Folgen Sie uns!
12:48 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 17:48 London (08:00 - 16:30) 18:48 Frankfurt (09:00 - 20:00) 01:48 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

<![CDATA[DJ MÄRKTE USA/Wall Street dürfte nach G20-Treffen leicht im Minus starten

Zeit: 20.03.17 13:10


DJ MÄRKTE USA/Wall Street dürfte nach G20-Treffen leicht im Minus starten
Von Thomas Rossmann
NEW YORK (Dow Jones)--Mit leichten Abgaben dürfte die Wall Street in die neue Handelswoche starten. Teilnehmer verweisen zur Begründung auf das G20-Treffen am Wochenende, bei dem US-Finanzminister Steven Mnuchin seine Kollegen mit der Forderung nach einem klaren Bekenntnis gegen Protektionismus abblitzen ließ. Damit verstärken sich Sorgen, dass sich die Handelspolitik der USA negativ auf das Wachstum und die Beziehungen zu anderen Ländern auswirken könnte.

"Die Berichtssaison liegt hinter uns und die Sitzung der US-Notenbank ist vorbei, daher sind alle Augen auf die Wirtschaftspolitik gerichtet", sagt Analyst Tom Manning von F.L. Putnam Investment Management. Der Future auf den S&P-500 deutet auf eine etwas leichtere Eröffnung am Kassamarkt hin.
Der Präsident der Chicago Fed, Charles Evans, rechnet derweil mit einer sehr robusten Entwicklung der US-Wirtschaft, so dass in diesem Jahr drei Zinserhöhungen "vollkommen möglich" seien. Wenn sich die Konjunktur noch beschleunige, könnten es auch vier Anhebungen werden. Die US-Notenbank hatte bei ihrer jüngsten Sitzung die Zinsen um 25 Basispunkte nach oben genommen und weitere Anhebungen im Jahresverlauf in Aussicht gestellt.


Ölpreise geben erneut nach

Die Ölpreise haben wieder den Rückwärtsgang eingelegt und setzten damit ihre volatile Entwicklung aus der Vorwoche fort. Auslöser für den erneuten Rücksetzer ist die gescheiterte Einigung des G20-Treffens auf eine gemeinsame Erklärung gegen Protektionismus. Dazu kommt der erneute Anstieg der aktiven Bohranlagen in den USA. Der Preis für Barrel der US-Sorte WTI gibt um 1,7 Prozent nach auf 47,95 Dollar, für Brent geht es um 1,4 Prozent auf 51,03 Dollar nach unten.
Wenig Bewegung gibt es am Devisenmarkt. Der Euro kann seine jüngsten Gewinne weitgehend verteidigen und liegt mit aktuell 1,0751 Dollar auf dem Niveau vom späten Freitagabend. Nach der jüngsten Aufwertung rechnet die ING wieder mit einem anfälligen Euro. Am Montag finde in Frankreich die erste TV-Debatte der wichtigsten fünf Präsidentschaftskandidaten statt. Jegliche Verkleinerung des Vorsprungs von Emmanuel Macron, dem Kandidaten der Mitte, könnte den Euro belasten, so die Experten. Sie sehen ein Abwärtspotenzial in dieser Woche bis 1,07 oder 1,650 Dollar.
Der Goldpreis baut seine jüngsten Gewinne noch etwas aus. Den Startschuss für die jüngste Rally hatte der weniger falkenhaft als befürchtet ausgefallene Zinsausblick der US-Notenbank geliefert. Nicht so schnell steigende Zinsen halten das zinslose Edelmetall attraktiv für Anleger. Die Feinunze klettert um weitere 0,1 Prozent auf 1.232 Dollar. In der Vorwoche hatte sie bereits um gut 2 Prozent angezogen.
Am US-Rentenmarkt gibt es zu Wochenbeginn keine Bewegung. Die Rendite zehnjähriger Titel liegt unverändert bei 2,50 Prozent.

Steel Dynamics legen weiter zu

Bei den Einzelwerten könnten die Titel von Steel Dynamics weiter nach oben laufen. Ein optimistischer Ausblick auf das erste Quartal hatte der Aktie bereits am Freitag ein kräftiges Plus beschert, das nachbörslich noch leicht ausgebaut wurde. Zudem hebt der Stahlhersteller die Dividende um 11 Prozent an. Vorbörslich ist die Aktie noch nicht aktiv.

===
US-Anleihen
Laufzeit Akt. Rendite Bp zu Vortag Rendite Vortag +/-Bp YTD
2 Jahre 1,32 0,0 1,32 11,9
5 Jahre 2,02 0,0 2,02 9,6
7 Jahre 2,31 0,0 2,31 6,0
10 Jahre 2,50 0,1 2,50 5,7
30 Jahre 3,12 0,7 3,11 4,9
DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8:14 Fr, 17:45 % YTD
EUR/USD 1,0751 -0,18% 1,0771 1,0744 +2,2%
EUR/JPY 121,2862 -0,05% 121,3448 121,10 -1,3%
EUR/CHF 1,0721 -0,04% 1,0726 1,0718 +0,1%
EUR/GBP 0,8689 +0,14% 0,8677 1,1528 +1,9%
USD/JPY 112,81 +0,13% 112,66 112,71 -3,5%
GBP/USD 1,2376 -0,30% 1,2413 1,2386 +0,3%
ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 47,95 48,78 -1,7% -0,83 -13,5%
Brent/ICE 51,03 51,76 -1,4% -0,73 -12,0%
METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.232,26 1.230,59 +0,1% +1,67 +7,0%
Silber (Spot) 17,41 17,40 +0,1% +0,01 +9,3%
Platin (Spot) 964,00 965,30 -0,1% -1,30 +6,7%
Kupfer-Future 2,67 2,69 -0,4% -0,01 +6,5%
===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com
DJG/ros/flf
(END) Dow Jones Newswires
March 20, 2017 09:10 ET (13:10 GMT)
Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.



Wertpapiere zu dieser Nachricht

Name Börse Vortag Erster Hoch Tief Letzter Volumen Zeit %
Dow Jones Indizes DJ 20.894,83 20.908,67 20.946,30 20.896,22 20.926,43 2.094.054.917.360 18:33 +0,15
Nasdaq 100 Indizes NQ 5.699,40 5.714,94 5.716,55 5.692,34 5.697,47 18:12 -0,03
Nasdaq Composite Indizes NQ 6.133,62 6.149,55 6.150,91 6.121,79 6.133,93 18:12 +0,01
S&P 500 Indizes SP 2.394,02 2.397,04 2.400,85 2.393,88 2.398,51 18:12 +0,19
Steel Dynamics Inc. Frankfurt 30,27 29,91 29,91 29,91 29,91 08:53 -1,19

Ihre Meinung ist uns wichtig!