10:27 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 15:27 London (08:00 - 16:30) 16:27 Frankfurt (09:00 - 20:00) 23:27 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Ad-hoc: PharmaSGP Holding SE: Anpassung der Gesamtjahresprognose 2020 aufgrund eines COVID-19-bedingt schwächer erwarteten vierten Quartals

Zeit: 30.11.20 10:35

PharmaSGP Holding SE: Anpassung der Gesamtjahresprognose 2020 aufgrund eines COVID-19-bedingt schwächer erwarteten vierten Quartals

Gräfelfing, 27. November 2020. Aufgrund einer heute abgeschlossenen Auswertung aktueller Daten zum bisherigen und dem erwarteten weiteren Geschäftsverlauf der PharmaSGP Gruppe im vierten Quartal 2020 ist der Vorstand der PharmaSGP Holding SE zur Einschätzung gelangt, dass die Geschäftsentwicklung im Gesamtjahr 2020 schwächer als erwartet ausfallen wird und der bisherige Ausblick für das Gesamtjahr 2020 daher nicht aufrecht erhalten werden kann. Unter der Annahme, dass es im zweiten Halbjahr 2020 nicht erneut zu einem flächendeckenden Lockdown im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie in den Zielmärkten der PharmaSGP kommt und die Produkteinführungen wie geplant zum Wachstum beitragen, hatte der Vorstand bislang für das Gesamtjahr 2020 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 eine weitere Erhöhung des Umsatzwachstums und der bereinigten EBIT-Marge in Aussicht gestellt. Im ersten Halbjahr 2020 betrug das Umsatzwachstum der PharmaSGP Gruppe 7,2% gegenüber dem Vorjahr und die bereinigte EBIT-Marge 31,5%.

Die teilweise flächendeckenden, harten Lockdowns in den Zielmärkten der PharmaSGP infolge der rasant steigenden Infektionszahlen der vergangenen Wochen beeinflussen die Absatzentwicklung und Distribution im vierten Quartal negativ. Insbesondere für die ab Ende des dritten Quartals eingeführten Neuprodukte entwickeln sich die Absatzzahlen nicht so dynamisch wie im Normalfall üblich und entsprechen nicht der vom Vorstand erwarteten Planung für das vierte Quartal. Des Weiteren führen quarantänebedingte Personalausfälle bei Logistikpartnern und Großhändlern zu Einschränkungen im Logistik- und Distributionsprozess mit negativen Auswirkungen auf das Gesamtportfolio.

Aufgrund der beschriebenen Faktoren rechnet der Vorstand daher nun mit einem Umsatzwachstum und einer bereinigten EBIT-Marge unterhalb der bisherigen Prognose. Angesichts der aktuell vorherrschenden, durch die COVID-19-Pandemie geprägten Situation, ist eine verlässliche Einschätzung der Umsatz- und Ergebnisentwicklung für das vierte Quartal und damit auch für die konkrete Geschäftsentwicklung im Gesamtjahr 2020 derzeit noch nicht möglich.

Die PharmaSGP Holding SE wird ihre Q3-Zwischenmitteilung 2020 wie geplant am 30. November 2020 veröffentlichen.

Hinweis: Die Kenngröße "Bereinigte EBIT-Marge" ist keine Kenngröße gemäß IFRS. Informationen über die Definition dieser Kenngröße sind im Halbjahresfinanzbericht 2020 der PharmaSGP Holding SE auf S. 22 (abrufbar unter https://ir.pharmasgp.com) verfügbar.


Wertpapiere zu dieser Nachricht

Name Börse Vortag Erster Hoch Tief Letzter Volumen Zeit %
PharmaSGP Holding SE Xetra 25,00 24,10 24,60 23,50 24,60 27.810 28.09.22 -1,60

Ihre Meinung ist uns wichtig!