16:24 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 21:24 London (08:00 - 16:30) 22:24 Frankfurt (09:00 - 20:00) 05:24 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

DAX


Kurs
15.129,51
Xetra, 17:54
 
-1,55 %
-238,88
ISIN: DE0008469008
WKN: 846900
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 15.121,55 17:29 -1,61 %
15.368,39
L&S 15.144,50 22:15 -1,59 %
15.388,50
Xetra 15.129,51 17:54 -1,55 %
15.368,39

mehr Tages-Gewinner

Dt. Wohnen 45,88 +1,64 %
Vonovia SE 57,24 +0,60 %
E.ON 10,05 +0,18 %

mehr Tages-Verlierer

Dt. Bank 9,965 -4,15 %
Infineon 33,24 -4,11 %
MTU 192,25 -3,85 %
Siemens Energy 27,89 -3,03 %
Daimler 73,69 -2,99 %

Kurzmeldungen zu DAX

  1. 18:00 Am Dienstag musste der DAX Federn lassen. Er gab 1,55 Prozent auf 15.129,51 Punkte ab. Anleger machten nach den jüngsten Rekorden an der Börse Frankfurt Kasse. Die Wall Street hatte dem Minus in Frankfurt am Nachmittag nichts entgegenzusetzen. Sie beklagte Verluste bei den wichtigsten US-Indizes. Frische Zahlen in der laufenden Berichtssaison kamen u.a. von der Münchener Rück, die den Gewinn im ersten Quartal um mehr als 170 Prozent steigern konnte. Bereits am Vorabend berichtete BMW von einem starken Vorsteuerergebnis. Zu den Tagesverlierern gehörte die Aktie von Infineon, die 4,11 Prozent verlor. Aufgrund der globalen Halbleiterkrise kann der Chiphersteller die Autobranche, über die rund 40 Prozent der Einnahmen hereinkommen, nicht bedienen.
  2. 09:04 Nachdem der Dax am Montag ein neues Allzeithoch markierte, ging er doch mit einem Minus aus dem Handel. Am Dienstag präsentiert sich der deutsche Leitindex im frühen Handel leichter, allerdings dicht am Vortagsschluss. Die Grundstimmung der Anleger ist unverändert positiv. Heute geht schauen die Anleger wieder auf Unternehmenszahlen. Außerdem wird u.a. das GfK Verbrauchervertrauen für Deutschland erwartet.
  3. 19.04.21 Bis auf ein weiteres Allzeithoch von 15.501,84 Zähler schaffte es der Dax kurz nach Handelsbeginn. Dann ging dem deutschen Aktienmarkt doch ein wenig die Puste aus. Der Leitindex ging am Montag mit einem Minus von 0,59 Prozent auf 15.368,39 Punkte aus dem Handel. Die Stimmung blieb aber grundsätzlich gut, setzten Investoren doch bereits auf eine wirtschaftliche Erholung nach dem Abklingen der Pandemie. Gute Zahlen aus der Berichtssaison steuerten zum anhaltenden Optimismus bei. Covestro, Henkel und Vonovia wurden im Dax ex Dividende gehandelt. Sie waren die größten Verlierer im Index. Gefragt waren dagegen Titel von E.ON, die sich um 2,0 Prozent verteuerten. Die Aktien profitierten von einer Kaufempfehlung von Goldman Sachs.
  4. 19.04.21 Nach den neuen Rekordständen am Freitag ist der Dax am Montag freundlich in den neuen Handelstag gestartet. Experten trauen dem deutschen Leitindex weitere Kursgewinne zu. Die globale Wirtschaftsdynamik, angetrieben von der US-Wirtschaft, gilt als Garant für die weiteren Gewinne an den Aktienmärkten.
  5. 16.04.21 Anleger an der Börse Frankfurt feierten am Freitag ein neues Allzeithoch beim DAX. Er kletterte bis auf 15.473 Punkte. Mit einem Plus von 1,34 Prozent auf 15.459,75 Punkte ging er ins Wochenende. Analysten sprachen von einem Durchbruch beim zuvor rund zwei Wochen anhaltenden Seitwärtstrend. Stützend wirkten Vortagsdaten der Wall Street, an der die wichtigsten US-Indizes ebenfalls neue Rekorde erzielten. Aus China kamen überraschend starke Konjunkturdaten. Dort wuchs die Wirtschaft im ersten Quartal um 18,3 Prozent. Am Markt hieß es, das Reich der Mitte habe damit die Corona-Krise abgeschüttelt. In der laufenden Berichtssaison öffnete u.a. Daimler seine Bücher. Der Autobauer konnte sein operatives Ergebnis im ersten Quartal mehr als verneunfachen.
