Enttäuscht zeigten sich die Anleger über das fehlende Okay der Kanadier am letzten Freitag zum neuen NAFTA-Abkommen, dem die USA und Mexiko bereits zugestimmt haben. Hier ruht nun die Hoffnung auf der für Mittwoch eingeplanten Fortsetzung der Verhandlungen. Der Handelsstreit zwischen den USA und China wog sogar schwerer. In dieser Woche dürfte sich entscheiden, ob Donald Trump seiner Drohung, neue Strafzölle für chinesische Waren im Wert von rund 200 Mrd. US-Dollar erheben zu wollen, Taten folgen lässt.
  10. 29.08.18 Die Börse Hong Kong fuhr zur Wochenmitte moderate Gewinne ein. Der Hang Seng Index schloss 0,23 Prozent höher bei 28.416,44 Punkten. Unterstützend wirken die Vorgaben der Wall Street. An der eilten der Nasdaq Composite und der Nasdaq 100 am Vortag erneut Rekordständen entgegen. Weiter im Blick war der Handelsstreit zwischen den USA und China, aber auch eine mögliche, erneute Zuspitzung im Nordkorea-Konflikt. Die USA haben angekündigt, die derzeit ausgesetzten Militärmanöver mit Südkorea teilweise wieder aufnehmen zu wollen, sollte Nordkorea es mit der geforderten, völligen Denuklearisierung auch weiterhin nicht ernst meinen.

Kursdaten

Eröffnungskurs 27.712,35
Hoch27.965,96
Tief27.536,27
Kurs (21.09.18)27.953,58

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung27.605,72
Vortag-Hoch 27.628,19
Vortag-Tief27.327,23
Vortag-Schlusskurs27.477,67

mehr Statistik

52W Hoch33.484,08
52W Tief26.219,56
1 Woche+2,45 %
1 Monat+0,09 %
1 Jahr+0,26 %
3 Jahre+28,25 %
5 Jahre+18,94 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!