18:25 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 23:25 London (08:00 - 16:30) 00:25 Frankfurt (09:00 - 20:00) 07:25 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

DAX


Kurs
13.964,38
Xetra, 16.05.22
 
-0,45 %
-63,55
ISIN: DE0008469008
WKN: 846900
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 13.964,38 16.05.22 -0,45 %
14.027,93
L&S 13.979,50 16.05.22 -0,49 %
14.048,50
Xetra 13.964,38 16.05.22 -0,45 %
14.027,93

mehr Tages-Gewinner

RWE St. 41,20 +3,23 %
Delivery Hero 29,67 +2,88 %
Bayer 63,21 +2,71 %
Siemens Healthineers 55,46 +1,99 %
Sartorius Vz. 342,40 +1,97 %

mehr Tages-Verlierer

Porsche SE 75,28 -3,26 %
Continental 64,62 -2,62 %
Fresenius SE 33,23 -2,52 %
Siemens 113,60 -2,14 %
SAP 93,24 -1,83 %

Kurzmeldungen zu DAX

  1. 16.05.22 Zum Wochenstart musste der Dax wieder einen Rücksetzer hinnehmen. Der Leitindex ging am Montag mit einem Minus von 0,45 Prozent auf 13.964,38 Punkte aus dem Handel. Am Vormittag ging es kurz über die Marke von 14.000 Punkten, dann fiel das heimische Börsenbarometer aber weiter zurück. Schwächer als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus China drückten auf die Stimmung. Chinas Wirtschaft leidet unter der Null-Covid-Strategie. Die Industrieproduktion im April sank überraschend, auch die Einzelhandelsumsätze fielen stärker als erwartet. In den USA gab es schwache Stimmungsdaten aus der Industrie im Bundesstaat New York. Die wie erwartet ausgefallenen Geschäftszahlen von Vantage Towers (-4,2%) kamen am Markt nicht gut an.
  2. 16.05.22 Nach den deutlichen Kursgewinnen am Freitag macht der Dax am Montag im frühen Handel eine kleine Verschnaufpause und startet leichter in den frühen Handel. Charttechnisch bewegt sich der deutsche Leitindex weiter im Abwärtstrend, ist aber kurz davor, die 50-Tage-Linie nach oben zu durchbrechen. Zwar ist dies grundsätzlich positiv zu werten, aufgrund der aktuellen nervösen Marktlage aber mit Vorsicht zu betrachten, die allgegenwärtigen Sorgen bleiben. Heute werden die Großhandelspreise aus Deutschland für April erwartet, die die Inflationssorgen befeuern könnten. Im März waren diese im Vergleich zum Vormonat um 22,6 Prozent gestiegen. In den USA steht das Konjunkturbarometer der Fed für New York auf der Agenda.
  3. 12.05.22 Nach zwei Tagen in Folge mit deutlichen Gewinnen, musste der Dax am Donnerstag Verluste hinnehmen. Die jüngsten Inflationsdaten aus den USA belasteten. Die Anleger befürchten nun, dass die Notenbanken ihre Geldpolitik weiter straffen und die Leitzinsen deutlicher anheben werden. Die Inflation in den USA ist mit 8,3 Prozent zwar leicht gesunken, aber dennoch auf einem hohen Niveau. Der deutsche Leitindex gab um 0,64 Prozent auf 13.739,64 Punkte nach.
  4. 12.05.22 Krachend abwärts geht es für den DAX am Donnerstagmorgen. 20 Minuten nach Börsenstart weist er bereits ein Minus von 2,2 Prozent auf 13.524,78 Punkte aus. Hatten die jüngsten Inflationszahlen aus den USA gestern kaum Wirkung an der Börse Frankfurt gezeigt, trifft es sie heute nur all zu deutlich. Zwar fiel die Teuerung in den USA im April mit 8,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat etwas geringer aus, das hohe Niveau hält jedoch weiter an, kommentieren Marktbeobachter. Dies führe einmal mehr zur Befürchtung, die US-Notenbank Fed könnte das Ende des billigen Geldes noch schneller als zuletzt angekündigt vorantreiben. Hohe Verluste gab es gestern an der Börse New York. Heute zog die Börse Tokio nach. Die Papiere von BMW und Puma werden heute ex Dividende gehandelt. In der laufenden Berichtssaison melden sich heute u.a. Allianz, RWE und Siemens zu Wort.
  5. 11.05.22 Am Mittwoch verzeichnete der Dax den zweiten Tag in Folge zum Handelsschluss Gewinne. Der deutsche Leitindex legte um 2,17 Prozent auf 13.828,64 Punkte zu. Die jüngste Aufwärtsbewegung gibt allerdings noch keinen Grund zur Entwarnung, der Index befindet sich noch deutlich im Abwärtstrend. Aktuelle Nachrichten kamen vom Statistischen Bundesamt. Die Behörde bestätigte ihre Schätzung, wonach die Inflationsrate in Deutschland im April bei 7,4 Prozent lag.
