11:13 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 16:13 London (08:00 - 16:30) 17:13 Frankfurt (09:00 - 20:00) 00:13 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Continental AG Aktie

Inhaber-Aktien o.N.


Kurs
100,15
Xetra, 16:57
 
-1,52 %
-1,55
ISIN: DE0005439004
WKN: 543900
Code: CON.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Continental-Aktie ansehen.

Chartanalyse starten Continental Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0005439004 | 54...

Intraday zu Continental AG Aktie
Continental Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0005439004 | 543900 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 100,15 EUR 16:57 -1,52 %
101,70 54.455.510
Tradegate 100,15 EUR 16:57 -1,57 %
101,75 2.316.641
Stuttgart 100,05 EUR 16:55 -1,09 %
101,15 359.523
Frankfurt 100,15 EUR 16:57 -1,52 %
101,70 277.329
L&S 100,25 EUR 17:13 -0,35 %
100,60 138.838
Quotrix 99,78 EUR 14:36 -1,21 %
101,00 51.520
München 100,10 EUR 16:57 -1,62 %
101,75 17.027
Hamburg 100,10 EUR 16:57 -1,57 %
101,70 6.548
Hannover 100,10 EUR 16:57 -1,57 %
101,70 5.320
Düsseldorf 100,10 EUR 16:57 -0,94 %
101,05 4.263
Berlin 100,15 EUR 16:57 -1,48 %
101,65

Kurzmeldungen zu Continental AG Aktie

  1. 10:19 Conti meldet ungeachtet der leichten Erholung in der Automobilbranche für das dritte Quartal einen milliardenschweren Verlust. Der Umsatz gab mit 10,3 Mrd. Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal zwar um 7,2 Prozent nach. Im Verglich zum zweiten Quartal des laufenden Jahres, wo der Umsatz coronabedingt um mehr als 40 Prozent einbrach, darf der Anleger dies schon als Erholung ansehen. Unter dem Strich ist es jedoch tiefrot. Ein Minus von 1,3 Mrd. Euro mussten die Hannoveraner als Verlust in ihre Bücher schreiben. Hier schlugen sich u.a. die Umbaukosten für das Sparprogramm und Wertminderungen aufgrund eines absehbar schwachen Geschäfts in den kommenden fünf Jahre nieder.
  2. 07.10.20 Im Kampf gegen die anhaltende Krise denkt die Continental Ag darüber nach, Firmenanteile zu veräußern. CEO Elmar Degenhart bringt dabei bestimmte Teile des Automotive-Geschäfts, die Antriebssparte Vitesco Technologies und zudem Industriezweig Contitech ins Spiel. Gespräche mit Interessenten wären bereits am Laufen. An seinem Reifengeschäft will der Hannoveraner Automobilzulieferer jedoch nicht rütteln.
  3. 23.09.20 Das Ende ihres erst im Jahr 2018 geschlossenen Joint Ventures für digitale Lichttechnik haben Continental und Osram beschlossen. Laut dem Automobilzulieferer und dem Lichttechniker sei die bereits zuvor schwierige Lage in der Autoindustrie durch die Corona-Pandemie noch weiter verschärft worden. Das Gemeinschaftsunternehmen, welches rund 1.500 Mitarbeiter beschäftigt, könne die Erwartungen angesichts der aktuellen Marktlage nicht erfüllen, heißt es weiter. Nach Bekanntgabe lassen die Anleger in Frankfurt die Kurse beider Papiere steigen. Während Osram im MDAX kurz nach viertel vor elf um mehr als 14,3 Prozent in die Höhe rauscht, zieht Conti im DAX um 3,5 Prozent an (Kurse aus dem Xetra-Handel).
  4. 05.08.20 Automobilzulieferer Continental leidet unter der Corona-Krise. Wie erwartet wurde im zweiten Quartal ein Nettoverlust von 741 Millionen Euro eingefahren. Im Vorjahr waren 485 Millionen Euro verdient worden. Geringe Nachfrage von Automobilherstellern ließ den Umsatz um 41,2 Prozent auf 6,62 Milliarden Euro einbrechen.
  5. 06.03.20 Nach den schwachen Zahlen vom Vortag und dem trüben Ausblick hat die Investmentbank JPMorgan das Kursziel für die Conti von 119,00 auf 80,00 gesenkt. Die Einstufung "Underweight" wurde beibehalten. Continental leidet unter der Konjunkturschwäche in der Automobilbranche.
  6. 20.08.19 Analysten der Deutschen Bank haben das Papier Continental AG von "Buy" auf "Hold" herabgestuft und zugleich das Kursziel von zuvor 140 auf 120 Euro gesenkt. Die Frankfurter Großbank begründet ihren Schritt mi deutlich gestiegenen Kosten beim Hannoveraner Automobilzulieferer. Insbesondere die Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie die Asuweitung des Reifengeschäfts hätten diese gesteigert. Daneben dürfte der Umbau des Konzerns länger als geplant andauern.
  7. 23.07.19 Conti gibt seine vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal bekannt, präsentiert seinen Aktionären jedoch auch eine Gewinnwarnung. Laut dem Automobilzulieferer aus Hannover sei durch den weltweiten Rückgang bei der Automobilproduktion die Prognose für das Gesamtjahr 2019 nicht mehr zu halten. Ging der Konzern von einem Umsatz in der Spanne von 45 bis 47 Mrd. Euro aus, würde dieser nun auf 44 bis 45 Mrd. Euro geschätzt. Zudem soll die bereinigte EBIT-Marge nur noch um 7 bis 7,5 Prozent anstatt 8 bis 9 Prozent steigen. Im zweiten Quartal bewege man sich den vorläufigen Zahlen zufolge im Bereich der Erwartung, heißt es weiter. Der Umsatz fiel auf 11,2 Mrd. Euro von zuvor 11,4 Mrd. Euro. Die EBIT-Marge sank auf 7,8 Prozent nach 10,2 Prozent im Vorjahresquartal.
  8. 07.03.19 Die Continental hat die endgültigen Zahlen zum Fiskaljahr 2018 vorgelegt. Der Hannoveraner Automobilzulieferer hat sein nach unten korrigiertes Ziel erreichen können und den Umsatz um 0,9 Prozent auf 44,4 Mrd. Euro verbessern können. Das Nettoergebnis fiel um 2,9 Prozent auf rund 2,9 Mrd. Euro. Das abgelaufene Jahr gestaltete sich für die Hannoveraner schwierig, was zwei Gewinnwarnungen zur Folge hatte. An den Zielen für das laufende Jahr wird festgehalten. So soll der Umsatz auf 45 bi 47 Mrd. Euro anwachsen. Trotz der eher durchwachsenden Daten soll die Dividende um 25 Eurocent auf 4,75 Euro steigen. Der Börsengang der Antriebssparte, die unter dem Namen "Vitesco Technologies" wird weiter verfolgt.
  9. 10.12.18 Nach mehreren Gewinnwarnungen sieht sich die Conti auf gutem Wege, die gekürzten Ziele zu erreichen. Wie Finanzchef Wolfgang Schäfer in einem Interview mitteilte, bewege man sich im vierten Quartal im Rahmen der Erwartungen. Die Hannoveraner denken nun über die Übernahme eines Software-Spezialisten nach. Man sei in der Lage, bis zu 5 Milliarden Euro für ein oder auch mehrere Unternehmen zu bezahlen.
  10. 04.12.18 Conti zeigt sich im laufenden Handel an deutschen Börsenplätzen tiefrot. Der Automobilzulieferer aus Hannover hat mit einem negativen Analystenkommentar zu kämpfen. Ashik Kurian vom Analysehaus Jefferies stufte die Hannoveraner von "Buy" auf "Hold" herunter und reduzierte das Kursziel von zuvor 165 auf 145 Euro. Er begründet seine Entscheidung u.a. mit hohen Kosten, die für Forschung und Entwicklung veranschlagt und damit auf die Margen drücken würden.

