04:56 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 09:56 London (08:00 - 16:30) 10:56 Frankfurt (09:00 - 20:00) 17:56 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Bayer AG Aktie


Kurs
56,31
Xetra, 10:40
 
-1,12 %
-0,64
ISIN: DE000BAY0017
WKN: BAY001
Code: BAYN.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Bayer-Aktie ansehen.

Chartanalyse starten Bayer Aktie - Aktienkurs | DE000BAY0017

Intraday zu Bayer AG Aktie
Bayer Aktie - Aktienkurs | DE000BAY0017 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 56,31 EUR 10:40 -1,12 %
56,95 15.436.942
Tradegate 56,26 EUR 10:41 -0,99 %
56,82 1.309.896
Stuttgart 56,53 EUR 10:31 -0,84 %
57,01 254.162
Frankfurt 56,29 EUR 10:40 -1,16 %
56,95 114.340
Hamburg 56,30 EUR 10:40 -1,14 %
56,95 31.684
Hannover 56,30 EUR 10:40 -1,14 %
56,95 11.985
München 56,24 EUR 10:41 -1,23 %
56,94 11.486
Berlin 56,28 EUR 10:40 -1,16 %
56,94 8.753
Düsseldorf 56,30 EUR 10:40 -1,12 %
56,94 6.647
L&S 55,96 EUR 10:53 -1,62 %
56,88

Kurzmeldungen zu Bayer AG Aktie

  1. 14.05.19 Schlechte Nachrichten für Bayer. Der Agrar- und Chemiekonzern hat in den USA den dritten Prozess aufgrund des Unkrautvernichters Glyphosat verloren. Bayer soll mehr als 2 Milliarden Dollar Schadensersatz zahlen. Geklagt hatte ein Rentnerehepaar, das an Krebs erkrankt ist und Glyphosat dafür verantwortlich macht.
  2. 13.05.19 Bayer hat wieder Ärger mit Monsanto, diesmal in Frankreich. Die französische Staatsanwaltschaft hat eine vorläufige Untersuchung gegen den Saatgut-Konzern eingeleitet. Grund sind Vorwürfe, wonach Monsanto eine Liste mit rund 200 Kritikern in Frankreich angelegt haben soll, um diese später zu beeinflussen. Dazu zählen Politiker und Journalisten. Bayer hat eine externe Anwaltskanzlei eingeschaltet und den Behörden die Zusammenarbeit zugesagt.
  3. 25.04.19 Zahlen von Bayer haben die Erwartungen von Analysten übertroffen. Der bereinigte operative Gewinn (EBITDA) wurde um 44,6 Prozent auf 4,188 Milliarden Euro gesteigert. Dabei profitierte das Unternehmen vom Monsanto-Zukauf. Rückstellungen für den Personalabbau und Kosten eines Vergleichs um die Nebenwirkungen des Blutverdünners Xarelto drückten den Konzerngewinn um 36,5 Prozent auf 1,241 Milliarden Euro. Die Jahresprognose wurde bestätigt.
  4. 12.04.19 Bayers US-Tochter sorgt wieder einmal für negative Schlagzeilen. Ein Berufungsgericht im französischen Lyon hat entschieden, dass der Landwirt Paul François durch das inzwischen verbotene Unkrautvernichtungsmittel "Lasso" Vergiftungen erlitten hat. Bayer will die Entscheidung des Berufungsgerichts prüfen.
  5. 28.03.19 Schlechte Nachrichten für Bayer. Ein Gericht in San Francisco hat dem Kläger Edwin Hardeman für seine Krebserkrankung Schadensersatz zugesprochen. Inklusive Strafen soll Bayer ca. 80 Millionen Dollar zahlen. Bereits letzte Woche hatte die Jury entschieden, dass das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat maßgeblich mitverantwortlich für die Erkrankung des Klägers ist. Bayer will gegen das Urteil vorgehen.
  6. 27.03.19 Die Bayer-Tochter Monsanto erwartet heute ab 16 h (MEZ) vor einem Geschworenengericht in San Francisco das Urteil zum glyphosathaltigen Breitbandherbizid "Roundup". Vor gut einer Woche stuften die Geschworenen Glyphosat bereits als krebserregend ein. Heute geht es um die Frage, ob der Saatguthersteller nach Ansicht der Geschworenen von der ausgehende Gefahr wusste und dies stillschweigend hingenommen hat.
  7. 25.03.19 Bayer-Chef Werner Baumann hat in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" den Kauf von Monsanto verteidigt. Nach der Schlappe vor Gericht im Glyphosat-Prozess hält der den damit verbunden Kurssturz an der Börse (wir berichteten davon in unserem Börsenbrief Goyax weekly und Goyax weekly Video) für übertrieben. Den Ärger der Aktionäre könne er aber verstehen. Auch er habe zuletzt massiv in die Aktien investiert.
  8. 27.02.19 Mit einem lachenden und einem tränenden Auge dürfte Bayer die Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto betrachten. Wie der Leverkusener Chemiekonzern berichtet, hat sich die Übernahme positiv auf den Umsatz ausgewirkt, die Kosten für gleichnamige jedoch das Ergebnis gedrückt. Im Geschäftsjahr 2018 wuchs der Umsatz um 13 Prozent auf 39,6 Mrd. Euro. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag das Plus bei 2,8 Prozent auf 9,5 Mrd. Euro. Unter dem Strich wurden mit 1,7 Mrd. Euro jedoch rund 75 Prozent weniger verdient, als im Vorjahr. Neben den Kosten für die Übernahme Monsantos waren hohe Abschreibungen, u.a. auf das Geschäft mit frei verkäuflichen Medikamenten, hierfür verantwortlich. Ein nur schwer auszurechnender Aspekt bleibt die Gefahr möglicher Prozesse gegen die Tochter Monsanto wegen potenzieller Krebsrisiken beim Unkrautvernichter Glyphosat. In den USA haben bis Ende Januar rund 11.200 Personen eine Klage eingereicht. Ein Prozess ging im letzten Jahr bereits verloren, ein neuer wurde vor zwei Tagen in San Francisco eröffnet.
  9. 25.02.19 Im November 2018 bereits für diesen Februar angekündigt, steht die Bayer-Tochter Monsanto am heutigen Tag wegen eines Unkrautvernichters mit dem Wirkstoff Glyphosat in den USA erneut vor Gericht. Der Wirkstoff steht in Verdacht, krebserregend zu sein. Im letzten Jahr wurde Bayer von einem US-Gericht zu einer Zahlung von revidiert 78 Mio. US-Dollar an den Schulhausmeisters Dewayne Johnson verurteilt. Dieser hatte jahrelang mit einem glypohsathaltigem Unkrautmittel von Monsanto gearbeitet und sieht darin den Grund seiner Erkrankung. Im heute startenden Prozess in San Francisco geht es um den Fall von Edwin Hardeman. Sollte die Klage, die einen sogenannten "Bellwether Case", sprich einen Musterfall für eine Massenklage darstellt, erfolgreich sein, könnten auf Monsanto und Bayer weitere 1.300 Klagen hinzukommen.
  10. 06.02.19 Bayer sind in einem Patenstreit 155 Mio. US-Dollar durch eine Jury am Gericht im Wilmington, USA, zugesprochen worden. Der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern streicht die Zahlung vom Pharmaunternehmen Baxalta, einer Tochter der japanischen Takeda Pharmaceutical, ein. Die Jury sah es als erwiesen an, dass Patente der Leverkusener bei einem Medikament zur Behandlung der Bluterkrankheit Hämophilie verletzt worden sind. Takeda kündigte an, mögliche Rechtsschritte gegen das Urteil prüfen zu wollen.

