07:24 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 12:24 London (08:00 - 16:30) 13:24 Frankfurt (09:00 - 20:00) 21:24 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Weitere Nachrichten

01.12.21 Ad-hoc: Cicor Technologies Ltd: Cicor schliesst die Übernahme von Axis Electronics Ltd. erfolgreich ab - Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

01.12.21 Ad-hoc: Glarner Kantonalbank AG: Darlehensgeberinnen wandeln Darlehen über 40 Millionen Franken in 2 Millionen Namenaktien

01.12.21 Ad-hoc: PolyPeptide Group AG: PolyPeptide Group ernennt Neil Thompson als Nachfolger von Jan Christensen zum Director Global Sales and Marketing und Mitglied des Executive Committee

01.12.21 Ad-hoc: LEG Immobilien SE: Abschluss von Aktienkaufverträgen betreffend Anteile der Brack Capital Properties N.V. und von Tender Commitment für den Fall eines öffentlichen Erwerbsangebots

01.12.21 Ad-hoc: ADLER Real Estate AG: ADLER Real Estate verkauft ca. 7% der Aktien an der Brack Capital Properties N.V. und verpflichtet sich, die übrigen von ihr gehaltenen Aktien bis zum 30. September 2022 in ein öffentliches Erwerbsangebot einzuliefern

01.12.21 Ad-hoc: SynBiotic SE: Mehrheitliche Übernahme der Unternehmensgruppe des Hanf-Branchenpioniers Daniel Kruse im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung

01.12.21 Ad-hoc: VERBIO Vereinigte BioEnergie AG: VERBIO erhöht EBITDA-Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2021/2022 von ursprünglich geplanten EUR 150 Millionen auf EUR 230 Millionen

01.12.21 Ad-hoc: CROSS ALLIANCE communication GmbH: Allterco JSCo informiert über den Handelsregistereintrag der deutschen Tochtergesellschaft

30.11.21 Ad-hoc: LR Global Holding GmbH: Aloco Holding S.à r.l. bringt Gesellschafterdarlehen in LR Global Holding GmbH ein

30.11.21 Ad-hoc: Evolva Holding SA: Evolva announces private placement of 63.8m shares to VERAISON raising gross proceeds of CHF 7.5m and CFO departure

Ad-hoc: Zur Rose Group AG: Zur Rose-Gruppe wächst dynamisch weiter

Zeit: 21.10.21 09:04

Frauenfeld, 21. Oktober 2021

Medienmitteilung

Zur Rose-Gruppe wächst dynamisch weiter

- Fortsetzung der Wachstumsentwicklung mit 17.7 Prozent in den ersten neun Monaten 2021

- Ausbauschritt in Frankreich durch Erweiterung des Produktangebots um OTC-Arzneimittel

- DocMorris-Gesundheitsplattform vollzieht nächsten Entwicklungsschritt

- Zur Rose erwartet Wachstum (Aussenumsatz) von über 15 Prozent für das Gesamtjahr


In einem herausfordernden Marktumfeld verzeichnete die Zur Rose-Gruppe in den ersten neun Monaten 2021 ein signifikantes Wachstum. Der Aussenumsatz[1] erhöhte sich um 17.7 Prozent in Lokalwährung bzw. 19.7 Prozent in Konzernwährung auf CHF 1'490.8 Mio. Im dritten Quartal 2021 belief sich das Wachstum auf 11.9 Prozent in Lokalwährung im Vergleich zur Vorjahresperiode. Die Zahl aktiver Kunden stieg im dritten Quartal um 400'000 auf neu 12.1 Millionen[2].

Erhebliches Umsatzwachstum in allen Märkten

In Deutschland legte die Zur Rose-Gruppe in den ersten neun Monaten mit einer Steigerung des Aussenumsatzes um 24.9 Prozent in Lokalwährung kräftig zu. Die Zunahme ist hauptsächlich auf das Onlinegeschäft mit rezeptfreien Medikamenten und Gesundheitsprodukten zurückzuführen, das den leichten Umsatzrückgang von verschreibungspflichtigen Medikamenten auf Basis von Papierrezepten überkompensierte. Im Heimmarkt Schweiz wuchs Zur Rose mit 5.3 Prozent nachhaltig stabil und über dem Markt. Das Segment Europa verzeichnete eine ansprechende Umsatzentwicklung mit einem Plus von 20.2 Prozent in Lokalwährung.

DocMorris.fr erweitert Angebot um rezeptfreie Medikamente (OTC)

Die zweitgrösste Online-Apothekenplattform Frankreichs «DoctiPharma.fr» - neu «DocMorris.fr» - und Teil des grössten Marktplatzes Europas erweitert im November 2021 mit einem strategischen Partner das Produktangebot um rezeptfreie Arzneimittel (OTC). Damit erhalten die Kundinnen und Kunden in Frankreich einen einfachen und sicheren Zugang zu einem breiten Sortiment an gesundheitsrelevanten Produkten und pharmazeutischer Beratung. Durch die sich deutlich erhöhende Kundenfrequenz wird die Plattform auch für die Apothekenpartner attraktiver. Im Zuge dieses Expansionsschritts wurde die bisherige Marke DoctiPharma in DocMorris umbenannt, der Dachmarke der Zur Rose-Gruppe für das europäische Gesundheitsökosystem. Die weiterentwickelte Markenidentität und die angebotenen Dienstleistungen werden von einer multimedialen Kampagne begleitet. Zu einem späteren Zeitpunkt soll das Serviceangebot über eine Partnerschaft im Bereich Telemedizin ausgebaut werden.

