02:21 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 07:21 London (08:00 - 16:30) 08:21 Frankfurt (09:00 - 20:00) 16:21 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Deutsche Lufthansa AG Aktie

Vink. Namens-Aktien O.N.


Kurs
16,80
Xetra, 13.12.19
 
+1,02 %
+0,17
ISIN: DE0008232125
WKN: 823212
Code: LHA.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Lufthansa-Aktie ansehen.

Chartanalyse starten Lufthansa Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0008232125 | 823212

Intraday zu Deutsche Lufthansa AG Aktie
Lufthansa Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0008232125 | 823212 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 16,80 EUR 13.12.19 +1,02 %
16,63 65.922.304
Tradegate 16,88 EUR 13.12.19 +0,84 %
16,74 4.318.864
Stuttgart 16,82 EUR 13.12.19 +0,93 %
16,66 683.629
L&S 16,79 EUR 13.12.19 +0,87 %
16,65 544.937
Frankfurt 16,87 EUR 13.12.19 +1,69 %
16,59 363.923
Quotrix 16,81 EUR 13.12.19 +0,51 %
16,72 182.164
Hannover 16,87 EUR 13.12.19 +1,69 %
16,59 58.883
Hamburg 16,87 EUR 13.12.19 +1,69 %
16,59 48.691
München 16,75 EUR 13.12.19 +1,06 %
16,57 22.410
Düsseldorf 16,87 EUR 13.12.19 +1,69 %
16,59 7.589
Berlin 16,75 EUR 13.12.19 +1,09 %
16,57

Kurzmeldungen zu Deutsche Lufthansa AG Aktie

  1. 29.11.19 Die Lufthansa plant eine neue Billigmarke für den Langstreckenverkehr, wie die "Wirtschaftswoche" berichtet. Einen Namen für die neue Marke gibt es allerdings noch nicht. Die bisher noch unter dem Label Eurowings betriebenen Flüge zu Zielen in der Karibik und den USA soll bis 2020 eingeführt werden.
  2. 20.11.19 Im Streik der Flugbegleiter der Deutschen Lufthansa ist eine in der Vorwoche vereinbarte große Schlichtung kurz vor Abschluss geplatzt. Der Konzern hat dieser ihr Okay verweigert, weil die Gewerkschaft UFO sich zuvor nicht explizit erklärt hat, auf einen Streik bei den Tochtergesellschaften zu verzichten. Am seiner einseitig beschlossenen Schlichtung hält der Konzern hingegen fest. Diese sieht u.a. vor, Flugbegleitern mehr Spesen und Zulagen zu bezahlen.
  3. 07.11.19 Bei der Lufthansa haben sich u.a. höhere Preise für Kerosin auf das dritte Quartal niedergeschlagen. Das Zahlenwerk fiel jedoch nicht so negativ aus, wie von Analysten prognostiziert. Beim Umsatz legte die Kölner Fluggesellschaft um 2 Prozent auf 10,2 Mrd. Euro zu. Beim operativen Ergebnis hingegen wurde ein Minus von 8 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro eingefahren. Der Gewinn fiel um 4 Prozent auf 1,15 Mrd. Euro. Ungeachtet der gestiegenen Kosten, Personal-Streiks oder einem schwierigerem Wettbewerb, hält der Konzern jedoch an seiner Jahresprognose fest.
  4. 30.07.19 Ein starker Wettbewerb am europäischen Markt und höhere Ausgaben für Kerosin sowie Instandhaltungen haben der Deutschen Lufthansa das zweite Quartal vermiest. Wie die Kölner Fluggesellschaft berichtet, kletterte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwar um 4 Prozent auf 9,6 Mrd. Euro. Jedoch sorgte der harte Preiskampf für einen Rückgang beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) um knapp 25 Prozent auf 754 Mio. Euro. Unter dem Strich wurden mit 226 Mio. Euro sogar 70 Prozent weniger verdient. Hierbei kam jedoch auch eine Steuerrückstellung zum Tragen. Die vor rund eineinhalb Monaten reduzierte Gesamtprognose bleibt unverändert. Die Kölner erwarten einen Rückgang der EBIT-Marge, die sich nur noch im Bereich von 5,5 bis 6,5 Prozent bewegen soll.
  5. 24.06.19 Die Lufthansa ändert ihre Dividendenpolitik. Wie die Airline mitteilte, sollen zukünftig 20 bis 40 Prozent des um Sondereffekte bereinigten Konzerngewinns als Dividende ausgeschüttet werden. Bisher waren es 10 bis 25 Prozent des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (Ebit). Konzernangaben zufolge soll es weiter grundsätzlich die Möglichkeit geben, die Aktionäre über eine Sonderdividende oder einen Aktienrückkauf an der Entwicklung der Fluggesellschaft teilhaben zu lassen.
  6. 17.06.19 Schock für die Anleger der Lufthansa. Die Airline hat die Gewinnziele für 2019 kassiert. Bisher war man von einer Gewinnspanne von 2,4 bis 3,0 Milliarden Euro ausgegangen. Dieses Ziel wurde nun von 2,0 bis 2,4 Milliarden Euro nach unten korrigiert. Lufthansa führt dies auf den aggressiven Geschäftsausbau von Billigairlines und der dadurch fallenden Ticketpreise zurück.
  7. 28.05.19 Aufgrund der schwächeren Nachfrage im Luftfrachtmarkt dünnt die Lufthansa den Flugplan der Flugfracht-Tochter Lufthansa Cargo aus. Wie die Airline mitteilte, werde es "Anpassungen im Flugplan geben. Durch die Maßnahme stellt die Cargo auch künftig wirtschaftliche Ladefaktoren und weinen weiterhin optimalen Einsatz der Flugzeuge sicher.
  8. 30.04.19 Die Lufthansa ist im ersten Quartal tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Der Nettoverlust weitete sich von Januar bis März auf 342 Millionen Euro aus. Im Vorjahreszeitraum stand noch ein Minus von 39 Millionen Euro zu Buche. Grund für die schwachen Zahlen waren Konzernangaben zufolge massive Überkapazitäten im Winterflugplan sowie die gestiegenen Kerosinkosten. Die Prognose für das Gesamtjahr allerdings wurde bestätigt.
  9. 16.04.19 Im ersten Quartal verzeichnete die Lufthansa Verluste. Das bereinigte Betriebsergebnis (EBIT) brach in den ersten drei Monaten des neuen Geschäftsjahres auf minus 336 Millionen Euro ein. Im Vorjahreszeitraum verzeichnete die Airline noch ein Plus von 52 Millionen Euro. Das Ergebnis wurde unter anderem durch um 202 Millionen Euro Euro gestiegene Treibstoffkosten belastet. Wie die Fluggesellschaft weitere mitteilte, hätten außerdem marktweite Überkapazitäten in Europa zu einem hohen Preisdruck geführt.
  10. 28.03.19 Der Chef der Airline Condor, Ralf Teckentrup, hat seine Fluggesellschaft dem Wettbewerber Lufthansa zum Verkauf angeboten. Wie er dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" sagte, fliege Condor ab Winter von Frankfurt aus mit 16 Maschinen. Das würde zur Lufthansa passen. Wenn die Lufthansa Interesse hätte, soll sie sich bei der Muttergesellschaft Thomas Cook melden, die überlege, die Airlines des Konzerns zu verkaufen, so Teckentrup weiter.

