05:17 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 10:17 London (08:00 - 16:30) 11:17 Frankfurt (09:00 - 20:00) 18:17 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

DAX


Kurs
12.150,42
Xetra, 11:01
 
-0,72 %
-88,52
ISIN: DE0008469008
WKN: 846900
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 12.194,71 11:17 -0,36 %
12.238,94
L&S 12.160,50 11:17 -0,29 %
12.196,00
Xetra 12.148,56 11:02 -0,74 %
12.238,94

mehr Tages-Gewinner

Wirecard 142,10 +1,54 %
Vonovia SE 47,73 +0,99 %
RWE St. 23,60 +0,55 %
Dt. Telekom 15,284 +0,49 %
Merck KGaA 92,00 +0,41 %

mehr Tages-Verlierer

Infineon 17,24 -4,09 %
Dt. Bank 6,695 -2,16 %
Fresenius SE 47,78 -2,11 %
ThyssenKrupp 12,29 -1,76 %
Bayer 55,96 -1,74 %

Kurzmeldungen zu DAX

  1. 09:15 Mit leichten Verlusten ist der Dax am Montag in den frühen Handel gestartet. Die Anleger gehen angesichts der geopolitischen Unsicherheiten in Lauerstellung. US-Präsident Trump hat den Druck auf den Iran noch einmal erhöht. Per Twitter drohte er mit der Vernichtung des Landes. Auch in Sachen Handelskrieg mit China steht noch eine Einigung aus.
  2. 17.05.19 Vor dem Wochenende gaben die wichtigsten heimischen Aktienindizes noch einmal moderat nach. Der Dax ging am Freitag mit einem Minus von 0,58 Prozent bei 12.238,94 Punkten aus dem Handel. Auf Wochensicht hatte der deutsche Leitindex jedoch trotz des Handelsstreits 1,5 Prozent gewonnen. Im Fokus stand zuletzt die Hoffnung auf eine Einigung zwische China und den USA. Zudem dämmte die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, Autozölle für die EU um mindestens sechs Monate zu verschieben, die Verluste deutlich ein. Der kleine Verfallstag spielte dagegen eine Nebenrolle. Im Dax wurden die Aktien von Vonovia, BMW und Fresenius Medical Care ex Dividende gehandelt. Ebenso die im M- und TecDax notierte Freenet, die um mehr als 8 Prozent verlor.
  3. 17.05.19 Im frühen Handel am Freitag gibt der deutsche Leitindex nach. Bis 9:18 h verliert er 0,70 Prozent auf einen Stand von 12.224,46 Punkten. Laut Marktbeobachtern allerdings nicht verwunderlich. Nach den Aufschlägen der letzten drei Tage musste mit Gewinnmitnahmen zu rechnen sein. Die Börsen New York und Tokio liefern gute Vorgaben. Die Entwicklung des us-chinesischen Handelsstreits bleibt weiterhin im Blick der Anleger. Aktuell dürfte der Tonfall wieder rauer sein, nachdem Donald Trump im Bereich der Telekommunikation den nationalen Notstand ausgerufen hat. Dieser verbietet heimischen Firmen, Technik ausländischer Unternehmen zu erwerben bzw. zu verwenden, die eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstellen könnten. Obwohl sich der Erlass gegen kein bestimmtes Land oder Unternehmen richten soll, sind sich Marktteilnehmer relativ sicher, dass damit allen voran chinesische Unternehmen wie Huawei getroffen werden sollen.
  4. 16.05.19 Nach stützenden Meldungen aus Washington schloss der Dax am Donnerstag mit einem deutlichen Plus von 1,74 Prozent bei 12.310,37 Punkten. US-Präsident Trump hat angekündigt, die Entscheidung über Strafzölle für die europäische Autoindustrie um 6 Monate zu verschieben. Richtung China schoss allerdings wieder Giftpfeile. Chinesische Firmen, von denen nach Ansicht der Amerikaner ein Risiko für die nationale Sicherheit ausgeht, sollen für den US-Telekommarkt nicht berücksichtig werden. Dies dürfte die Verhandlungen zwischen den USA und China belasten, die aller Voraussicht nach nächste Woche wieder aufgenommen werden.
  5. 16.05.19 Der DAX gibt am Donnerstag zu Handelsbeginn leicht nach. Bis 9:06 h fällt der Leitindex um 0,21 Prozent auf 12.073,60 Punkte. MDAX und TecDAX eröffnen etwas höher. Trotz der Erleichterung vom Vortag über versöhnlichere Töne im Handelskonflikt bleibt die Nervosität weiter hoch.
