20:40 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 01:40 London (08:00 - 16:30) 02:40 Frankfurt (09:00 - 20:00) 09:40 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

DAX


Kurs
12.489,46
Xetra, 09.07.20
 
-0,04 %
-5,35
ISIN: DE0008469008
WKN: 846900
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 12.489,46 09.07.20 -0,04 %
12.494,81
L&S 12.565,00 09.07.20 -0,33 %
12.606,50
Xetra 12.489,46 09.07.20 -0,04 %
12.494,81

mehr Tages-Gewinner

SAP 134,68 +4,58 %
Infineon 21,66 +2,41 %
Merck KGaA 110,55 +1,66 %
Covestro 34,93 +1,48 %
Dt. Post 34,12 +0,50 %

mehr Tages-Verlierer

Wirecard 2,480 -10,74 %
Daimler 36,15 -2,80 %
Münchner Rück 226,70 -2,20 %
E.ON 10,00 -2,10 %
Henkel Vz. 82,62 -1,97 %

Kurzmeldungen zu DAX

  1. 09.07.20 Der Dax konnte am Donnerstag seine über den Tag eingefahrenen Gewinne nicht halten. Die Zahlen der weltweiten Corona-Neuinfektionen sind weiterhin hoch, insbesondere die USA bekommen die Pandemie nicht in den Griff. Technologiewerte allerdings scheinen von der Corona-Krise zu profitieren. Dazu zählt auch der deutsche Software-Gigant SAP, der seine Geschäftszahlen zum zweiten Quartal vorlegte, die bei den Anlegern gut ankamen. Die Titel der Walldorfer legten um 4,6 Prozent zu. Davon profitierte auch der Deutsche Aktienindex, denn SAP ist mit einer Marktkapitalisierung von über 168 Milliarden Euro der größte Dax-Konzern. Dennoch gab der Deutsche Aktienindex schlussendlich minimal um 0,04 Prozent auf 12.489,46 Punkte nach.
  2. 09.07.20 Am Donnerstagmorgen geht es für den deutschen Leitindex an der Börse Frankfurt aufwärts. Er verteuert sich bis 9:50 h um 0,87 Prozent auf 12.603,51 Punkte. Unterstützung kommt von der Börse New York, wo allen voran Technologie-Werte Kursaufschläge verbuchten konnten, und der Börse Tokio. Bei den Einzelwerten erfreut SAP die Anleger mit besser als erwarteten Zahlen zum zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Auf Konjunkturseite gibt es unerfreuliches zu berichten. Im Mai kletterten die Exporte gegenüber April zwar um 9,0 Prozent. Im Vergleich zum Mai 2019 brachen Sie jedoch um 29,7 Prozent ein. Im gleichen Zeitraum gingen die Importe um 21,7 Prozent zurück.
  3. 08.07.20 Wie am Vortag musste der Dax auch am Mittwoch Verluste hinnehmen. Die jüngsten Zahlen zu den Corona-Neuinfektionen weltweit belasteten. Insbesondere die Zahlen aus den USA bereiten den Anlegern Sorgen. Durchschnittlich 51.000 Neuinfektionen täglich in den letzten sieben Tagen, ca. 60.000 in den vergangenen 24 Stunden lassen die Hoffnung schwinden, dass bald so etwas wie Normalität wieder einkehrt und dementsprechend sich die Wirtschaft wieder schnell erholt. Der deutsche Leitindex gab um 0,97 Prozent auf 12.494,81 Punkte nach.
  4. 08.07.20 Die EU-Kommission hat den von der deutschen Bundesregierung aufgelegten Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) durchgewunken. Der WSF in Höhe von 600 Mrd. Euro dient als Rettungsschirm für Unternehmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie.
  5. 08.07.20 Für den deutschen Leitindex geht es im frühen Handel zur Wochenmitte abwärts. Bis 9:45 h gibt er um 0,21 Prozent auf 12.590,73 Punkte nach. Rote Zahlen von der Wall Street und der Börse Tokio wirken belastend. Besorgt zeigen sich die Anleger zudem über die rund um den Globus wieder steigenden Zahlen bei Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Am Vormittag will die Europäische Kommission ihre Prognose zum Wirtschaftswachstum in der Europäischen Union (EU) präsentieren.
