16:48 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 21:48 London (08:00 - 16:30) 22:48 Frankfurt (09:00 - 20:00) 05:48 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Airbus SE (ehemals EADS) Aktie

Namens-Aktien mit Nennwert EUR 1,--


Kurs
66,00
Xetra, 17:35
 
+2,68 %
+1,72
ISIN: NL0000235190
WKN: 938914
Code: AIR.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Airbus-Aktie ansehen.

Chartanalyse starten Airbus Aktie - Aktienkurs | Kurs | NL0000235190 | 938914

Intraday zu Airbus SE (ehemals EADS) Aktie
Airbus Aktie - Aktienkurs | Kurs | NL0000235190 | 938914 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 66,00 EUR 17:35 +2,68 %
64,28 11.872.474
Tradegate 64,70 EUR 21:59 +1,70 %
63,62 4.209.615
Frankfurt 65,70 EUR 19:44 +2,82 %
63,90 1.034.045
Stuttgart 64,78 EUR 22:00 +1,79 %
63,64 750.237
L&S 64,78 EUR 22:38 +1,82 %
63,62 545.115
Quotrix 65,74 EUR 19:52 +2,38 %
64,21 121.413
München 65,57 EUR 19:55 +2,61 %
63,90 20.284
Hamburg 65,70 EUR 20:00 +2,82 %
63,90 18.682
Düsseldorf 65,70 EUR 20:00 +2,80 %
63,91 6.110
Berlin 65,55 EUR 20:00 +2,58 %
63,90
Hannover 65,70 EUR 20:00 +2,82 %
63,90

Kurzmeldungen zu Airbus SE (ehemals EADS) Aktie

  1. 05.10.20 Gute Nachrichten für die deutschen Airbus-Standorte. Anglich ist keine Schließung im Zuge des Stellenabbaus geplant. Airbus hat angekündigt, weltweit ca .15.000 Stellen abbauen zu wollen. Dies teilte Airbus-Produktionschef Michael Schöllhorn dem "Handelsblatt" mit. Wie er weiter ausführte, betreffe das Risiko allerdings mehrere Länder, es sei aber noch zu früh über Schließungen zu sprechen.
  2. 30.07.20 Airbus hat seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorgelegt und landete wie erwartet tief in den roten Zahlen. Aufgrund der Corona-Pandemie brach die Zahl der Flugzeugbestellungen massiv ein, weshalb der Flugzeugbauer einen Verlust von 1,4 Milliarden Euro verzeichnete. Als Konsequenz wird Airbus die Produktion des jüngsten Langstreckenjets A350 noch stärker zurückfahren als bisher geplant. Eine Prognose für das weitere Geschäftsjahr wurde nicht abgegeben.
  3. 09.07.20 Die Corona-Krise bleibt schlecht für das Geschäft von Airbus. Wie der europäische Flugzeugbauer berichtet, sind wie bereits im Mai auch im Juni keine neuen Bestellungen eingegangen. In den ersten sechs Monaten im Jahr 2020 bleibt die Anzahl der Bestellungen somit bei 298 Stück. Ausgeliefert wurden im gleichen Zeitraum 196 Flieger.
  4. 01.07.20 Airbus hat die Zahlen konkretisiert, um die europäische Flugzeugbauer sein Personal aufgrund des stark durch die Corona-Krise eingebrochenen Geschäfts abbauen will. Weltweit sollen 15.000 Stellen eingespart werden. Allein in Deutschland sind rund 5.100 Arbeitsplätze gefährdet. Airbus rechnet zudem damit, dass sich die Luftfahrtbranche von der jetzigen Krise nicht vor 2023 erholen dürfte.
  5. 29.06.20 Der coronabedingten Luftfahrtkrise will Airbus mit einer. 40-prozentigen Drosselung der Produktion und der Auslieferungen begegnen. Wie der Flugzeugbauer erklärte, sollen außerdem mehrere tausend Stellen abgebaut werden. Zuvor war lediglich von einer 30-prozentigen Kürzung gesprochen worden.
  6. 15.05.20 Gute Nachrichten für Airbus, schlechte für Boeing. Die Airline Delta will alle Langstrecken-Maschinen des Typs Boeing-777 ausmustern und stattdessen auf internationalen Routen auf die sparsameren Airbus-Modelle A330 und A350 umsatteln. Dies schrieb Airline-Chef Ed Bastian in einer E-Mail an die Mitarbeiter. Die 18 Boeing-Maschinen sollen bis Ende des Jahres die Flotte verlassen.
  7. 08.05.20 Airbus hat erklärt, dass es im April keine einzige Auftragsstornierung gegeben hat. Und dies trotz Corona-Krise und der daraus resultierenden Schieflage für die Airlines. Wie der Flugzeugbauer weiter ausführte, habe es zu Monatsbeginn sogar einen Auftrag über neun Maschinen aus der 320neo-Familie von der Flugzeugleasinggesellschaft Avolon gegeben. Somit stieg die Zahl der Bruttobestellungen in diesem Jahr auf 365.
  8. 29.04.20 Airbus ist im ersten Quartal in die roten Zahlen gerutscht. Die Abschreibung eines Kredits auf das Satelliten-Projekt OneWeb und vor allem die Corona-Pandemie machten dem europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern zu schaffen. Der Umsatz verkleinerte sich um 15 Prozent auf 10,6 Mrd. Euro. Unter dem Strich wurde ein Verlust von 481 Mio. Euro in den Büchern festgehalten. Im Vorjahresquartal stand dort noch ein Gewinn von 40 Mio. Euro.
  9. 09.04.20 Aufgrund der Pandemie fährt Airbus die Produktion seiner Passagierflugzeuge um ca. 30 Prozent herunter. Dies erklärte der Flugzeugbauer am Mittwochabend in Toulouse und begründeten dies mit den heftigen Auswirkungen der Corona-Krise auf die Kunden.
  10. 07.04.20 Die Coronavirus-Krise setzt Airbus weiter zu. Der europäische Flugzeugbauer hat daher auch seine Produktion in den Werken in Bremen und Stade bis auf Weiteres unterbrochen. Daneben bleiben auch die Tore am Standort Mobile, Alabama, USA, geschlossen. In Spanien und Frankreich ist die Produktion bereits zuvor ausgesetzt worden. Das Werk in Bremen soll bis mindestens dem 27. April 2020, das in Stade bis mindestens dem 11. April 2020 geschlossen bleiben.

