05:10 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 10:10 London (08:00 - 16:30) 11:10 Frankfurt (09:00 - 20:00) 18:10 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Schaeffler AG Inh. Vzo Aktie


Kurs
5,795
Xetra, 23.10.20
 
+1,22 %
+0,070
ISIN: DE000SHA0159
WKN: SHA015
Code: SHA.xet

Chartanalyse starten Schaeffler Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE000SHA0159 | SHA015

Intraday zu Schaeffler AG Inh. Vzo Aktie
Schaeffler Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE000SHA0159 | SHA015 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 5,795 EUR 23.10.20 +1,22 %
5,725 3.608.736
Tradegate 5,840 EUR 23.10.20 +2,55 %
5,695 517.639
L&S 5,875 EUR 23.10.20 +3,16 %
5,695 134.731
Quotrix 5,820 EUR 23.10.20 +1,75 %
5,720 37.345
Stuttgart 5,880 EUR 23.10.20 +3,16 %
5,700 28.675
Frankfurt 5,835 EUR 23.10.20 +2,10 %
5,715 22.097
München 5,785 EUR 23.10.20 +2,57 %
5,640 2.356
Berlin 5,725 EUR 23.10.20 +2,32 %
5,595
Düsseldorf 5,820 EUR 23.10.20 +2,11 %
5,700
Hamburg 5,835 EUR 23.10.20 +2,10 %
5,715
Hannover 5,835 EUR 23.10.20 +2,10 %
5,715

