21:16 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 02:16 London (08:00 - 16:30) 03:16 Frankfurt (09:00 - 20:00) 11:16 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Nikkei 225 - Realtime-Indikation

(berechnet durch GOYAX)


Kurs
21.164,98
GOYAX-Ind., 15.02.19
 
+0,46 %
+97,61
ISIN: XC0009692440
WKN: 969244
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
EOD-Indizes 20.900,63 15.02.19 -1,13 %
21.139,71
GOYAX-Ind. 21.164,98 15.02.19 +0,46 %
21.067,37
Indizes INTL 20.900,63 15.02.19 -1,13 %
21.139,71

Kurzmeldungen zu Nikkei 225

  1. 15.02.19 Am letzten Handelstag der Woche ging es für den Nikkei 225 nochmal kräftig abwärts. Die schwachen US-Einzelhandelsdaten belasteten. Aber auch die Ankündigung von US-Präsident Trump, den nationalen Notstand ausrufen zu wollen, um das gewünschte Budget zum Bau der Mauer zu Mexiko zu bekommen, dämpfte die Stimmung. Die Demokraten haben bereits angekündigt, gegen dieses Vorhaben vorgehen zu wollen. Der japanische Leitindex gab um 1,13 Prozent auf 20.900,63 Punkte nach.
  2. 14.02.19 An der Börse Tokio konnte der japanische Leitindex im Donnerstagshandel bereits erzielte Gewinne nicht halten. Am Ende des Tage gab der Nikkei 225 minimal um 0,02 Prozent auf 21.139,71 Punkte nach. Nachdem der Index in den letzten beiden Tagen um knapp vier Prozent zulegen konnte, scheint ihm erst einmal die Puste ausgegangen zu sein, so ein Marktbeobachter. Beim us-chinesischen Handelsstreit ließ ein Bericht des Nachrichtenportals "Bloomberg", laut dem Donald Trump gar eine 60-tägige Verschiebung neuer US-Strafzölle auf chinesische Waren erwägt, wenn die aktuellen Verhandlungen beider Parteien zu einem positiven Ergebnis führen, die Anleger kalt. Der US-Präsident hatte erst tags zuvor eine Verschiebung ins Spiel gebracht.
  3. 13.02.19 An der Börse Tokio ging es zur Wochenmitte weiter aufwärts. Der Leitindex aus dem Land der aufgehenden Sonne verteuerte sich um 1,34 Prozent auf 21.144,48 Punkte. Für Unterstützung sorgten Daten von der Wall Street. Dort legten die wichtigsten Indizes kräftig zu. Weiterhin trieb die Hoffnung, im Handelsstreit zwischen den USA und China könnte es in dieser Woche zu einer konkreten Annäherung beider Parteien kommen. Eine von Donald Trump selbst ins Spiel gebrachte evtl. Verschiebung der für den 1. März geplanten neuen US-Zölle auf chinesische Waren, nahmen die Investoren positiv auf.
  4. 12.02.19 Ein kräftiges Plus fuhr die Börse Tokio im Dienstagshandel ein. Der japanische Leitindex stieg um 2,61 Prozent auf 20.864,21 Punkte. Händlern zufolge stützte der schwache Yen, der insbesondere exportorientierten Unternehmen zugute kommt. Eine für diese Woche angesetzte neue Gesprächsrunde im us-chinesischen Handelsstreit lässt die Anleger wieder einmal auf eine Annäherung beider Parteien hoffen. Mit Freude nahmen die Investoren darüber hinaus Meldungen auf, nach denen Demokraten und Republikaner im US-Haushaltsstreit zu einer zumindest vorläufigen Übereinkunft gekommen seien. Diese soll jedoch nach wie vor kein Geld für Trumps geplanten Mauerbau an der mexikanischen Grenze beinhalten.
  5. 11.02.19 Die Börse in Tokio blieb am Montag aufgrund eines Feiertages (Gedenktag der Staatsgründung) geschlossen.
