Folgen Sie uns!
18:15 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 23:15 London (08:00 - 16:30) 00:15 Frankfurt (09:00 - 20:00) 07:15 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Schlussnotiz Wien: ATX verliert - VW unter Druck

Zeit: 07.03.18 18:30

HANNOVER (AID/GOYAX) - Zur Wochenmitte präsentierten sich die europäischen Aktienmärkte uneinheitlich. Nachrichten aus den USA sorgten wieder einmal für Verunsicherung. Gary Cohn, Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, ist zurückgetreten. Cohen galt als letzter Verfechter des Freihandels im Weißen Haus. Nach der Ankündigung von Strafzöllen auf Aluminium und Stahl drohte die EU ihrerseits mit Gegenmaßnahmen. Darauf reagierte Trump wiederum mit noch härten Maßnahmen. Der EuroStoxx50 legte dennoch um 0,58 Prozent zu und schloss bei 3377,36 Punkten. Der ATX hingegen gab um 0,22 Prozent nach und schloss bei 3438,00 Punkten. Die Vorzüge von Volkswagen verbilligten sich um 0,6 Prozent und gehörten damit zu den schwächsten Werten im europäischen Auswahlindex. Die Androhung von Strafzöllen aus den USA auf europäische Autobauer wurde als Grund für die Verluste genannt.



Ihre Meinung ist uns wichtig!