Folgen Sie uns!
00:14 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 05:14 London (08:00 - 16:30) 06:14 Frankfurt (09:00 - 20:00) 14:14 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

DAX - Indikation


Kurs
11.146,00
Lang & Schwarz, 21.01.19
 
-1,02 %
-114,50
ISIN: DE0008469008
WKN: 846900
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 11.136,20 21.01.19 -0,62 %
11.205,54
L&S 11.146,00 21.01.19 -1,02 %
11.260,50
Xetra 11.136,20 21.01.19 -0,62 %
11.205,54

mehr Tages-Gewinner

Wirecard 154,00 +2,77 %
Vonovia SE 42,64 +1,50 %
adidas 206,00 +0,98 %
Lufthansa 20,99 +0,67 %
Infineon 18,52 +0,24 %

mehr Tages-Verlierer

Henkel Vz. 87,56 -9,75 %
RWE St. 19,62 -3,11 %
Dt. Telekom 14,530 -2,42 %
Fresenius SE 43,19 -1,91 %
Covestro 47,69 -1,63 %

Kurzmeldungen zu DAX

  1. 21.01.19 Mit Verlusten hat sich der Dax am Montag aus dem Handel verabschiedet. Einmal mehr richteten die Anleger ihre Aufmerksamkeit Richtung London. Dort präsentierte Premierministerin May ihren Plan B, nachdem das Unterhaus ihren Brexit-Deal abgelehnt hat. Schwache Konjunkturdaten kamen aus China. Das Bruttoinlandsprodukt ist im vergangenen Jahr so langsam gewachsen wie seit 28 Jahren nicht mehr. Dies lag insbesondere am Handelskonflikt mit den USA. Gleichzeitig hat der IWF seine Prognosen für das globale Wirtschaftswachstum nochmals um 0,2 auf nun 3,5 Prozent gesenkt. Der deutsche Leitindex gab um 0,62 Prozent auf 11136,20 Punkte nach.
  2. 21.01.19 Zum Start in die neue Woche präsentiert sich der deutsche Leitindex leichter. Bis 9:31 h verbilligt er sich um 0,37 Prozent auf 11.163,77 Punkte. Am letzten Freitag hatten Meldungen, wonach sich die USA und China in ihrem Handelsstreit annähern würden, das deutsche Oberhaus zum ersten Mal seit dem 05. Dezember wieder über 11.000 Punkte schließen lassen. Die aktuelle Lage gibt jedoch wenig her, um die Kurse weiter nach oben zu treiben. In den USA bleiben die Börsen heute feiertagsbedingt ("Martin Luther King Jr.-Day") geschlossen. Aus China wird für 2018 ein Wirtschaftswachstum von lediglich 6,6 Prozent vermeldet und damit so wenig, wie seit rund drei Jahrzehnten nicht mehr. Zudem dürfte es in Großbritannien wieder spannend werden. Dort will Premierministerin Theresa May einen neuen Versuch starten, um der Insel einen geordneten Austritt aus der Europäischen Union zu verschaffen.
  3. 18.01.19 Mit deutlichen Gewinnen schloss der deutsche Aktienmarkt am Freitag. Meldungen, wonach sich die USA und China im Zollstreit einander annähern, beflügelten den Markt. Die Anleger schienen der Überzeugung, dass es zu einem Durchbruch zwischen den beiden Streithähnen kommen könnte. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge, der sich auf einen Insiderbericht stützt, hat US-Finanzminister Mnuchin vorgeschlagen, die Zölle auf chinesische Produkte aufzuheben. Zwar dementierte ein Ministeriumssprecher den Bericht, die Anleger waren trotzdem hoffnungsfroh. Der Dax legte um 2,63 Prozent auf 11205,54 Punkte zu und knackte zum ersten Mal 2019 die Marke von 11000 Punkten.
  4. 17.01.19 Mit Verlusten hat sich der Dax am Donnerstag in den Feierabend verabschiedet. Dem Handel fehlte es an Impulsen. Experten verwiesen außerdem nach der Kursrally der ersten beiden Wochen des Jahres auf Gewinnmitnahmen. Eine nachhaltige Kursrally sei angesichts der geopolitischen Problemen derzeit kaum vorstellbar. Da wäre immer noch die ausstehende Lösung rund um den Brexit, die die EU sowie Großbritannien befriedigt. Auch der Handelskonflikt zwischen den USA und China schwelt noch. Der Deutsche Aktienindex gab um 0,12 Prozent auf 10918,62 Punkte nach.
