Folgen Sie uns!
00:37 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 05:37 London (08:00 - 16:30) 06:37 Frankfurt (09:00 - 20:00) 13:37 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Shanghai Composite


Kurs
2.105,12
EOD-Indizes, 16.04.14
 
+0,17 %
+3,52
ISIN: QT0002571112
   
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
A-Indizes 2.105,12 16.04.14 +0,17 %
2.101,60 188,26 Mrd.
EOD-Indizes 2.105,12 16.04.14 +0,17 %
2.101,60 188,11 Mrd.

Kurzmeldungen zu Shanghai Composite

  1. 15.04.14 Die Anleger an der Börse in Shanghai verbuchten am Dienstag Verluste. Der Shanghai Composite Index verlor 1,40 Prozent und beendete den Handel bei 2.101,60 Punkten. Den Investoren war die Anspannung vor den für Mittwoch anstehenden Daten zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das erste Quartal anzumerken, so ein Marktteilnehmer. Die Geldmenge M2 stieg im März im Vergleich zum Vormonat um 12,1 Prozent und blieb damit hinter der Prognose von 13 Prozent zurück.
  2. 14.04.14 An der Börse in Shanghai legte der chinesische Leitindex am Montag mit Plus 0,05 Prozent auf 2.131,54 Punkte nur leicht zu. Neben der Ukraine-Krise als Belastungsfaktor verwiesen Händler auf negative Vorgaben der Börsen New York und Tokio. Für Mittwoch anstehende Konjunkturdaten sorgten darüber hinaus für Zurückhaltung. Die Aufschläge der letzten Tage bei Papieren aus dem Finanz- und Bausektor nutzten Anleger für Gewinnmitnahmen.
  3. 11.04.14 Belastet durch negative Vorgaben aus den USA, insbesondere der Technologiebörse Nasdaq, die einen Tagesverlust von 3,1 Prozent einfuhr, gaben die Börsen in Asien am Freitag nach. In Shanghai fiel der chinesische Leitindex noch relativ moderat um 0,18 Prozent auf 2.130,54 Punkte. Höhere Verluste wurden einem Händler zufolge durch eine nachwirkende Meldung vom Vortag verhindert, wonach die Börse Shanghai künftig enger mit der Schwesterbörse in Hong Kong zusammenarbeiten will.
  4. 10.04.14 In Shanghai zog der chinesische Leitindex am Donnerstag um 1,38 Prozent auf 2.134,30 Punkte an. Während die Börse im laufenden Handel aufgrund schwacher Handelsbilanzdaten für den Monat März noch mit Abschlägen zu kämpfen hatte, sorgten das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed und Pläne zur engeren Zusammenarbeit mit der Schwesterbörse in Hong Kong für die Trendwende. Dem Sitzungsprotokoll der Fed war nicht zu entnehmen, dass es nach Ende des Anleihe-Kaufprogramms direkt zu Zinserhöhungen in den USA kommen könnte. Der Plan, mit der Schwesterbörse Hong Kong enger zusammenzuarbeiten, verhalf insbesondere Finanzpapieren zu Aufschlägen.
  5. 09.04.14 Zur Wochenmitte legte die Börse in Shanghai weiter zu. Der Shanghai Composite Index verteuerte sich um 0,33 Prozent und schloss bei 2.105,24 Punkten. Für Unterstützung sorgten einem Marktteilnehmer zufolge erfreuliche Daten der Börse New York, die sich am Dienstag erholt präsentierte.
  6. 08.04.14 Die Anleger an der Börse in Shanghai zeigten sich am Dienstag in Kauflaune. Neben der Hoffnung auf stimulierende Maßnahmen der Regierung zur Ankurbelung der heimischen Konjunktur hievten Papiere aus dem Kohlebergbau- und dem Bankensektor den chinesischen Leitindex ins Plus. Dieser sprang um 1,92 Prozent auf 2.098,28 Punkte. Aktien aus dem Kohlebergbau profitierten von Spekulationen über mögliche Sanierungen alter Anlagen, während dem Bankensektor die seit kurzem gestatten Ausgabe von Vorzugsaktien zugute kam.
  7. 07.04.14 Die Börse in Shanghai blieb am Montag feiertagsbedingt (Totengedenkfest) geschlossen. Der Börsenhandel wird am Dienstag, 08.04.2014, fortgesetzt.
  8. 03.04.14 In Shanghai zeigten sich die Anleger am Donnerstag von der Ankündigung der Zentralregierung in Peking, weitere Maßnahmen zur Ankurbelung der Konjunktur zu verabschieden, unbeeindruckt. Der Shanghai Composite Index büßte 0,74 Prozent auf 2.043,70 Punkte ein. Während Immobilientitel aufgrund von Gewinnmitnahmen Abschläge hinnehmen mussten, zogen Papiere von Eisenbahnunternehmen aufgrund der Ankündigung neuer Konjunkturmaßnahmen an.
  9. 02.04.14 Gestützt von erfreulichen Vorgaben aus den USA und Japan sorgten die Anleger an der Börse in Shanghai am Mittwoch für einen positiven Börsentag. Insbesondere der S&P 500, der auf einem neuen Rekordhoch schloss, beflügelte den Handel. Bei den Sektoren ragten Immobilienwerte heraus, nachdem bekannt wurde, dass in diversen Städten im Reich der Mitte der Erwerb von Wohneigentum erleichtert werden soll. Der chinesische Leitindex verbesserte sich um 0,56 Prozent auf 2.058,99 Punkte.
  10. 01.04.14 Nach vier verlustreichen Tagen drehte die Börse in Shanghai am Dienstag ins Plus. Der Shanghai Composite Index verteuerte sich um 0,70 Prozent auf 2.047,46 Punkte. Neben erfreulichen Vorgaben der Börse New York verwiesen Händler auf den offiziellen vom Nationalen Statistikamt und dem chinesischen Logistik- und Einkaufsverband publizierten Einkaufsmanagerindex. Dieser stieg von 50,2 Punkten im Februar auf 50,3 Punkte März. Zwar fiel der von HSBC ermittelte Einkaufsmanagerindex (PMI) im gleichen Zeitraum von 48,5 Punkten auf 48,0 Punkte, am Markt fanden die Daten jedoch keine Berücksichtigung.

