04:40 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 09:40 London (08:00 - 16:30) 10:40 Frankfurt (09:00 - 20:00) 17:40 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Euro Stoxx 50


Kurs
3.425,64
EOD-Indizes, 17.05.19
 
-0,38 %
-12,92
ISIN: EU0009658145
WKN: 965814
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 3.420,68 10:40 -0,14 %
3.425,64
EOD-Indizes 3.425,64 17.05.19 -0,38 %
3.438,56

mehr Tages-Gewinner

Nokia 4,593 +3,19 %
Total 49,90 +1,43 %
ENEL 5,700 +1,24 %
Engie (GDF Suez) Inh. EO 1 13,71 +0,92 %
Dt. Telekom 15,334 +0,82 %

mehr Tages-Verlierer

Intesa Sanpaolo 2,025 -6,94 %
Air Liquide 115,30 -2,37 %
ASML 179,50 -1,91 %
Iberdrola 8,162 -1,90 %
ENI 14,67 -1,21 %

Kurzmeldungen zu Euro Stoxx 50

  1. 09:25 Europas Börsen starten am Montag leichter in den frühen Handel. Die Anleger gehen angesichts der geopolitischen Unsicherheiten in Lauerstellung. US-Präsident Trump hat den Druck auf den Iran noch einmal erhöht. Per Twitter drohte er mit der Vernichtung des Landes. Auch in Sachen Handelskrieg mit China steht noch eine Einigung aus.
  2. 17.05.19 Am Freitagmorgen präsentiert sich der Auswahlindex der Eurozone mit Abschlägen. Bis 9:23 h gibt er um 0,62 Prozent auf 3.417,24 Punkte nach. Laut Marktbeobachtern allerdings eine nachvollziehbare Entwicklung. Nach den Aufschlägen der letzten drei Tage musste mit Gewinnmitnahmen zu rechnen sein. Die Börsen New York und Tokio liefern gute Vorgaben. Die Entwicklung des us-chinesischen Handelsstreits bleibt weiterhin im Blick der Anleger. Aktuell dürfte der Tonfall wieder rauer sein, nachdem Donald Trump im Bereich der Telekommunikation den nationalen Notstand ausgerufen hat. Dieser verbietet heimischen Firmen, Technik ausländischer Unternehmen zu erwerben bzw. zu verwenden, die eine Gefahr für die nationale Sicherheit darstellen könnten. Obwohl sich der Erlass gegen kein bestimmtes Land oder Unternehmen richten soll, sind sich Marktteilnehmer relativ sicher, dass damit allen voran chinesische Unternehmen wie Huawei getroffen werden sollen.
  3. 16.05.19 Mit leichten Kursverlusten sind Europas Aktienindizes am Donnerstag in den Handel gestartet. Der EuroStoxx50 verliert kurz nach Handelsstart 0,31 Pozent auf 3.375,32 Punkte. Trotz der Erleichterung vom Vortag über versöhnlichere Töne im Handelskonflikt bleibt die Nervosität weiter hoch. Zudem sorgten Trumps jüngste Maßnahmen gegen Huawei für noch mehr Unsicherheit. Der US-Präsident hatte den Notstand in der Telekommunikation augerufen.
  4. 15.05.19 Im frühen Handel am Mittwoch schreibt der Auswahlindex der Eurozone rote Zahlen. Die Verluste halten sich mit einem Abschlag von 0,13 Prozent auf 3.359,91 Punkte jedoch in Grenzen. Die guten Vorgaben der Wall Street bleiben unberücksichtigt. Weiterhin im Fokus der Investoren ist der us-chinesische Handelsstreit. Nach der Peitsche setzte Donald Trump gestern wieder auf das Zuckerbrot, indem er darauf verwies, dass über die Erhöhung der Strafzölle auf chinesische Waren noch nicht endgültig entschieden sei und er nach wie vor weiter verhandeln will.
  5. 14.05.19 Mit einem Plus sind Europas Börsen am Dienstag in den frühen Handel gegangen. Der Handelsstreit zwischen den USA und China bleibt ein wichtiges Gesprächtsthema am Markt. Zuletzt verbreitete US-Präsident Trump Zuversicht, doch noch eine Lösung im Streit zu finden. Im weiteren Handelsverlauf sorgen weitere Unternehmenszahlen für Impulse. Bayer rückt in den Fokus. In den USA verlor der Agrar- und Chemiekonzern den dritten Prozess wegen des Unkrautvernichters Glyphosat. Bayer muss mehr als 2 Milliarden Dollar Schadensersatz zahlen.
