Folgen Sie uns!
11:23 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 16:23 London (08:00 - 16:30) 17:23 Frankfurt (09:00 - 20:00) 00:23 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Shanghai Composite


Kurs
3.341,55
EOD-Indizes, 09:00
 
-0,33 %
-10,98
ISIN: QT0002571112
   
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
A-Indizes 3.341,55 09:00 -0,33 %
3.352,53 53.465
EOD-Indizes 3.341,55 09:00 -0,33 %
3.352,53 53.465

Kurzmeldungen zu Shanghai Composite

  1. 08.09.17 Am Freitag verbuchte die Börse Shanghai ein Minus. Die Verluste hielten sich jedoch in Grenzen. Der chinesische Leitindex schloss mit Minus 0,01 Prozent auf 3.365,24 Punkte minimal leichter. Getrübt wurde der Handel durch die Sorge vor neuen Raketentests zum Nordkoreanischen Unabhängigkeitstag am Samstag und die aktuelle US-Dollar-Schwäche in Europa und Asien. Hinzu kamen teils schwächer als erwartete Handelsbilanzzahlen für den August. Während der Export mit einem Plus von 5,5 Prozent unter der Prognose blieb, kletterte der Import mit 13,3 Prozent stärker als vorhergesagt.
  2. 07.09.17 Die Börse Shanghai verbuchte am Donnerstag Verluste. Der chinesische Leitindex fiel um 0,59 Prozent auf 3.365,50 Punkte. Zwar nahmen die Investoren die jüngste Einigung zwischen US-Präsident Donald Trump und dem Kongress im US-Haushaltsstreit positiv auf, doch richtete sich der Fokus deutlich auf die heute anstehende Leitzinsentscheidung der EZB und die Presse-Konferenz des EZB-Chefs Mario Draghi. Die Anleger würden abwarten, was allen voran Draghi im Hinblick auf das im kommenden Jahr ablaufende Anleihekaufprogramm evtl. zu verkünden hat, hieß es weiter.
  3. 06.09.17 Im Mittwochshandel war an der Börse in Shanghai nicht viel zu holen. Der chinesische Leitindex kämpfte sich nach einen schwachen Start zwar nach oben, notiere am Ende mit Plus 0,03 Prozent und 3.385,39 Punkten nur minimal besser. Wie andernorts, belasteten auch im Reich der Mitte die Spannungen im Nordkorea-Konflikt den Aktienmarkt. Diese erreichten mit der Aussage des nordkoreanischen UNO-Botschafters Han Tae Song, wonach die USA weitere "Geschenkpakete" in Form von Atomtests erwarten dürften, eine neue Schärfe.
  4. 05.09.17 An der Börse in Shanghai war am Dienstag nur wenig zu holen. Die sich jüngst verschärfenden Spannungen im Nordkorea-Konflikt trübten die Stimmung unter der Anlegern. Viele entschieden sich einem Marktteilnehmer zufolge, von Wertpapierkäufen abzusehen und dafür sichere Häfen wie Gold anzusteuern. Zu Ende des Tages wagten sich einige Mutige trotzdem hervor, hieß es weiter. Sie hoben den chinesischen Leitindex um 0,14 Prozent auf 3.384,32 Punkte an.
  5. 30.08.17 Während sich die meisten asiatischen Börsenplätze von den Verlusten vom Vortag, die hauptsächlich durch den jüngsten Raketentest Nordkoreas hervorgerufen worden, erholen konnten, gab die Börse Shanghai am Mittwoch nach. Der chinesische Leitindex pendelte um seinen Vortagskurs herum und schloss mit einem Verlust von 0,05 Prozent auf 3.363,63 Punkte minimal leichter. Auch die guten Vorgaben der Wallstreet, wo der Raketentest keinen Eindruck hinterließ, konnte die Anleger nicht positiv stimmen.
  6. 29.08.17 An der Börse Shanghai zog der chinesische Leitindex am Dienstag mit 0,08 Prozent auf 3.365,23 Punkte nur minimal an. Erfreuten sich die Anleger gestern noch an den guten Zwischenbilanzen staatlich kontrollierter Unternehmen, konnten sie am Dienstag kaum mehr davon zehren. Ursache war der sich wieder verschärfende Nordkorea-Konflikt. Von dem kommunistischen Land wurde heute Morgen eine Rakete über Japan hinweg gefeuert. Japan, Südkorea und die USA verurteilten die Aktion auf das schärfste. Ebenso zeigte sich, neben der Volksrepublik China, auch Russland besorgt. Russland sah aber auch die USA und Südkorea, bedingt durch die letzte gemeinsame Militärübung, in der Verantwortung.
  7. 28.08.17 An der Börse Shanghai blieben Negativfaktoren wie die enttäuschende Notenbanksitzung in Jackson Hole oder auch die aktuelle Umweltkatastrophe im US-Bundesstaat Texas am Monatg außen vor. Die Anleger freuten sich über gute bis sehr gute Zwischenbilanzen staatlich kontrollierter Unternehmen, u.a. vom Ölkonzern Sinopec. Der chinesische Leitindex kletterte um 0,93 Prozent auf 3.362,65 Punkte und damit auf höchsten Stand seit Anfang 2016.
  8. 23.08.17 Während die Schwesterbörse in Hong Kong aufgrund de Taifuns Hato geschlossen blieb, wurde der Handel in Shanghai am Mittwoch fortgesetzt. Der chinesische Leitindex gab mit 0,08 Prozent auf 3.287,70 Punkte leicht nach. Marktteilnehmer sprachen von Zurückhaltung unter den Anlegern, die ihren Blick bereits auf das morgen startende Treffen der US-Notenbanker in Jackson Hole, USA, gerichtet hätten.
  9. 22.08.17 An der Börse Shanghai fielen die Aufschläge am Dienstag gering aus. Der chinesische Leitindex zog um leichte 0,10 Prozent auf 3.290,22 Punkte an. Marktteilnehmer zufolge herrschte weitestgehend Zurückhaltung unter den Anleger vor dem am Donnerstag beginnenden Treffen der US-Notenbanker in Jackson Hole.
  10. 21.08.17 Die Börse Shanghai gehörte zum Start in die neue Handelswoche zu den Gewinnern an den asiatischen Börsenplätzen. Der chinesische Leitindex verbesserte sich um 0,56 Prozent auf 3.286,91 Punkte. Mit negativen Vorgaben von der Wallstreet, dem politischen ?Durcheinander? in den USA und der jüngsten Militärübung der USA und Südkoreas, die den Nordkorea-Konflikt weiter anheizen könnte, waren einige Negativimpulse vorhanden. Diese reichten aber nicht aus, um die gute Laune der Marktteilnehmer zu trüben. Diese freuten sich über die Entscheidung der Zentralregierung in Peking, privaten Anlegern der Erwerb von Anteilen an Staatsunternehmen zu erlauben.

