Folgen Sie uns!
19:32 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 00:32 London (08:00 - 16:30) 01:32 Frankfurt (09:00 - 20:00) 08:32 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Shanghai Composite


Kurs
4.229,27
EOD-Indizes, 06.05.15
 
-1,62 %
-69,44
ISIN: QT0002571112
   
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
A-Indizes 4.229,27 06.05.15 -1,62 %
4.298,71 2.037,37 Mrd.
EOD-Indizes 4.229,27 06.05.15 -1,62 %
4.298,71 2.037,37 Mrd.

Kurzmeldungen zu Shanghai Composite

  1. 06.05.15 Nach dem Kurseinbruch vom Vortag ging es an der Börse in Shanghai am Mittwoch weiter nach unten. Der Shanghai Composite Index fiel um 1,62 Prozent auf 4.229,27 Punkte zurück. Am Vortag wurde bekannt, dass die USA ein deutlich höheres Außenhandelsdefizit aufweist, als zuvor prognostiziert. Dies drückte die Wallstreet und die europäischen Börsenplätze nach unten. Die Griechenlandkrise nannten Marktteilnehmer als weiteren Belastungsfaktor. Darüber hinaus ging einmal mehr die Angst vor dem Abzug von Geldmitteln aus etablierten Unternehmen um, wenn zu viele neue Unternehmen an den Markt drängen sollten.
  2. 05.05.15 Deutlich im roten Bereich schloss die Börse in Shanghai am Dienstag. Der Leitindex aus Festlandchina brach um 4,06 Prozent auf 4.298,71 Punkte ein. Der Aktienmarkt hatte Marktbeobachtern zufolge unter Gewinnmitnahmen zu leiden, nachdem er in den letzten Wochen kräftig zulegen konnte. Ein weiterer Belastungsfaktor war einmal mehr die Angst vor zu vielen neuen Börsengängen und einem evtl. daraus resultierenden Abzug von Geldmitteln aus anderen, großen Unternehmen.
  3. 04.05.15 Korrektur: An der Börse in Shanghai legte der chinesische Leitindex am Montag trotz negativer Konjunkturdaten um 0,87 Prozent auf 4.480,46 Punkte zu. Der von HSBC ermittelte Einkaufsmanagerindex gab endgültigen Daten zufolge von 49,6 Punkten im März auf 48,9 Punkte im April nach. Dies markiert den niedrigsten Stand seit einem Jahr. Anleger sahen in den Daten die Notwendigkeit eines konjunkturpolitischen Eingriffs durch die Regierung in Peking, um die heimische Wirtschaft anzukurbeln. Bei den Tagessiegern reihten sich u.a. Papiere aus dem Immobiliensektor ein.
  4. 04.05.15 An der Börse in Shanghai legte der chinesische Leitindex am Montag trotz negativer Konjunkturdaten um 0,87 Prozent auf 4.480,46 Punkte zu. Der von HSBC ermittelte Einkaufsmanagerindex gab endgültigen Daten zufolge von 49,6 Punkten im März auf 48,9 Punkten im April nach. Dies markiert den niedrigsten Stand seit einem Jahr. Anleger sahen in den Daten die Notwendigkeit eines konjunkturpolitischen Eingriffs durch die Regierung in Peking, um die heimische Wirtschaft anzukurbeln. Bei den Tagessiegern reihten sich u.a. Papiere aus dem Immobiliensektor ein.
  5. 30.04.15 Die schwachen Wachstumsdaten im ersten Quartal in den USA sorgten am Donnerstag für rote Vorzeichen an den asiatischen Börsenplätzen. Im Reich der Mitte gab der in Shanghai notierende chinesische Leitindex um 0,78 Prozent auf 4.441,65 Punkte nach. Händler zeigten sich darüber hinaus besorgt, dass die Daten aus den USA der erste Hinweis für eine auf globaler Ebene schwächere Konjunkturentwicklung stehen könnten.
  6. 29.04.15 Die Börse in Shanghai bewegte sich am Mittwoch seitwärts. Der Leitindex aus dem Reich der Mitte schloss mit 4.476,62 Punkten nahezu unverändert. Aus Japan kamen aufgrund eines Feiertags keine Vorgaben. Die Daten aus New York waren uneinheitlich. Schwache US-Konjunkturdaten im Form eines gefallenen Verbrauchervertrauens im April wirkten auf die Hoffnung nach neuen geldpolitischen Maßnahmen zur Ankurbelung der heimischen Wirtschaft neutralisierend.
  7. 27.04.15 Am Montag sorgten Fusionsfantasien und Spekulationen über neue Konjunkturmaßnahmen an der Börse in Schanghai für ein Kursfeuerwerk. Der chinesische Leitindex zog um 3,04 Prozent auf 4.527,40 Punkte an. Einem Zeitungsbericht zufolge, plane die Zentralregierung in Peking durch Zusammenschlüsse von staatlichen kontrollierten Unternehmen gleichnamige deutlich zu reduzieren. Spekulationen, nach denen die chinesische Zentralbank nach neuen Wegen zur Stärkung der Wirtschaft suche, stützten den Handel zusätzlich. Bei den Tagessiegern reihten sich Papiere aus dem Ölsektor ein. Sowohl PetroChina als auch Sinopec gingen mit dem maximalen Plus von 10 Prozent in den Feierabend.
  8. 24.04.15 Nach drei Tagen im Plus musste die Börse in Shanghai zum Wochenende hin einen Dämpfer hinnehmen. Der Leitindex aus dem Reich der Mitte verlor 0,47 Prozent und schloss bei einem Schlussstand von 4.393,69 Punkten. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen aber auch von der Sorge, die geplante Ausweitung von Börsengängen in Festlandchina könnte zum Abzug von Geldmitteln aus den altbewährten Titel mit sich bringen.
  9. 23.04.15 Korrektur: An der Börse in Shanghai wurden am Donnerstag Aufschläge eingefahren. Diese fielen jedoch deutlich geringer als an den beiden Tagen zuvor aus. Hintergrund ist der von HSBC ermittelte Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe. Dieser gab im April mit 49,2 Punkten in seiner ersten Erhebung den zweiten Monat in Folge nach. Anleger sahen darin ihre Hoffnung auf weitere konjunkturpolitische Maßnahmen durch die Regierung in Peking bestärkt. Der Shanghai Composite Index verteuerte sich um 0,36 Prozent auf 4.414,51 Punkte.
  10. 23.04.15 An der Börse in Shanghai wurden am Donnerstag Aufschläge eingefahren. Diese fielen jedoch deutlich geringer als an den beiden Tagen zuvor aus. Hintergrund ist der von HSBC ermittelte Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe. Dieser gab im April mit 46,2 Punkten in seiner ersten Erhebung den zweiten Monat in Folge nach. Anleger sahen darin ihre Hoffnung auf weitere konjunkturpolitische Maßnahmen durch die Regierung in Peking bestärkt. Der Shanghai Composite Index verteuerte sich um 0,36 Prozent auf 4.414,51 Punkte.

