21:11 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 02:11 London (08:00 - 16:30) 03:11 Frankfurt (09:00 - 20:00) 11:11 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Daimler AG Aktie


Kurs
57,90
München, 04.12.20
 
+2,15 %
+1,22
ISIN: DE0007100000
WKN: 710000
Code: DAI.mun

Jetzt kostenlos Analyse zu Daimler-Aktie ansehen.

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 58,21 EUR 04.12.20 +2,54 %
56,77 220.966.277
Tradegate 57,80 EUR 04.12.20 +1,98 %
56,68 12.760.783
Stuttgart 57,84 EUR 04.12.20 +2,26 %
56,56 3.329.178
Quotrix 57,88 EUR 04.12.20 +2,12 %
56,68 1.541.112
Frankfurt 57,89 EUR 04.12.20 +2,22 %
56,63 1.252.695
L&S 57,87 EUR 04.12.20 +2,32 %
56,56 1.107.791
Berlin 57,72 EUR 04.12.20 +1,96 %
56,61 67.529
München 57,90 EUR 04.12.20 +2,15 %
56,68 48.598
Hamburg 57,89 EUR 04.12.20 +2,22 %
56,63 37.106
Hannover 57,89 EUR 04.12.20 +2,22 %
56,63 30.024
Düsseldorf 57,90 EUR 04.12.20 +2,15 %
56,68 17.079

Kurzmeldungen zu Daimler AG Aktie

  1. 03.12.20 Bernd Pischetsrieder soll Vorsitzender des Aufsichtsrats bei Daimler werden. Darauf hat sich der Aufsichtsrat des Stuttgarter Autobauer geeinigt. Pischetsrieder hatte zuvor schon den Posten des Vorstandvorsitzenden bei den Wettbewerbern BMW und Volkswagen inne. Aktuell ist er selber Mitglied des Aufsichtsrats bei den Stuttgartern. Er soll auf Manfred Bischoff folgen, der den Posten im März abtritt und in seinem Nachfolger eine gute Wahl sieht. Laut Bischoff sei Pischetsrieder einer der international anerkannten Automobilexperten.
  2. 28.10.20 Daimler will seinen Anteil am britischen Wettbewerber Aston Martin ausbauen. Er soll von derzeit 2,6 Prozent auf bis 20 Prozent steigen. Dies soll über die Ausgabe von neuen Aktien im Zeitraum von drei Jahren erfolgen. Der Gesamtwert des Pakets soll sich auf rund 286 Mio. Britische Pfund belaufen. Als Gegenleistung erhalten die Briten von den Stuttgarter Zugang zu Hybrid- und Elektroantriebstechnologie. Beide Autohersteller wollen zudem künftig ihre Partnerschaft vertiefen.
  3. 23.10.20 Daimler hat im dritten Quartal starke Zahlen vorgelegt und die Prognose angehoben. Der Autobauer profitierte eigenen Angaben zufolge von einer unerwartet schnellen Erholung des Marktes. Der Umsatz im dritten Quartal stieg um 7 Prozent auf 40,3 Milliarden Euro. Unterm Strich entfiel auf die Aktionäre ein Gewinn von 2,05 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Plus von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern lag bei ca. 3,1 Milliarden Euro.
  4. 16.10.20 Daimler hat das dritte Quartal besser abgeschnitten als erwartet. Der Autobauer erwirtschaftete in den Monaten Juli bis September ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 3,07 Milliarden Euro. Analysten hatten lediglich mit 2,14 Milliarden Euro gerechnet. Wie der Konzern mitteilte, habe sich der Markt schneller erholt als gedacht, insbesondere im September seien die Geschäfte gut gelaufen. Die endgültigen Zahlen werden nächste Woche Freitag erwartet.
  5. 14.10.20 Daimler und BMW sollen dem Nachrichtendienst Bloomberg zufolge über den Verkauf ihrer App "Park Now" nachdenken. Die App soll Autofahrern u.a. dabei helfen, freie Parkplätze finden zu können. Die Entscheidung der beiden Automobilkonzerne aus Stuttgart und München sei darin begründet, sich künftig mehr auf das Kerngeschäft konzentrieren zu wollen, heißt es weiter.
  6. 15.09.20 Im Streit um angebliche Manipulation von Abgaswerten hat Daimler in den USA zwei Vergleiche erzielt und zahlt insgesamt 1,9 Milliarden Euro. Die Stuttgarter und das Justizministerium bestätigten die Medienberichte. Daimler und Tochter Mercedes-Benz USA werden überhöhte Abgaswerte bei ca. 250.000 Dieselautos vorgeworfen.
  7. 14.08.20 Daimler hat sich in den USA mit Behörden und klagenden Kunden auf einen Vergleich im Dieselskandal geeinigt. Insgesamt zahlen die Stuttgarter eine Summe von 2,2 Milliarden Dollar. 1,5 Milliarden Dollar sind für mehrere US-Behörden fällig, der Rest für die Beilegung einer Sammelklage von Verbrauchern. Die zuständigen Behörden und Gerichte müssen dem Vergleich noch zustimmen.
  8. 23.07.20 Die Corona-Krise hat Daimler im zweiten Quartal zu schaffen gemacht. Der Umsatz schrumpfte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 29 Prozent auf 30,2 Mrd. Euro. Unter dem Strich weist der Stuttgarter Automobilhersteller einen Verlust von 1,9 Mrd. Euro aus. Für das Gesamtjahr rechnen die Stuttgarter jedoch mit schwarzen Zahlen beim operativen Ergebnis. Ein Ausbleiben einer zweiten Coronavirus-Welle vorausgesetzt.
  9. 03.07.20 Daimler sichert die Produktion seiner Elektroautos weiter ab. Der Stuttgarter Autobauer steigt mit einem nicht näher bezifferten Millionenbetrag beim Farasis Energy, einem chinesischen Batteriezellenhersteller, ein. Die Chinesen haben den Auftrag, in Bitterfeld-Wolfen einen Fabrik für die Produktion von Batteriezellen hochzuziehen. Die Stuttgarter rechnen mit 2.000 neuen Arbeitsplätzen, wenn die Fabrik steht.
  10. 24.06.20 Mercedes und Nvidia wollen das autonome Fahren vorantreiben. Der Stuttgarter Automobilhersteller und der Mikroprozessorenhersteller aus Santa Clara, USA, gehen dafür eine Kooperation ein. Ab dem Jahr 2024 soll Nvidia die Bordcomputer für die Fahrzeuge von Daimler liefern.