  5. 16.01.19 Freundlich hat sich der Dax am Mittwoch aus dem Handel verabschiedet. Kursbewegende Nachrichten gab es nicht. Dass die Abstimmung über den Brexit-Deal von Premierministerin May in London negativ ausfiel, hatte unter den Anlegern nicht für Aufregung gesorgt, dies war erwartet worden. Gestern schauten die Investoren noch ein weiteres Mal nach London. Am Abend fand ein Misstrauensvotum gegen May statt, das jedoch kaum Aussicht auf Erfolg hatte. Wahrscheinlich wird May das Votum überstehen. Der deutsche Leitindex legte um 0,28 Prozent auf 10922,31 Punkte zu.
  6. 15.01.19 Leicht aufwärts ging es für den Dax am Dienstag. Gestern fand im britischen Parlament die Abstimmung über den Brexit-Deal von Premierministerin May statt. Viele Anleger gingen davon aus, dass May die Abstimmung verlieren würde, sich jedoch im Amt halten könne. So habe sie die Möglichkeit, den Brexit zu verschieben, aufzuweichen oder ganz zu blockieren. Schwache Konjunkturdaten kamen aus Deutschland. Mit einem Plus von 1,5 Prozent verzeichnete die deutsche Wirtschaft das schwächste Wachstum seit 5 Jahren. Der deutsche Leitindex legte um 0,33 Prozent auf 10891,79 Punkte zu.
  7. 14.01.19 Mit einem Minus ging der Dax am Montag aus dem Handel. Für schlechte Stimmung sorgten Konjunkturdaten aus China. Sowohl die Exporte als auch die Importe gingen im Dezember zurück. Experten führten dies auf den Handelsstreit mit den USA zurück. Mit Sorgen blickten die Anleger nach London. Dort findet heute die Parlamentsabstimmung über den Brexit-Plan von Premierministerin May statt. Sollte das Parlament gegen Mays Plan stimmen, droht ein harter Austritt aus der EU. Der deutsche Leitindex gab um 0,29 Prozent auf 10855,91 Punkte nach.
  8. 11.01.19 Am letzten Handelstag der Woche mussten die wichtigsten heimischen Aktienindizes leichte Verluste hinnehmen. Der Dax fiel am Freitag um 0,31 Prozent und schloss bei 10.887,46 Punkten. Bis auf 10.959 Zähler ging es im Tagesverlauf nach oben, für die 11.000 Punkte reichte es aber nicht. Auf Wochensicht gab es ein Plus von 1,1 Prozent. Keine Ergebnisse aus den dreitägigen Gesprächen zum Handelsstreit verunsicherten Anleger. Zudem richteten sich alle Augen auf die am Dienstag anstehende Abstimmung zum Brexit im britischen Parlament. Eine mögliche Verschiebung des Austritts Großbritanniens aus der EU wurde zuletzt heiß diskutiert. Bisher ist der 29. März vorgesehen. An der Wall Street sorgte der anhaltende Haushaltsstreit für schlechte Stimmung.
  9. 11.01.19 Positive Vorgaben aus den USA und Japan stützen den deutschen Aktienmarkt am Freitag in den ersten Handelsminuten. Die Hoffnung auf ein baldiges Ende im Handelskonflikt zwischen China und den USA stützt, aber auch jüngste Aussagen von Fed-Chef Powell, in denen er klar machte, dass er keine Eile mit weiteren Zinserhöhungen hat.
  10. 10.01.19 Leicht aufwärts ging es für den Deutschen Aktienindex am Donnerstag. In Peking verhandeln die USA und China immer noch. Nach drei Tagen konnten noch immer keine konkreten Ergebnisse präsentiert werden. Zwar gibt es Fortschritte und Angaben aus China zufolge wurde das gegenseitige Verständnis vergrößert und eine Grundlage geschaffen, um die Besorgnisse beider Seiten anzusprechen. Allerdings ist inzwischen ein Teil der positiven Stimmung rund um die Verhandlungen wieder verflogen. Der Dax legte leicht um 0,26 Prozent auf 10921,59 Punkte zu.

Über DAX Index

DAX:
Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex und umfasst 30 Aktien. Im DAX enthalten sind die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Der DAX wird auch als Leitindex bezeichnet und gilt als offizieller Index des deutschen Aktienmarktes. Eingeführt wurde der DAX am 1. Juli 1988 und basiert auf den Aktienkursen des elektronischen Handelssystems XETRA.

Quotes: Lang & Schwarz

Geld (21.01.19)11.146,00
Brief (21.01.19)11.147,00
Spread1,00

Kursdaten

Eröffnungskurs 11.253,50
Hoch11.253,50
Tief11.126,00
Kurs (21.01.19)11.146,00

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung10.983,50
Vortag-Hoch 11.262,50
Vortag-Tief10.971,50
Vortag-Schlusskurs11.260,50

mehr Statistik

52W Hoch
52W Tief
1 Woche
1 Monat


Ihre Meinung ist uns wichtig!