DocMorris-Gesundheitsplattform in Deutschland vollzieht nächsten Entwicklungsschritt

Durch die Integration des Marktplatzes DocMorris Express mit seinem Netzwerk an Partnerapotheken und ihren jeweiligen Services steht den Kundinnen und Kunden der Gesundheitsplattform für ihre Bestellung von Medikamenten und Gesundheitsprodukten neben dem Versandweg nun auch die Option einer taggleichen Express-Lieferung durch lokale Partnerapotheken zur Verfügung. Die Plattform wird somit noch stärker auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ausgerichtet. Mit ihrem zentrierten Portfolio an Services und einem einfachen Zugang über nur noch eine mobile App schafft die DocMorris-Gesundheitsplattform somit einen ganzheitlichen Ansatz für Menschen, ihre Gesundheit mit nur einem Klick zu managen - von der Diagnose beim Online-Arztbesuch, der E-Rezept-Einlösung, über die pharmazeutische Beratung und Wechselwirkungsprüfung bis zu verschiedenen Belieferungsoptionen.

Bereits zum Start der E-Rezept-Testphase der gematik am 1. Juli 2021 verfügte die App über eine komfortable Scan-Funktion für die Einlösung des E-Rezepts. Die Kunden erwarten für die bundesweit verpflichtende Einführung des E-Rezepts zum 1. Januar 2022 auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Funktionen. Die E-Rezept-Einlösung muss daher nutzerfreundlich und barrierefrei ausgestaltet sein sowie eine Wahlfreiheit beim Übertragungsweg bieten. Gerade das Abscannen des E-Rezept-Tokens ermöglicht den Patienten eine sichere und schnelle Zustellung der digitalen Rezeptinformationen an ihre gewünschte Apotheke. Am 30. September wurde der Start des E-Rezepts per 1. Januar 2022 bestätigt. Die Einführungsphase in der Fokusregion Berlin-Brandenburg seitens der gematik wird um zwei Monate verlängert und im Dezember bundesweit ausgerollt.

Gesundheits-App «Well» läutet Zukunft im Schweizer Gesundheitswesen ein

Ende August 2021 startete mit «Well» die neue, umfassende digitale Gesundheitsplattform für die Schweiz. Eine Erstversion der Well-App steht zu Testzwecken zur Verfügung; eine Vollversion wird im Frühjahr 2022 bereitstehen. Well wird wesentlich dazu beitragen, den digitalen Zugang zu Gesundheits-Dienstleistungen für Patientinnen und Patienten zu vereinfachen und Prozesse im Gesundheitswesen effizienter zu gestalten. Zur Rose ist Gründungspartner - gemeinsam mit den Versicherern CSS und Visana sowie Medi 24 - und hat einen Teil der Technologie bereitgestellt.

Ausblick

Vor dem Hintergrund der Umsatzentwicklung in den ersten neun Monaten und der pandemiebedingten OTC-Nachfrageschwäche passt die Zur Rose-Gruppe die Wachstumserwartung (Aussenumsatz) für das laufende Jahr auf über 15 Prozent an.

Die weiteren kommunizierten Ziele verbleiben unverändert: Das Management geht davon aus, dass die Online-Durchdringung von rezeptpflichtigen Medikamenten in Deutschland durch die verpflichtende Einführung des elektronischen Rezepts (eRx) mittelfristig - über einen Zeithorizont von drei bis fünf Jahren - ein Niveau von rund 10 Prozent erreichen kann, mit weiterem Potenzial über diesen Zeitraum hinaus. Die Zur Rose-Gruppe erwartet, schon zu Beginn dieses mittelfristigen Zeithorizonts die Umsatzschwelle von CHF 4 Mrd. aus organischem Wachstum zu überschreiten. Die Gruppe bestätigt auch die mittelfristige EBITDA-Zielmarge von rund 8 Prozent. Die Implementierung des Gesundheitsökosystems schafft darüber hinaus weiteres relevantes Umsatz- und Ergebnispotenzial. Auf Stufe EBITDA wird in 12 bis 18 Monaten nach 2021 ein ausgeglichenes Ergebnis angestrebt.

