Folgen Sie uns!
16:36 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 21:36 London (08:00 - 16:30) 22:36 Frankfurt (09:00 - 20:00) 06:36 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Shanghai Composite


Kurs
3.123,14
EOD-Indizes, 20.01.17
 
+0,70 %
+21,84
ISIN: QT0002571112
   
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
A-Indizes 3.123,14 20.01.17 +0,70 %
3.101,30 37.478
EOD-Indizes 3.123,14 20.01.17 +0,70 %
3.101,30 37.478

Kurzmeldungen zu Shanghai Composite

  1. 17.01.17 In Shanghai machte die Börse am Dienstag einen Teil der Vortagsverluste wieder wett. Der Shanghai Composite Index verbesserte sich um 0,17 Prozent auf 3.108,77 Punkte. Marktteilnehmern zufolge hatten die Investoren die Sorgen vom Vortag, in Form des Interviews des kommenden US-Präsidenten Donald Trump mit der Londoner Times und eines möglichen harten Brexits, prinzipiell abgehakt. Dennoch müsse abgewartet werden, welchen konkreten Weg die Briten beim geplanten Ausstieg aus der Europäischen Union einschlagen. Hier erwarte man klare Worte in der für heute anstehenden Rede der britischen Premierministerin Theresa May, hieß es weiter.
  2. 16.01.17 Der Start in die neue Woche verlief an der Börse in Shanghai negativ. Der chinesische Leitindex fiel um 0,30 Prozent auf 3.103,43 Punkte. Der Handel wurde getrübt durch einen möglichen harten Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union. Daneben verunsicherte wieder einmal der designierte US-Präsident Donald Trump. Seine jüngsten Äußerungen deuteten auf ein striktes Abschirmen der amerikanischen Wirtschaft und deutlich höhere Hürden für ausländische Unternehmen, die Handelsbeziehungen zu den USA pflegen, hin.
  3. 12.01.17 Mehrheitlich mit Enttäuschung reagierten die Anleger an den asiatischen Börsenplätzen am Donnerstag. Hintergrund war die Pressekonferenz Donald Trumps vom Vortag. Diese habe laut Marktbeobachtern die Anleger aufgrund fehlender Aussagen zur Wirtschaftspolitik oder möglichen Konjunkturprogrammen verunsichert zurückgelassen. In Shanghai quittierte der chinesische Leitindex den Auftritt des Amerikaners mit einem Verlust von 0,56 Prozent auf einen Endstand von 3.119,29 Punkten.
  4. 11.01.17 An der Börse in Shanghai ging es am Mittwoch abwärts. Der Shanghai Composite Index verlor 0,79 Prozent auf 3.136,75 Punkte. Die Stimmung am Markt war geprägt von der Sorge, die für heute um 17:00 h (MEZ) angesetzte Pressekonferenz Donald Trumps könnte die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen China und den USA weiter anspannen. Der designierte US-Präsident hatte jüngst u.a. die bisherige Ein-China-Politik seines Landes, in der Taiwan als Teil der Volksrepublik China und nicht als eigener Staat angesehen wird, in Frage gestellt.
  5. 10.01.17 Eine positive Entwicklung hat der Automarkt in China im abgelaufenen Jahr hingelegt. Im Jahr 2016 konnten im Reich der Mitte 23,9 Mio. Automobile abgesetzt werden, was einem Zuwachs von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Dies markiert zugleich den besten Wert seit drei Jahren. Bei den einzelnen Typen legten die SUVs mit 44 Prozent auf rund 8,8 Mio. Wagen den größten Sprung hin. Bei den Limousinen gabe es einen Anstieg um 5,4 Prozent auf 12,1 Mio. Fahrzeuge.
  6. 10.01.17 Mit Abstrichen schloss der Aktienhandel in Shanghai am Dienstag. Der chinesische Leitindex verbilligte sich um 0,30 Prozent auf 3.161,67 Punkte. Von der Wallstreet und der Börse in Tokio kamen zwar negative Vorgaben, jedoch würdigten die Investoren auch eine erfreuliche Konjunkturmeldung nicht. Im Reich der Mitte kletterten die Erzeugerpreise im Monat Dezember im Jahresvergleich um 5,5 Prozent, was zugleich den höchsten Anstieg seit fünf Jahren markierte.
  7. 09.01.17 In Shanghai schloss der chinesische Leitindex am Montag mit grünem Vorzeichen. Der Shanghai Composite Index verbuchte ein Plus von 0,54 Prozent auf 3.171,24 Punkten. Beflügelnd wirkten die guten Vorgaben von der Wallstreet. Dort kratzte der Dow Jones Industrial am letzten Freitag mit einem Höchstkurs von 19.999,63 Punkten einmal mehr an der Marke von 20.000 Zählern.
  8. 05.01.17 Der Aktienhandel an den asiatischen Börsen zog am Donnerstag mehrheitlich an. In Shanghai legte der chinesische Leitindex mit 0,21 Prozent auf 3.165,41 Punkte den vierten Tag in Folge zu. Erfreuliche Vorgaben von der Wallstreet wirkten stützend. Daneben verwiesen Marktteilnehmer auf den vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" publizierten Einkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe. Dieses legte im Dezember den größten Sprung seit 17 Monaten hin.
  9. 04.01.17 Zur Wochenmitte legte die Börse in Shanghai den dritten Tag in Folge zu. Der Leitindex aus dem Reich der Mitte verteuerte sich um 0,73 Prozent auf 3.158,79 Punkte. Gestützt wurde das Aktiengeschäft durch positiven Vorgaben der Börse New York und insbesondere der Börse Tokio. Dort legte der japanischen Leitindex deutlich zu, nachdem die japanische Industrie im Dezember den höchsten Zuwachs seit einem Jahr verbuchen konnte.
  10. 03.01.17 Freundlich gestimmte Anleger sorgten an der Börse in Shanghai am Dienstag für Aufschläge. Der Shanghai Composite Index stieg am ersten Börsentag des neuen Jahres um 1,04 Prozent auf 3.135,92 Punkte. Die gute Stimmung unter den Investoren war auf positiv ausgefallene Konjunkturdaten zurückzuführen. Der vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" ermittelte Einkaufsmanager-Index für das Verarbeitende Gewerbe kletterte von 50,9 Punkten im November auf 51,9 Punkte im Dezember, dem höchsten Wert seit fast vier Jahren.

