00:16 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 05:16 London (08:00 - 16:30) 06:16 Frankfurt (09:00 - 20:00) 13:16 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Siemens AG Aktie


Kurs
102,02
Xetra, 02.06.20
 
+3,54 %
+3,49
ISIN: DE0007236101
WKN: 723610
Code: SIE.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Siemens-Aktie ansehen.

Chartanalyse starten Siemens Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007236101 | 723610

Intraday zu Siemens AG Aktie
Siemens Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007236101 | 723610 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 102,02 EUR 02.06.20 +3,54 %
98,53 345.756.542
Tradegate 102,50 EUR 02.06.20 +2,19 %
100,30 13.167.822
Stuttgart 102,36 EUR 02.06.20 +3,31 %
99,08 2.674.357
Quotrix 102,30 EUR 02.06.20 +3,25 %
99,08 2.547.852
Frankfurt 101,70 EUR 02.06.20 +3,70 %
98,07 1.039.272
L&S 102,02 EUR 02.06.20 +1,67 %
100,34 500.892
Berlin 101,70 EUR 02.06.20 +1,80 %
99,90 131.853
München 101,70 EUR 02.06.20 +3,70 %
98,07 129.428
Hamburg 101,70 EUR 02.06.20 +3,70 %
98,07 116.966
Hannover 101,70 EUR 02.06.20 +3,70 %
98,07 33.474
Düsseldorf 101,72 EUR 02.06.20 +3,73 %
98,06 31.379

Kurzmeldungen zu Siemens AG Aktie

  1. 26.05.20 Laut der Nachrichtenagentur Reuters, die sich auf informierte Kreise beruft, plant Siemens beim Börsengang der Tochter Siemens Energy erst einmal rund 45 Prozent der Aktienanteile zurückzuhalten. Davon wolle der Mischkonzern knapp 10 Prozent der Anteile in eigenen Pensionsfonds parken. Schritt für Schritt solle der Anteil an der Tochter Im Anschluss reduziert werden.
  2. 08.05.20 Aufgrund der Coronapandemie hat Siemens im zweiten Geschäftsquartal einen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Nach Steuern brach der Gewinn um 64 Prozent auf 697 Millionen Euro ein. Das Energiegeschäft, das Siemens bis Ende des Geschäftsjahres 2019/20 an die Börse bringen will, wird als nun nicht fortgeführtes Geschäft klassifiziert und verzeichnete einen Verlust. Der Umsatz blieb mit 14,2 Milliarden Euro allerdings stabil. Aufgrund der aktuellen Situation hat der Mischkonzern nun auch seine Jahresprognose kassiert.
  3. 06.02.20 Die Aktie von Siemens wird heute ex Dividende gehandelt. Der Mischkonzern mit Sitz in Berlin und München schüttet für das Geschäftsjahr 2019 3,90 Euro je Anteilsschein an seine Aktionäre aus.
  4. 05.02.20 Siemens muss zu Start ins neue Geschäftsjahr einem Dämpfer hinnehmen. Die Schwäche in der Automobilbranche, aber auch im Maschinenbausektor, haben dem Mischkonzern zu schaffen gemacht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) brach um 30 Prozent auf 1,4 Mrd. Euro ein. Dagegen verbesserte sich der Nettogewinn auf 1,1 Mrd. Euro, womit er etwas über den Vorjahreszeitraum lag. Der Umsatz fiel mit 20,3 Prozent ebenfalls leicht höher aus.
  5. 07.11.19 Siemens hat die Erwartungen von Analysten im Ende September abgeschlossen vierten Quartal des Fiskaljahres 2018/19 hinter sich lassen können. Wie der Mischkonzern berichtet, stieg der Umsatz um 8 Prozent auf 24,5 Mrd. Euro und das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um rund 20 Prozent auf 2,6 Mrd. Euro. Unter dem Strich lagen die Einnahmen bei 1,5 Mrd. Euro und im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als doppelt so hoch. Hier profitierte das Unternehmen u.a. von einer geringeren Steuerquote. Mit Ausnahme der Sparte Windanlagenbau hatten alle anderen ihren Anteil an der guten Entwicklung. Die Anleger sollen vom Zahlenwerk durch eine Erhöhung der Dividende um 0,10 Euro auf 3,90 Euro je Anteilsschein profitieren.
  6. 19.09.19 Siemens richtet bei seiner Personalpolitik den Blick in die Zukunft. Für den aktuellen CEO Joe Kaeser, dessen Vertrag Ende Januar 2021 endet, soll ein Nachfolger gefunden werden. Roland Busch, aktuell im Technologievorstand des Mischkonzerns, wird im einem ersten Schritt ab Oktober zum Stellvertreter Kaesers berufen. Inwieweit er ihn 2021 tatsächlich als CEO ablöst, dürfte nicht vor Mitte 2020 entschieden werden. Michal Sen, Mitglied des Vorstands, ist ein weiterer Kandidat auf den Posten. Sen übernimmt im Oktober jedoch erst einmal die Leitung der Energie- und Elektrizitätssparte, die später abgespalten und selbst an die Börse gehen soll.
  7. 01.08.19 Siemens hat die Zahlen zum dritten Geschäftsquartal vorgelegt. Das operative Ergebnis im Industriegeschäft ging um 12 Prozent auf 1,94 Milliarden Euro zurück. Lediglich die Zug-Sparte und die Medizintechnik-Tochter Healthineers legten zu. Der Umsatz legte auf vergleichbarer Basis um 2 Prozent auf 21,3 Milliarden Euro zu. Der Auftragseingang stieg um 6 Prozent auf 24,5 Milliarden Euro. Konzern-Chef Kaeser machte die Geopolitik und deren Auswirkung auf die Weltwirtschaft für die schwachen Zahlen verantwortlich. Dennoch wurde die Prognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigt.
  8. 06.05.19 Medienberichten zufolge plant Siemens die neu gebildete Sparte "Gas & Power" auszugliedern und auf einen Börsengang vorzubereiten. Siemens-Vorstandschef wolle die Plane am Dienstag dem Aufsichtsrat unterbreiten und am Mittwoch den Investoren vorstellen, heißt es weiter. Mit einer Ausgliederung der gesamten Sparte oder Teilen davon wird auch eine Fusion mit Konkurrenten einfacher.
  9. 06.02.19 Die geplante Fusion der Siemens Transportsparte, Siemens Mobility, mit dem französischen Schienenfahrzeughersteller Alstom ist seitens der EU-Wettbewerbshüter untersagt worden. Verkündet wurde das Verbot von EU-Kommissarin Margrethe Vestager, laut der es ein "Airbus auf Schienen" erst einmal nicht geben wird. Während die beiden betroffenen Parteien das Urteil kritisch sehen, weil die Fusion u.a. einen besseren Stand gegenüber chinesischen Wettbewerbern zum Ziel gehabt haben soll, äußern sich am Markt auch Stimmen pro Verbot. So hätte Siemens Alstom allein bei der Signaltechnik einen Marktanteil von weit mehr als 90 Prozent erreicht. Beide Parteien hätten zudem Änderungsvorschlägen, die eine Fusion wohl ermöglicht hätten, uneinsichtig gegenübergestanden, hieß es von der EU-Kommission weiter.
  10. 06.02.19 Die Wettbewerbshüter der Europäischen Union dürften dem Zusammenschluss der Siemens Transportsparte, Siemens Mobility, mit dem französischen Schienenfahrzeughersteller Alstom einen Strich durch die Rechnung machen. Ein Zusammenschluss dürfte den Wettbewerb in Europa deutlich zugunsten beider Unternehmen beeinflussen, heißt es zur Begründung. Diese dürfte sich insbesondere in den Bereichen der Signaltechnik und der Hochgeschwindigkeitszüge niederschlagen. Siemens ist Hersteller des ICE, Alstom fertigt in seinen Hallen das französische Gegenstück, den TGV. Die beiden Unternehmen sehen in dem geplanten Zusammenschluss jedoch die Möglichkeit, sich in Europa besser gegen chinesische Wettbewerber positionieren zu können.

