12:47 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 16:47 London (08:00 - 16:30) 17:47 Frankfurt (09:00 - 20:00) 01:47 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

Indikationen

DAX DAX

11.654,62   -0,27%

MDAX MDAX

25.209,68   +0,23%

TecDAX TecDAX

2.661,53   -0,20%

Euro Stoxx 50 Euro Stoxx 50

3.385,29   -0,02%

Dow Jones Dow Jones

25.829,38   -0,08%

Nasdaq 100 Nasdaq 100

7.305,49   -0,02%

Euro Euro Dollar Kurs

1,1331   +0,05%


Realtime-Indikationen für

Name Zeit Letzter %
Goyax-Indikation‑DAX 17:47 11.654,62 Tendenz des Kurses -0,27
Goyax-Indikation‑MDAX 17:47 25.209,68 Tendenz des Kurses +0,23
Goyax-Indikation‑TecDAX 17:46 2.661,53 Tendenz des Kurses -0,20
Goyax-Indikation‑Euro Stoxx 50 17:47 3.385,29 Tendenz des Kurses -0,02
Goyax-Indikation‑Dow Jones 17:32 25.829,38 Tendenz des Kurses -0,08
Goyax-Indikation‑Nasdaq 100 17:32 7.305,49 Tendenz des Kurses -0,02
Goyax-Indikation‑Nikkei 225 17:47 21.570,92 Tendenz des Kurses +0,24
Jetzt Goyay-Newsletter abonnieren

Gold Unze (USD)

Gold - Goldpreis Feinunze

1.303,70   +0,13%

Silber Unze (USD)

Silber - Silberpreis Feinunze

15,35   +0,46%

mehr Rohstoffe

Name Zeit Letzter %
Gold 17:42 1.303,70 Tendenz des Kurses +0,13
Silber 17:42 15,35 Tendenz des Kurses +0,46
Platin 17:42 827,00 Tendenz des Kurses +0,18
CRB Index 15.03. 183,87 Tendenz des Kurses +0,26

mehr Wechselkurse

Name Zeit Letzter %
EUR/USD 17:42 1,1331 Tendenz des Kurses +0,05
Schweizer Frank. 17:42 1,1341 Tendenz des Kurses -0,05
Britische Pfund 17:42 0,8566 Tendenz des Kurses +0,54
Zloty 17:42 4,2904 Tendenz des Kurses -0,18
Rubel 17:42 73,0090 Tendenz des Kurses -0,52
Yen 17:42 126,1710 Tendenz des Kurses -0,09
Bitcoin-Euro 17:40 3.514,7911 Tendenz des Kurses +1,76

mehr Zinsen

Name Zeit Letzter %
Euribor 3M 15.03. -0,316 Tendenz des Kurses
Leitzins 16.03. 0,0001 Tendenz des Kurses
Umlaufrendite 18.03. 0,0001 Tendenz des Kurses
Basiszinssatz 01.01. -0,880 Tendenz des Kurses
REX 13:00 142,42 Tendenz des Kurses +0,05

mehr Indizes

Name Zeit Letzter %
DAX 17:32 11.660,62 Tendenz des Kurses -0,21
MDAX 17:32 25.195,22 Tendenz des Kurses +0,18
TecDAX 17:32 2.660,59 Tendenz des Kurses -0,24
Euro Stoxx 50 15.03. 3.386,08 Tendenz des Kurses +1,32
Dow Jones 15.03. 25.848,87 Tendenz des Kurses +0,54
Nasdaq 100 17:41 7.304,72 Tendenz des Kurses -0,03
Nikkei 225 07:00 21.584,50 Tendenz des Kurses +0,62
Hang Seng 09:09 29.409,01 Tendenz des Kurses +1,37

mehr Aktien Deutschland Top/Flop

Name Letzter %
Nordex 12,96 Tendenz des Kurses +8,73
Commerzbank 7,620 Tendenz des Kurses +7,31
RIB Software 13,65 Tendenz des Kurses +7,23
Deutsche Bank 8,176 Tendenz des Kurses +4,69
Hella 40,86 Tendenz des Kurses -3,04
Morphosys 83,70 Tendenz des Kurses -3,46
Covestro 47,50 Tendenz des Kurses -3,47
Software 31,23 Tendenz des Kurses -4,08