Umsatz, in Mio. CHF (ungeprüft) 1.1.-30.9.2021 1.1.-30.9.2020 Veränderung

Zur Rose-Gruppe Aussenumsatz 1'490.8 1'245.2 19.7%

Zur Rose-Gruppe Aussenumsatz, in Lokalwährung 17.7%

Zur Rose-Gruppe 1'258.4 1'066.5 18.0%

Zur Rose-Gruppe in Lokalwährung 16.2%

Märkte

Deutschland Aussenumsatz 979.5 765.4 28.0%

Deutschland Aussenumsatz, in Lokalwährung 24.9%

Deutschland 747.1 586.6 27.4%

Deutschland, in Lokalwährung 24.3%

Schweiz 457.9 434.9 5.3%

Europa 58.6 47.6 23.1%

Europa, in Lokalwährung 20.2%

Geschäftsmodelle

B2C Aussenumsatz 1'090.9 862.1 26.5%

B2C 858.5 683.3 25.6%

Professional Services 346.5 338.1 2.5%

Marketplace 58.6 47.6 23.1%

Umsatz, in Mio. CHF (ungeprüft) 1.7.-30.9.2021 1.7.-30.9.2020 Veränderung

Zur Rose-Gruppe Aussenumsatz 492.8 435.3 13.2%

Zur Rose-Gruppe Aussenumsatz, in Lokalwährung 11.9%

Zur Rose-Gruppe 418.6 368.5 13.6%

Zur Rose-Gruppe in Lokalwährung 12.4%

Märkte

Deutschland Aussenumsatz 323.5 274.7 17.8%

Deutschland Aussenumsatz, in Lokalwährung 15.8%

Deutschland 249.3 207.9 19.9%

Deutschland, in Lokalwährung 17.9%

Schweiz 152.9 146.1 4.6%

Europa 18.1 15.6 16.5%

Europa, in Lokalwährung 14.6%

Geschäftsmodelle

B2C Aussenumsatz 360.9 307.9 17.2%

B2C 286.7 241.1 18.9%

Professional Services 115.5 112.9 2.3%

Marketplace 18.1 15.6 16.5%

Der Aussenumsatz setzt sich zusammen aus dem konsolidierten Umsatz der Zur Rose-Gruppe zuzüglich der Versandhandelsumsätze von Apotheken, die von der Zur Rose-Gruppe beliefert werden, abzüglich des konsolidierten Umsatzes für deren Belieferung.

Kontakt für Analysten und Investoren

Christoph Herrmann, Head of Investor Relations

E-Mail: ir@zurrose.com, Telefon: +41 58 810 11 49

Kontakt für Medien

Lisa Lüthi, Head of Group Communications

E-Mail: media@zurrose.com, Telefon: +41 52 724 08 14

Agenda

20. Januar 2022 Umsatz 2021

24. März 2022 Jahresergebnis 2021

20. April 2022 Q1/2022 Trading update

28. April 2022 Ordentliche Generalversammlung

Zur Rose-Gruppe

Die Schweizer Zur Rose-Gruppe ist Europas grösste E-Commerce-Apotheke und eine der führenden Ärztegrossistinnen in der Schweiz. Darüber hinaus betreibt sie den in Südeuropa führenden Marktplatz für apothekenübliche Gesundheits- und Pflegeprodukte. Das Unternehmen ist international mit starken Marken präsent, unter anderem mit Deutschlands bekanntester Apothekenmarke DocMorris. Zur Rose beschäftigt an ihren Standorten in der Schweiz, Deutschland, den Niederlanden, Spanien und Frankreich über 2'200 Mitarbeiter. Im Jahr 2020 erwirtschaftete sie einen Umsatz von 1'752 Millionen Franken (inklusive Aussenumsatz) bei derzeit über 12 Millionen aktiven Kunden in Kernmärkten Europas.

Mit ihrem Geschäftsmodell bietet die Zur Rose-Gruppe eine qualitativ hochwertige, sichere und kostengünstige pharmazeutische Versorgung. Sie zeichnet sich zudem aus durch die stetige Weiterentwicklung digitaler Gesundheitsservices und als Technologieproviderin im Bereich von Plattformen. Darüber hinaus treibt Zur Rose die Positionierung als umfassende Gesundheitsdienstleisterin aktiv voran. Im Zentrum steht der Aufbau des europäischen Gesundheitsökosystems, auf welchem sich qualifizierte Anbieter mit Produkten, Dienstleistungen und digitalen Lösungen vernetzen. Die Leistung von Zur Rose wird es sein, diese Angebote zu den Kunden und Patienten zu bringen. Zur Rose verfolgt damit die Vision, eine Welt zu schaffen, in der die Menschen die eigene Gesundheit mit nur einem Klick managen können.

Die Aktien der Zur Rose Group AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert (Valor 4261528, ISIN CH0042615283, Ticker ROSE). Weitere Informationen unter zurrosegroup.com.

[1] Der Aussenumsatz setzt sich zusammen aus dem konsolidierten Umsatz der Zur Rose-Gruppe zuzüglich der Versandhandelsumsätze von Apotheken, die von der Zur Rose-Gruppe beliefert werden, abzüglich des konsolidierten Umsatzes für deren Belieferung.

[2] Kunden, die die Zur Rose-Gruppe entweder direkt oder über ihre Partner beliefert.


Wertpapiere zu dieser Nachricht

Name Börse Vortag Erster Hoch Tief Letzter Volumen Zeit %
Zur Rose Group N München 88,40 88,40 88,40 88,40 88,40 01.12.21

Ihre Meinung ist uns wichtig!