20:20 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 01:20 London (08:00 - 16:30) 02:20 Frankfurt (09:00 - 20:00) 09:20 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

DAX


Kurs
15.542,98
Xetra, 22.10.21
 
+0,46 %
+70,42
ISIN: DE0008469008
WKN: 846900
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 15.542,98 22.10.21 +0,46 %
15.472,56
L&S 15.552,50 22.10.21 +0,42 %
15.488,00
Xetra 15.542,98 22.10.21 +0,46 %
15.472,56

mehr Tages-Gewinner

VW Vz. 196,10 +2,24 %
Infineon 38,61 +1,81 %
BMW St. 85,69 +1,72 %
Linde 269,60 +1,66 %
Porsche SE 88,40 +1,42 %

mehr Tages-Verlierer

Delivery Hero 114,40 -3,70 %
Zalando 80,14 -1,48 %
Airbus SE 109,74 -1,47 %
Münchner Rück 247,75 -0,88 %
FMC AG 61,26 -0,87 %

Kurzmeldungen zu DAX

  1. 22.10.21 Der deutsche Leitindex stieg am Freitag um 0,46 Prozent auf 15.542,98 Punkte. Stützend wirkten Berichte, denen zufolge der hochverschuldete chinesische Immobilienkonzern Evergrande mit einer Zinszahlung den Zahlungsausfall zumindest aufschieben konnte. Auf Konjunkturseite gab der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe in Deutschland und der Eurozone im Oktober gegenüber dem Vormonat leicht nach. Angesichts von Lieferengpässen und hohen Energiekosten fiel das Minus Ökonomen zufolge überraschenderweise relativ gering aus. Bei den Einzelwerten verbesserte sich BMW um 1,72 Prozent. Beim Münchener Autoproduzenten ist die Serienproduktion des BMW i4 angelaufen. Das voll elektrisierte Auto soll Tesla Konkurrenz machen.
  2. 22.10.21 Mit leichten Gewinnen ist der Dax am Freitag in den frühen Handel gestartet. Nachdem der deutsche Leitindex am Vortag die Marke von 15.500 Punkten nicht verteidigen konnte, wird es spannend, ob es heute klappen wird, die Hürde zu überspringen und zu halten. Auf der Agenda stehen heute weitere Unterhemensmeldungen. Außerdem werden Einkaufsmanagerdaten aus Deutschland, der EU, Frankreich, Großbritannien und den USA erwartet.
  3. 21.10.21 Der DAX startet am Donnerstag in roten Gefilden und weist um 9:28 h ein leichtes Minus in Höhe von 0,18 Prozent bei einen Stand von 15.495,06 Punkten aus. Den guten Vorgaben der Wall Street, an der der wichtigste US-Index, der Dow Jones Industrial, ein neues Rekordhoch erklimmen konnte, stehen negative Nachrichten von Evergrande entgegen. Der hochverschuldete chinesische Immobilienkonzern ist mit seinem Plan, seine Immobilienverwaltungssparte zu verkaufen, vorerst gescheitert. Damit rudert er weiter auf die Zahlungsunfähigkeit zu und wirft bei Anlegern rund um den Globus einmal mehr die Frage auf, ob dies eine weltweite Immobilienkrise auslösen könnte.
  4. 20.10.21 Leichte Gewinne verzeichnete der Dax am Mittwoch, allerdings fehlte es dem deutschen Leitindex an Kraft. Viele Anleger hielten sich in Erwartung auf die Veröffentlichung des sogenannten Beige Book, also dem Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed, zurück. Die Investoren versprachen sich Hinweise auf den Zeitpunkt und das Tempo der erwarteten Drosselung der Fed-Wertpapierkäufe. Die Inflationssorgen hängen nach wie vor wie das Damoklesschwert über dem Markt. Dem gegenüber steht die bisher gut verlaufende Berichtssaison. Der Deutsche Aktienindex legte um 0,05 Prozent auf 15.522,92 Punkte zu.
  5. 20.10.21 Am Mittwochmorgen legt der deutsche Leitindex bis 9:23 h um 0,25 Prozent auf 15.553,89 Punkte zu. Stützend wirken die Vorgaben der Wall Street und der Börse Tokio. Die Anleger richten ihren Blick einmal mehr auf die laufende Berichtssaison mit Zahlen von US- und deutschen Unternehmen.
