15:19 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 20:19 London (08:00 - 16:30) 21:19 Frankfurt (09:00 - 20:00) 04:19 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Euro Stoxx 50


Kurs
3.571,39
EOD-Indizes, 20.09.19
 
+0,53 %
+18,74
ISIN: EU0009658145
WKN: 965814
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
EOD-Indizes 3.571,39 20.09.19 +0,53 %
3.552,65
GOYAX-Ind. 3.571,39 20.09.19 +0,53 %
3.552,65

mehr Tages-Gewinner

Nokia 4,786 +2,40 %
Sanofi 83,16 +2,24 %
AXA-UAP 23,37 +2,01 %
Telefonica 6,889 +1,86 %
Inditex 27,41 +1,78 %

mehr Tages-Verlierer

Airbus SE 120,24 -2,91 %
Fresenius SE 44,35 -2,14 %
Unilever NV 53,51 -1,82 %
Schneider Elec. Inh. EO 8 80,50 -0,86 %
Vivendi 24,94 -0,64 %

Kurzmeldungen zu Euro Stoxx 50

  1. 20.09.19 Europas Börsen starten am Freitag wenig verändert in den frühen Handel. Positive Vorgaben aus Asien stützen. Dort hatte die Entscheidung der chinesischen Notenbank, auch weiter auf lockere Geldpolitik zu setzen, für gute Stimmung gesorgt. In Sachen Brexit könnte sich etwas tun, was für Rückenwind am Aktienmarkt sorgen könnte. Am Tag vor den neuen Brexit-Gesprächen herrscht vorsichtiger Optimisusmus. EU-Kommissionspräsident Juncker sagte am Donnerstag in einem TV-Interview, dass er glaubt, man könne eine Vereinbarung erzielen.
  2. 19.09.19 Unmittelbar nach dem Start im frühen Handel am Donnerstag wechselt der EuroStoxx 50 von rote in grüne Gefilde. Die Aufschläge halten sich dabei mit 0,21 Prozent auf 3.535,31 Punkte bis 9:16 h in Grenzen. Während die Vorgaben der Börse New York uneinheitlich sind, kann die Börse Tokio mit Aufschlägen aufwarten. Die Entscheidung der US-Notenbank Fed vom Vortag, den heimischen Leitzinssatz um 25 Basispunkte auf eine Spanne von 1,75 bis 2,00 Prozent zu senken, hatten die Marktteilnehmer so bereits erwartet. In Japan hielten die Währungshüter zur Enttäuschung der dortigen Anleger hingegen an der aktuellen Zinsspanne fest, schlossen aber eine Zinsanpassung zur nächsten Sitzung im Oktober nicht aus. Für heute stehen zudem die Zinsentscheidungen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) und der Bank of England (BoE) an.
  3. 18.09.19 Im frühen Handel zur Wochenmitte bewegt sich der Auswahlindex der Eurozone kaum von der Stelle. Um 9:18 h notiert er mit 3.521,72 Punkten nur minimal höher gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag. Erwartet wird ein eher ruhiger Handel vor der heute anstehenden Leitzinsentscheidung der amerikanischen Währungshüter. Marktteilnehmer rechnen mit einer Senkung um 0,25 Prozentpunkte auf eine Spanne von 1,75 bis 2,0 Prozent. Ein Blick auf die Auslandsbörsen fällt uneinheitlich aus. Während in Tokio leichte Verluste eingefahren worden sind, legten die wichtigsten Indizes an der Wall Street zu. Positiv dürfte sich die Erholung am Ölmarkt nach den Angriffen auf saudi-arabische Ölraffinerien vom Wochenende auswirken. Schwache Konjunkturdaten kommen aus Japan. Dort brach der Warenexport im August um 8,2 Prozent ein, was sogleich den neunten Rückgang in Folge markierte.
  4. 17.09.19 Europas Börsen starten am Dienstag kaum verändert in den morgendlichen Handel. Experten gehen davon aus, dass sich viele Anleger bis zur Verkündung des Zinsentscheid der Fed zurückhalten werden. Die Notenbank werden ihre Entscheidung am Mittwoch nach Handelsschluss in Europa verkünden.
