Folgen Sie uns!
01:07 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 06:07 London (08:00 - 16:30) 07:07 Frankfurt (09:00 - 20:00) 14:07 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Schlussnotiz Deutschland: Schwacher Euro stützt

Zeit: 17.05.18 18:30

HANNOVER (AID/GOYAX) - Der Dax verzeichnete am Donnerstag Gewinne und knackte dabei die 13000er-Marke. Größte Stütze war der schwache Euro. Die mögliche neue italienische Regierung, die sich aus der 5-Sterne-Bewegung und der rechtsgerichteten Lega zusammensetzen würde, belastete die Gemeinschaftswährung. Die mögliche Koalition dürfte dauerhaft ein Belastungsfaktor für den Euro werden. Die Entwicklung am US-Anleihemarkt dürften die Anleger mit Besorgnis beobachten. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen liegt bei deutlich über 3 Prozent, was Aktien weniger interessant macht. Der deutsche Leitindex legte um 0,91 Prozent auf 13114,61 Punkte zu. Merck verteuerte sich im Dax um 6,4 Prozent. Grund für das Kursplus waren positive Testergebnisse für 2 Krebsmittel.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite um 0,01 auf 0,43 Prozent, der Deutsche Rentenindex (REX) fiel leicht auf 139,55 Punkte. Der Bund Future lag bei 157,86 Punkten.



Ihre Meinung ist uns wichtig!