Folgen Sie uns!
00:51 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 05:51 London (08:00 - 16:30) 06:51 Frankfurt (09:00 - 20:00) 13:51 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Shanghai Composite


Kurs
3.663,00
EOD-Indizes, 28.07.15
 
-1,68 %
-62,56
ISIN: QT0002571112
   
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
A-Indizes 3.663,00 28.07.15 -1,68 %
3.725,56 2.063,48 Mrd.
EOD-Indizes 3.663,00 28.07.15 -1,68 %
3.725,56 2.063,48 Mrd.

Kurzmeldungen zu Shanghai Composite

  1. 28.07.15 Während der Vortag mit einem Minus von 8,5 Prozent der Börse in Shanghai den größten Kurseinbruch seit Februar 2007 bescherte, hielt sich der Verlust am Dienstag in Grenzen. Der Shanghai Composite Index gab um 1,68 Prozent auf 3663,00 Punkte nach. Ein deutlicheres Minus wurde Marktbeobachtern zufolge durch die Zusage neuer Hilfsmaßnahmen seitens der chinesischen Regierung verhindert. Am Montag kam es Händlern zufolge zu panikartigen Verkäufen unter den Anlegern. Begründet wurden diese mit den fehlenden Vertrauen in die letzten Stützungsmaßnahmen der Regierung zur Stabilisierung des chinesischen Aktienmarkts.
  2. 24.07.15 Ein starker US-Dollar, negative Vorgaben der Börse New York und schwache Konjunkturdaten trübten am Freitag die Stimmung der Anleger an der Börse in Shanghai. Entgegen der Erwartung der Analysten scheint es um die chinesische Konjunktur nicht so gut bestellt zu sein, gab ein Marktbeobachter zu Protokoll. So gab u.a. der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe von 49,4 Punkten im Juni auf 48,2 Punkte im Juli nach. Am Ende des Tages notierte der Leitindex aus dem Reich der Mitte 1,29 Prozent tiefer bei 4.070,91 Punkten.
  3. 23.07.15 Neue Stützungsmaßnahmen durch staatlich kontrollierte Fonds und Zukäufe von Großinvestoren hievten die Börse in Shanghai am Donnerstag den sechsten Tag in Folge in Plus. Der Leitindex aus dem Reich der Mitte kletterte spürbar um 2,43 Prozent auf 4.123,92 Punkte. Händler zufolge hatten die Anleger die an sich die enttäuschenden US-Quartalszahlen vom Vortag bereits abgehakt. Die Großinvestoren, denen die Regulierungsbehörde zur Stabilisierung des Aktienmarkts auferlegt hatte, Aktien mindestens sechs Monate im Depot halten zu müssen, deckten sich mit neuen Papieren aus dem Banken- und Wertpapierhandelssektor ein.
  4. 22.07.15 Der Stabilisierungskurs an der Börse in Shanghai hielt zur Wochenmitte den fünften Tag in Folge an. Der Shanghai Composite Index beendete den Handel 0,21 Prozent höher bei einem Stand von 4.026,04 Punkten. Höhere Aufschläge wurden Marktbeobachtern zufolge durch enttäuschende Quartalszahlen aus den USA verhindert. Microsoft gab den größte Verlust seiner Geschichte bekannt. Apple konnte zwar mit guten Quartalszahlen aufwarten, die jedoch hinter der Erwartung der Volkswirte blieben. Zudem nahmen Anleger dem amerikanische Soft- und Hardwarehersteller den ihrer Ansicht nach zu vorsichtigen Ausblick übel.
  5. 21.07.15 Am Dienstag konnte sich die Börse in Shanghai weiter stabilisieren. Mit einem Aufschlag von 0,64 Prozent auf einen Stand von 4.017,67 Punkten ging der Shanghai Composite Index aus dem Handel. Stützend wirkte die US-Berichtssaison. Unter anderem präsentierten Morgan Stanley und Halliburton ihre Zahlen. Analysten mahnten dennoch zur Vorsicht. Die Stützungsmaßnahmen der Regierung in Peking wirkten zwar aktuell, es sei jedoch abzuwarten. ob sich der chinesische Aktienmarkt, der deutlich gelitten hat, auf Dauer wieder stabilisieren könne.
  6. 20.07.15 Weiter aufwärts ging es am Montag an den chinesischen Börsenplätzen. Der Shanghai Composite Index verteuerte sich um 0,88 Prozent auf 3.992,11 Punkte. Händler zeigten sich trotz der Aufschläge auch heute weiterhin skeptisch, ob die letzten Maßnahmen der Regierung zur Stabilisierung des Aktienmarkts auf Dauer wirklich fruchten können. Neben den bisher erlassenen Maßnahmen will die Zentralbank zudem den kreditfinanzierten Aktienkauf via Internet, wo Käufer und Kreditgeber direkt zusammenkommen, weiter regulieren. Über diesen Weg wurde ein nicht unwesentlicher Anteil an kreditfinanzierten Wertpapierkäufen vollzogen.
  7. 17.07.15 Am letzten Börsentag der Woche legten die Aktienmärkte in Festlandchina kräftig zu. Der Leitindex aus dem Reich der Mitte ging mit einem Plus von 3,51 Prozent auf 3.957,35 Punkte aus dem Handel. Papiere aus dem Telekommunikations- und Industriesektor waren besonders gefragt. So zogen u.a. die Titel des Apple-Zulieferers GoerTek um das Tagesmaximum von 10 Prozent an. Händler äußerten sich jedoch skeptisch zu den Kursanstiegen. Sie vermuteten dahinter weitere Zukäufe der Regierung über verschiedene Regierungsbehörden, um den chinesischen Aktienmarkt weiter zu stabilisieren.
  8. 16.07.15 Am Donnerstag konnte sich die Börse in Shanghai wieder etwas stabilisieren. Der Leitindex aus dem Reich der Mitte kletterte um 0,46 Prozent auf 3.823,18 Punkte. Stützend wirkten Aufschläge bei Nebenwerten. Händler verwiesen auch auf Griechenland, wo das Parlament mit großer Mehrheit den Spar- und Reformmaßnahmen zugestimmte hatte, um Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket für das stark verschuldete Land zu ermöglichen.
  9. 15.07.15 Die Anleger an der Börse in Shanghai übten sich am Mittwoch den zweiten Tag in Folge in Gewinnmitnahmen, die gegenüber dem Vortag deutlicher ausfielen. Der Shanghai Composite Index fiel um 3,03 Prozent auf 3.805,70 Punkte zurück. Auf der Habenseite standen Wachstumsdaten. Im zweiten Quartal zog das Wirtschaftswachstum um 7,0 Prozent an. Experten zeigten sich von den offiziellen Zahlen jedoch nicht überzeugt. Sie sprachen von einen Wachstum von maximal 5 bis 6 Prozent.
  10. 14.07.15 Im Dienstagshandel gab die Börse in Shanghai nach drei Tagen im Plus wieder nach. Die Händler sprachen aber nicht von einem Rückfall in die Abwärtsspirale der letzten knapp vier Wochen vor der jüngsten Erholung, sondern lediglich von einem Auftreten der Schnäppchenjäger, welche die Erholung nutzten, um ihr Portfolio aufzustocken. Der Shanghai Composite Index schloss 1,16 Prozent tiefer bei 3.924,49 Punkten. Die Einigung in der Griechenland-Krise zwischen den Gläubigern und den Hellenen, die noch von den jeweiligen Landesparlamenten verabschiedet werden muss, blieb in Shanghai außen vor.