Über Shanghai Composite | QT0002571112

Shanghai Composite:
Der SSE Composite Index (Shanghai Exchange Composite Index) ist der wichtigste Aktienindex auf dem Festland der Volksrepublik China. Der Kursindex umfasst alle an der Shanghai Stock Exchange (SSE) gelisteten Unternehmen.

Der Shanghai Composite Index wurde am 15. Juli 1991 zum ersten Mal veröffentlicht. Der Aktienstand wird ausschließlich aufgrund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen, so dass Kapitalmaßnahmen den Index nicht beeinflussen. Die Handelszeit des Index ist von 9.30 h bis 11 h Ortszeit (2.30 h bis 4 h MEZ) und von 13 h bis 15 h Ortszeit (6 h bis 8 h MEZ).

Im Shanghai Composite Index sind A- und B-Aktien gelistet. Eine A-Aktie bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in Renminbi, der Währung der Volksrepublik China, gehandelt wird. Diese Aktien konnten ursprünglich nur von chinesischen Staatsbürgern erworben werden. Seit 2002 sind diese jedoch auch für sog. QFII (Qualified Foreign Institutional Investors) erhältlich. Eine B-Aktie hingegen bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in ausländischer Währung gehandelt wird. Dabei ist der Nennwert von B-Aktien in Renminbi festgesetzt. In Shanghai werden B-Aktien in USD gehandelt. Sie sind im Gegensatz zu A-Aktien nur für ausländische Investoren verfügbar und seit 2001 für chinesische Staatsbürger, die für Ausländer Konten eröffnen. Von einer Gesellschaft können sowohl A- als auch B-Aktien ausgegeben werden. Der Wert der beiden Aktien kann jedoch teilweise stark voneinander abweichen, da keine Arbitragegeschäfte zwischen den Aktienarten erlaubt sind.

Kursdaten

Eröffnungskurs 3.095,82
Hoch3.125,66
Tief3.095,21
Kurs (20.01.17)3.123,14
Volumen37.478
Stück12

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung3.104,97
Vortag-Hoch 3.115,78
Vortag-Tief3.094,01
Vortag-Schlusskurs3.101,30

mehr Statistik

52W Hoch3.301,21
52W Tief2.638,30
1 Woche+0,33 %
1 Monat-0,46 %
1 Jahr+8,42 %
3 Jahre+55,51 %
5 Jahre+34,67 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!