mehr Insidergeschäfte

Werner Baumann (V V) Kauf 422,64 Tsd. EUR am 24.05.16
Heinz Georg Webers (AR) Kauf 22,00 Tsd. EUR am 23.05.16
Hartmut Klusik (V) Kauf 261,64 Tsd. EUR am 23.05.16

mehr Über Bayer Aktie - Aktienkurs | DE000BAY0017

Bayer AG Aktie:
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Der konzern ist weltweit mit 316 Gesellschaften auf 5 Kontinenten vertreten. Sitz des internationalen Konzerns ist Leverkusen.

Quotes: Xetra

Geld (10:40)56,30
Brief (10:40)56,31
Spread0,01
Stück Geld 991
Stück Brief 272

Kursdaten

Eröffnungskurs 56,85
Hoch56,86
Tief56,30
Kurs (10:40)56,31
Volumen15.436.942
Stück272.169

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung57,15
Vortag-Hoch 57,24
Vortag-Tief56,31
Vortag-Schlusskurs56,95

mehr Statistik

52W Hoch105,42
52W Tief53,65
1 Woche-0,28 %
1 Monat-7,93 %
1 Jahr-46,04 %
3 Jahre-37,11 %
5 Jahre-45,14 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl932,55 Mio.
Marktkapitalisierung52,51 Mrd.
Mitarbeiter113200
Gründungsjahr1863
Grundkapital2,39 Mrd.
KGV 7,22

Branche/Schwerpunkt

Spezial-Chemie

Termine

30.07.19 Halbjahr 2019


Ihre Meinung ist uns wichtig!