10:21 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 14:21 London (08:00 - 16:30) 15:21 Frankfurt (09:00 - 20:00) 23:21 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

DAX


Kurs
11.443,66
Xetra, 15:05
 
-0,92 %
-106,30
ISIN: DE0008469008
WKN: 846900
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 11.490,53 15:20 -0,51 %
11.549,96
L&S 11.467,50 15:19 -1,11 %
11.596,50
Xetra 11.441,37 15:05 -0,94 %
11.549,96

mehr Tages-Gewinner

Wirecard 104,05 +2,92 %
RWE St. 23,57 +2,26 %
adidas 210,40 +0,91 %
Vonovia SE 46,51 +0,67 %
E.ON 9,984 +0,65 %

mehr Tages-Verlierer

ThyssenKrupp 12,41 -2,90 %
Fresenius SE 46,93 -2,80 %
Siemens 95,85 -2,60 %
Bayer 60,08 -1,96 %
Lufthansa 19,69 -1,92 %

Kurzmeldungen zu DAX

  1. 09:05 Der Dax verzeichnet am Freitag im frühen Handel ein Plus. Nach der negativen Reaktion der Anleger auf den Stopp des Zinserhöhungszyklus der Fed sehen Experten aber auch positive Folgen. Aufgrund der niedrigen Zinsen bleiben Aktien weiterhin sehr attraktiv. Im weiteren Handelsverlauf dürften einige Unternehmenszahlen für Aufmerksamkeit sorgen. Positiv wirkt sich aus, dass die EU und England sich auf eine Verschiebung des Brexit geeinigt haben. Ein ungeregelter Austritt aus der EU ist also zumindest vorläufig vom Tisch.
  2. 21.03.19 Auch am Donnerstag musste der deutsche Leitindex Verluste hinnehmen. Viele Anleger sind aktuell verunsichert. Kein Wunder, angesichts des anhaltenden Brexit-Chaos. Jüngst hatte die britische Premierministerin May bei der EU eine Verschiebung des Brexit beantragt. Ob die EU dies jedoch bewilligt, ist noch ungewiss. Dass die US-Notenbank Fed den Zinserhöhungszyklus abrupt stoppt, lässt viele Investoren aufhorchen. Dies schürt die Konjunktursorgen. Der Dax gab um 0,46 Prozent nach und schloss bei 11.549,96 Punkten.
  3. 21.03.19 Der deutsche Leitindex präsentiert sich im frühen Handel am Donnerstag in rot. Um 10:07 h weist er ein Minus von 0,33 Prozent auf 11.565,27 Punkte aus. Während die Wall Street uneinheitliche Vorgaben liefert, bleiben diese von der Börse Tokio feiertagsbedingt aus. Gestern gab die US-Notenbank Fed ihre Zinssatzentscheidung und ihr weiteres Vorgehen in Sachen Geldpolitik bekannt. Wie erwartet, blieb der Leitzinssatz unverändert in einer Spanne von 2,25 bis 2,50 Prozent. Zudem hatten sich die Anleger darauf eingestellt, dass die amerikanischen Währungshüter die Straffung ihrer Geldpolitik etwas zurückfahren. Die Entscheidung der Fed, die Zinsen im laufende Jahr evtl. garnicht mehr und im kommenden Jahr maximal einmal anheben zu wollen, war in der Form für die Investoren jedoch unerwartet. Zwar betonte Fed-Chef Jerome Powell, die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung gebe keine Hinweise darauf, die Zinsen derzeit in irgend eine Richtung zu bewegen. Der Sorge der Investoren, die Konjunktur könnte sich weiter abschwächen, tat dies jedoch keine Abhilfe.
  4. 20.03.19 Mit deutlichen Verlusten ging der Dax am Mittwoch aus dem Handel. Das Index-Schwergewicht Bayer war maßgeblich für das Minus verantwortlich. Die Titel des Pharma- und Chemiekonzerns gaben um über 9 Prozent nach und waren damit Tagesverlierer. Grund für den massiven Rücksetzer waren Nachrichten aus den USA. In einem Gerichtsprozess in San Francisco gelangten die Geschworenen am Dienstag einstimmig zu der Überzeugung, dass das glyphosathaltige Mittel Roundup der Bayer-Saatguttocher Monsanto erheblich zur Krebserkrankung des Klägers beigetragen hat. Der deutsche Leitindex gab um 1,57 Prozent auf 11.603,89 Punkte nach.
  5. 20.03.19 Kaum in den Mittwochshandel gestartet, geht es für den deutschen Leitindex erst einmal in Richtung Süden. Bis 9:11 h verliert er 0,79 Prozent auf 11.695,71 Punkte. Bei den Einzelwerten dürfte die Aktie von Bayer heute im Mittelpunkt stehen. Ein Geschworenengericht in San Francisco ist der Überzeugung, ein glyphosalthaltiges Produkt der US-Tochter Monsanto habe nicht unwesentlich zur Krebserkrankung des Klägers Edwin Hardeman beigetragen.. Die Anleger richten ihren Blick auch auf die heute Abend (MEZ) anstehende Zinssatzentscheidung der US-Notenbank Fed. Eine Erhöhung der Zinsen werde aktuell nicht erwartet, jedoch sei die Einschätzung der amerikanischen Währungshüter zur wirtschaftlichen Entwicklung in den USA nicht weniger wichtig. Getrübt scheint die Entwicklung im us-chinesischen Handelsstreit. Berichten zufolge scheint China mit dem Maß, in dem die USA die Zölle auf chinesische Waren bei einer Einigung beider Parteien reduzieren wollen, nicht zufrieden zu sein. Befürchtet werde, das Reich der Mitte könnte aus den Verhandlungen aussteigen.