mehr Insidergeschäfte

Jürgen Hambrecht (AR) Kauf 126,56 Tsd. EUR am 05.04.16
Bernd Bohr (AR) Kauf 105,08 Tsd. EUR am 02.09.15
Frank Weber (AR) Kauf 174,28 Tsd. EUR am 19.09.13

mehr Über Daimler Aktie - Aktienkurs | DE0007100000

Daimler AG Aktie:
Die Daimler AG ist mit ihren Geschäften Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Daimler Financial Services sowie Mercedes-Benz Vans und Daimler Buses ein weltweit führender Anbieter von Premium-Pkw und der größte Hersteller von Nutzfahrzeugen. Daimler...

Quotes: München

Geld (04.12.20)57,90
Brief (04.12.20)57,99
Spread0,09

Kursdaten

Eröffnungskurs 56,61
Hoch57,73
Tief56,61
Kurs (04.12.20)57,73
Volumen48.598
Stück845

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung57,42
Vortag-Hoch 57,52
Vortag-Tief56,77
Vortag-Schlusskurs56,77

mehr Statistik

52W Hoch58,00
52W Tief21,19
1 Woche+2,55 %
1 Monat+19,07 %
1 Jahr+17,33 %
3 Jahre-17,34 %
5 Jahre-27,23 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl1,07 Mrd.
Marktkapitalisierung61,76 Mrd.
Mitarbeiter274616
Gründungsjahr1998
Grundkapital3,07 Mrd.
KGV 12,77

Branche/Schwerpunkt

Automobilproduktion



Ihre Meinung ist uns wichtig!