21:38 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 02:38 London (08:00 - 16:30) 03:38 Frankfurt (09:00 - 20:00) 11:38 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

RWE AG St Aktie

Inhaber-Aktien O.N.


Kurs
31,05
Xetra, 23.01.20
 
-0,42 %
-0,13
ISIN: DE0007037129
WKN: 703712
Code: RWE.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu RWE-Aktie ansehen.

Chartanalyse starten RWE Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007037129 | 703712

Intraday zu RWE AG St Aktie
RWE Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007037129 | 703712 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 31,05 EUR 23.01.20 -0,42 %
31,18 87.743.703
Tradegate 31,24 EUR 23.01.20 +0,51 %
31,08 5.026.417
Stuttgart 31,29 EUR 23.01.20 +0,61 %
31,10 1.340.235
L&S 31,25 EUR 23.01.20 +0,77 %
31,01 707.795
Frankfurt 31,23 EUR 23.01.20 +0,35 %
31,12 618.959
München 31,23 EUR 23.01.20 +0,22 %
31,16 64.702
Hannover 31,23 EUR 23.01.20 +0,35 %
31,12 35.735
Quotrix 31,26 EUR 23.01.20 +0,42 %
31,13 26.149
Hamburg 31,23 EUR 23.01.20 +0,35 %
31,12 15.839
Berlin 31,20 EUR 23.01.20 +0,19 %
31,14 3.106
Düsseldorf 31,26 EUR 23.01.20 +0,58 %
31,08 3.102

Kurzmeldungen zu RWE AG St Aktie

  1. 16.01.20 Informierten Kreisen zufolge dürfte RWE eine Entschädigung in Höhe von bis zu 2,6 Mrd. Euro für den Kohleausstieg erhalten. Weiterhin solle die Entschädigung gestaffelt ausgezahlt werde. Der Start solle mit der Abschaltung der Kohlekraftwerke beginnen und bis zum endgültigen Ausstiegs des Energiekonzerns aus der Braunkohleverarbeitung laufen.
  2. 10.01.20 Aktuellen Medienberichten zufolge könnte RWE aufgrund des Braunkohle-Ausstiegs eine Entschädigung von bis zu zwei Milliarden Euro erhalten. Wie die "Rheinische Post" ohne genaue Angaben von Quellen berichtet, sei sich der Energiekonzern mit der Regierung weitgehend handelseinig. Darüber hinaus soll der Staat das Anpassungsgeld übernehmen, welches die Beschäftigten erhielten, die ihren Arbeitsplatz aufgrund des Ausstiegs verlieren. Laut Zeitung könnte es hier um rund 700 Millionen Euro für etwa 3.000 Mitarbeiter gehen.
  3. 03.12.19 RWE hat die von der Bundesregierung geplante 1000-Meter-Abstandsregel für Windräder kritisiert. Wie Anja-Isabel Dotzenrath, Chefin der RWE-Ökostromsparte, der "Rheinischen Post" mitteilte, könne sie verstehen, dass der Einzelne kein Windrad in der Nähe haben wolle, aber so könne die Energiewende nicht funktionieren. Dotzenrath fordert Nachbesserungen.
  4. 28.11.19 Die Stadt Düsseldorf hat sich von ihren restlichen Anteilen am Essener Energieversorger RWE getrennt. Laut Oberbürgermeister Thomas Geisel sind 5,7 Mio. Stammaktien für eine Summe von 155 Mio. Euro abgetreten worden. Je Anteilsschein wurden durchschnittlich 27,44 Euro gezahlt.
  5. 14.11.19 RWE erfreut seine Aktionäre mit einer Anhebung der Prognose für das laufenden Geschäftsjahr. Der Energiekonzern aus Essen rechnet beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nicht mehr mit Einnahmen in Höhe von 1,4 bis 1,7 Mrd. Euro, sondern mit 1,8 bis 2,1 Mrd. Euro. In den ersten neun Monaten kletterte das EBITDA um rund 15,4 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro und damit etwas höher, als am Markt prognostiziert. Der bereinigte Nettogewinn wuchs um über 32 Prozent auf 854 Mio. Euro. Der Konzern verweist auf das besonders gut laufende Handelsgeschäft. Aber auch die Wiederaufnahme des Kapazitätsmarkts in Großbritannien trug hierzu bei, hieß es weiter.
  6. 30.09.19 RWE übernimmt ab heute die Sparte Erneuerbare Energien des Wettbewerbers E-ON. Das Portfolio soll darüber hinaus noch mit der Übernahme der Sparte Regenerative Energien von Innogy, einer ehemaligen Tochter, ausgebaut werden. Heute halten die Essener zudem einen Pressekonferenz ab, in der CEO Rolf Martin Schmitz u.a. die weiteren Ziele des Konzerns erläutern will.
  7. 14.08.19 RWE hat den bereinigten Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent auf 1,372 Milliarden Euro gesteigert und damit die Erwartungen übertroffen. Das Nettoergebnis stieg um mehr als 30 Prozent auf 914 Millionen Euro. Der Konzern profitierte vor allem von deutlichen Zuwächsen beim Energiehandel. Die Prognosen 2019 wurden bestätigt. Der Verkauf der Netze an Eon und die gleichzeitige Übernahme der Eneuerbaren Energien sollen wie geplant im September stattfinden.
  8. 15.05.19 Mit für die Anleger erfreulichen Zahlen kann RWE aufwarten. Der Essener Energiekonzern profitierte im ersten Quartal von besseren Ergebnissen im Energiehandel. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) um knapp 71 Prozent auf 510 Mio. Euro. Analysten hatten lediglich mit einem EBITDA von 316 Mio. Euro gerechnet. Unter dem Strich verdienten die Essener 273 Mio. Euro. Dies entsprich einem Plus von 250 Prozent. RWE hält an seiner Prognose für das Gesamtjahr fest. Das EBITDA soll sich im Rahmen von 1,2 bis 1,5 Mrd. Euro bewegen. Beim Nettogewinn werden 300 bis 600 Mio. Euro angestrebt. Die Dividende für 2019 soll bei 80 Eurocent liegen, einem Plus von 10 Eurocent gegenüber 2018.
  9. 14.03.19 RWE hat im Geschäftsjahr 2018 etwas zurückstecken müssen. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) exklusive der Tochter Innogy sank um knapp 29 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro. Beim bereinigten Nettoergebnis, ebenfalls exklusive der Tochter Innogy, ging es um knapp 40 Prozent auf 591 Mio. Euro runter. Der Konzern verweist auf eine geringere Stromproduktion in den Sparten Braunkohle und Kernenergie. Ungeachtet der Zahlen soll eine Dividende ausgezahlt werden. Für 2018 soll sich diese auf 0,70 Euro je Aktie belaufen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnen die Essener mit einer EBITDA in der Spanne von 1,2 bis 1,5 Mrd. Euro.
  10. 28.01.19 Die von der Kohlekommission vorgeschlagene Abschaltung von Braunkohlekraftwerken will RWE nicht alleine tragen. Wie der Energieversorger am Samstag mitteilte, könne die im Bericht der Kommission genannten Stilllegungen von Braunkohlekapazitäten nicht ausschließlich im rheinischen Revier erbracht werden.