  6. 15.05.19 Lange Zeit verweilte der deutsche Leitindex am Mittwoch in der Verlustzone, drehte dann jedoch ins Plus. Der us-chinesische Handelsstreit bereitet den Anlegern nach wie vor Sorgenfalten, auch wenn US-Präsident Trump zuletzt wieder versöhnlichere Töne anschlug. ?Wenn sie einen Deal machen wollen, ist das absolut möglich?, erklärte er. Aufgrund seine Wankelmütigkeit blieben die Investoren dennoch skeptisch. Der Dax legte um 0,90 Prozent auf 12.099,57 Punkte zu.
  7. 15.05.19 Zur Wochenmitte startet der DAX mit leichten Aufschlägen. Um 9:14 h weist er ein Plus von 0,06 Prozent auf 11.999,21 Punkten aus. Der us-chinesische Handelsstreit bleibt im Mittelpunkt. Nach der Peitsche setzte Donald Trump gestern wieder auf das Zuckerbrot, indem er darauf verwies, dass über die Erhöhung der Strafzölle auf chinesische Waren noch nicht endgültig entschieden sei und er nach wie vor weiter verhandeln will. Daneben wird die heimische Berichtssaison fortgesetzt. So gab u.a. der Energieversorger RWE Quartalszahlen bekannt, die besser als prognostiziert ausfielen.
  8. 14.05.19 Am Dienstag konnte der deutsche Leitindex die Verluste vom Vortag zum Teil wieder abschütteln. Mit Börsenende notierte er 0,97 Prozent höher bei 11.991,62 Punkten. Für Erleichterung sorgte Donald Trump, der nach der jüngsten Verschärfung im Handelsstreit zwischen den USA und China wieder versöhnlichere Worte fand. Über die Erhöhung der Strafzölle sei noch nicht endgültig entschieden. Daneben verwies er auf den G20-Gipfel Ende Juni in Japan, der als Ort für ein weiteres Treffen mit Chinas Staatspräsident Xi Jinping dienen könnte. Auf Konjunkturseite gab es negatives zu berichten. Im Reich der Mitte brach der Autoabsatz im April um 17,7 Prozent ein. In Deutschland gaben die ZEW-Konjunkturerwartungen im Mai um 5,2 Punkte auf Minus 2,1 Punkte nach.
  9. 14.05.19 Freundlich ist der Dax am Dienstag in den frühen Handel gestartet. Der Handelsstreit zwischen den USA und China bleibt ein wichtiges Gesprächtsthema am Markt. Zuletzt verbreitete US-Präsident Trump Zuversicht, doch noch eine Lösung im Streit zu finden. Im weiteren Handelsverlauf sorgen weitere Unternehmenszahlen für Impulse. Bayer rückt in den Fokus. In den USA verlor der Agrar- und Chemiekonzern den dritten Prozess wegen des Unkrautvernichters Glyphosat. Bayer muss mehr als 2 Milliarden Dollar Schadensersatz zahlen.
  10. 13.05.19 Zum Wochenauftakt mussten die wichtigsten deutschen Aktienindizes deutliche Kurseinbußen hinnehmen. Der Handelsstreit verschärfte sich weiter und setzte international die Märkte unter Druck. Am Freitag hatte zunächst noch die Hoffnung auf eine Lösung für etwas Erleichterung gesorgt, dann hatte US-Präsident Trump mit neuen Sonderzöllen gedroht. Daraufhin wollte China ab dem 1. Juli die Zölle auf US-Waren im Wert von 60 Milliarden US-Dollar auf 25 Prozent erhöhen. Der Leitindex Dax sank am Montag klar unter die Marke von 12.000 Punkten. Am Ende stand ein Verlust von 1,52 Prozent auf 11.876,65 Punkte zu Buche. Der Dow Jones fiel um rund 2 Prozent. Nach dem Kurssprung am Freitag war ThyssenKrupp gestern mit 8,7 Prozent größter Verlierer im Dax.

Über DAX Index

DAX:
Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex und umfasst 30 Aktien. Im DAX enthalten sind die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Der DAX wird auch als Leitindex bezeichnet und gilt als offizieller Index des deutschen Aktienmarktes. Eingeführt wurde der DAX am 1. Juli 1988 und basiert auf den Aktienkursen des elektronischen Handelssystems XETRA.

Kursdaten

Eröffnungskurs 12.226,85
Hoch12.246,50
Tief12.140,05
Kurs (11:01)12.150,42

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung12.252,68
Vortag-Hoch 12.270,89
Vortag-Tief12.150,33
Vortag-Schlusskurs12.238,94

mehr Statistik

52W Hoch13.204,31
52W Tief10.279,20
1 Woche+0,74 %
1 Monat-0,60 %
1 Jahr-7,10 %
3 Jahre+24,02 %
5 Jahre+25,77 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!