  6. 16.04.21 Der Dax ist am Freitag freundlich in den frühen Handel gestartet. Positive Konjunkturdaten kommen aus China. Die dortige Wirtschaft ist im ersten Quartal um einen Rekordwert von 18,3 Prozent gewachsen. Auch die frisch angelaufene Berichtssaison sorgt bisher für gute Laune und lässt auf eine schnelle Erholung der Wirtschaft hoffen.
  7. 15.04.21 Für den DAX geht es am Donnerstag bis 9:33 h um 0,28 Prozent auf 15.251,06 Punkte herauf. Das Niveau sei zwar weiterhin hoch, doch tue sich der deutsche Leitindex derzeit schwer, an sein aktuelles Allzeithoch von knapp 15.312 Punkten nach Ostern anzuknüpfen. In den letzten Tagen zeichne sich eher eine Seitwärtsbewegung ab, so Analysten. Der Markt suche nach frischen Impulsen. Die Börse aus Übersee dürften heute davon ausgeschlossen sein. In den USA schlossen die wichtigsten Indizes mehrheitlich negativ. In Tokio hielten sich die Aufschläge deutlich in Grenzen. Einen Anstoß könnten Bilanzdaten aus Europa und den USA liefern. Am Vortag berichteten einige US-Großbanken von Gewinnen im Milliardenhöhe. Heute stehen u.a. die Daten der Bank of America, der Citigroup und L?Oreal an. Auf Konjunkturseite präsentiert am Vormittag das ifo-Institut sein Frühjahrsgutachten.
  8. 14.04.21 Der Dax pendelte am Mittwoch die meiste Zeit um seinen Vortagsschluss. Viele Anleger hielten sich zurück. Sie warteten auf die Geschäftszahlen der US-Großbanken Goldman Sachs, JPMorgan und Wells Fargo. Beobachter erwarten, dass viele Unternehmen in der nun beginnenden Bilanzsaison Gewinne präsentieren werden. Dies dürfte die Aktienmärkte weiter ansteigen lassen. Der deutsche Leitindex gab um 0,17 Prozent auf 15.209,15 Punkte nach.
  9. 14.04.21 Im frühen Handel zur Wochenmitte zeigt sich der DAX ohne klare Richtung und wenig bewegt. Um 9:25 h notiert er mit einem minimale Plus von 1 Prozent nur geringfügig höher bei 15.235,95 Punkten. Die Vorgaben der Wall Street sind mehrheitlich positiv, die Börse Tokio schloss mit Verlusten. Der gestern von Johnson & Johnson wegen möglicher schwerer Nebenwirkungen empfohlene temporäre Stopp für den eigenen Corona-Impfstoff dürfte unter den Anlegern weiter für Gesprächsstoff sorgen. Den deutschen Leitindex beflügeln könnten die nach guten Zahlen nach oben korrigierten Prognosen von Covestro und SAP. Der Blick richtet sich zudem auf die US-Berichtsaison, die heute u.a. mit Zahlen von Goldman Sachs und JPMorgan aufwartet.
  10. 13.04.21 Am Dienstag bewegte sich der Dax in einer engen Handelsspanne leicht nach oben und schloss schließlich 0,13 Prozent höher bei 15.234,36 Punkten. Der erste Rückgang des ZEW-Index für Konjunkturerwartungen seit November 2020 fiel an den Märkten kaum ins Gewicht. Eine Nachricht zu den aktuellen Corona-Impfungen sorgte kurzzeitig für Beunruhigung. US-Behörden hatten eine vorübergehende Aussetzung der Impfungen mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson empfohlen. Zuvor waren Nebwenwirkungen bekanntgeworden. Auch nach Inflationsdaten aus den USA hielt sich der Leitindex in der Gewinnzone. Die US-Verbraucherpreise waren im März im Vergleich zum Vormonat um 0,6 Prozent gestiegen. Dies war der stärkste Preisanstieg seit August 2012.

Über DAX Index

DAX:
Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex und umfasst 30 Aktien. Im DAX enthalten sind die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Der DAX wird auch als Leitindex bezeichnet und gilt als offizieller Index des deutschen Aktienmarktes. Eingeführt wurde der DAX am 1. Juli 1988 und basiert auf den Aktienkursen des elektronischen Handelssystems XETRA.

Kursdaten

Eröffnungskurs 15.361,15
Hoch15.393,13
Tief15.109,54
Kurs (17:54)15.129,51

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung15.496,87
Vortag-Hoch 15.501,84
Vortag-Tief15.368,14
Vortag-Schlusskurs15.368,39

mehr Statistik

52W Hoch15.501,84
52W Tief10.160,89
1 Woche-0,69 %
1 Monat+3,48 %
1 Jahr+41,72 %
3 Jahre+20,65 %
5 Jahre+45,18 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!