01:35 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 06:35 London (08:00 - 16:30) 07:35 Frankfurt (09:00 - 20:00) 15:35 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Schlussnotiz Deutschland: Nervöser Handel

Zeit: 21.09.22 18:30

HANNOVER (AID/GOYAX) - Am Mittwoch konnte der Dax Gewinne einfahren. Der Aktienindex gab um 0,76 Prozent auf 12.767,15 Punkte nach. Viele Anleger hielten sich mit Engagements zurück. Sie warteten auf die Veröffentlichung des nächsten Zinsschritts der Fed, welche für den Abend erwartet wurde. Marktteilnehmer gingen von einer deutlichen Zinsanhebung aus, mindestens um 0,75 Prozentpunkte. Einmal mehr kamen aus Moskau belastende Neuigkeiten. Putin hat eine Teilmobilmachung der russischen Streitkräfte angekündigt. Diese sollte am Mittwoch beginnen. Die Deutsche Post gab um 1,9 Prozent nach und gehörte damit zu den schwächsten Werten im Dax. Die Titel des Logistikkonzerns litten unter der Herabstufung von "Buy" auf "Neutral" durch die Analysten von Goldman Sachs.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite um 0,02 auf 1,78 Prozent, der Deutsche Rentenindex (REX) stieg leicht auf 130,00 Punkte. Der Bund Future lag bei 141,29 Punkten.



Ihre Meinung ist uns wichtig!