16:38 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 21:38 London (08:00 - 16:30) 22:38 Frankfurt (09:00 - 20:00) 06:38 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Ad-hoc: H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2020

Zeit: 26.10.20 08:52

Insiderinformation gem. Art 17 MAR

H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2020

- Erholung im dritten Quartal 2020 fortgesetzt

- EBITDA mit EUR 14,1 Mio. deutlich über Vorjahr

- Spürbare Absatzerholung seit Jahresmitte

- Ergebniserwartung von bis zu EUR 45,0 Mio. EBITDA bestätigt


Salzbergen, 22. Oktober 2020. Die H&R GmbH & Co. KGaA (kurz: H&R KGaA; ISIN DE000A2E4T77) hat zum Ende des dritten Quartals 2020 eine deutlich verbesserte Absatz- und Ergebnisentwicklung zu verzeichnen. Das operative Konzernergebnis (EBITDA*) lag nach vorläufigen Berechnungen im dritten Quartal infolge der seit Juni / Juli 2020 anhaltenden spürbaren Erholung unserer Abnehmermärkte bei EUR 14,1 Mio. (Q3-2019: EUR 5,1 Mio.). Es übertraf damit nicht nur das Vorjahresvergleichsquartal deutlich, sondern markierte zugleich auch den stärksten operativen Ergebnisbeitrag in diesem Jahr.

Auf den übrigen Ebenen übertrafen die Ergebnisse ebenfalls das Vorjahr: Das EBIT schloss bei EUR 1,9 Mio. nach letztjährigen EUR -6,5 Mio. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag im dritten Quartal 2020 nahezu ausgeglichen bei EUR -0,1 Mio. (Q3-2019: EUR -8,4 Mio.), beim Konzernergebnis der Aktionäre schloss die Gesellschaft mit EUR -1,2 Mio. (Q3-2019: EUR -6,0 Mio.). Die Umsatzerlöse im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres gaben - insbesondere aufgrund zwar unterjährig gestiegener, jedoch das Vorjahr nicht erreichender Abnahmemengen - auf EUR 208,1 Mio. (Q3-2019: EUR 274,7 Mio.) nach.

In der Betrachtung des gesamten Neunmonatszeitraums 2020 zeigte sich für das EBITDA aufgrund der bereits schwachen Vorgaben zum Halbjahr und ausgehend von einem schwächeren Umsatz (Neunmonate 2020: EUR 649,9 Mio.; Neunmonate 2019: EUR 824,7 Mio.) ein deutlicher Rückgang zum Vorjahr. Das Unternehmen erreichte vorläufig ein operatives Ergebnis (EBITDA) von EUR 30,7 Mio. (Neunmonate 2019: EUR 44,8 Mio.). Höhere Abschreibungen belasteten das EBIT, welches sich auf EUR -6,8 Mio. (Neunmonate 2019: EUR 11,4 Mio.) belief. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) zeigte mit EUR -12,8 Mio. (Neunmonate 2019: EUR 5,6 Mio.) einen vergleichbaren Trend. Das Konzernergebnis der Aktionäre schloss bei EUR -14,8 Mio. (Neunmonate 2019: EUR 4,1 Mio.). Damit erwirtschaftete die H&R KGaA ein Ergebnis je Aktie von EUR -0,40 EUR, mit EUR -0,03 EUR im dritten Quartal 2020 (Neunmonate 2019: EUR 0,11; Q3-2019: EUR -0,16) war dieses jedoch zuletzt nahezu ausgeglichen.

Die positiven Tendenzen seit Jahresmitte 2020 gewannen zudem an Dynamik. Insgesamt zeigte sich der September 2020 als bislang ergebnisstärkster Monat des laufenden Geschäftsjahres.

Den wesentlichen Beitrag zum Ergebnis lieferte erneut das Segment ChemPharm Sales. Unsere internationalen Aktivitäten verzeichneten mit EUR 6,5 Mio. im dritten Quartal und EUR 17,8 Mio. im Neunmonatszeitraum unterjährig ansteigende, aber dennoch insgesamt niedrigere operative Ergebnisse (Q3-2019: EUR 7,3 Mio.; Neunmonate 2019: EUR 22,5 Mio.). Die Umsätze im Neunmonatszeitraum blieben mit EUR 229,5 Mio. deutlich unter dem Vorjahr (Neunmonate 2019: EUR 285,4 Mio.).

