Folgen Sie uns!
21:12 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 02:12 London (08:00 - 16:30) 03:12 Frankfurt (09:00 - 20:00) 10:12 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Shanghai Composite


Kurs
2.780,96
EOD-Indizes, 14.08.18
 
-0,18 %
-4,91
ISIN: QT0002571112
   
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
EOD-Indizes 2.780,96 14.08.18 -0,18 %
2.785,87
Indizes INTL 2.780,96 14.08.18 -0,18 %
2.785,87

Kurzmeldungen zu Shanghai Composite

  1. 14.08.18 Im Dienstagshandel schloss der chinesische Leitindex an der Börse Shanghai mit einem leichten Minus von 0,16 Prozent bei 2.780,96 Punkten. Händlern zufolge hätten die Abschläge auch deutlicher ausfallen können. Die Türkeikrise und die schwache türkische Lira belasteten erneut. Daneben trübten heimische Konjunkturdaten die Stimmung der Anleger. So blieben in der chinesischen Volksrepublik u.a. die Einzelhandelsumsätze und die Industrieproduktion im Juli hinter den Erwartungen von Ökonomen zurück.
  2. 13.08.18 Die Türkeikrise und der aktuelle Verfall der türkischen Lira machten im Montagshandel auch vor den asiatischen Börsen nicht halt. In Shanghai ging es für den chinesischen Leitindex um 0,34 Prozent auf 2.785,87 Punkte nach unten. Neben dem Streit zwischen den USA und der Türkei sowie dem seit heute geltenden erhöhten US-Strafzoll in Höhe von 50 Prozent auf Stahlimporte aus der Türkei in die Vereinigten Staaten, trübte der anhaltende Handelsstreit zwischen den USA und der Volksrepublik China die Stimmung unter den Investoren.
  3. 30.07.18 Zum Start in die neue Handelswoche agierten die Anleger an den chinesischen Aktienmärkten mit Zurückhaltung. An der Börse Shanghai fiel der Shanghai Composite Index um 0,16 Prozent auf 2.869,05 Punkte zurück. Die Wall Street lieferte negative Vorgaben. Dort gab insbesondere die Nasdaq letzten Freitag aufgrund schwacher Quartalszahlen, u.a. von Intel und Twitter, deutlich nach. Daneben stehen in dieser Woche die Zinsentscheidungen der Bank of Japan (BoJ), der US-Notenbank Fed und der Bank of England (BoE) an.
  4. 26.07.18 Die anfänglichen Begeisterung für die am Vorabend im Handelsstreit zwischen der USA und der EU erzielte Vereinbarungen beider Parteien musste am Donnerstag an der Börse Shanghai relativ schnell der Ernüchterung weichen. All die erzielten Vereinbarungen seien noch lange nicht in trockenen Tüchern, hieß es von Händlern. Entsprechend positionierten sich die Anleger und hielten sich mit Neueinkäufen zurück. Am Ende des Tages schloss der Shanghai Composite Index 0,74 Prozent tiefer bei 2.882,22 Punkten.
  5. 25.07.18 Mit leichten Abschlägen verabschiedete sich der Shanghai Composite Index in den Feierabend. Er schloss 0,07 Prozent tiefer bei 2.903,65 Punkten. Gestern noch durch die Hoffnung auf neue Maßnahmen der Regierung zur Stützung der heimischen Konjunktur beflügelt, stach das für heute anberaumte Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker in Washington andere Themen aus. Der Ausgang des Treffens dürfte so manch ein Investor als wegweisend für die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und der Volksrepublik China ansehen.
  6. 24.07.18 Freundlich gestimmte Anleger sorgten an der Börse Shanghai am Dienstag für ein deutliches Plus. Der chinesische Leitindex verteuerte sich um 1,61 Prozent auf 2.905,56 Punkte. Gestützt wurde der Handel durch Gerüchte über eine mögliche Lockerung der Geldpolitik seitens der chinesischen Notenbank. Dies dürfte ein Schritt sein, um einer möglichen Negativentwicklung in der Konjunktur entgegenzuwirken, die der Handelsstreit mit den USA evtl. mit sich bringen könnte, gab ein Marktbeobachter zu Protokoll.
  7. 23.07.18 Wider Erwarten zeigten sich die chinesischen Börsenplätze von der jüngsten Drohung des US-Präsidenten Donald Trump im Montagshandel unbeeindruckt. Dieser hatte am Freitag angedroht, chinesische Warenimporte in die USA im Gegenwert von 500 Mrd. US-Dollar mit Strafzöllen zu versehen. Der Gegenwert entspricht dem chinesischen Warenimport in die USA im Jahr 2017. An der Börse Shanghai kletterte der Shanghai Composite Index um 1,07 Prozent auf 2.859,54 Punkte.
  8. 19.07.18 An der Börse Shanghai haben die Investoren am Donnertag ein Minus hinnehmen müssen. Der Shanghai Composite Index schloss 0,53 Prozent leichter bei 2.772,55 Punkten. Die Besorgnis der Anleger, der Handelsstreit zwischen USA und der Volksrepublik China könnte jederzeit komplett eskalieren, war Händlern zufolge ausschlaggebend für die Verluste.
  9. 28.06.18 Für die Börse Shanghai ging es am Donnerstag den vierten Tag in Folge abwärts. Am Ende des Tages musste der chinesische Leitindex 0,93 Prozent auf 2.786,90 Punkte abgeben. Der Handelsstreit zwischen den USA und China war erneut das maßgebende Thema. Hatte Donald Trump zudem in der Frage der Investition ausländischer Unternehmen in amerikanische Technologiewerte gestern mitgeteilt, die Verschärfung der Regeln würde sich nicht speziell gegen chinesische Geldgeber richten, wurde dies jedoch noch gestern Abend durch seinen Wirtschaftsberater Larry Kudlow relativiert. Laut Kudlow sollen die Maßnahmen speziell die Volksrepublik im Visier haben.
  10. 27.06.18 Die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und der Volksrepublik China bleiben das Maß aller Dinge an der Börse in Shanghai, an der der Shanghai Composite Index am Mittwoch 1,10 Prozent auf 2.813,18 Punkte einbüßte. Der Streit wurde über Nacht erneut verschärft, nachdem sich das Repräsentantenhaus der USA für schärfere Regeln für ausländische Investoren entschieden hat. Insbesondere bei chinesischen Investoren sieht das neue Gesetz vor, diese eingehend zu prüfen, sofern sie in amerikanische Technologieunternehmen investieren möchten.

