Folgen Sie uns!
04:58 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 09:58 London (08:00 - 16:30) 10:58 Frankfurt (09:00 - 20:00) 18:58 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

Nikkei 225 - Realtime-Indikation

(berechnet durch GOYAX)


Kurs
21.370,88
GOYAX-Ind., 14.12.18
 
-1,54 %
-333,83
ISIN: XC0009692440
WKN: 969244
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
EOD-Indizes 21.374,83 14.12.18 -2,02 %
21.816,19
GOYAX-Ind. 21.370,88 14.12.18 -1,54 %
21.704,70
Indizes INTL 21.374,83 14.12.18 -2,02 %
21.816,19

Kurzmeldungen zu Nikkei 225

  1. 14.12.18 Deutlich abwärts ging es für den japanischen Aktienmarkt am Freitag. Grund für die Verluste waren schwache heimischen Konjunkturdaten. Der Tankan-Bericht signalisiert eine Verschlechterung der Stimmung in den japanischen Industriebetrieben in den kommenden Monaten. Außerdem hat sich die chinesische Industrieproduktion im November abgeschwächt. Der Nikkei 225 gab um 2,02 Prozent auf 21374,83 Punkte nach.
  2. 13.12.18 Freundlich gestimmte Anleger verhalfen der Börse Tokio am Donnerstag zu weiteren Kursaufschlägen. Der Leitindex aus dem Land der aufgehenden Sonne zog um 0,99 Prozent auf 21.816,19 Punkte an. Von der Börse New York gab es positive Vorgaben. Erleichtert zeigten sich die Investoren darüber, dass die britische Premierministerin Theresa May das Misstrauensvotum gegen sich bestanden hat. Versöhnlich zeigte sich Donald Trump im Handelsstreit mit China. Der US-Präsident will die Strafzölle auf chinesische Waren erst einmal nicht weiter anheben, gab er in einem Interview mit "Reuters" bekannt.
  3. 12.12.18 An der Börse Tokio konnte der japanische Leitindex zur Wochenmitte einen deutlichen Sprung hinlegen. Er verteuerte sich um 2,15 Prozent auf 21.602,75 Punkte. Beflügelt hatten Medienberichte, nach denen sich die USA und China in ihrem Handelsstreit weiter angenähert haben dürften. Konkret soll sich China in Sachen Zölle auf US-Autos auf die USA zubewegen. Ebenfalls zur Entspannung dürfte die Freilassung Meng Wanzhous, der Finanzchefin des chinesischen Smartphoneherstellers Huawei, beigetragen haben.
  4. 11.12.18 Leicht abwärts ging es für den Nikkei 225 Dienstag. Der noch immer schwelende Handelskonflikt zwischen den USA und China schwebt allgegenwärtig wie das Damoklesschwert über den Märkten. Auch die aktuellen Entwicklungen in Sachen Brexit sorgen für Verunsicherung. Am Montag hatte die britische Premierministerin May die Brexit-Abstimmung im Parlament abgesagt. Der japanische Leitindex gab um 0,34 Prozent auf 21148,02 Punkte nach.
  5. 10.12.18 Mit deutlichen Verlusten hat sich der Nikkei 225 am Montag in den Feierabend verabschiedet. Eine Reihe enttäuschender Konjunkturdaten aus den USA, Japan und China schürten die Angst vor einem weltweiten Einbruch des Wirtschaftswachstums. Auch im Streit zwischen den USA und China um die festgenommene Huawei-Finanzchefin zeichnet sich keine Entspannung ab. Der japanische Leitindex gab um 2,12 Prozent auf 21219,50 Punkte nach.
  6. 07.12.18 Nach drei verlustreichen Tagen in Folge hat sich der Nikkei 225 am Freitag freundlich ins Wochenende verabschiedet. Der Schock nach der Verhaftung von Huawei-Finanzchefin Meng scheint zumindest vorläufig überwunden. Auch Aussagen von Fed-Chef Powell stützten, wonach es der US-Konjunktur "insgesamt sehr gut" gehe. Der japanische Leitindex legte um 0,82 Prozent auf 21678,68 Punkte zu.