mehr Insidergeschäfte

Fabrice Bregier (V) SBM 273,00 Tsd. EUR am 24.03.06
Fabrice Bregier (V) SBM 262,50 Tsd. EUR am 24.03.06
Stefan Zoller (V) SBM 223,08 Tsd. EUR am 20.03.06

mehr Über Airbus Aktie - Aktienkurs | Kurs | NL0000235190 | 938914

Airbus SE (ehemals EADS) Aktie:
Airbus ist der weltweit führende Hersteller der innovativsten Verkehrsflugzeuge. Das Angebot umfasst zivile Flugzeuge wie die A318 mit etwa 100 Sitzplätzen und einem Mittelgang, bis hin zum über 500 Passagiere fassenden Langstreckenflugzeug A380. ...

Quotes: Xetra

Geld (17:30)65,80
Brief (17:29)66,28
Spread0,48
Stück Geld 150
Stück Brief 400

Kursdaten

Eröffnungskurs 64,16
Hoch66,66
Tief64,10
Kurs (17:35)66,00
Volumen11.872.474
Stück181.039

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung62,20
Vortag-Hoch 64,65
Vortag-Tief61,55
Vortag-Schlusskurs64,28

mehr Statistik

52W Hoch139,40
52W Tief47,70
1 Woche+0,12 %
1 Monat-3,99 %
1 Jahr-45,16 %
3 Jahre-18,26 %
5 Jahre+19,18 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl783,17 Mio.
Marktkapitalisierung51,69 Mrd.
Mitarbeiter133115
Gründungsjahr1998
Grundkapital783,17 Mio.
KGV 9,03

Branche/Schwerpunkt

Luft- und Raumfahrt



Ihre Meinung ist uns wichtig!