Folgen Sie uns!
02:49 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 07:49 London (08:00 - 16:30) 08:49 Frankfurt (09:00 - 20:00) 16:49 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Merck KGaA Aktie

Inhaber-Aktien O.N.


Kurs
90,50
Xetra, 18.01.19
 
+0,56 %
+0,50
ISIN: DE0006599905
WKN: 659990
Code: MRK.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Merck-Aktie ansehen.

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Tradegate 90,40 EUR 08:15 -0,26 %
90,64 33.017
Frankfurt 90,14 EUR 08:18 -0,42 %
90,52 5.888
Berlin 90,22 EUR 08:01 +0,02 %
90,20 4.982
Stuttgart 90,24 EUR 08:30 -0,04 %
90,28 4.974
Düsseldorf 90,12 EUR 08:18 -0,42 %
90,50
Hamburg 90,14 EUR 08:18 -0,42 %
90,52
Hannover 90,14 EUR 08:18 -0,42 %
90,52
L&S 90,03 EUR 08:49 -0,36 %
90,35
München 90,14 EUR 08:18 -0,11 %
90,24
Xetra 90,50 EUR 18.01.19 +0,56 %
90,00 52.726.917

Kurzmeldungen zu Merck KGaA Aktie

  1. 27.12.18 Sanofi und Merck & Co erhielten von der US-Gesundheitsbehörde FDA grünes Licht für ihren Impfstoff Vaxelis. Die Behörde hatte dem Medikament die Zulassung zur Behandlung von Kindern im Alter von sechs Wochen bis vier Jahren erteilt.
  2. 14.11.18 Merck korrigiert den Ausblick für das laufende Fiskaljahr. Das Darmstädter Chemie- und Pharmaunternehmen rechnet für 2018 beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nur noch mit Einnahmen in Höhe von 3,7 bis 3,9 Mrd. Euro. Zuvor lag die Prognose bei 3,75 bi 4 Mrd. Euro. Hintergrund der Korrektur sind die Zahlen zum dritten Quartal. In diesem trübten negative Wechselkurseffekte das EBITDA, welches mit 963 Mio. Euro um rund 6 Prozent geringer als im Vorjahresquartal ausfiel. Trotzdem legt die Aktie an der Börse Xetra bis 10:38 h um 1,71 Prozent zum, da Analysten mit einem um 30 Mio. Euro kleineren EBITDA gerechnet hatten.
  3. 16.10.18 Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck hat seine Ziele für das laufende und kommende Jahr bestätigt. Mit einer Neuausrichtung der Spezialchemie auf die Bedürfnisse der Chip-Branche will das Unternehmen den Problemen in dem wichtigen Geschäft mit Flüssigkristallen gegensteuern. Hier rechnet Merck ab 2020 wieder mit jährlichen Wachstumsraten von 2 bis 3 Prozent.
  4. 09.08.18 Aufgrund negativer Währungseffekte hat der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck im zweiten Quartal weniger als erwartet verdient. Der Konzerngewinn schrumpfte um 42 Prozent auf 247 Millionen Euro. Das Unternehmen verwies auf höhere Aufwendungen für Forschung und Entwicklung und einen positiver Einmaleffekt im Vorjahresquartal.
  5. 30.07.18 Nach den amerikanischen beugen sich nun auch deutsche Pharmakonzerne der Kritik der US-Präsidenten Donald Trump. Dieser hatte die Pharmaindustrie wegen zu hoher Preise für Medikamente angemahnt. Der Darmstädter Pharmakonzern Merck will bis Ende 2018 in den USA auf Preiserhöhungen bei Medikamenten verzichten. Der Leverkusener Wettbewerber Bayer gab bekannt, bis Ende 2018 die Preise für rezeptpflichtige Medikamente nicht erhöhen zu wollen.
  6. 03.07.18 Das Darmstädter Pharmaunternehmen Merck will seine Sparte Performance Materials wieder auf Wachstum bringen. Der Sparte macht der scharfe Wettbewerb im Flüssigkristallgeschäft zu schaffen. Nach 2019 erwartet Merck aber ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum für Performance Materials von 2 bis 3 Prozent. Die EBITDA-pre-Marge soll dauerhaft rund 30 Prozent betragen, hieß es weiter.
  7. 15.05.18 Merck musste im ersten Quartal einen Rückgang bei Umsatz und Ergebnis hinnehmen. Dies lag unter anderem am starken Euro. Aber auch Probleme im wichtigen Flüssigkristallgeschäft machten den Darmstädtern zu schaffen. Auch für das Gesamtjahr hält sich Merck bedeckt und rechnet mit noch negativeren Auswirkungen der Euro-Stärke.
  8. 19.04.18 Merck trennt sich von seinem Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten. Der Darmstädter Chemie- und Pharmakonzern gibt die Sparte an dem amerikanischen Konsumgüterproduzenten Procter & Gamble ab. Der Verkaufspreis soll sich auf rund 3,4 Mrd. Euro belaufen.
  9. 08.03.18 Aufgrund eines nur mäßigen Geschäfts mit Flüssigkristallen und gestiegenen Forschungskosten haben Merck den bereinigten Betriebsgewinn verhagelt. Dieser sank in diese Zeitraum um 6,5 Prozent auf 1 Milliarde Euro. Mit 3,8 Milliarden Euro kam der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr kaum vom Fleck. Im Gesamtjahr sank der bereinigte Betriebsgewinn im knapp 2 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro. Aufgrund der US-Steuerreform stieg der Nettogewinn um fast 60 Prozent auf den Rekord von 2,6 Milliarden Euro.
  10. 15.12.17 In den Blickpunkt dürfte die Aktie von Merck rücken. Der Konzern will sein Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten verkaufen. Zu den Interessenten gehörten Medienberichten zufolge der Lebensmittelkonzern Nestlé, der Konsumgüterkonzern Reckitt-Benckiser und der Arzneimittelhersteller Mylan. Ein Verkauf der Sparte könnte Merck bis zu 5 Milliarden US-Dollar oder umgerechnet 4,2 Milliarden Euro einbringen.

mehr Insidergeschäfte

Karl-Ludwig Kley (V V) Kauf 170,79 Tsd. EUR am 24.06.16
Karl-Ludwig Kley (V V) Kauf 45,04 Tsd. EUR am 23.06.16
Karl-Ludwig Kley (V V) Kauf 44,79 Tsd. EUR am 22.06.16

mehr Über Merck Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0006599905 | 659990

Merck KGaA Aktie:
Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen. Das Unternehmen ist in 61 Länder präsent und bietet im Bereich Pharma innovative, rezeptpflichtige Arzneimittel sowie Produkte für die Selbstmedikation an. Der Unternehmensbe­reich Chem...

Kursdaten

Eröffnungskurs 90,24
Hoch91,20
Tief90,00
Kurs (18.01.19)90,50
Volumen52.726.917
Stück582.312

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung89,98
Vortag-Hoch 90,80
Vortag-Tief89,92
Vortag-Schlusskurs90,00

mehr Statistik

52W Hoch100,20
52W Tief74,54
1 Woche+0,24 %
1 Monat-3,06 %
1 Jahr+0,94 %
3 Jahre+11,73 %
5 Jahre+36,09 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl129,24 Mio.
Marktkapitalisierung11,70 Mrd.
Mitarbeiter38154
Gründungsjahr1668
Grundkapital168,01 Mio.
KGV 15,88

Branche/Schwerpunkt

Pharmaindustrie



Ihre Meinung ist uns wichtig!