Über Shanghai Composite | QT0002571112

Shanghai Composite:
Der SSE Composite Index (Shanghai Exchange Composite Index) ist der wichtigste Aktienindex auf dem Festland der Volksrepublik China. Der Kursindex umfasst alle an der Shanghai Stock Exchange (SSE) gelisteten Unternehmen.

Der Shanghai Composite Index wurde am 15. Juli 1991 zum ersten Mal veröffentlicht. Der Aktienstand wird ausschließlich aufgrund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen, so dass Kapitalmaßnahmen den Index nicht beeinflussen. Die Handelszeit des Index ist von 9.30 h bis 11 h Ortszeit (2.30 h bis 4 h MEZ) und von 13 h bis 15 h Ortszeit (6 h bis 8 h MEZ).

Im Shanghai Composite Index sind A- und B-Aktien gelistet. Eine A-Aktie bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in Renminbi, der Währung der Volksrepublik China, gehandelt wird. Diese Aktien konnten ursprünglich nur von chinesischen Staatsbürgern erworben werden. Seit 2002 sind diese jedoch auch für sog. QFII (Qualified Foreign Institutional Investors) erhältlich. Eine B-Aktie hingegen bezieht sich auf die Aktie eines Unternehmens, die in ausländischer Währung gehandelt wird. Dabei ist der Nennwert von B-Aktien in Renminbi festgesetzt. In Shanghai werden B-Aktien in USD gehandelt. Sie sind im Gegensatz zu A-Aktien nur für ausländische Investoren verfügbar und seit 2001 für chinesische Staatsbürger, die für Ausländer Konten eröffnen. Von einer Gesellschaft können sowohl A- als auch B-Aktien ausgegeben werden. Der Wert der beiden Aktien kann jedoch teilweise stark voneinander abweichen, da keine Arbitragegeschäfte zwischen den Aktienarten erlaubt sind.

Kursdaten

Eröffnungskurs 2.097,21
Hoch2.112,05
Tief2.092,16
Kurs (16.04.14)2.105,12
Volumen188.113.523.200
Stück89.360.000

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung2.125,90
Vortag-Hoch 2.125,90
Vortag-Tief2.098,15
Vortag-Schlusskurs2.101,60

mehr Statistik

52W Hoch2.334,34
52W Tief1.849,65
1 Woche-0,01 %
1 Monat+5,03 %
1 Jahr-4,09 %
3 Jahre-31,00 %
5 Jahre-16,93 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!