07:51 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 12:51 London (08:00 - 16:30) 13:51 Frankfurt (09:00 - 20:00) 20:51 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Börse Stuttgart-News: EUWAX Trends am Mittag

Zeit: 20.10.08 13:43

STUTTGART (BOERSE-STUTTGART AG) - 20. Oktober 2008 – Trends am Mittag

Die Vorgaben aus Japan haben auch dem deutschen Aktienmarkt Rückenwind verliehen. So stieg der DAX bis zum Mittag um 1,25 Prozent auf 4.841 Punkte. Der Tageshöchstkurs war am Morgen allerdings bei 4.941 Zählern festgestellt worden. Der NIKKEI-225-Index hatte zuvor in Tokio bei 9.005 Punkten mit 3,59 Prozent fester geschlossen. An der EUWAX setzte die Mehrheit der Anleger mit Long-Zertifikaten und Call-Optionsscheinen auf eine Fortsetzung der Erholung beim DAX.

Die Volkswagen-Aktie war bis zum Mittag mit einem Abschlag von mehr als 13 Prozent auf 309,80 Euro der stärkste Verlierer im DAX. Auf diese Abwärtsbewegung wartet eine Reihe von Anlegern schon seit Tagen. Viele Marktteilnehmer halten augenscheinlich die VW-Aktie für überbewertet, nachdem sie in den vergangenen Wochen trotz der Verluste des Gesamtmarktes gegen den Trend deutlich an Wert gewonnen hatte. Neben weiteren Käufen bei Short-Zertifikaten und Put-Optionsscheinen kam es bei diesen Produkten auch zu einigen Gewinnmitnahmen.

Außerdem waren erneut Call-Optionsscheine auf K+S gesucht. Die K+S-Aktie legte bis zum Mittag um mehr als drei Prozent auf 34,65 Euro zu.

Nachdem die OPEC angekündigt hat, möglicherweise bald ihre Förderquoten um rund sieben Prozent zu senken, spekulierten viele Investoren auf steigende Ölpreise. Dabei waren vor allem Long-Zertifikate und Call-Optionsscheine auf die Sorte Brent gesucht. Der entsprechende Dezember-Future notierte am Mittag bei 71,55 US-Dollar mit 2,8 Prozent im Plus.

Quelle: boerse-stuttgart AG / Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
(http://www.boerse-stuttgart.de/AGB.htm) der boerse-stuttgart AG.

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein boerse-stuttgart AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Ihre Meinung ist uns wichtig!