23:46 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 03:46 London (08:00 - 16:30) 04:46 Frankfurt (09:00 - 20:00) 12:46 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Schlussnotiz Deutschland: Leicht im Minus

Zeit: 10.09.20 18:30

HANNOVER (AID/GOYAX) - Der Dax ging am Donnerstag leichter aus dem Handel. Hoffnungen, dass die EZB weitere Maßnahmen ergreifen wird, um die europäische Konjunktur zu stützen, wurden nicht erfüllt. EZB-Chefin Lagarde zeigte sich auf der Pressekonferenz nicht mehr ganz so pessimistisch, man gehe nun davon aus, dass das BIP im Euroraum nicht um 8,7 Prozent sinken wird, sondern um "nur" noch 8 Prozent. Wie die Französin weiter ausführte, signalisieren die Daten eine starke Erholung. Die Anleger hatten sich allerdings mehr erhofft. Der deutsche Leitindex gab um 0,21 Prozent auf 13.208,89 Punkte nach. Mit einem Minus von 2,3 Prozent gehörte Covestro zu den schwächsten Werten im Dax. Eine negative Analysteneinschätzung der Schweizer Großbank UBS belastete.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite um 0,03 auf -0,48 Prozent, der Deutsche Rentenindex (REX) stieg leicht auf 146,05 Punkte. Der Bund Future lag bei 173,13 Punkten.



Ihre Meinung ist uns wichtig!