Folgen Sie uns!
01:52 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 06:52 London (08:00 - 16:30) 07:52 Frankfurt (09:00 - 20:00) 14:52 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Shanghai Composite


Kurs
2.822,45
EOD-Indizes, 30.05.16
 
+0,05 %
+1,40
ISIN: QT0002571112
   
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
A-Indizes 2.822,45 30.05.16 +0,05 %
2.821,05 300,08 Mrd.
EOD-Indizes 2.822,45 30.05.16 +0,05 %
2.821,05 300,08 Mrd.

Kurzmeldungen zu Shanghai Composite

  1. 22.01.16 Die Aussicht auf eine Lockerung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und sich erholende Ölpreise sorgten am Freitag für Kauflaune unter den Anlegern an der Börse in Shanghai. Mario Draghi, Präsident der EZB, sprach am Vortag von einer möglichen, weiteren Lockerung der Geldpolitik der Institution. Hierzu wollen sich die Verantwortlichen in der EZB im März zur Beratung zusammenfinden. Beim Ölpreis schafften sowohl das WTI- als auch das Brent-Öl den Sprung über die Marke von 30 US-Dollar. Der Shanghai Composite Index stieg um 1,25 Prozent auf 2.916,25 Punkte.
  2. 21.01.16 An den ostasiatischen Börsenplätzen hielt die Unruhe auch am Donnerstag weiter an. Der Shanghai Composite Index schloss tiefrot mit einem Verlust von 3,23 Prozent bei 2.880,48 Punkten. Die Sorge um die konjunkturelle Entwicklung im Reich der Mitte lässt sich einem Marktbeobachter derzeit nicht abschütteln. Die Maßnahmen der Regierung wirkten aktuell wie Strohfeuer. Das Vertrauen der Anleger in den Markt müsse jedoch wieder dauerhaft hergestellt werden. Dabei müsse auch gegen so schwerwiegende Faktoren wie den stark gefallenen Ölpreis angekämpft werden, hieß es weiter.
  3. 20.01.16 Einmal mehr war der weiter fallende Ölpreis der ausschlaggebende Faktor für den Handel an den ostasiatischen Börsenplätzen. In Shanghai sorgte dieser am Mittwoch für Unmut unter den Anlegern, wodurch sich der chinesische Leitindex um 1,03 Prozent auf einen Schlusskurs von 2.976,69 Punkten verbilligte. Auch von der gestrigen Hoffnung auf neue Stützungsmaßnahmen der Regierung in Peking, nachdem das Bruttoinlandsprodukt für das Jahr 2015 im Rahmen der Erwartungen ausfiel, war zur Wochenmitte nicht mehr viel zu sehen.
  4. 19.01.16 Merklich erholt schloss die Börse in Shanghai am Dienstag. Der Leitindex aus dem Reich der Mitte stieg um 3,22 Prozent auf 3.007,74 Punkte. Vorgaben aus den USA blieben aufgrund eines Feiertags ("Martin Luther King-Day") aus. Die Anleger stützten sich auf die leichte Stabilisierung beim Ölpreis und auf das heimische Bruttoinlandsprodukt (BIP) für 2015. Mit einem Zuwachs von 6,9 Prozent im Vergleich zu 2014 zog das BIP so langsam wie seit 25 Jahren nicht mehr an, jedoch fiel es im Rahmen der Erwartungen aus. Dies ließ die Hoffnung der Investoren auf neue Stützungsmaßnahmen der chinesischen Regierung steigen.
  5. 18.01.16 Mit Ausnahme der Börse Shanghai schlossen die ostasiatischen Börsenplätze zum Start in die neue Woche rot eingefärbt. Einmal mehr bereitete der fallende Ölpreis den Anlegern Sorgen. Dazu gesellten sich die schwachen Vorgaben der Börse New York. In Shanghai kletterte der chinesische Leitindex um 0,44 Prozent auf 2.913,84 Punkte. Die Anleger wurden hier durch die chinesische Zentralbank (PBoC) freundlich gestimmt. Die PBoC hatte angeordnet, dass Bankhäuser, die mit Auslandsdevisen handeln, künftig mehr Yuan in Reserve halten müssen. Zudem wären weitere Schritte gegen das Wetten auf eine Abwertung der Wechselkurse eingeplant.
  6. 15.01.16 In China ist die Finanzierung im Dezember bei Unternehmen und Privatpersonen kräftig gestiegen. Wie die chinesische Zentralbank berichtet, lag das gesamt inländische Finanzierungsvolumen bei 1,815 Bio. Yuan. Ökonomen hatten lediglich mit 1,15 Bio. Yuan prognostiziert. Im November lag der Wert noch bei knapp einer Bio. Yuan. Das Finanzierungsvolumen zeigt auf, in welchem Umfang sich Privatpersonen und Unternehmen verschuldet haben. Dabei werden Banken jedoch nicht berücksichtigt.
  7. 15.01.16 Wie am Vortag, notierten auch am Freitag die meisten ostasiatischen Börsenplätze im Minus. In Shanghai gab der chinesische Leitindex kräftig nach und schloss 3,55 Prozent leichter bei 2.900,97 Punkten. Neben der allgemein gegenwärtigen Sorge um die Konjunktur im Reich der Mitte, trübten Daten zur Kreditvergabe die Stimmung unter den Anlegern. Den Daten zufolge wurden im Dezember weniger Kredite von den Banken vergeben, als im Monat zuvor und von Analysten erwartet. Für negative Stimmung sorgten einmal mehr auch der aktuell schwache Ölpreis.
  8. 14.01.16 Die ostasiatischen Börsenplätze waren am Donnerstag mehrheitlich rot eingefärbt. Die schwachen Vorgaben der Wallstreet, die fallenden Ölpreise und die Angst um die Konjunktur in China trübten die Stimmung unter den Anlegern. Dem stellte sich lediglich die Börse in Shanghai entgegen, die zwar während des laufenden Handels im Minus notierte, am Ende aber mit einem Plus von 1,97 Prozent auf 3.007,65 Punkte aus dem Handel ging. Marktbeobachtern zufolge hätten Schnäppchenjäger die Situation der letzten Tage genutzt, um sich mit neuen Papieren einzudecken.
  9. 13.01.16 Zur Wochenmitte ging es für die Börse in Shanghai wieder abwärts. Der Shanghai Composite Index brach um 2,42 Prozent auf 2.949,60 Punkte ein. Damit zeigten die Anleger Marktteilnehmern zufolge den guten Nachrichten die kalte Schulter. So konnte z.B. den Daten zur chinesischen Handelsbilanz für den Monat Dezember entnommen werden, dass der Rückgang bei den Ausfuhren weniger stark als prognostiziert ausfiel. Zudem wurde im Vergleich zum Vormonat weniger eingeführt. Daneben wurden die positiven Vorgaben der Börsen New York und Tokio von den Investoren ebenfalls nicht gewürdigt.
  10. 12.01.16 Im Reich der Mitte konnte der Automarkt im Dezember noch einmal kräftig zulegen, wie der Branchenverband PCA berichtet. Dank Steuererleichterungen beim Autokauf, die die chinesische Regierung nach einem schwachen Sommerabsatz einräumte, kletterte der Absatz im letzten Monat im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,9 Prozent auf 2,36 Mio. Einheiten. Im Gesamtjahr 2015 wurde der Absatz um 8,5 Prozent auf 20,6 Mio. Wagen gesteigert.