Über Shanghai Composite | QT0002571112

Shanghai Composite:
Der SSE Composite Index (Shanghai Exchange Composite Index) ist der wichtigste Aktienindex auf dem Festland der Volksrepublik China. Der Kursindex umfasst alle an der Shanghai Stock Exchange (SSE) gelisteten Unternehmen.

Der Shanghai Composite Index wurde am 15. Juli 1991 zum ersten Mal veröffentlicht. Der Aktienstand wird ausschließlich aufgrund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen, so dass Kapitalmaßnahmen den Index nicht beeinflussen. Die Handelszeit des Index ist von 9.30 h bis 11 h Ortszeit (2.30 h bis 4 h MEZ) und von 13 h bis 15 h Ortszeit (6 h bis 8 h MEZ).

Im Shanghai Composite Index sind A- und B-Aktien gelistet. Eine A-Aktie bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in Renminbi, der Währung der Volksrepublik China, gehandelt wird. Diese Aktien konnten ursprünglich nur von chinesischen Staatsbürgern erworben werden. Seit 2002 sind diese jedoch auch für sog. QFII (Qualified Foreign Institutional Investors) erhältlich. Eine B-Aktie hingegen bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in ausländischer Währung gehandelt wird. Dabei ist der Nennwert von B-Aktien in Renminbi festgesetzt. In Shanghai werden B-Aktien in USD gehandelt. Sie sind im Gegensatz zu A-Aktien nur für ausländische Investoren verfügbar und seit 2001 für chinesische Staatsbürger, die für Ausländer Konten eröffnen. Von einer Gesellschaft können sowohl A- als auch B-Aktien ausgegeben werden. Der Wert der beiden Aktien kann jedoch teilweise stark voneinander abweichen, da keine Arbitragegeschäfte zwischen den Aktienarten erlaubt sind.

Kursdaten

Eröffnungskurs 2.780,74
Hoch2.789,44
Tief2.766,57
Kurs (14.08.18)2.780,96

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung2.769,02
Vortag-Hoch 2.789,80
Vortag-Tief2.742,56
Vortag-Schlusskurs2.785,87

mehr Statistik

52W Hoch3.587,03
52W Tief2.691,02
1 Woche+0,06 %
1 Monat-1,77 %
1 Jahr-14,10 %
3 Jahre-29,87 %
5 Jahre+32,42 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!