Folgen Sie uns!
23:08 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 04:08 London (08:00 - 16:30) 05:08 Frankfurt (09:00 - 20:00) 12:08 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Shanghai Composite


Kurs
3.747,90
EOD-Indizes, 31.03.15
 
-1,02 %
-38,67
ISIN: QT0002571112
   
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
A-Indizes 3.747,90 31.03.15 -1,02 %
3.786,57 2.105,12 Mrd.
EOD-Indizes 3.747,90 31.03.15 -1,02 %
3.786,57 2.105,12 Mrd.

Kurzmeldungen zu Shanghai Composite

  1. 31.03.15 Nach dem kräftigen Plus am Vortag ging es an der Börse in Shanghai am Dienstag abwärts. Der Shanghai Composite Index verlor 1,02 Prozent auf 3.747,90 Punkte. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen. Gerüchte, nach denen demnächst wieder Börsengänge anstehen würden, sorgten für den Abzug von Geldmitteln aus bereits börsennotierten Unternehmen. Druck kam auch von Volkswirten, welche die jüngste Liberalisierung beim Kauf von Wohneigentum kritisierten. Ihrer Ansicht nach könne die Lockerung den negativen Trend am Immobilienmarkt langfristig nicht aufhalten, hieß es weiter.
  2. 30.03.15 Mit kräftigen Kursaufschlägen beendete die Börse in Shanghai das Tagesgeschäft zum Start in die neue Woche. Der Leitindex aus Festlandchina sprang um 2,59 Prozent auf 3.786,57 Punkte. Beflügelt wurde der Handel durch eine Aussage von Zhou Xiaochuan, dem Gouverneur der chinesischen Zentralbank (PBoC). Seiner Meinung nach gebe es auch weiterhin genug Raum, geldpolitische Lockerungen zu vollziehen, wenn es eine zu langsam wachsende Wirtschaft oder die Inflation nötig mache würden. Die Hoffnung, dass die Mindestanzahlung für eine Zweitwohnung künftig auf 50 anstatt aktuell 60 bis 70 Prozent des Kaufpreises gesenkt wird, kam Papieren aus dem Immobiliensektor zugute.
  3. 27.03.15 Die Börse in Shanghai zog zum Wochenende hin noch einmal an. Der Shanghai Composite Index stieg um 0,24 Prozent auf 3.691,10 Punkte. Mit den negativen Vorgaben der Börsen New York und Tokio sowie schwachen Konjunkturdaten in Form der Gewinne der Industrieunternehmen dominierten die Negativimpulse am Markt. Die Anleger ließen sich laut einem Händler davon nicht beirren und zeigten sich zuversichtlich, dass die chinesische Regierung, wenn nötig, die Geldpolitik lockert.
  4. 26.03.15 Deutliche Verluste an der Wallstreet, schwache US-Konjunkturdaten und ein gestiegener Ölpreis ließen die asiatischen Börsen am Donnerstag mehrheitlich im roten Bereich schließen. Anders die Börse in Shanghai, an der der chinesische Leitindex um 0,58 Prozent auf 3.682,10 Punkte anzog. Maßgeblich verantwortlich für das Plus sind einem Händler zufolge Meldungen, nach denen die Regierung mehrere Branchen, u.a. den Schifffahrts- und Eisenbahnsektor, fördern möchte.
  5. 25.03.15 Zur Wochenmitte musste die Börse in Shanghai einen Verlust hinnehmen. Der Shanghai Composite Index fiel um 0,83 Prozent auf 3.660,73 Punkte. Händler begründeten das Minus mit Gewinnmitnahmen, nachdem an zehn Tagen in Folge Kursaufschläge verbucht worden sind. Darüber hinaus wurde auf die negativen Vorgaben der Börse New York verwiesen.
  6. 24.03.15 An der Börse in Shanghai wurden bereits eingefahrene Verluste zum Börsenschluss am Dienstag noch wettgemacht. Der Leitindex aus dem Reich der Mitte legt leicht um 0,10 Prozent auf 3.691,41 Punkte zu. Unter Druck geriet der Markt einem Händler zufolge durch den von HSBC ermittelten Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe. Dieser fiel von 50,7 Punkten im Februar auf 49,2 Punkten im März und somit unter die Expansionsschwelle von 50 Punkten zurück. Die schwachen Daten beflügelten die Anleger entgegen der Erwartung, da sie mit der Hilfe der Regierung rechnen, falls nötig.
  7. 23.03.15 Am Montag setzte die Börse in Shanghai ihren Aufwärtstrend fort. Mit einem Plus von 1,95 Prozent auf 3.687,73 Punkte legte der Shanghai Composite Index deutlich zu. Der Handel stützte sich dabei auf die Aussagen der US-Notenbank Fed aus der letzten Woche, laut der eine Zinserhöhung in den USA aktuell nicht in Sicht sei. Für Unterstützung sorgten auch die Gewinne bei Papieren aus dem Immobilien- und Infrastruktursektor.
  8. 20.03.15 Auch am letzten Handelstag der Woche waren die Händler an der Börse in Shanghai, die den achten Tag in Folge grüne Zahlen schreiben konnte, freundlich gestimmt. Der Shanghai Composite Index strich 0,98 Prozent auf 3.617,32 Punkte ein. Auf Wochenbasis legte der Index mehr als sieben Prozent zu. Einem Händler zufolge profitierte er dabei hauptsächlich von der zu Ende des Nationalen Volkskongresses getroffenen Aussage von Ministerpräsident Li Keqiang, das angestrebte Wachstumsziel für 2015 notfalls mit Konjunkturmaßnahmen stützen zu wollen.
  9. 20.03.15 Die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (OECD) hat ihre Wachstumsprognose für China gesenkt. In ihrem aktuellen Jahresbericht wurde die Prognose von 7,1 Prozent für das laufende Jahr auf 6,9 Prozent im kommenden Jahr gesenkt. Ein möglicherweise stärker als erwarteter Abschwung der Weltwirtschaft sowie schwach ausgeprägte Marktmechanismen und eine mangelnde Rechtsstaatlichkeit im Reich der Mitte führen die Experten der Organisation als potentielle Ursachen auf.
  10. 19.03.15 Leichte Aufschläge konnten am Donnerstag an der Börse in Shanghai eingefahren werden. Der Shanghai Composite Index verteuerte sich um 0,14 Prozent auf 3.582,27 Punkte. Die jüngsten Aussagen der US-Notenbank Fed, es auch weiterhin mit einer Erhöhung der Leitzinsen nicht eilig zu haben, stimmte die Anleger freundlich. Bei den Einzelwerten zogen die Aktien der China Railway Group und der China Railway Construction um je 10 Prozent an. Hier wirkte eine zwei Tage alte Meldung nach, laut der beide Eisenbahnbetreiber vor einer Fusion stehen würden.

