Folgen Sie uns!
22:46 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 03:46 London (08:00 - 16:30) 04:46 Frankfurt (09:00 - 20:00) 12:46 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Bayer AG Aktie


Kurs
63,36
Xetra, 14.12.18
 
-1,61 %
-1,04
ISIN: DE000BAY0017
WKN: BAY001
Code: BAYN.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Bayer-Aktie ansehen.

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 63,36 EUR 14.12.18 -1,61 %
64,40 221.678.831
Tradegate 63,50 EUR 14.12.18 -1,40 %
64,40 3.952.711
Stuttgart 63,17 EUR 14.12.18 -1,77 %
64,31 218.676
Frankfurt 63,50 EUR 14.12.18 -1,40 %
64,40 167.241
München 63,21 EUR 14.12.18 -1,34 %
64,07 30.473
Berlin 63,21 EUR 14.12.18 -1,34 %
64,07 6.386
Hannover 63,50 EUR 14.12.18 -1,15 %
64,24 1.902
Hamburg 63,50 EUR 14.12.18 -1,15 %
64,24 1.268
Düsseldorf 63,49 EUR 14.12.18 -1,15 %
64,23 318
L&S 63,12 EUR 14.12.18 -1,32 %
63,96

Kurzmeldungen zu Bayer AG Aktie

  1. 05.12.18 Bayer hat auf seinem heutigen Kapitalmarkttag in London seine Pläne für die nächsten vier Jahre vorgestellt. So will der ins Straucheln geratene Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern bis Ende 2022 ein jährliches Wachstum von durchschnittlich vier bis fünf Prozent erwirtschaften. Daneben soll die Nettoverschuldung von voraussichtlich 36 Mrd. Euro zum Ende des Jahres auf 26 - 28 Mrd. Euro zu Ende 2022 gesenkt werden. Weiterhin soll die Dividende erhöht werden. Ein Gewinn von 10 Euro je Anteilsschein zu Ende 2022 sei das Ziel. Ein Aktienrückkauf sei zudem auch möglich, so die Leverkusener. Die Vorhaben sollen u.a. durch den Verkauf von Sparten, wie z.B. Der Tiermedizin, umgesetzt werden.
  2. 29.11.18 Bayer baut weltweit 12.000 Stellen ab. Wie die Leverkusener am Donnerstag mitgeteilt haben, soll ein "signifikanter Teil" davon in Deutschland wegfallen.
  3. 29.11.18 Hieß es in den Medien gestern noch, Bayer will sich einen Sparkurs unterwerfen, berichtet die Rheinische Post auf Ihrem Online-Portal, die Mitarbeiter des Chemie- und Pharmaunternehmens seien bereit aufgefordert worden, Ausgaben deutlich zu reduzieren. So sollen u.a. Dienstreisen deutlich eingeschränkt und dafür mehr auf Videokonferenzen zurückgegriffen werden. Jeder Flug weniger sei gleichzusetzen mit einer Ersparnis bei Reise- und Hotelkosten.
  4. 28.11.18 Laut Medienberichten sollen bei Bayer Kosten eingespart werden. Der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern plane daher einen Stellenabbau. Betroffen wäre in allererster Linie die Sparte Consumer´s Health, u.a. zuständig für die Produktion von Aspirin. Arbeitsplätze in Deutschland wären von dieser Maßnahme erst einmal nicht betroffen, da Bayer bis 2020 für den Standort eine Garantie ausgesprochen hat. Dagegen müssen Arbeitnehmer in Basel um ihren Job fürchten. Dort ist die Zentrale der Sparte Consumer´s Health angesiedelt.
  5. 27.11.18 Gute Nachrichten für Bayer: Der Pharmakonzern hat in den USA die Zulassung für das neuartige Krebsmedikament Larotrectinib erhalten. Die Gesundheitsbehörde FDA erteilte die Genehmigung für das Mittel, welches die Leverkusener zusammen mit der US-Biotechfirma Loxo Oncology entwickelt haben. Das Medikament soll unter dem Namen Vitrakvi verkauft werden.
  6. 21.11.18 Bayer steuert in den USA auf den nächsten Gerichtsprozess zu. Erneut geht es dabei um die US-Tochter Monsanto. Der Saatguthersteller soll sich aller Voraussicht nach im Februar vor Gericht einfinden, wie es von einem Bezirksrichter in San Francisco hieß. Dabei gehe es um den Fall eines Mannes aus Kalifornien und den Unkrautvernichters Glyphosat. Erst im August hat ein Geschworenengericht in Kalifornien Monsanto aufgrund eines glyphosathaltiges Unkrautvernichtungsmittels, das ein Mann als Ursache für seine Krebserkrankung aufgeführt hatte, zu einem Schadenersatz von 289 Mio. Euro verurteilt. Im Oktober wurde das Urteil lediglich um die Schadenssumme revidiert. Diese wurde auf 78 Mio. Euro heruntergesetzt. Am eigentlich Urteil, Monsanto hätte es versäumt, die Verbraucher vor den Krebsrisiken seiner Unkrautvernichtungsmittel zu warnen, wurde hingegen festgehalten. Hierzu hatte Bayer bereits eine weitere Berufung angekündigt.
  7. 16.11.18 Wieder droht Ungemach für Bayer. In den USA ist ein weitere Prozess aufgrund der angeblich krebserregenden Wirkung des Unkrautvernichters Glyphosat der Tochter Monsanto angesetzt worden. Medienberichten zufolge beginnt das Verfahren am 18. März. Geklagt hat ein Paar, das das glyphosathaltige Herbizid Roundup regelmäßig von 1975 bis 2011 einsetzte und an Lyphdrüsenkrebs erkrankt ist.
  8. 13.11.18 Trotz Gewinneinbruch hat Bayer im dritten Quartal mehr verdient als erwartet. Der Umsatz stieg um 23,4 Prozent auf 9,91 Milliarden Euro. Der Chemie- und Pharmakonzern profitierte hierbei von der Übernahme des Saatgutherstellers Monsanto. Das EBITDA lag bei 2,2 Milliarden Euro und damit beim Vorjahresniveau. Unter dem Strich blieben 2,89 Milliarden Euro, rund ein Viertel weniger als im Vorjahr. Hier fehlte der hohe Ergebnisbeitrag des inzwischen verkauften Kunststoffherstellers Covestro.
  9. 13.11.18 Bayer hat entgegen der Prognosen im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres das operative Ergebnis halten können. Analysten hatten mit einem Rückgang gerechnet. Wie der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern berichtet, stagnierte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bei 2,2 Mrd. Euro. Der Umsatz hingegen konnte u.a. aufgrund der Übernahme des Saatgutherstellers Monsanto um 9 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro verbessert werden. Unter dem Strich wurden mit 2,9 Mrd. Euro rund 1 Mrd. Euro weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. In diesem profitierten die Leverkusener jedoch von einem Sondereffekt. Der Ausblick für das Gesamtjahr, in dem der Umsatz die 39 Mrd. Euro erreichen soll, wurde bestätigt.
  10. 24.10.18 Während das revidierte Glyphosat-Urteil in den USA die Aktie von Bayer gestern deutlich belastete, kann der Leverkusener Chemiekonzern in einer anderen Sparte positives berichten. Die Entwicklung des Prostatakrebsmittel Darolutamid schreitet voran. In einer Studie habe das Mittel bei Patienten deutlich bessere Ergebnisse erzielen können, als ein parallel verabreichtes Placebo. Der nächste Schritt sie die Beantragung der offiziellen Zulassung bei den Gesundheitsbehörden, denen die Ergebnisse der Studie noch vorgelegt werden müssen.