  6. 19.03.19 Nach einem zurückhaltenden Wochenstart ging es am deutschen Aktienmarkt am Dienstag deutlich aufwärts. Der Dax gewann 1,13 Prozent auf 11.788,41 Punkte. Am frühen Nachmittag hatte der Leitindex die Marke von 11.800 Zählern überwunden. Auch an der Wall Street herrschte im Vorfeld der Zinsentscheidung der US-Notenbank gute Stimmung. Der Dow Jones kletterte im frühen Handel über 26.000 Punkte. Anleger warteten auf Hinweise zum künftigen geldpolitischen Kurs der Fed, einige hofften sogar auf noch mehr Lockerungen. Unterdessen wurde eine Verschiebung des Brexit immer wahrscheinlicher. Für gute Laune sorgte der 5. Anstieg in Folge des ZEW-Index für Konjunkturerwartungen. Deutsche Bank und Commerzbank büßten 1,5 und 3,3 Prozent ein.
  7. 19.03.19 Etwas fester ist der Dax am Dienstag in den frühen Handel gestartet. Am Mittwochabend wird der Fed-Zinsentscheid erwartet, dementsprechend halten viele Anleger die Füße still. Aber auch der Blick Richtung London sorgt für Zurückhaltung. Medienberichten zufolge darf das mit der EU ausgehandelte Brexit-Abkommen dem Parlament nicht noch einmal zur Abstimmung vorgelegt werden.
  8. 18.03.19 Mit leichten Verlusten beendete der Dax am Montag den ersten Tag der neuen Handelswoche. Viele Anleger hielten die Füße angesichts der ab heute sitzenden US-Notenbank still. Die Frage, die sich die Anleger stellen ist, ob Fed-Chef Jerome Powell Hinweise auf den zukünftigen Zinszyklus geben wird. Zuletzt hatte Powell eine langsamere Gangart bei den Zinserhöhungen angekündigt. Für Verunsicherung sorgte die Nachricht, dass für heute eine weitere Brexit-Abstimmung im britischen Parlament anberaumt wurde. Der Dax gab um 0,25 Prozent nach und schloss bei 11.657,06 Punkten.
  9. 18.03.19 Zum Start in die neue Woche zeigt sich der DAX noch ohne genaue Richtung. Im Plus gestartet, dann kurzfristig ins Minus gerutscht, notiert der deutsche Leitindex um 9:39 h mit einem Aufschlag von 0,16 Prozent auf 11.703,87 Punkten wieder in grünen Gefilden. Die Wall Street und die Börse Tokio liefern gute Vorgaben. Themen in dieser Woche dürften auch weiterhin der Brexit, zu dem das britische Parlament morgen die nächste Abstimmung abhält, und der us-chinesische Handelsstreit, der nach den Worten Donald Trumps aus der letzten Woche auf einem guten Weg sei, ihn in den nächsten Wochen beilegen zu können, sein. Beim letzterem ist jedoch Vorsicht geboten, neigt der US-Präsident dazu, seine Meinung und seine Aussagen kurzfristig wieder zu ändern. Bei den Einzelwerten ist der Blick auf die Papiere der Deutschen Bank und der Commerzbank gerichtet. Die anhaltenden Gerüchte über eine mögliche Fusion treiben die Papiere um 9:49 h bzw. 9:48 h mit Aufschlägen von 3,61 bzw. 5,92 Prozent an die DAX- bzw. MDAX-Spitze.
  10. 15.03.19 Angetrieben vom großen Verfallstag an den Terminmärkten, dem Hexensabbat, legte der DAX an der Börse in Frankfurt im Freitagshandel um 0,85 Prozent auf 11.685,69 Punkte zu. Damit näherte sich das deutsche Oberhaus weiter der 200-Tagelinie an, die als Indikator für einen langfristigen Trend gilt. Der Brexit blieb heute im Hintergrund. Nach der Entscheidung Großbritanniens, den eigenen Austritt aus der EU zu verschieben, soll im britischen Parlament nächste Woche erneut über den Vertrag abgestimmt werden. Nach der Drohung zur Mitte der Woche, ggf. aus den Verhandlungen zur Beilegung des us-chinesischen Handelsstreits auszusteigen, übte sich Donald Trump wieder in versöhnlichen Worten. Eine Einigung könnte bereits in den nächsten Wochen folgen.

Über DAX Index

DAX:
Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex und umfasst 30 Aktien. Im DAX enthalten sind die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Der DAX wird auch als Leitindex bezeichnet und gilt als offizieller Index des deutschen Aktienmarktes. Eingeführt wurde der DAX am 1. Juli 1988 und basiert auf den Aktienkursen des elektronischen Handelssystems XETRA.

Kursdaten

Eröffnungskurs 11.578,39
Hoch11.623,97
Tief11.432,68
Kurs (15:05)11.443,66

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung11.566,87
Vortag-Hoch 11.582,54
Vortag-Tief11.467,79
Vortag-Schlusskurs11.549,96

mehr Statistik

52W Hoch13.204,31
52W Tief10.279,20
1 Woche-2,07 %
1 Monat-0,12 %
1 Jahr-5,42 %
3 Jahre+14,55 %
5 Jahre+22,48 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!