  5. 16.09.19 Europas Börsen starten am Montag mit einem Minus in den frühen Handel. Am WE wurden Öl-Lager in Saudi-Arabien angegriffen. Dies hat zur Folge, dass die Ölpreise massiv anziehen. Die USA machen den Iran für die Angriffe verantwortlich. Zum dem Anschlag bekannten sich die vom Iran unterstützen Huthi-Rebellen aus dem Jemen. Schwache Daten aus China belasten zusätzlich. Im August verlangsamten sich der Anstieg der Industrieproduktion, der Einzelhandelsumsatz und die Investitionen in Sachanlagen weiter, wie Peking am Montag mitteilte. Grund ist der us-chinesische Handelskonflikt.
  6. 13.09.19 Europas Börsen sind am Freitag freundlich in den frühen Handel gestartet. Die weitere Lockerung der Geldpolitik der EZB gab den wichtigsten Indizes am Vortag Auftrieb. Im weiteren Handelsverlauf werden Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA erwartet, die für weitere Bewegung sorgen könnten. Aus dem Euroraum werden unter anderem Daten zu den Lohnkosten erwartet, aus den USA unter anderem die Daten zum Reuters/Uni Michigan Verbrauchervertrauen.
  7. 11.09.19 Europas Börsen sind mehrheitlich fester in den Mittwochshandel gestartet. Vor der EZB-Sitzung am Donnerstag halten Anleger meist die Füße still. Etwas Unterstützung kommt von Signalen der Entspannung im Handelskonflikt. So hatte China eine Liste von US-Produkten vorgelegt, die von Strafzöllen ausgenommen werden sollen. Bis 9:25 h zieht der EuroStoxx50 um 0,30 Prozent auf 3.509,65 Punkte an.
  8. 10.09.19 Europas Börsen starten am Dienstag mit leichten Verlusten in den morgendlichen Handel. Viel Neuigkeiten gibt es aktuell nicht, die alt bekannten Themen bewegen. Im Fokus ist der Donnerstag, an dem die EZB ihren Zinsentscheid verkünden wird. Experten rechnen damit, dass die Notenbanker den Einlagenzins weiter senken wird. Unklar ist, ob wieder Wertpapierkäufe angekündigt werden. Die Brexit-Entwicklungen bleiben natürlich auch ein Thema. Das britische Parlament hat am Montag zum zweiten Mal einen Antrag von Premier Johnson auf Neuwahlen abgelehnt.
  9. 09.09.19 Europas Börsen gehen am Montag freundlich in den frühen Handel. Schon heute schauen die Anleger auf Donnerstag, wenn die EZB ihren Zinsentscheid bekanntgibt. Außerdem erhoffen sich die Investoren von EZB-Chef-Draghi Hinweise darauf, ob wieder Wertpapierkäufe aufgenommen werden. Natürlich bleibt das Brexit-Drama ein Thema an der Börse.
  10. 06.09.19 Europas Börsen gehen am Freitag mit wenig verändert in den frühen Handel. In Anbetracht heute anstehender Arbeitsmarktdaten aus den USA halten sich viele Investoren noch zurück. Grundsätzlich ist die Stimmung positiv. Die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Handelsstreits zwischen den USA und China stützt, außerdem nehmen die Anleger die Brexit-Entwicklungen in London als positiv wahr. Der No-Deal-Brexit wird zunehmend unwahrscheinlicher.

Über Euro Stoxx 50

Euro Stoxx 50:
Der Dow Jones EuroStoxx 50 ist ein europäischer Aktienindex und umfasst 50 Werte. Im EuroStoxx 50 enthalten sind 50 der größten börsennotierten Aktiengesellschaften der Eurozone. Der EuroStoxx 50 ist einer der wichtigste europäischen Aktienindizes und wird als Preisindex und als Performanceindex berechnet. Eingeführt wurde der EuroStoxx 50 am 28. Februar 1988. Verantwortlich für die Indexberechnung ist die STOXX Limited (Zürich).

Kursdaten

Eröffnungskurs 3.552,73
Hoch3.578,04
Tief3.546,30
Kurs (20.09.19)3.571,39

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung3.527,50
Vortag-Hoch 3.554,87
Vortag-Tief3.524,37
Vortag-Schlusskurs3.552,65

mehr Statistik

52W Hoch3.573,57
52W Tief2.908,70
1 Woche+0,60 %
1 Monat+5,20 %
1 Jahr+4,10 %
3 Jahre+19,76 %
5 Jahre+9,11 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!