Über Shanghai Composite | QT0002571112

Shanghai Composite:
Der SSE Composite Index (Shanghai Exchange Composite Index) ist der wichtigste Aktienindex auf dem Festland der Volksrepublik China. Der Kursindex umfasst alle an der Shanghai Stock Exchange (SSE) gelisteten Unternehmen.

Der Shanghai Composite Index wurde am 15. Juli 1991 zum ersten Mal veröffentlicht. Der Aktienstand wird ausschließlich aufgrund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen, so dass Kapitalmaßnahmen den Index nicht beeinflussen. Die Handelszeit des Index ist von 9.30 h bis 11 h Ortszeit (2.30 h bis 4 h MEZ) und von 13 h bis 15 h Ortszeit (6 h bis 8 h MEZ).

Im Shanghai Composite Index sind A- und B-Aktien gelistet. Eine A-Aktie bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in Renminbi, der Währung der Volksrepublik China, gehandelt wird. Diese Aktien konnten ursprünglich nur von chinesischen Staatsbürgern erworben werden. Seit 2002 sind diese jedoch auch für sog. QFII (Qualified Foreign Institutional Investors) erhältlich. Eine B-Aktie hingegen bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in ausländischer Währung gehandelt wird. Dabei ist der Nennwert von B-Aktien in Renminbi festgesetzt. In Shanghai werden B-Aktien in USD gehandelt. Sie sind im Gegensatz zu A-Aktien nur für ausländische Investoren verfügbar und seit 2001 für chinesische Staatsbürger, die für Ausländer Konten eröffnen. Von einer Gesellschaft können sowohl A- als auch B-Aktien ausgegeben werden. Der Wert der beiden Aktien kann jedoch teilweise stark voneinander abweichen, da keine Arbitragegeschäfte zwischen den Aktienarten erlaubt sind.

Kursdaten

Eröffnungskurs 3.573,14
Hoch3.762,53
Tief3.537,36
Kurs (28.07.15)3.663,00
Volumen2.063.477.790.000

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung3.985,57
Vortag-Hoch 4.051,16
Vortag-Tief3.720,44
Vortag-Schlusskurs3.725,56

mehr Statistik

52W Hoch5.178,19
52W Tief2.172,10
1 Woche-8,83 %
1 Monat-12,64 %
1 Jahr+68,19 %
3 Jahre+72,07 %
5 Jahre+39,08 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!