Über Shanghai Composite | QT0002571112

Shanghai Composite:
Der SSE Composite Index (Shanghai Exchange Composite Index) ist der wichtigste Aktienindex auf dem Festland der Volksrepublik China. Der Kursindex umfasst alle an der Shanghai Stock Exchange (SSE) gelisteten Unternehmen.

Der Shanghai Composite Index wurde am 15. Juli 1991 zum ersten Mal veröffentlicht. Der Aktienstand wird ausschließlich aufgrund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen, so dass Kapitalmaßnahmen den Index nicht beeinflussen. Die Handelszeit des Index ist von 9.30 h bis 11 h Ortszeit (2.30 h bis 4 h MEZ) und von 13 h bis 15 h Ortszeit (6 h bis 8 h MEZ).

Im Shanghai Composite Index sind A- und B-Aktien gelistet. Eine A-Aktie bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in Renminbi, der Währung der Volksrepublik China, gehandelt wird. Diese Aktien konnten ursprünglich nur von chinesischen Staatsbürgern erworben werden. Seit 2002 sind diese jedoch auch für sog. QFII (Qualified Foreign Institutional Investors) erhältlich. Eine B-Aktie hingegen bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in ausländischer Währung gehandelt wird. Dabei ist der Nennwert von B-Aktien in Renminbi festgesetzt. In Shanghai werden B-Aktien in USD gehandelt. Sie sind im Gegensatz zu A-Aktien nur für ausländische Investoren verfügbar und seit 2001 für chinesische Staatsbürger, die für Ausländer Konten eröffnen. Von einer Gesellschaft können sowohl A- als auch B-Aktien ausgegeben werden. Der Wert der beiden Aktien kann jedoch teilweise stark voneinander abweichen, da keine Arbitragegeschäfte zwischen den Aktienarten erlaubt sind.

Kursdaten

Eröffnungskurs 3.822,99
Hoch3.835,57
Tief3.737,04
Kurs (31.03.15)3.747,90
Volumen2.105.120.472.000
Stück561.680.000

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung3.710,61
Vortag-Hoch 3.795,93
Vortag-Tief3.710,61
Vortag-Schlusskurs3.786,57

mehr Statistik

52W Hoch3.795,93
52W Tief1.991,06
1 Woche+1,53 %
1 Monat+14,86 %
1 Jahr+84,33 %
3 Jahre+65,63 %
5 Jahre+20,55 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!