  7. 06.12.18 An der Börse Tokio mussten die Anleger im Donnerstagshandel einen Kurseinbruch verdauen. Der japanische Leitindex schloss 1,91 Prozent tiefer bei 21.501,62 Punkten. Händler verwiesen auf die fehlenden Vorgaben der Wall Street, die gestern zu Ehren des verstorbenen George H. W. Bush, dem 41. Präsidenten der USA, geschlossen blieb. Deutlich schwerer wog jedoch die Verhaftung von Meng Wanzhou in Kanada, die, wie nun bekannt wurde, bereits am 01. Dezember erfolgte. Der Finanzchefin des chinesischen Smartphone-Herstellers Huawei droht nun eine Auslieferung in die USA. Darauf pocht die US-Justiz, die der Managerin Verstöße gegen die Iran-Sanktionen vorwirft. China hat die Festnahme bereit verurteilt und verlangt, Meng freizulassen. Bleibt die Frage, wie sehr die Situation die Beziehungen zwischen den USA und China belastet und den Handelsstreit beider Parteien weiteres Futter gibt.
  8. 05.12.18 Zur Wochenmitte hat die Börse Tokio mit Kursabschlägen schließen müssen. Der japanische Leitindex verlor 0,53 Prozent auf 21.919,33 Punkte. Belastet wurde der Handel durch die Börse New York, an der die wichtigsten US-Indizes am Vortag stark eingebrochen sind. So gab u.a der Dow Jones Industrial um 3,10 Prozent nach. Das Minus an der Wall Street begründeten Marktteilnehmer mit den wieder aufkeimenden Rezessionsängsten. Getrübt wurde der Handel zudem durch Donald Trump, der via Twitter verkündete, im derzeit ruhenden Handelsstreit zwischen den USA und China einen echten oder gar keine Deal abschließen zu wollen. Die Gegenseite scheint jedoch deutlich besonnener. So gab das chinesische Handelsministerium bekannt, bereits mit der Umsetzung bestimmter Punkte beginnen zu wollen, bei denen es eine Übereinstimmung gäbe.
  9. 04.12.18 Deutliche Verluste verzeichnete der Nikkei 225 am Dienstag. Der Atempause im Handelskonflikt zwischen den USA und China, die 90 Tage betragen soll, begegnen die Anleger in Fernost inzwischen mit Skepsis. Analysten zufolge beinhalten die jüngsten Nachrichten zum Handel mehr Fragen als Antworten. Der japanische Leitindex gab um 2,39 Prozent auf 22036,05 Punkte nach.
  10. 03.12.18 Freundlich ist der Nikkei 225 am Montag aus dem Handel gegangen. Grund war die vorläufige Einigung zwischen den USA und China im Handelsstreit. Die USA wollen für 90 Tage auf Zollerhöhungen verzichten, China will mehr US-Waren kaufen. Über offene Streitpunkte soll noch verhandelt werden. Der japanische Leitindex legte um 1,00 Prozent auf 22574,76 Punkte zu.

Über Nikkei 225 | XC0009692440 | 969244

Nikkei 225:
Der Nikkei 225 ist ein japanischer Aktienindex und umfasst 225 Werte. Im Nikkei 225 enthalten sind die 225 größten japanischen Unternehmen. Der Nikkei 225 ist nicht nur der japanische Leitindex, sondern ist auch der wichtigste Aktienindex Asiens. Eingeführt wurde der Nikkei 225 am 07. September 1950 von der Tokioter Börse. Der Nikkei 225 ist ein preisgewichteter Index, das heißt er wird ohne Dividenden und Bezugsrechte berechnet.

Kursdaten

Eröffnungskurs 21.711,16
Hoch21.711,50
Tief21.328,09
Kurs (14.12.18)21.370,88

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung21.850,77
Vortag-Hoch 21.980,11
Vortag-Tief21.704,70
Vortag-Schlusskurs21.704,70

mehr Statistik

52W Hoch24.795,01
52W Tief20.087,20
1 Woche-0,22 %
1 Monat-1,46 %
1 Jahr-5,94 %
3 Jahre+13,07 %
5 Jahre+38,74 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!