23:50 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 04:50 London (08:00 - 16:30) 05:50 Frankfurt (09:00 - 20:00) 12:50 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

DAX


Kurs
15.555,08
Xetra, 03.08.21
 
-0,09 %
-13,65
ISIN: DE0008469008
WKN: 846900
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 15.555,08 03.08.21 -0,09 %
15.568,73
L&S 15.567,50 03.08.21 +0,29 %
15.522,50
Xetra 15.555,08 03.08.21 -0,09 %
15.568,73

mehr Tages-Gewinner

FMC AG 67,18 +3,45 %
Fresenius SE 45,20 +2,95 %
adidas 322,75 +1,59 %
Siemens Energy 23,57 +1,16 %
Dt. Telekom 17,602 +1,00 %

mehr Tages-Verlierer

BMW St. 80,52 -5,16 %
MTU 206,40 -2,13 %
Münchner Rück 225,00 -1,49 %
Dt. Börse 140,05 -1,06 %
Daimler 75,75 -0,90 %

Kurzmeldungen zu DAX

  1. 03.08.21 Der deutsche Aktienmarkt trat am Dienstag auf der Stelle. Der Dax beendete den Handel 0,09 Prozent tiefer bei 15.555,08 Punkten. Die Ausbreitung der Delta-Variante sorgte für hohe Verunsicherung. Erneute Lockdowns in Asien schürten Sorge vor weiteren Unterbrechungen von Lieferketten und den daraus resultierenden Folgen. Mit Enttäuschung nahmen Anleger vor allem den vorsichtigen Ausblick des Autokonzerns BMW (-5 Prozent) auf. Im 1. Halbjahr gab es eine überraschend starke Steigerung bei Umsatz und Gewinn. Im 2. Halbjahr erwartet das Unternehmen aber Produktionseinschränkungen und damit verbundene Auswirkungen auf den Fahrzeugabsatz aufgrund von Lieferengpässen. Bei K+S honorierten Investoren die Erhöhung der Jahresprognose.
  2. 03.08.21 Mit roten Vorzeichen geht der DAX im Dienstagshandel an den Start, kann bereits erzielte Verluste aber kurzfristig wieder minimieren. Um 9:18 h weist er einen Abschlag von 0,05 Prozent auf 15.561,50 Punkte aus. Händlern zufolge dürften sich die Anleger heute zurückhalten und auf die Entwicklung der Corona-Neuinfektionen, allen voran durch die Delta-Variante, konzentrieren. Diese wütet derzeit in China im einem Maße, dass sich die chinesische Regierung gezwungen sah, für mehrere Städte einen Lockdown zu verhängen. Das wiederum lässt Investoren befürchten, die Maßnahmen könnten sich auf die Lieferketten und somit auf die globale Konjunktur auswirken. Darüber hinaus dürfte die Frage, ob China nach der weiteren Regulierung der Bildungs- und Technologiebranche andere Sparten im Visier hat, die Anleger beschäftigen. In der laufenden Berichtssaison melden sich u.a. BMW und TeamViewer zu Wort.
  3. 02.08.21 Mit einem leichten Plus starteten die wichtigsten deutschen Aktienindizes in die neue Handelswoche. Der Dax zog am Montag um 0,16 Prozent an und schloss bei 15.568,73 Punkten. Positiv stimmten Wirtschaftsdaten aus dem Inland. Der deutsche Einzelhandel steigerte seine Umsätze im Juni im Vergleich zum Vormonat preisbereinigt um 4,2 Prozent und damit stärker als erwartet. Das Wachstum der chinesischen Industrie war im Juli dagegen rückläufig. Auch die US-Industrie verlor überraschend an Schwung. Die Wall Street begann den Handel dennoch freundlich. Allianz büßte 7,8 Prozent ein. Nach einer Untersuchung der US-Finanzaufsicht SEC in Zusammenhang mit dem Structured Alpha-Fonds leitet nun auch das Justizministerium eine Untersuchung ein.
  4. 02.08.21 Einen guten Start legt der deutsche Leitindex zum Start in die neue Woche hin. Um 9:28 h notiert er 0,88 Prozent höher bei 15.680,74 Punkten. Stützend wirken die Vorgaben aus Asien, wo sich die wichtigsten Börsen nach den Verlusten vom Freitag erholen konnten. Die Sorgen vor den neu geplanten Regulierungen im Bildungs-, Technologie- und Immobiliensektor der im Reich der Mitte rücken Marktbeobachtern zufolge in den Hintergrund. Daneben hätten Schnäppchenjäger die Gunst der Stunde genutzt. In Sachen Konjunktur kommt ein Dämpfer aus China. Dort schrumpfte die Industrie im Juli um einen vollen Prozentpunkt auf 50,3 Punkte. Eine nachlassende Nachfrage aufgrund hoher Preise war ausschlaggebend.
  5. 30.07.21 In roten Gefilden ging der deutsche Leitindex am Freitag an den Start und verließ diese nicht mehr. Die Verluste hingegen begrenzte er noch bis Börsenschluss. Er schloss 0,61 Prozent leichter bei 15.544,39 Punkten. Auf die Stimmung drückte der von Anlegern als schwach eingestufte Ausblick von Amazon, den der Tech-Riese am Vorabend bekannt gab. Die Börse New York reagierte zur Eröffnung mit Abschlägen. Erneut belasteten auch die von China geplanten Regulierungen im Bildungs-, Technologie- und Immobiliensektor. Anleger strafen dies aktuell mit dem Abzug ihrer Investitionen ab. Auf Konjunkturseite wurde ein Anstieg der Inflation im Euroraum im Juli um 2,2 Prozent gemeldet. In Deutschland zog das BIP im zweiten Quartal um 1,5 Prozent an.
