02:04 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 07:04 London (08:00 - 16:30) 08:04 Frankfurt (09:00 - 20:00) 16:04 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Boeing Co. Aktie

Registered Shares DL 5


Kurs
332,70
Xetra, 21.11.19
 
+0,03 %
+0,10
ISIN: US0970231058
WKN: 850471
Code: BCO.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Boeing-Aktie ansehen.

Chartanalyse starten Boeing Aktie - Aktienkurs | Kurs | US0970231058 | 850471

Intraday zu Boeing Co. Aktie
Boeing Aktie - Aktienkurs | Kurs | US0970231058 | 850471 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Frankfurt 330,00 EUR 07:14 -0,87 %
332,90 17.708
Berlin 330,00 EUR 07:45 -1,03 %
333,45
Hamburg 330,00 EUR 07:30 -0,87 %
332,90
Hannover 330,00 EUR 07:30 -0,51 %
331,70
L&S 330,65 EUR 08:03 +0,08 %
330,40
Quotrix 331,05 EUR 07:57 -1,06 %
334,60
Stuttgart 330,05 EUR 07:46 -0,30 %
331,05
Xetra 332,70 EUR 21.11.19 +0,03 %
332,60 344.002
Tradegate 333,30 EUR 21.11.19 -0,52 %
335,05 96.995
München 332,90 EUR 21.11.19 +0,15 %
332,40 665