  6. 11.05.22 Zur Wochenmitte startet der deutsche Leitindex mit Kursaufschlägen. Um 9.20 h weist er ein ein Zugewinn von 0,42 Prozent auf 13.592,20 Punkte aus. Marktbeobachter rechnen zumindest bis in den Nachmittag hinein mit einem eher ruhigen Handel. Um 14:30 h (MESZ) stehen US-Inflationsdaten an, welche die weitere Zins- und Geldpolitik der US-Notenbank Fed beeinflussen dürften. An den US-Börsen zeigte sich gestern ein uneinheitliches Bild. Während der Dow Jones leicht nachgab, konnten der S&P und die NASDAQ-Indizes zulegen. Die US-Technologiebörse profitierte dabei von Schnäppchenjägern. Die wichtigsten Börsen in Asien konnten ebenfalls zulegen. Stützend wirkte ein verlangsamter Anstieg chinesischer Erzeugerpreise im April. Darüber hinaus ließ ein Rückgang beim Infektionsgeschehen im Reich der Mitte die Hoffnung auf eine Lockerung der Corona-Maßnahmen steigen.
  7. 10.05.22 Am Dienstag zeigte sich der deutsche Aktienmarkt von seinen klaren Kursverlusten vom Wochenstart deutlich erholt. Der Dax gewann 1,15 Prozent und schloss bei 13.534,74 Punkten. Eine Überraschung brachte der ZEW-Index. Die Konjunkturerwartungen von Finanzexperten in Deutschland trübten sich unerwartet nicht weiter ein. Das Stimmungsbarometer verbesserte sich von minus 41 im April auf minus 34,3 im Mai. Trotzdem blieb die Lage angespannt. Denn an den aktuellen Belastungsfaktoren wie Konjunktursorgen und dem Krieg in der Ukraine hatte sich nichts geändert. Nach einem starken ersten Quartal kletterte Bayer an der Dax-Spitze um 5,4 Prozent. Der Konzern sah sich vor allem dank eines guten Agrargeschäfts auf Kurs zu seinen Jahreszielen.
  8. 10.05.22 Nach den deutlichen Verlusten am Vortag ist der Dax am Dienstag mit Gewinnen in den frühen Handel gestartet. Dies könnte der Versuch einer Stabilisierung sein, Schnäppchenjäger könnten nun zugreifen. Weiterhin für Nervosität sorgen die altbekannten Probleme, also die Zins- und Inflationssorgen und der Krieg in der Ukraine. Am Montag kam in China noch eine deutliche Konjunkturabkühlung hinzu. Der Abwärtstrend beschleunigt sich allerdings. Auf der Suche nach einer Bodenbildung könnte bei 12.440 Punkten eine Unterstützung warten. Im weiteren Handelsverlauf schauen die Anleger heute auf weitere Unternehmenszahlen, außerdem auf den ZEW-Index.
  9. 09.05.22 Die Woche begann für den deutschen Aktienmarkt mit weiteren Kursverlusten. Der Dax fiel am Montag um 2,15 Prozent und beendete den Handel bei 13.380,67 Punkten. Sorgen um steigende Zinsen und eine Abkühlung der Konjunktur hielt die Finanzmärkte fest im Griff. Mit Sorgenfalten blickten Investoren auf die jüngste Entwicklung im Krieg in der Ukraine. Russlands Präsident Putin hatte bei dem russischen Gedenktag zum Sieg über Nazi-Deutschland überraschend doch noch keine neuen Maßnahmen zur Ausweitung des Kriegsgeschehens verkündet. Infineon hob nach etwas über den Erwartungen liegenden Quartalszahlen seine Jahresprognose leicht an. Dies war jedoch bereits erwartet worden. Die Aktie des Halbleiterkonzerns gab um 6,0 Prozent nach.
  10. 09.05.22 Im frühen Handel präsentiert sich der Dax am Montag leichter. Die weiterhin strikten Corona-Maßnahmen in China schwächen die Wirtschaft. Auch die Befürchtung, dass die straffere Geldpolitik der Fed und anderer Notenbanken die Wirtschaft weiter schwächen könnte, treibt die Anleger um. Zusätzlich spielt freilich der Ukraine-Krieg eine Rolle. Es wird befürchtet, dass Kreml-Chef Putin heute weitere massive Schläge gegen die Ukraine ankündigen wird. Am 9. Mai wird in Russland an den Sieg über Nazi-Deutschland gedacht.

Über DAX Index

DAX:
Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex. Im DAX enthalten sind die 40 größten und umsatzstärksten Unternehmen. Der DAX wird auch als Leitindex bezeichnet und gilt als offizieller Index des deutschen Aktienmarktes. Eingeführt wurde der DAX am 1. Juli 1988 und basiert auf den Aktienkursen des elektronischen Handelssystems XETRA.

Kursdaten

Eröffnungskurs 13.986,17
Hoch14.043,10
Tief13.864,95
Kurs (16.05.22)13.964,38

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung13.837,42
Vortag-Hoch 14.034,15
Vortag-Tief13.795,64
Vortag-Schlusskurs14.027,93

mehr Statistik

52W Hoch16.290,19
52W Tief12.438,85
1 Woche+4,36 %
1 Monat-1,41 %
1 Jahr-9,42 %
3 Jahre+13,44 %
5 Jahre+9,06 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!