Über Shanghai Composite | QT0002571112

Shanghai Composite:
Der SSE Composite Index (Shanghai Exchange Composite Index) ist der wichtigste Aktienindex auf dem Festland der Volksrepublik China. Der Kursindex umfasst alle an der Shanghai Stock Exchange (SSE) gelisteten Unternehmen.

Der Shanghai Composite Index wurde am 15. Juli 1991 zum ersten Mal veröffentlicht. Der Aktienstand wird ausschließlich aufgrund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen, so dass Kapitalmaßnahmen den Index nicht beeinflussen. Die Handelszeit des Index ist von 9.30 h bis 11 h Ortszeit (2.30 h bis 4 h MEZ) und von 13 h bis 15 h Ortszeit (6 h bis 8 h MEZ).

Im Shanghai Composite Index sind A- und B-Aktien gelistet. Eine A-Aktie bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in Renminbi, der Währung der Volksrepublik China, gehandelt wird. Diese Aktien konnten ursprünglich nur von chinesischen Staatsbürgern erworben werden. Seit 2002 sind diese jedoch auch für sog. QFII (Qualified Foreign Institutional Investors) erhältlich. Eine B-Aktie hingegen bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in ausländischer Währung gehandelt wird. Dabei ist der Nennwert von B-Aktien in Renminbi festgesetzt. In Shanghai werden B-Aktien in USD gehandelt. Sie sind im Gegensatz zu A-Aktien nur für ausländische Investoren verfügbar und seit 2001 für chinesische Staatsbürger, die für Ausländer Konten eröffnen. Von einer Gesellschaft können sowohl A- als auch B-Aktien ausgegeben werden. Der Wert der beiden Aktien kann jedoch teilweise stark voneinander abweichen, da keine Arbitragegeschäfte zwischen den Aktienarten erlaubt sind.

Kursdaten

Eröffnungskurs 3.344,59
Hoch3.350,96
Tief3.334,94
Kurs (09:00)3.341,55
Volumen53.465
Stück16

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung3.347,16
Vortag-Hoch 3.356,45
Vortag-Tief3.334,98
Vortag-Schlusskurs3.352,53

mehr Statistik

52W Hoch3.391,64
52W Tief2.969,13
1 Woche-0,63 %
1 Monat+0,30 %
1 Jahr+10,14 %
3 Jahre+42,49 %
5 Jahre+64,67 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!