Kurzmeldungen zu Schaeffler AG Inh. Vzo Aktie

  1. 20.08.20 Schaeffler gerät nach Ankündigung einer Kapitalerhöhung unter Druck. Auf einer außerordentlichen Online-Hauptversammlung im September sollen die Aktionäre über die Schaffung von einem genehmigtem Kapital für bis zu 200 Millionen neue Aktien abgestimmen. Mit dem frischen Geld sollen der laufende Umbau des Konzerns weiter vorangebracht werden und "potentielle Wachstumschancen" genutzt werden. Zudem soll der Streubesitz der Aktie erhöht werden.
  2. 06.08.19 Im zweiten Quartal musste Schaeffler einen Gewinneinbruch hinnehmen. Grund ist die aktuell schwache Autokonjunktur, unter der der Auto- und Industriezulieferer leidet. Unter dem Strich brach der Überschuss um ca. 50 Prozent auf 136 Millionen Euro ein. Der Konzern aus Herzogenaurach verzeichnete im Zeitraum April bis Juni nach endgültigen Zahlen einen Umsatzrückgang von 1 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro. Das EBIT ging um knapp 30 Prozent auf 284 Millionen Euro zurück, die EBIT-Marge sank auf 7,9 Prozent.
  3. 30.07.19 Das schwache Automobilgeschäft rund um dem Globus drückt auch bei Schaeffler auf den Schuh. Der Automobilzulieferer senkt daher seine Jahresprognose. Anstatt eines Zuwachs um 3 Prozent, wird eine Umsatzentwicklung im Bereich von minus bis plus 1 Prozent erwartet. Die EBIT-Marge soll nur noch um 7 bis 8 Prozent anstatt 8 bis 9 Prozent steigen. Denn vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal zufolge gab der Umsatz um knapp 1,1 Prozent auf 3,6 Mrd. Euro nach. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel um fast 34 Prozent auf 253 Mio. Euro.
  4. 06.03.19 Für die Aktie von Schaeffler geht es im laufenden Handel deutlich nach unten. Um 12:20 h weist das Papier auf Xetra-Basis einen Minus von 8,69 Prozent auf. Damit reagieren die Anleger auf die Gewinnwarnung des Automobilzulieferers aus Herzogenaurach. Die Umsatz- und Gewinnziele für 2020 sind gekippt worden. Für das laufende Geschäftsjahr wird nur noch mit einer EBIT-Marge von 8 Prozent gerechnet, nachdem im Vorjahr 9,7 Prozent erreicht worden sind. Des Weiteren wird das Sparprogramm verschärft. So sollen u.a. von 55.000 Arbeitsplätzen 900 wegfallen, dazu minimale Teile des Geschäfts abgetreten werden.
  5. 07.11.18 Schaeffler geht auf Sparkurs. So die Entscheidung des Automobil- und Maschinenbauzulieferers aus Herzogenaurach nach dem Gewinneinbruch im dritten Quartal. Im Vergleich zum Vorjahresquartal müssen die Aktionäre sich unter dem Strich mit 257 Mio. Euro und damit mit 16 Prozent weniger zufrieden geben. Zwar kletterte der Umsatz 2,5 Prozent auf 3,5 Mrd. Euro, beim um Sondereffekte bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern gab es einen Rückgang um 14,7 Prozent auf 355 Mio. Euro. Schlecht laufende Geschäfte allen voran in China, aber auch der amerikanisch-chinesische Handelsstreit, waren ausschlaggebend für das Zahlenwerk. Die Herzogenauracher wollen daher künftig mehr die Kosten im Auge behalten.
  6. 19.09.18 Wie erwartet, hat die Bayer-Tochter Monsanto einen Einspruch gegen das Glyphosat-Urteil aus Mitte August eingereicht. Ein Geschworenengericht in Kalifornien hatte einem Mann, der seine Krebserkrankung dem von Monsanto entwickelten Unkrautvernichter Glyphosat zuschrieb, einen Schadenersatz in Höhe von 289 Mio. US-Dollar zugesprochen. Der Saatguthersteller sieht das Urteil jedoch nicht ausreichend durch Beweise begründet und strebt nun eine Aufhebung des Urteils oder aber eine deutliche Reduzierung der Schadenssumme, ggf. aber auch eine Neuverhandlung an. Für den 10. Oktober ist eine erste Anhörung hierzu angesetzt.
  7. 19.09.18 Schaeffler korrigiert seine Jahresprognose. Der Automobil- und Industriezulieferer rechnet bei seinem Automobilgeschäft nur noch mit einem Umsatzwachstum von 4,5 bis 5 Prozent anstatt 6 bis 7 Prozent. Die Herzogenauracher verweisen auf einen Nachfragerückgang in den Regionen Europa und China. An der Gesamtprognose wird jedoch festgehalten, davon ausgehend, das Zuwächse im Industriegeschäft den Rückgang in der Automobil-Sparte kompensieren können.
  8. 08.08.17 Schaeffler musste im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang verkraften. Der auf die Anteilseigner entfallende Gewinn sank um ca. 15 Prozent auf 206 Millionen Euro. Abgefedert wurde der Rückgang durch ein besseres Zinsergebnis. Das schwache Ergebnis führte der Autozulieferer auf den Preisdruck in der Autoindustrie zurück.
  9. 27.06.17 Gewinnwarnung von Schaeffler. Der Autozulieferer erwartet im laufenden Jahr ein geringeres Ergebnis aufgrund einer schwächeren Entwicklung im zweiten Quartal. Die operative Marge vor Sondereffekten dürfte 2017 bei 11 bis 12 Prozent liegen. Zuvor war Schaeffler von 12 bis 13 Prozent ausgegangen. Die Umsatzprognose wurde bestätigt.
  10. 09.09.16 Schaeffler kommt beim Schuldenabbau gut voran. Die IHO Holding, eine Gruppe von Holding-Gesellschaften, die indirekt der Familie Schaeffler gehören, zahlt nun doch das komplette offene Darlehen über 1,674 Milliarden Euro zurück. Zuvor war noch von 674 Millionen Euro die Rede gewesen. Damit reduzieren sich die Schulden des Automobilzulieferers auf 3,2 Milliarden Euro. Nach der Übernahme von Conti waren es noch gut zwölf Milliarden Euro.

mehr Über Schaeffler Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE000SHA0159 | SHA015

Schaeffler AG Inh. Vzo Aktie:
Schaeffler ist ein integrierter Automobil- und Industriezulieferer und mit rund 84.000 Mitarbeitern eines der weltweit größten Technologieunternehmen in Familienbesitz. Das Unternehmen verfügt mit rund 170 Standorten in 50 Ländern über ein weltwei...

Quotes: Xetra

Geld (23.10.20)5,800
Brief (23.10.20)5,810
Spread0,0100
Stück Geld 11
Stück Brief 553

Kursdaten

Eröffnungskurs 5,715
Hoch5,985
Tief5,715
Kurs (23.10.20)5,795
Volumen3.608.736
Stück615.976

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung5,555
Vortag-Hoch 5,735
Vortag-Tief5,480
Vortag-Schlusskurs5,725

mehr Statistik

52W Hoch10,525
52W Tief4,136
1 Woche+1,40 %
1 Monat+6,62 %
1 Jahr-26,90 %
3 Jahre-57,82 %
5 Jahre-57,67 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl166,00 Mio.
Marktkapitalisierung961,97 Mio.
Mitarbeiter82294
Gründungsjahr1946
Grundkapital166,00 Mio.
KGV 5,174

Branche/Schwerpunkt

Industrie Zulieferer



Ihre Meinung ist uns wichtig!