  6. 08.02.19 Der Nikkei 225 musste zum Wochenschluss ein deutliches Minus hinnehmen. Wie schon am Vortag an den europäischen Aktienmärkten, sorgte die gesenkte Konjunkturprognose der EU-Kommission für das Wirtschaftswachstum in Europa für Unmut unter den Anlegern. Auch die Dauerbrenner Brexit und us-chinesischer Handelsstreit waren ein Belastungsfaktor. Der japanische Leitindex gab um 2,01 Prozent auf 20.333,17 Punkte nach.
  7. 07.02.19 Am Donnerstag mussten die Anleger an der Börse Tokio Verluste hinnehmen. Der Leitindex aus dem Land der aufgehenden Sonne verbilligte sich um 0,59 Prozent auf 20.751,28 Punkte. Die Börse New York lieferte schwache Vorgaben. Dazu rückte der us-chinesische Handelsstreit wieder in den Fokus. In gut drei Wochen drohen neue US-Zölle, sollten sich beide Parteien bis dahin nicht annähern. Die jüngsten Verhandlungen lieferten jedoch nur mündliche Bekundungen. Bei den Einzelwerten legten nach der Ankündigung eine Aktienrückkaufprogramms die Papiere von Softbank um mehr als 17 Prozent zu. Aber nicht ausreichend, um den Nikkei 225 nach oben zu treiben. Toyota gab mit fast 2 Prozent erneut nach. Der Autobauer hatte am Vortag eine Gewinnwarnung ausgesprochen.
  8. 06.02.19 An der Börse Tokio hielten sich die Aufschläge zur Mitte der Woche in Grenzen. Der japanische Leitindex verbesserte sich leicht um 0,14 Prozent auf 20.874,06 Punkte. Marktbeobachter verwiesen auf einen relativ dünnen Handel, bedingt durch die laufenden chinesischen Neujahrsfeierlichkeiten, zu denen diverse asiatische Börsenlätze geschlossen blieben. Der Blick in Richtung USA und speziell auf die Rede des US-Präsidenten zur Lage der Nation, brachte keine Bewegung in den Aktienmarkt. Auf Unternehmensseite gab Toyota Anlass zur Sorge unter den Anlegern. Der japanische Automobilhersteller senkte seine Gewinnprognose für 2018/19 um knapp 20 Prozent.
  9. 05.02.19 Leichte Verluste verzeichnete der Nikkei 225 am Dienstag. Nach drei Tagen mit Gewinnen in Folge gab es nun Unternehmenszahlen, die verarbeitet werden mussten. Die heimischen Daten fielen zwar grundsätzlich positiv aus, die Zahlen von den US-Unternehmen waren jedoch stärker. Der japanische Leitindex gab um 0,19 Prozent auf 20.844,45 Punkte nach.
  10. 04.02.19 Mit einem leichten Plus hat sich der Nikkei 225 am Montag in den Feierabend verabschiedet. Gute Konjunkturdaten aus den USA sorgten für gute Stimmung. In den USA wurden mehr neue Jobs geschaffen als erwartet. Der japanische Leitindex legte um 0,46 Prozent auf 20.883,77 Punkte zu.

Über Nikkei 225 | XC0009692440 | 969244

Nikkei 225:
Der Nikkei 225 ist ein japanischer Aktienindex und umfasst 225 Werte. Im Nikkei 225 enthalten sind die 225 größten japanischen Unternehmen. Der Nikkei 225 ist nicht nur der japanische Leitindex, sondern ist auch der wichtigste Aktienindex Asiens. Eingeführt wurde der Nikkei 225 am 07. September 1950 von der Tokioter Börse. Der Nikkei 225 ist ein preisgewichteter Index, das heißt er wird ohne Dividenden und Bezugsrechte berechnet.

Kursdaten

Eröffnungskurs 20.940,42
Hoch21.168,39
Tief20.846,59
Kurs (15.02.19)21.164,98

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung21.118,80
Vortag-Hoch 21.238,17
Vortag-Tief21.018,22
Vortag-Schlusskurs21.067,37

mehr Statistik

52W Hoch24.795,01
52W Tief19.264,28
1 Woche+4,43 %
1 Monat+3,16 %
1 Jahr-3,01 %
3 Jahre+33,41 %
5 Jahre+47,87 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!