mehr Aktien International Top/Flop

Name Letzter %
Banco Bilbao 5,452 Tendenz des Kurses +3,45
Societe Generale 28,01 Tendenz des Kurses +3,09
Pfizer 36,93 Tendenz des Kurses +2,36
Amadeus IT Grp SA EO 0,01 67,06 Tendenz des Kurses +2,35
Grand City Prop. 22,20 Tendenz des Kurses -1,42
Procter & Gamble 89,43 Tendenz des Kurses -1,44
Prudential Plc 19,07 Tendenz des Kurses -2,66
Boeing 326,54 Tendenz des Kurses -3,04

mehr Termine

19.03.19 Carl Zeiss Meditec AG Hauptversammlung 2019 in Weimar
19.03.19 Isra Vision O.N. Hauptversammlung 2019 in Darmstadt
20.03.19 Palfinger AG Hauptversammlung 2019 in Lengau
20.03.19 BMW AG St Bilanzpressekonferenz
20.03.19 Münchener Rück AG Bilanzpressekonferenz
20.03.19 Mic AG Hauptversammlung 2019 in München
21.03.19 BB Biotech AG Hauptversammlung
21.03.19 HeidelbergCement AG Q4/Geschäftsbericht
22.03.19 Eisen- U.Huettenwerke Hauptversammlung 2019 in Küln
22.03.19 DIC Asset AG NA O.N. Hauptversammlung 2019 in Frankfurt
RoboVisor: Bietet Ihnen die besten Börsenstrategien an. Jetzt Richtig Geld anlegen mit dem Robo-Advisor RobiVisor.