mehr Nachrichten

Ad-hoc: Continental AG: Veröffentlichung vorläufiger Kennzahlen für das 3. Quartal 2020 - ohne Berücksichtigung nicht zahlungswirksamer Wertminderungen sowie Restrukturierungsaufwendungen

08:34 - Hannover, den 21. Oktober 2020 Die wesentlichen Kennzahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2020 liegen besser als die durchschnittlichen Analystenschätzungen. Nicht zahlungswirksame... weiterlesen

mehr Insidergeschäfte

Rolf Nonnenmacher (AR) Kauf 100,39 Tsd. EUR am 07.03.16
Thumann GmbH & Co. KG (J) Kauf 183,34 Tsd. EUR am 05.02.16
Thumann GmbH & Co. KG (J) Kauf 129,07 Tsd. EUR am 10.03.15

mehr Über Continental Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0005439004 | 543900

Continental AG Aktie:
Continental ist ein internationaler Automobilzulieferer und wurde 1871 in Hannover gegründet. Als Anbieter von Reifen, Brems- und Fahrdynamikregelsystemen, Fahrerassistenzsystemen, Sensoren, Systemen und Komponenten für Antrieb und Fahrwerk, Instr...

Quotes: Xetra

Geld (16:57)100,15
Brief (16:57)100,20
Spread0,05
Stück Geld 204
Stück Brief 119

Kursdaten

Eröffnungskurs 101,50
Hoch102,65
Tief99,42
Kurs (16:57)100,15
Volumen54.455.510
Stück538.949

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung102,25
Vortag-Hoch 103,30
Vortag-Tief100,80
Vortag-Schlusskurs101,70

mehr Statistik

52W Hoch133,10
52W Tief51,45
1 Woche+2,24 %
1 Monat+16,92 %
1 Jahr-19,30 %
3 Jahre-53,09 %
5 Jahre-53,08 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl200,01 Mio.
Marktkapitalisierung20,03 Mrd.
Mitarbeiter177762
Gründungsjahr1871
Grundkapital512,02 Mio.
KGV 8,60

Branche/Schwerpunkt

Reifen



Ihre Meinung ist uns wichtig!