  6. 07.07.20 Nach dem robusten Wochenauftakt dominierte das rote Vorzeichen. Der Dax verlor am Dienstag 0,92 Prozent und beendete den Handel bei 12.616,80 Punkten. Anleger blickten mit Sorge auf weiter steigende Infektionszahlen insbesondere im internationalen Umfeld. Wirtschaftsdaten fielen ernüchternd aus. Die heimische Industrieproduktion hat sich im Mai nicht so stark erholt wie erhofft. Zudem soll laut Prognose der EU-Kommission die Rezession in der Eurozone noch schärfer ausfallen als bisher angenommen. 2020 könnte die Wirtschaftsleistung um 8,7 Prozent einbrechen. Zuvor waren 7,7 Prozent prognostiziert worden. Für Bayer ging es um fast 5 Prozent in den Keller. Beim Thema Glyphosat-Streit hatte sich ein US-Richter kritisch zum Vergleich geäußert.
  7. 07.07.20 Mit Verlusten ist der Dax am Dienstag in den frühen Handel gestartet. Am Vortag verzeichnete der deutsche Leitindex ein deutliches Plus. Hoffnungen auf eine schnelle Erholung der Wirtschaft stützten. Heute schauen die Anleger auf die Zahlen zur deutschen Industrieproduktion. Außerdem wird die Sommerprognose der EU-Kommission erwartet.
  8. 06.07.20 Zum Start in die neue Handelswoche gab es am deutschen Aktienmarkt weitere Kursgewinne. Der Dax stieg am Montag um 1,64 Prozent an und schloss bei 12.733,45 Punkten. Ein kräftiges Kursplus an Asiens Börsen hatte auch dem heimischen Markt einen Schub gegeben. Ermutigende Konjunkturdaten gaben einen zusätzlichen Kaufanreiz. So hatte die deutsche Industrie im Mai wieder deutlich mehr Aufträge erhalten. Im Vergleich zum Vormonat war der Auftragseingang um 10,4 Prozent geklettert. Dies war weniger als erhofft, aber immerhin ein Schritt in die richtige Richtung. Bei den Nebenwerten setzte sich die Aktie der Commerzbank mit eine Plus von 7,5 Prozent an die MDax-Spitze. Vorstandschef Martin Zielke hat seinen Rücktritt bis spätestens zum Jahresende erklärt.
  9. 06.07.20 Freundlich ist der Dax am Montag in den neuen Handelstag gestartet. Impulse aus den USA kommen nicht, dort blieb die Börse am Freitag aufgrund eines Feiertages geschlossen. Aus Asien kommen positiven Vorgaben, die Anleger setzen auf eine schnelle Erholung der Wirtschaft. Aus den USA kommen beunruhigende Zahlen an Corona-Neuinfektionen, was für einen Dämpfer sorgen dürfte.
  10. 03.07.20 Am letzten Handelstag der Woche gab es am deutschen Aktienmarkt leichte Verluste. Der Dax ging am Freitag mit einem Minus von 0,64 Prozent auf 12.528,18 Punkte aus dem Handel. Damit endete eine durchaus gute Börsenwoche, denn der Leitindex hatte im Wochenverlauf 3,6 Prozent zulegen können. Trotz der guten Woche blieben die Sorgen vor einer zweiten Infektionswelle bestehen. Am vergangenen Handelstag fehlten Impulse von der Wall Street. Die US-Finanzmärkte blieben vor dem Nationalfeiertag am Samstag geschlossen. Im MDax rückte die Aktie von Delivery Hero in den Blickpunkt. Mit einem Tagesgewinn von 4,7 Prozent überwand das Papier erstmals die Marke von 100 Euro. Im Juni hatte der Essenslieferant die Anzahl der Bestellungen verdoppelt.

Über DAX Index

DAX:
Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex und umfasst 30 Aktien. Im DAX enthalten sind die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Der DAX wird auch als Leitindex bezeichnet und gilt als offizieller Index des deutschen Aktienmarktes. Eingeführt wurde der DAX am 1. Juli 1988 und basiert auf den Aktienkursen des elektronischen Handelssystems XETRA.

Kursdaten

Eröffnungskurs 12.639,17
Hoch12.709,68
Tief12.459,16
Kurs (09.07.20)12.489,46

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung12.542,58
Vortag-Hoch 12.670,19
Vortag-Tief12.463,22
Vortag-Schlusskurs12.494,81

mehr Statistik

52W Hoch13.795,24
52W Tief8.255,65
1 Woche-0,94 %
1 Monat-1,02 %
1 Jahr+0,43 %
3 Jahre+0,81 %
5 Jahre+13,58 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!