  6. 30.07.21 Rasant abwärts geht es für den Dax am Freitag im frühen Handel. Er rutscht sogar wieder unter die Marke von 15.500 Punkten. Enttäuschende Quartalszahlen von Amazon drücken auf die Stimmung. Weitere Quartalszahlen dürften im Handelsverlauf für Bewegung sorgen.
  7. 29.07.21 Der DAX stieg am Donnerstag um 0,45 Prozent auf 15.640,47 Punkte. Aussagen der US-Notenbank Fed vom Vorabend, wonach sie es nicht eilig habe, die Maßnahmen zur Stimulierung der US-Wirtschaft zurückzufahren, beflügelten. Ebenso die Freigabe des US-Infrastrukturprogramms durch den US-Senat. Nachmittags gesellten sich gute Vorgaben der Börse New York hinzu. Autobauer VW steigerte im ersten Halbjahr sowohl den Absatz, als auch den Umsatz und das operative Ergebnis. Er hob zudem seine Jahresprognose an. Die Aktie gewann 1,57 Prozent. Etwas auf die Stimmung drückten die anhaltende Ausbreitung der Corona-Mutante Delta und Inflationsdaten. In Deutschland kletterte die Inflation im Juli auf 3,8 Prozent und überschritt zum ersten Mal seit August 2008 wieder die Marke von 3 Prozent.
  8. 29.07.21 Wenig verändert präsentiert sich der Dax am Donnerstag im frühen Handel. Aussagen der Fed vom Vorabend stützen, wonach sie es nicht eilig hat, die Stimulierungsmaßnahmen für die Wirtschaft zurückzufahren. Außerdem hat der US-Senat nun den Weg für das US-Infrastrukturprogramm frei gemacht. Weiter sorgen Unternehmensnachrichten für Bewegung. Die Ausbreitung der Corona-Mutante Delta bremst allerdings. Auch die nachlassende Dynamik der wirtschaftlichen Erholung verunsichert die Investoren.
  9. 28.07.21 Leichte Gewinne verzeichnete der Dax am Mittwoch. Viele Anleger hielten sich vor der wichtigen Sitzung der US-Notenbank Fed am Abend zurück. Die Investoren glaubten zwar nicht, dass es eine Änderung geben wird, allerdings war man der Meinung, dass die Tapering-Dikussionen an Fahrt aufnehmen werden. Mit Tapering ist die Drosselung der Wertpapierkäufe gemeint. Für die Kursgewinne sorgten positiv aufgenommene Unternehmenszahlen. Der Dax legte um 0,33 Prozent auf 15.570,36 Punkte zu.
  10. 28.07.21 Wenig bewegt präsentiert sich der deutsche Leitindex am Mittwochmorgen. Er notiert knapp 20 Minuten nach Börsenbeginn mit einem Plus von 0,05 Prozent minimal höher bei 15.526,25 Punkten. Marktbeobachter gehen für den heutigen Tag von keinen großen Sprüngen an der Börse Frankfurt aus, angesichts der für heute anstehenden Zinssatzentscheidung der Fed um 20 h (MESZ). Analysten rechnen damit, dass die US-Notenbank den Leitzinssatz unverändert belässt. Daher richtet sich der Blick auf die Bewertung der aktuellen Wirtschaftslage, insbesondere im Hinblick auf das noch nicht erreichte Beschäftigungsziel, und die zuletzt deutlich gestiegene Inflation. Der Blick auf die Übersee-Börsen zeigt ein negatives Bild. Sowohl in New York als auch in Tokio ging es teils deutlich abwärts. Hier trübte erneut die von der chinesischen Regierung geplante weitere Regulierung der Privatwirtschaft im Reich der Mitte. In der laufenden Berichtssaison gaben bereits gestern die US-Tech-Riesen Apple, Alphabet und Microsoft Zahlen bekannt. Alle drei konnten ihren Gewinn steigern. Aus Deutschland melde sich u.a. BASF, Deutsche Bank und Deutsche Börse zu Wort.

Über DAX Index

DAX:
Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex und umfasst 30 Aktien. Im DAX enthalten sind die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Der DAX wird auch als Leitindex bezeichnet und gilt als offizieller Index des deutschen Aktienmarktes. Eingeführt wurde der DAX am 1. Juli 1988 und basiert auf den Aktienkursen des elektronischen Handelssystems XETRA.

Kursdaten

Eröffnungskurs 15.537,69
Hoch15.608,07
Tief15.492,58
Kurs (03.08.21)15.555,08

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung15.631,70
Vortag-Hoch 15.702,89
Vortag-Tief15.511,25
Vortag-Schlusskurs15.568,73

mehr Statistik

52W Hoch15.810,68
52W Tief11.450,08
1 Woche+0,23 %
1 Monat-0,61 %
1 Jahr+22,99 %
3 Jahre+23,30 %
5 Jahre+52,95 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!