Über Shanghai Composite | QT0002571112

Shanghai Composite:
Der SSE Composite Index (Shanghai Exchange Composite Index) ist der wichtigste Aktienindex auf dem Festland der Volksrepublik China. Der Kursindex umfasst alle an der Shanghai Stock Exchange (SSE) gelisteten Unternehmen.

Der Shanghai Composite Index wurde am 15. Juli 1991 zum ersten Mal veröffentlicht. Der Aktienstand wird ausschließlich aufgrund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen, so dass Kapitalmaßnahmen den Index nicht beeinflussen. Die Handelszeit des Index ist von 9.30 h bis 11 h Ortszeit (2.30 h bis 4 h MEZ) und von 13 h bis 15 h Ortszeit (6 h bis 8 h MEZ).

Im Shanghai Composite Index sind A- und B-Aktien gelistet. Eine A-Aktie bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in Renminbi, der Währung der Volksrepublik China, gehandelt wird. Diese Aktien konnten ursprünglich nur von chinesischen Staatsbürgern erworben werden. Seit 2002 sind diese jedoch auch für sog. QFII (Qualified Foreign Institutional Investors) erhältlich. Eine B-Aktie hingegen bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in ausländischer Währung gehandelt wird. Dabei ist der Nennwert von B-Aktien in Renminbi festgesetzt. In Shanghai werden B-Aktien in USD gehandelt. Sie sind im Gegensatz zu A-Aktien nur für ausländische Investoren verfügbar und seit 2001 für chinesische Staatsbürger, die für Ausländer Konten eröffnen. Von einer Gesellschaft können sowohl A- als auch B-Aktien ausgegeben werden. Der Wert der beiden Aktien kann jedoch teilweise stark voneinander abweichen, da keine Arbitragegeschäfte zwischen den Aktienarten erlaubt sind.

Kursdaten

Eröffnungskurs 2.814,65
Hoch2.830,97
Tief2.794,66
Kurs (30.05.16)2.822,45
Volumen300.082.884.000
Stück106.320.000

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung2.817,97
Vortag-Hoch 2.832,80
Vortag-Tief2.809,80
Vortag-Schlusskurs2.821,05

mehr Statistik

52W Hoch5.178,19
52W Tief2.638,30
1 Woche-0,75 %
1 Monat-3,94 %
1 Jahr-38,80 %
3 Jahre+21,78 %
5 Jahre+4,30 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!