mehr Insidergeschäfte

Joe Kaeser (V) Kauf 120,26 Tsd. EUR am 03.02.16
Ralf P. Thomas (V) Verkauf 32,36 Tsd. EUR am 01.02.16
Michael Sigmund (AR) Verkauf 43,23 Tsd. EUR am 16.11.15

mehr Über Siemens Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007236101 | 723610

Siemens AG Aktie:
Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein internationales Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. Der Konzern ist auf den Gebieten Industrie und Energie sowie im Gesundheitssektor tätig. Siemens entwickelt und fertigt Produkte, projektier...

Quotes: Xetra

Geld (02.06.20)101,78
Brief (02.06.20)101,84
Spread0,06
Stück Geld 279
Stück Brief 389

Kursdaten

Eröffnungskurs 100,40
Hoch102,14
Tief100,20
Kurs (02.06.20)102,02
Volumen345.756.542
Stück3.405.614

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung97,98
Vortag-Hoch 99,74
Vortag-Tief97,63
Vortag-Schlusskurs98,53

mehr Statistik

52W Hoch119,90
52W Tief58,77
1 Woche+3,68 %
1 Monat+20,48 %
1 Jahr+0,57 %
3 Jahre-21,22 %
5 Jahre+6,33 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl850,00 Mio.
Marktkapitalisierung86,72 Mrd.
Mitarbeiter402000
Gründungsjahr1847
Grundkapital2,55 Mrd.
KGV 15,50

Branche/Schwerpunkt

Elektroausstattung

Termine

09.07.20 Außerordentliche Hauptversammlung 2020, ohne physische Präsenz


Ihre Meinung ist uns wichtig!