  6. 13.05.19 Europas Börsen werden am Montag im frühen Handel zwar weiter vom us-chinesischen Handelsstreit belastet, können der leichte Gewinne verzeichnen. Die beiden Streithähne gingen bei ihren jüngsten Verhandlungen ohne Ergebnis auseinander. US-Präsident Trump hat nun den Ton weiter verschärft. Nach der Erhöhung der Strafzölle von 10 auf 25 Prozent droht er nun auch Zölle auf alle übrigen chinesische Importe zu erhöhen, die bisher davon ausgenommen waren.
  7. 10.05.19 Europas Börsen starten am Freitag sehr freundlich in den frühen Handel. Weiterhin im Blick der Anleger ist der Handelsstreit zwischen den USA und China. Seit Donnerstag wird wieder verhandelt, heute soll es weitergehen. Am Morgen wurde bekannt, dass die USA nun den Druck erhöht haben und tatsächlich die Strafzölle auf chinesische Einfuhren von 10 auf 25 Prozent erhöht haben. Die Veröffentlichung weiterer Unternehmenszahlen dürfte im Laufe des Tages für weitere Impulse sorgen.
  8. 09.05.19 Europas Börsen starten am Donnerstag leichter in den frühen Handel. Die Unsicherheiten hinsichtlich des Zollstreits zwischen den USA und China belastet. Ein wahrer Regen an Unternehmenszahlen kommt heute auf die Anleger zu.
  9. 07.05.19 Ohne klare Richtung zeigt sich der EuroStoxx 50 rund eine Stunde nach Börsenstart am Dienstag. Um 10:07 h notiert er mit 0,02 Prozent auf 3.462,11 Punkte minimal tiefer. Gestern trübte die Ankündigung Donald Trumps, die Sonderzölle auf chinesische Waren weiter zu erhöhen, den Handel. Entsprechend schloss der Auswahlindex der Eurozone, aber auch die wichtigsten US-Indizes an der Wall Street mit Verlusten. Marktbeobachtern zufolge dürfte die Ankündigung das heutige Geschäft kaum beeinflussen, da die Anleger bereits gestern die Verluste begrenzten. Daneben findet die Berichtssaison ihre Fortsetzung. In Deutschland präsentieren u.a. Henkel, Vonovia, Infineon und BMW ihre Zahlen.
  10. 06.05.19 Europas Börsen starten am Montag mit einem Minus in den frühen Handel. US-Präsident Trump sorgt mit Tweeds einmal mehr für Verunsicherung an den internationalen Aktienmärkten. Die Handelsgespräche mit China dauern ihm zu lange, weshalb er unmittelbar vor der nächsten Verhandlungsrunde bereits geltende Strafzölle auf chinesische Importe von 10 Prozent auf 25 Prozent ab diesem Freitag erhöhen will. Peking reagierte prompt und droht damit, die für Mittwoch geplanten Gespräche abzusagen. Weitere Quartalszahlen dürften im Laufe des Tages für Aufmerksamkeit sorgen.

Über Euro Stoxx 50

Euro Stoxx 50:
Der Dow Jones EuroStoxx 50 ist ein europäischer Aktienindex und umfasst 50 Werte. Im EuroStoxx 50 enthalten sind 50 der größten börsennotierten Aktiengesellschaften der Eurozone. Der EuroStoxx 50 ist einer der wichtigste europäischen Aktienindizes und wird als Preisindex und als Performanceindex berechnet. Eingeführt wurde der EuroStoxx 50 am 28. Februar 1988. Verantwortlich für die Indexberechnung ist die STOXX Limited (Zürich).

Kursdaten

Eröffnungskurs 3.433,69
Hoch3.436,45
Tief3.402,56
Kurs (17.05.19)3.425,64

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung3.379,70
Vortag-Hoch 3.438,56
Vortag-Tief3.365,49
Vortag-Schlusskurs3.438,56

mehr Statistik

52W Hoch3.596,20
52W Tief2.908,70
1 Woche+1,92 %
1 Monat-2,10 %
1 Jahr-4,14 %
3 Jahre+17,35 %
5 Jahre+8,07 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!