Über Shanghai Composite | QT0002571112

Shanghai Composite:
Der SSE Composite Index (Shanghai Exchange Composite Index) ist der wichtigste Aktienindex auf dem Festland der Volksrepublik China. Der Kursindex umfasst alle an der Shanghai Stock Exchange (SSE) gelisteten Unternehmen.

Der Shanghai Composite Index wurde am 15. Juli 1991 zum ersten Mal veröffentlicht. Der Aktienstand wird ausschließlich aufgrund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen, so dass Kapitalmaßnahmen den Index nicht beeinflussen. Die Handelszeit des Index ist von 9.30 h bis 11 h Ortszeit (2.30 h bis 4 h MEZ) und von 13 h bis 15 h Ortszeit (6 h bis 8 h MEZ).

Im Shanghai Composite Index sind A- und B-Aktien gelistet. Eine A-Aktie bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in Renminbi, der Währung der Volksrepublik China, gehandelt wird. Diese Aktien konnten ursprünglich nur von chinesischen Staatsbürgern erworben werden. Seit 2002 sind diese jedoch auch für sog. QFII (Qualified Foreign Institutional Investors) erhältlich. Eine B-Aktie hingegen bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in ausländischer Währung gehandelt wird. Dabei ist der Nennwert von B-Aktien in Renminbi festgesetzt. In Shanghai werden B-Aktien in USD gehandelt. Sie sind im Gegensatz zu A-Aktien nur für ausländische Investoren verfügbar und seit 2001 für chinesische Staatsbürger, die für Ausländer Konten eröffnen. Von einer Gesellschaft können sowohl A- als auch B-Aktien ausgegeben werden. Der Wert der beiden Aktien kann jedoch teilweise stark voneinander abweichen, da keine Arbitragegeschäfte zwischen den Aktienarten erlaubt sind.

Kursdaten

Eröffnungskurs 4.311,64
Hoch4.376,35
Tief4.187,37
Kurs (06.05.15)4.229,27
Volumen2.037.366.237.100
Stück481.730.000

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung4.479,85
Vortag-Hoch 4.488,87
Vortag-Tief4.282,24
Vortag-Schlusskurs4.298,71

mehr Statistik

52W Hoch4.572,39
52W Tief1.991,06
1 Woche-5,53 %
1 Monat+9,46 %
1 Jahr+108,54 %
3 Jahre+72,48 %
5 Jahre+54,37 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!