Power Suche

mehr Marktberichte

⏲ 10:46 Gut gelaunte Anleger verhalfen der Börse Hong Kong am Montag zu Aufschlägen. Der Hang Seng Index kletterte um 1,37 Prozent auf 29.409,01 Punkte. Stützend wirkten die Daten der Wall Street. Die Ankündigung der chinesischen Regierung Ende der letzten Woche, die Mehrwertsteuer ab dem 1. April senken zu wollen, um dem Konsum und somit auch die Konjunktur zu stärken, beflügelte den Handel. Ebenso nahmen die Investoren die Ankündigung eines neuen Investitionsgesetzes für ausländische Unternehmen, welches ihnen mehr Möglichkeiten im Reich der Mitte gewähren soll, positiv auf.
⏲ 10:38 Einen kräftigen Sprung nach oben vollzog die Börse Shanghai im Montagshandel. Der Leitindex aus dem Reich der Mitte verteuerte sich um 2,47 Prozent auf 3.096,42 Punkte. Wie bereits am Freitag, profitierte der Aktienhandel von der Ankündigung der Regierung in Peking, die Mehrwertsteuer ab dem 1. April senken zu wollen, um dem Konsum und somit auch die Konjunktur zu stärken. Die Handelsstreitigkeiten mit den USA waren zwar einmal mehr Thema unter den Anlegern. Das geplante Investitionsgesetz für ausländische Unternehmen soll diesen jedoch mehr Möglichkeiten einräumen, was sich Händlern zufolge auf den Handelsstreit positiv auswirken dürfte.
⏲ 10:20 An der Börse in Tokio zogen die Kurse am Montag weiter an. Der japanische Leitindex verbesserte sich, gestützt durch die guten Vorgaben der Wall Street, um 0,62 Prozent auf 21.584,50 Punkte. Auf Konjunkturseite gab es weniger Gutes zu berichten. Im Februar gab der japanische Export im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,2 Prozent auf rund 6,3 Bio. Yen nach. Als positiv dürfte es jedoch anzusehen sein, dass der Rückgang deutlich geringer als im Januar ausfiel, hieß es von Marktbeobachtern.
⏲ 12:07 Im frühen Handel am Montag zeigt sich der Auswahlindex der Eurozone noch etwas orientierungslos. Um 9:38 h notiert er, nach Ausflügen in die roten Gefilde, mit einem Plus von 0,15 Prozent bei 3.391,01 Punkten. Gute Vorgaben kommen von der Börsen New York und Tokio. Themen in dieser Woche dürften auch weiterhin der Brexit, zu dem das britische Parlament morgen die nächste Abstimmung abhält, und der us-chinesische Handelsstreit, der nach den Worten Donald Trumps aus der letzten Woche auf einem guten Weg sei, ihn in den nächsten Wochen beilegen zu können, sein. Beim letzterem ist jedoch Vorsicht geboten, neigt der US-Präsident dazu, seine Meinung und seine Aussagen kurzfristig wieder zu ändern.
⏲ 12:06 Zum Start in die neue Woche zeigt sich der DAX noch ohne genaue Richtung. Im Plus gestartet, dann kurzfristig ins Minus gerutscht, notiert der deutsche Leitindex um 9:39 h mit einem Aufschlag von 0,16 Prozent auf 11.703,87 Punkten wieder in grünen Gefilden. Die Wall Street und die Börse Tokio liefern gute Vorgaben. Themen in dieser Woche dürften auch weiterhin der Brexit, zu dem das britische Parlament morgen die nächste Abstimmung abhält, und der us-chinesische Handelsstreit, der nach den Worten Donald Trumps aus der letzten Woche auf einem guten Weg sei, ihn in den nächsten Wochen beilegen zu können, sein. Beim letzterem ist jedoch Vorsicht geboten, neigt der US-Präsident dazu, seine Meinung und seine Aussagen kurzfristig wieder zu ändern. Bei den Einzelwerten ist der Blick auf die Papiere der Deutschen Bank und der Commerzbank gerichtet. Die anhaltenden Gerüchte über eine mögliche Fusion treiben die Papiere um 9:49 h bzw. 9:48 h mit Aufschlägen von 3,61 bzw. 5,92 Prozent an die DAX- bzw. MDAX-Spitze.
📆 15.03. Angetrieben vom großen Verfallstag an den Terminmärkten, dem Hexensabbat, legte der DAX an der Börse in Frankfurt im Freitagshandel um 0,85 Prozent auf 11.685,69 Punkte zu. Damit näherte sich das deutsche Oberhaus weiter der 200-Tagelinie an, die als Indikator für einen langfristigen Trend gilt. Der Brexit blieb heute im Hintergrund. Nach der Entscheidung Großbritanniens, den eigenen Austritt aus der EU zu verschieben, soll im britischen Parlament nächste Woche erneut über den Vertrag abgestimmt werden. Nach der Drohung zur Mitte der Woche, ggf. aus den Verhandlungen zur Beilegung des us-chinesischen Handelsstreits auszusteigen, übte sich Donald Trump wieder in versöhnlichen Worten. Eine Einigung könnte bereits in den nächsten Wochen folgen.
📆 15.03. Europas Börsen starten am Freitag gut gelaunt in den frühen Handel. Die Aussicht auf ein baldiges Ende des Handelsstreits zwischen den USA und China beflügelt. US-Präsident Trump hat mitgeteilt, dass es in ein paar Wochen einen Deal geben könnte. Im Laufe des Tages werden unter anderem die Verbraucherpreise aus der Eurozone erwartet.