mehr Nachrichten

Ad-hoc: Deutsche Lufthansa AG: Vorstand der Lufthansa Group beschließt Verkauf des Europageschäfts der LSG

27.11.19 - Die Lufthansa Group bestätigt den Beschluss des Vorstands, das europäische Geschäft der LSG Group an Gategroup zu verkaufen. Der Verkauf ist Teil der neuen Strategie der Lufthansa Group, sich künftig... weiterlesen

mehr Insidergeschäfte

Carsten Spohr (V) Kauf 16,55 Tsd. EUR am 25.05.16
Karl Ulrich Garnadt (V) Kauf 74,51 Tsd. EUR am 13.05.16
Bettina Volkens (V) Kauf 120,00 Tsd. EUR am 30.10.15

mehr Über Lufthansa Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0008232125 | 823212

Deutsche Lufthansa AG Aktie:
Als Aviation-Konzern richtet sich Lufthansa konsequent nach wirtschaftlichen und strategischen Kriterien aus und konzentriert sich auf die Kernkompetenzen ihrer fünf Geschäftsfelder: Passage Airline Gruppe, Logistik, Technik, Catering und IT Servi...

Quotes: Xetra

Geld (13.12.19)16,81
Brief (13.12.19)16,82
Spread0,01
Stück Geld 1.106
Stück Brief 1.820

Kursdaten

Eröffnungskurs 16,84
Hoch17,20
Tief16,77
Kurs (13.12.19)16,80
Volumen65.922.304
Stück3.903.200

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung16,60
Vortag-Hoch 16,74
Vortag-Tief16,53
Vortag-Schlusskurs16,63

mehr Statistik

52W Hoch23,66
52W Tief12,58
1 Woche-1,32 %
1 Monat-4,08 %
1 Jahr-13,52 %
3 Jahre+33,08 %
5 Jahre+20,39 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl478,19 Mio.
Marktkapitalisierung8,03 Mrd.
Mitarbeiter135534
Gründungsjahr1953
Grundkapital1,22 Mrd.
KGV 3,73

Branche/Schwerpunkt

Fluggesellschaft



Ihre Meinung ist uns wichtig!