mehr Nachrichten

Ad-hc: Bayer Aktiengesellschaft: Bayer will Life-Science-Kerngeschäfte weiter stärken sowie Produktivität und Ertragskraft deutlich steigern

03.12.18 - Bayer Aktiengesellschaft: Bayer will Life-Science-Kerngeschäfte weiter stärken sowie Produktivität und Ertragskraft deutlich steigern Bayer Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Strategische... weiterlesen

mehr Insidergeschäfte

Werner Baumann (V V) Kauf 422,64 Tsd. EUR am 24.05.16
Heinz Georg Webers (AR) Kauf 22,00 Tsd. EUR am 23.05.16
Hartmut Klusik (V) Kauf 261,64 Tsd. EUR am 23.05.16

mehr Über Bayer Aktie - Aktienkurs | DE000BAY0017

Bayer AG Aktie:
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Der konzern ist weltweit mit 316 Gesellschaften auf 5 Kontinenten vertreten. Sitz des internationalen Konzerns ist Leverkusen.

Quotes: Xetra

Geld (14.12.18)63,32
Brief (14.12.18)63,36
Spread0,04
Stück Geld 905
Stück Brief 695

Kursdaten

Eröffnungskurs 64,00
Hoch64,45
Tief62,99
Kurs (14.12.18)63,36
Volumen221.678.831
Stück3.478.310

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung64,55
Vortag-Hoch 64,80
Vortag-Tief63,88
Vortag-Schlusskurs64,40

mehr Statistik

52W Hoch110,22
52W Tief60,27
1 Woche-0,11 %
1 Monat-0,24 %
1 Jahr-40,51 %
3 Jahre-44,13 %
5 Jahre-33,61 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl932,55 Mio.
Marktkapitalisierung59,09 Mrd.
Mitarbeiter113200
Gründungsjahr1863
Grundkapital2,39 Mrd.
KGV 8,12

Branche/Schwerpunkt

Spezial-Chemie



Ihre Meinung ist uns wichtig!