Das Segment ChemPharm Refining performte im dritten Quartal 2020 mit einem EBITDA von EUR 8,7 Mio. (Q3-2019: EUR 4,1 Mio.) deutlich besser als im Vorjahresvergleichsquartal. Mit EUR 15,7 Mio. (Neunmonate 2019: EUR 27,0 Mio.) kompensierte die spürbare Erholung seit Juni jedoch nicht die Belastungen, die die Corona-Lockdown-Maßnahmen bereits auf das Halbjahresergebnis hatten. Die Umsätze im Segment blieben ebenfalls niedriger und erreichten für den Neunmonatszeitraum EUR 397,5 Mio. (Neunmonate 2019: EUR 513,8 Mio.).

Das Segment Kunststoffe erwirtschaftete ein leicht positives, verglichen zum Vorjahr deutlich verbessertes operatives Ergebnis, und dies sowohl auf Quartalsebene als auch im Neunmonatszeitraum 2020. Es erzielte EUR 0,4 Mio. bzw. EUR 0,2 Mio. (Q3-2019: EUR -5,0 Mio.; Neunmonate 2019: EUR -5,4 Mio.). Der Umsatz blieb mit EUR 11,0 Mio. bzw. EUR 29,2 Mio. gegenüber den Vorjahresvergleichswerten (Q3-2019: EUR 10,9 Mio.; Neunmonate 2019: EUR 32,9 Mio.) als Folge der nach wie vor angespannten Lage der Automobilindustrie auf einem verhaltenen Niveau.

Der operative Cashflow zeigte sich im Neunmonatszeitraum 2020 robust. In Summe betrug er im dritten Quartal 2020 EUR 5,2 Mio. (Q3-2019: EUR 20,0 Mio.), der Free Cashflow betrug EUR 0,8 Mio. (Q3-2019: EUR 3,7 Mio.). Günstig wirkten sich erneut die steuerpolitischen Maßnahmen der Bundesregierung aus, die den operativen Cashflow zum Stichtag stärkten (Neunmonate 2020: EUR 44,6 Mio.; Neunmonate 2019: EUR 71,1 Mio.). Der Free Cashflow notierte bei EUR 14,4 Mio. nach EUR 24,6 Mio.

Die Bilanzsumme verringerte sich im Vergleich zum 31. Dezember 2019 von EUR 838,6 Mio. auf EUR 765,7 Mio. Das Eigenkapital reduzierte sich im gleichen Zeitraum von EUR 363,4 Mio. auf EUR 338,5 Mio. Per 30. September 2020 betrug die Eigenkapitalquote der Gesellschaft 44,2 % (31. Dezember 2019: 43,3 %).

Die von uns bereits mit der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2020 beobachtete Erholung unserer Absatzmengen und Kundenbestellungen hat sich im dritten Quartal verfestigt und zeigt sich aktuell auch für das Schlussquartal. Dennoch bedeuten die zurzeit wieder deutlich ansteigenden Infektionszahlen in Europa, dass möglicherweise einzuführende Maßnahmen unsere Geschäfts- und Ergebnisentwicklung erneut belasten könnten. H&R bleibt daher vorsichtig optimistisch, bestätigt jedoch zunächst seine Erwartung eines EBITDA in Höhe von maximal € 45,0 Mio.

Die endgültigen Finanzzahlen sowie weitere Informationen zur bisherigen Geschäftsentwicklung 2020 werden wie geplant am 13. November 2020 in der Quartalsmitteilung veröffentlicht.

Kontakt:

H&R GmbH & Co. KGaA, Leiter Investor Relations / Kommunikation, Ties Kaiser

Neuenkirchener Straße 8, 48499 Salzbergen

Tel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390

Mail: ties.kaiser@hur.com

www.hur.com

Die H&R GmbH & Co. KGaA:

Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte H&R GmbH & Co. KGaA ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen:

Diese Insiderinformation enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Insiderinformation gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.


Wertpapiere zu dieser Nachricht

Name Börse Vortag Erster Hoch Tief Letzter Volumen Zeit %
H&R Gmbh & CO. KGaA Xetra 5,650 5,610 5,700 5,610 5,690 10.885 17:36 +0,71

Ihre Meinung ist uns wichtig!