mehr Neues aus der Mediathek

mehr Kurzmeldungen

⏲ 11:25 Leoni bricht an deutschen Börsenplätzen aktuell im zweistelligen Bereich ein. Im Xetra-Handel notiert das Papier des Nürnberger Automobilzulieferers um 18,81 Prozent tiefer. Grund für das Minus ist eine Umsatz und Ergebniswarnung, zugleich eine Korrektur der erst letzten Monat bekanntgegeben Prognose. Das anvisierte Umsatzplus für 2019 von 5,2 Prozent und ein EBIT von 100 bis 130 Mio. Euro dürften nicht zu realisieren sein, so die Nürnberger. Das neue Werk in Mexiko kommt deutlich schwerer im Schwung als befürchtet. Darüber komme man nicht um ein Sparprogramm herum. In den nächsten drei Jahren stünden Einsparungen von 500 Mio. Euro an, 10 Prozent des Geschäfts sollen abgestoßen werden und zudem 2.000 Arbeitsplätze abgebaut werden.
⏲ 11:12 Im SDAX sind zu heute, dem 18. März 2019, folgende Änderungen vollzogen worden: DMG Mori (ISIN DE0005878003), Medigene (ISIN DE000A1X3W00), VTG (ISIN DE000VTG9999) und Tele Columbus (ISIN DE000TCAG172) haben den den Index der sogenannten Small Caps verlassen. Die Titel von BayWa (ISIN DE0005194062), Varta (ISIN DE000A0TGJ55), Adva Optical Network (ISIN DE0005103006) und Amadeus Fire (ISIN DE0005093108) haben deren Plätze eingenommen.
⏲ 11:10 Im MDAX sind zu heute, dem 18.März 2019, folgende Änderung vollzogen worden: Die Papiere der Salzgitter AG (ISIN DE0006202005) und der Schaeffler AG (ISIN DE0006202005) haben den Index verlassen. Neu in die Zusammensetzung sind die Titel von Knorr-Bremse AG (ISIN DE000KBX1006) und Dialog Semiconductor PLC (ISIN GB0059822006) aufgenommen worden.
📆 15.03. Adobe hat im abgelaufenen ersten Geschäftsquartal den Umsatz um ca. 25 Prozent um 2,6 Milliarden Dollar steigern können. Allerdings enttäuschte der US-Softwarekonzern mit seinem Ausblick für das laufende zweite Quartal, in dem er mit 2,70 Milliarden Dollar statt der bisher vorhergesagten 2,72 Milliarden Dollar rechnet.
📆 15.03. Oracle hat im dritten Geschäftsquartal die Erwartungen erfüllt. Der bereinigte Umsatz lag bei 9,62 Milliarden US-Dollar, der bereinigte Gewinn pro Aktie bei 0,87 US-Dollar. Der US-Konzern will nun die Dividende um 5 Cent auf 0,24 US-Dollar erhöhen.
📆 15.03. Nach dem Vorwurf von finanziellen Unregelmäßigkeiten in Singapur haben die Behörden des südostasiatischen Stadtstaates dem "Handelsblatt" zufolge auch die indische Tochtergesellschaft von Wirecard unter die Lupe genommen. Ermittelt wird gegen Mitarbeiter des Zahlungsabwicklers wegen möglicher strafbarer Handlungen wie Geldwäsche und Dokumentenfälschung.
📆 15.03. VW wird wieder einmal mit dem Diesel-Skandal konfrontiert. Dieses Mal in Form der US-Börsenaufsicht SEC, die Volkswagen und den Ex-Chef Martin Winterkorn verklagt. Die SEC wirft den Wolfsburgern und Winterkorn vor, die Anleger massiv betrogen zu haben. Der Konzern habe von April 2014 bis Mai 2015 mehr als 13 Milliarden Dollar an Anleihen und anderen Wertpapieren in den USA ausgegeben. Zu diesem Zeitraum soll er bereits von den Überschreitungen von Grenzwerten gewusst haben. VW will die Klage anfechten.

mehr Ad-hoc-Nachrichten

mehr RSS-Nachrichten

⏲ 16:57 Deutsche Bank/Commerzbank: Coba will bei Gesprächen bald Klarheit
⏲ 16:50 Munich Re bestätigt Gewinnziele und will auf Einkaufstour gehen
⏲ 16:40 Barrick Gold: Diese Meldung liest sich auf den ersten Blick unscheinbar... - Aktienanalyse
⏲ 16:40 Termine von 19.03.2019
⏲ 16:40 thyssenkrupp: Beginn einer Bodenbildung? Aktienanalyse
⏲ 16:40 HELMA Eigenheimbau: Nachhaltige Trendwende möglich - Aktienanalyse
⏲ 16:40 Wacker Neuson: Gute Aussichten - Aktienanalyse

Ihre Meinung ist uns wichtig!