Folgen Sie uns!
16:29 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 21:29 London (08:00 - 16:30) 22:29 Frankfurt (09:00 - 20:00) 06:29 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Nikkei 225 - Realtime-Indikation

(berechnet durch GOYAX)


Kurs
21.822,51
GOYAX-Ind., 16.02.18
 
+0,95 %
+205,22
ISIN: XC0009692440
WKN: 969244
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
A-Indizes 21.720,25 16.02.18 +1,19 %
21.464,98
EOD-Indizes 21.720,25 16.02.18 +1,19 %
21.464,98
GOYAX-Ind. 21.822,51 16.02.18 +0,95 %
21.617,29

Kurzmeldungen zu Nikkei 225

  1. 16.02.18 Deutlich im Plus schloss der Nikkei 225 am Freitag. Haruhiko Kurbad, Chef der Bank of Japan, soll weitere fünf Jahre die Notenbank führen. An den Märkten kam die Personalentscheidung gut an. Der japanische Leitindex legte um 1,19 Prozent zu und schloss bei 21720,25 Punkten.
  2. 15.02.18 Am Donnerstag verbuchte der japanische Leitindex einen Aufschlag von 1,47 Prozent auf einen Stand von 21.464,98 Punkten. Die Anleger in Tokio orientierten sich an den Vorgaben der europäischen Börsen und der Wall Street. Die gestern veröffentlichen US-Verbraucherpreise, die stärker als erwartet angestiegen sind, die Anleger in den USA und Europa aber nur temporär verschrecken konnten, blieben außen vor.
  3. 14.02.18 An der Börse Tokio mussten die Anleger zur Wochenmitte Verluste hinnehmen. Der Nikkei 225 verbilligte sich um 0,43 Prozent auf 21.154,17 Punkte. Die positive Vorgaben der Wall Street ließen den japanischen Leitindex mit Aufschlägen starten, doch der gegenüber dem US-Dollar aufgewertete Yen machte das Plus zunichte. Händler verwiesen darüber hinaus auf Daten zum Bruttoinlandsprodukt (BIP). Das BIP legte im vierten Quartal 2017 um 0,5 Prozent zu und damit das achte Quartal in Folge, Ökonomen hatten jedoch einen Anstieg um 0,9 Prozent prognostiziert.
  4. 13.02.18 Der Nikkei 225 konnte am Dienstag nur kurzfristig von der starken US-Vorgaben profitieren, lag zwischenzeitlich deutlich im Plus. Dann drehte der japanische Leitindex jedoch ins Minus und schloss mit einem Abschlag von 0,65 Prozent bei 21244,68 Punkten.
  5. 12.02.18 Der japanische Aktienmarkt blieb am Montag aufgrund eines Feiertages (Gedenktag der Staatsgründung) geschlossen.
  6. 09.02.18 Die asiatischen Börsen präsentierten sich am Freitag in tiefrot. In Tokio brach der japanische Leitindex um 2,32 Prozent auf 21.382,62 Punkte ein. Als Schuldiger für die deutlichen Verluste tat sich erneut die Wall Street hervor. Die Anleger in New York scheinen ihre Angst vor schneller als erwartet steigenden Zinsen noch nicht überwunden zu haben, wie es von Marktbeobachtern hieß. Entsprechend ließen sie den Aktienmarkt dafür bluten und schickten die wichtigsten US-Indizes bereits zum dritten Mal in der laufenden Woche auf Talfahrt.
  7. 08.02.18 Von erneuten Kursverlusten an der Wall Street unbeeindruckt konnte der japanische Aktienmarkt am Donnerstag deutlich zulegen. Der Nikkei 225 Index zog um 1,13 Prozent an und schloss bei 21.890,86 Punkten.
  8. 07.02.18 Nach dem starken Kursrutsch vom Vortag, setzte die Börse Tokio zur Wochenmitte zur Erholung an. Bereits erzielte Gewinne mussten jedoch am Ende des Tages nahezu komplett wieder gegeben werden. Der Nikkei 225 rettete lediglich ein Plus von 0,16 Prozent in den Feierabend. Er schloss bei 21.645,37 Punkten. Am Vortag hatte der japanische Leitindex mehr als viereinhalb Prozent eingebüßt, nachdem es zuvor an der Wall Street zu einem starken Kursrutsch kam. Dieser wurde wiederum u.a. durch hohe Anleiherenditen und der Angst vor schneller als erwartet steigenden Zinsen ins Rollen gebracht.
  9. 06.02.18 Der Nikkei 225 stürzte am Dienstag regelrecht ab, verzeichnete einen Verlust von 4,73 Prozent und schloss bei 21610,24 Punkten. Der Tokioter Aktienmarkt folgte damit der Wall Street, die ebenfalls herbe Verluste verzeichnete. Dies begründeten Analysten unter anderem mit der Sorge vor stark steigenden Zinsen. Aber auch der automatisierte Handel wurde dafür verantwortlich gemacht.
  10. 05.02.18 Schlechte Vorgaben der Börsen aus Übersee, insbesondere von der Wall Street, haben den japanischen Aktienmarkt zu Wochenbeginn belastet. Die Sorge vor vor weiter steigenden Zinsen hatte zuletzt für starke Verluste gesorgt. Am Montag büßte der Nikkei 225 Index 2,55 Prozent auf 22.682,08 Punkte ein.

Über Nikkei 225 | XC0009692440 | 969244

Nikkei 225:
Der Nikkei 225 ist ein japanischer Aktienindex und umfasst 225 Werte. Im Nikkei 225 enthalten sind die 225 größten japanischen Unternehmen. Der Nikkei 225 ist nicht nur der japanische Leitindex, sondern ist auch der wichtigste Aktienindex Asiens. Eingeführt wurde der Nikkei 225 am 07. September 1950 von der Tokioter Börse. Der Nikkei 225 ist ein preisgewichteter Index, das heißt er wird ohne Dividenden und Bezugsrechte berechnet.

Kursdaten

Eröffnungskurs 21.531,11
Hoch21.932,35
Tief21.531,11
Kurs (16.02.18)21.822,51

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung21.377,05
Vortag-Hoch 21.630,78
Vortag-Tief21.377,05
Vortag-Schlusskurs21.617,29

mehr Statistik

52W Hoch24.302,08
52W Tief18.282,07
1 Woche+5,37 %
1 Monat-8,17 %
1 Jahr+13,48 %
3 Jahre+20,39 %
5 Jahre+95,30 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!