Kurzmeldungen zu Boeing Co. Aktie

  1. 23.10.19 Vor der für heute geplanten Bekanntgabe der Quartalszahlen bei Boeing, muss der stark in die Kritik geratene Flugzeugbauer aus den USA den nächsten Dämpfer hinnehmen. Standard & Poors senkt den Ausblick der Kreditnote von ?stabil? auf ?negativ?. Ihre Entscheidung begründet die Ratingagentur mit Hinweisen, laut denen Boeing die US-Flugzeugaufsicht FAA bei der Zulassung der stark kritisierten Maschinen des Typs 737 Max getäuscht haben könnte. Ein weiteren Dämpfer dürfte Boeing ereilen, wenn den Aktionären heute die Quartalszahlen präsentiert werden. Marktexperten rechnen mit einem Gewinn- und Umsatzrückgang von bis zu 22 bzw. 42 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.
  2. 23.10.19 Kevin McAllister, Chef der Verkehrsflugsparte bei Boeing, verlässt den amerikanischen Flugzeugbauer. Ausschlaggebend soll das Flugverbot für Maschinen des Typs 737 Max sein, welche aufgrund von zwei Abstürzen und diversen technischen Pannen in den letzten 12 Monaten stark in die Kritik gekommen sind. Als Nachfolger für McAllister soll Stan Deal nachrücken. Dieser leitet derzeit noch den Bereich Global Services.
  3. 14.10.19 Nach den Abstürzen von 2 Boeing 737 Max-Maschinen innerhalb weniger Monate wird Dennis Muilenburg den Verwaltungsratsvorsitz abgeben, um sich als Vorstandschef in Vollzeit um die angestrebte Wiederzulassung der Flugzeuge und die Bedürfnisse der Kunden kümmern zu können. Außerdem will er sich um die Verschärfung des Konzerns auf Produkt- und Service-Sicherheit kümmern. Muilenburgs Nachfolger soll David L. Calhoun werden.
  4. 10.10.19 Die Serie an Negativnachrichten reist bei Boeing nicht ab. Die in Brasilien beheimatete Fluggesellschaft Gol Linhas Aereas ist einer Aufforderung der US-Flugaufsicht FAA gefolgt und hat ihre Boeings des Typ 737 NG auf strukturelle Risse inspizieren lassen. Als Resultat bleiben nun 11 Maschinen dieses Typs auf dem Boden. Weiterhin soll die russische Aeroflot ihre Bestellung von 22 Dreamlinern storniert haben, wie die "Seattle Times" berichtet.
  5. 28.08.19 Boeing sieht eine Klage auf sich zukommen. Dem US-Flugzeugbauer wird von der russischen Leasingfirma u.a. Betrug und Vertragsbruch in Bezug auf die Flugzeuge des Typs 737 MAX vorgeworfen. Die Maschinen der Amerikaner sind in den letzten Jahren immer wieder durch Ausfälle, aber zuletzt auch durch zwei Abstürze im Oktober 2018 und März 2019, bei dem rund 350 Menschen ums Leben kamen, in die Schlagzeilen geraten.
  6. 10.04.19 Wie am Markt erwartet, ist nach dem Absturz zweier Maschinen des Typs 737 MAX Klage gegen den Hersteller Boeing vor einen US-Bundesgericht in Chicago eingereicht worden. In der Klage wird dem US-Flugzeugbauer vorgeworfen, nicht nur Sicherheitsmängel verschleiert, sondern auch Gewinn und Wachstum vor Sicherheit und Aufrichtigkeit gestellt zu haben. Weiter heißt es, im Wettbewerb mit dem anderen großen Flugzeugbauer, der europäischen Airbus, seien die Maschinen diesen Typs viel zu früh für den Flugverkehr freigegeben worden. Boeing selbst war bisher für eine Stellungnahme nicht zu sprechen.
  7. 09.04.19 Boeing macht die Maschine des Typs 737 MAX weiter zu schaffen. Nach den 2 Abstürzen der Maschine innerhalb weniger Monate, musste der Flugzeugbauer die Produktion drosseln. Zusätzlich belastet ein Bericht der "South China Morning Post", wonach die China Aircraft Leasing (CALC) nun als Konsequenz Bestellungen für das Modell ausgesetzt hat. Der Bericht allerdings wurde am Montag nach Börsenschluss dementiert.
  8. 22.03.19 Weitere Konsequenzen für Boeing nach den Abstürzen der 737 MAX-Maschinen. Die staatlich indonesische Fluggesellschaft Garuda storniert ihre Bestellung von 49 Maschinen dieses Typs und begründet dies mit dem verlorenem Vertrauen nach den Unglücksfällen. Wie Garuda-Finanzchef Fuad Rizal erklärte, könne die Order allerdings in andere Boeing-Boeing-Modelle geändert werden.
  9. 19.03.19 Boeing-Chef Dennis Muilenburg hat sich per Video-Botschaft an Kunden und Passagiere gewandt. Ziel ist wohl Schadensbegrenzung nach der Abstürzen der Boeing-Maschinen des Typs 737 MAX 8. Muilenburg teilte in der Botschaft mit, dass Sicherheit im Zentrum dessen stehe, was sie bei Boeing seien. Wie er weiter ausführte, sei das sichere und verlässliche Fliegen in ihren Maschinen ein beständiger Wert und deren absolute Verpflichtung gegenüber jedem. Er kündigte an, dass ein Software-Update für die 737 MAX 8 in Kürze kommen werde.
  10. 14.03.19 US-Flugzeugbauer Boeing hat gestern die Empfehlung ausgesprochen, alle 370 Maschinen des Typs 737 MAX bis auf Weiteres nicht mehr starten zu lassen. Hintergrund sind zwei Abstürze des Typs 737 MAX 8 in nur knapp fünf Monaten, die 346 Menschen das Leben gekostet haben. Der jüngste Vorfall ereignete sich letzen Sonntag, als eine 737 MAX der Ethiopian Airlines nur Minuten nach dem Start abstürzte. Im Anschluss wurde in verschiedenen Ländern durch die Flugaufsicht ein Startverbot für diese Maschinen ausgesprochen. In den USA sah die Luftfahrtbehörde FAA am Dienstag nach einer ersten Untersuchung keinen Anlass, ebenfalls ein Flugverbot auszusprechen, wurde aber am Tag darauf von US-Präsident Donald Trump per Notfalldekret überstimmt. Der Einbruch der Aktie um knapp 11 Prozent seit letzten Freitag dürfte hierbei nur Nebensache sein.

mehr Über Boeing Aktie - Aktienkurs | Kurs | US0970231058 | 850471

Boeing Co. Aktie:
Die Boeing Company ist der größte Hersteller von Passagierflugzeugen und das führende Raumfahrtunternehmen

Kursdaten

Eröffnungskurs 333,05
Hoch334,80
Tief332,40
Kurs (21.11.19)332,70
Volumen344.002
Stück1.030

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung330,05
Vortag-Hoch 334,25
Vortag-Tief325,05
Vortag-Schlusskurs332,60

mehr Statistik

52W Hoch392,64
52W Tief267,12
1 Woche+0,11 %
1 Monat+12,02 %
1 Jahr+19,74 %
3 Jahre+140,74 %
5 Jahre+211,08 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl754,44 Mio.
Marktkapitalisierung251,00 Mrd.
Mitarbeiter157100
Gründungsjahr1881
Grundkapital
KGV 44,14

Branche/Schwerpunkt

Luft- und Raumfahrt



Ihre Meinung ist uns wichtig!