  6. 19.10.21 Mit leichten Kursaufschlägen zeigte sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag. Der Dax stieg um 0,27 Prozent und ging bei 15.515,83 Punkten aus dem Handel. Steigende Energiepreise und die damit verbundene Inflationsangst blieben aber im Hintergrund. Im Dax legte DeliveryHero um 1,3 Prozent zu. Die Essenslieferant hält nun acht Prozent am Lieferdienst-Start-up Gorillas. Nach Vorlage von Eckdaten zum dritten Quartal gewann Münchener Rück 2,6 Prozent. Der Rückversicherer hält trotz hoher Katastrophenschäden an seinem progostizierten Jahresgewinn von 2,8 Milliarden Euro fest. Ein schwacher Ausblick für das wichtige Digitalgeschäft mit Integrationssoftware belastete Software AG. Die Aktie war mit einem Kurseinbruch von 10,9 Prozent Schlusslicht im MDax.
  7. 19.10.21 Mit Gewinnen ist der Dax am Dienstag in den frühen Handel gestartet. Viele Unternehmenszahlen bestimmen heute maßgeblich das Geschehen an den Aktienmärkten. In Brüssel werden außerdem Gespräche geführt, nach welchen Regeln sich zukünftig die Mitgliedstaaten verschulden dürfen.
  8. 18.10.21 Zum Start in die neue Handelswoche zeigte sich der deutsche Aktienmarkt mit rotem Vorzeichen. Der Dax verlor am Montag 0,72 Prozent und schloss bei 15.474,47 Punkten. Zwar war der Start der US-Berichtssaison zunächst gut aufgenommen worden. Enttäuschende Wirtschaftsdaten aus China bremsten jedoch die Erholungsbewegung der letzten Handelstage wieder aus. Das Wachstum des chinesischen Bruttoinlandsprodukts blieb mit plus 4,9 Prozent hinter den Erwartungen zurück. Auch die Industrieproduktion Chinas enttäuschte. Im Fokus standen zudem weiter steigende Ölpreise. Im Herbst dürfte mit Beginn der Heizperiode die Nachfrage nach Öl und Gas weiter anziehen. Die Fördermengen steigen aber nicht so schnell wie die Nachfrage.
  9. 18.10.21 Zum Start in die neue Handelswoche zeigt sich der deutsche Leitindex in rot. Eine Viertelstunde nach Börsenstart in Frankfurt weist er ein Minus von 0,33 Prozent aus. Neben den derzeit üblich verdächtigen Belastungsfaktoren wie Inflation und Energiekosten, wartet China mit enttäuschenden Konjunkturdaten auf. Im Reich der Mitte kletterte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im dritten Quartal "nur" um 4,9 Prozent und bleibt damit deutlich hinter den Vorjahresquartal zurück. Weiter im Fokus der Anleger ist die laufende US-Berichtssaison.
  10. 15.10.21 Der DAX verabschiedete sich am Freitag mit einem Aufschlag von 0,81 Prozent auf 15.587,36 Punkte in das Wochenende. Gestützt wurde das wichtigste deutsche Börsenbarometer durch gute Vorgaben der Börsen aus Übersee. Dazu gesellte sich der relativ erfreuliche Auftakt in der US-Berichtssaison, in dem bisher allen voran die Titel der Banken hervorragten. Nach teils relativ hohen Gewinnsprüngen bei JPMorgan, Wells Fargo und Morgan Stanley, zog auch Goldman Sachs mit einem starken dritten Quartal nach. Davon profitierte die Aktie der Deutschen Bank, die um 3,16 Prozent zulegte. Auf Konjunkturseite überraschte der US-Einzelhandel, der im September einen Zuwachs von 0,7 Prozent verzeichnete. Analysten hatten mit einem Rückgang um 0,2 Prozent gerechnet.

Über DAX Index

DAX:
Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex. Im DAX enthalten sind die 40 größten und umsatzstärksten Unternehmen. Der DAX wird auch als Leitindex bezeichnet und gilt als offizieller Index des deutschen Aktienmarktes. Eingeführt wurde der DAX am 1. Juli 1988 und basiert auf den Aktienkursen des elektronischen Handelssystems XETRA.

Kursdaten

Eröffnungskurs 15.507,99
Hoch15.614,76
Tief15.492,29
Kurs (22.10.21)15.542,98

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung15.408,80
Vortag-Hoch 15.532,94
Vortag-Tief15.406,59
Vortag-Schlusskurs15.472,56

mehr Statistik

52W Hoch16.030,33
52W Tief11.450,08
1 Woche-0,28 %
1 Monat-0,65 %
1 Jahr+22,91 %
3 Jahre+37,86 %
5 Jahre+45,12 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!