mehr Insidergeschäfte

Wolfgang Schüssel (AR) Kauf 9,97 Tsd. EUR am 14.04.16
Roger Graef (AR) Kauf 25,04 Tsd. EUR am 06.04.16
Werner Brandt (AR) Kauf 45,14 Tsd. EUR am 21.03.16

mehr Über RWE Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007037129 | 703712

RWE AG St Aktie:
RWE ist ein europäischer Strom- und Gasversorger. Die Aktivitäten des Unternehmens umfassen Erzeugung, Handel, Transport und Vertrieb von Strom und Gas.

Quotes: Xetra

Geld (23.01.20)31,05
Brief (23.01.20)31,07
Spread0,02
Stück Geld 322
Stück Brief 873

Kursdaten

Eröffnungskurs 31,01
Hoch31,30
Tief30,79
Kurs (23.01.20)31,05
Volumen87.743.703
Stück2.825.244

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung31,14
Vortag-Hoch 31,53
Vortag-Tief31,14
Vortag-Schlusskurs31,18

mehr Statistik

52W Hoch31,86
52W Tief20,61
1 Woche+3,36 %
1 Monat+15,09 %
1 Jahr+50,36 %
3 Jahre+144,20 %
5 Jahre+30,11 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl614,75 Mio.
Marktkapitalisierung19,09 Mrd.
Mitarbeiter66341
Gründungsjahr1898
Grundkapital1,57 Mrd.
KGV 17,84

Branche/Schwerpunkt

Öffentliche Dienstleister



Ihre Meinung ist uns wichtig!