Folgen Sie uns!
09:07 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 14:07 London (08:00 - 16:30) 15:07 Frankfurt (09:00 - 20:00) 22:07 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

DAX


Kurs
9.669,64
Xetra, 14:52
 
+0,17 %
+16,01
ISIN: DE0008469008
WKN: 846900
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 9.663,63 15:06 +0,45 %
9.620,07
Xetra 9.668,44 14:51 +0,15 %
9.653,63

mehr Tages-Gewinner

Bayer 102,25 +2,78 %
Deutsche Post 24,60 +1,23 %
Merck 66,33 +1,16 %
Commerzbank 11,27 +0,99 %
ThyssenKrupp 21,61 +0,75 %

mehr Tages-Verlierer

Infineon 8,585 -3,99 %
HeidelbergCement 57,53 -2,49 %
Deutsche Bank 26,46 -0,97 %
RWE 31,15 -0,95 %
K+S 23,87 -0,79 %

Kurzmeldungen zu DAX

  1. 09:56 Mit dem Blick auf Zahlen startete der DAX am Mittwoch freundlich in den Handel. Die Angst vor den Auswirkungen der geplanten Sanktionen gegen Russland beförderten den deutschen Leitindex keine halbe Stunde später in den roten Bereich. Um 9:44 h notiert er 0,10 Prozent tiefer bei 9.644,01 Punkten. Einen entscheidenden Faktor beim Marktgeschehen am heutigen Tag könnte Argentinien einnehmen. Das südamerikanische Land steht kurz vor dem Bankrott, sofern es nicht in der Lage ist, zwei Hedgefonds mit rund 1,5 Mrd. US-Dollar zu bedienen, die noch aus der Staatspleite aus dem Jahr 2002 fällig sind.
  2. 29.07.14 Der deutsche Leitindex hat sich am Dienstag mit Gewinnen in den Feierabend verabschiedet. Händler begründeten die Kursgewinne mit robusten Unternehmenszahlen. Nach deren Angaben verläuft die Berichtssaison recht ordentlich und man erwarte mehr positive als negative Überraschungen. Die anstehenden Wirtschaftssanktionen gegen Russland bremsten allerdings etwas. Der Dax legte um 0,58 Prozent zu und schloss bei 9653,63 Punkten.
  3. 29.07.14 Freundlich in den Handel am Dienstag gestartet notiert der DAX um 9:45 h 0,11 Prozent höher bei 9.608,71 Punkten. Während die Zahlen der Deutschen Bank AG zum zweiten Quartal bei den Investoren keinen Grund zum Jubeln hervorrufen - deutlicher Rückgang des Nettogewinns und Erhöhung der Rückstellungen für juristische Prozesse - stützen erfreuliche Vorgaben der asiatischen Börsen. Am Nachmittag richtet sich der Fokus auf Daten zum US-Verbrauchervertrauen. Zudem startet am heutigen Abend die zweitägige Sitzung US-Notenbank Fed.
  4. 29.07.14 Am Dienstag legt der deutsche Leitindex vorbörslich leicht zu. Zum offiziellen Handelsbeginn könnte es Marktbeobachtern zufolge wieder nach unten gehen. Wie die Deutsche Bank meldet ist der Nettogewinn in zweiten Quartal des laufenden Jahres aufgrund höherer Belastungen deutlich geschrumpft, während Analysten von einem erkennbaren Plus ausgegangen sind.
  5. 28.07.14 Die Börsen in Europa und den USA sind am Montag mit Verlusten in die neue Woche gestartet. Positive Vorgaben aus Asien hatten den Dax gestern noch mit einen kleinen Gewinn starten lassen. Positive Konjunkturdaten aus China waren der Grund für die Kauflaune. Ein schwacher Börsenstart in den USA sorgte jedoch dann dafür, dass viele europäische Börsen teilweise deutlich nachgaben. Der Dax schloss mit einem Verlust von 0,48 Prozent bei 9598,17 Punkten. Die Krisenherde Gaza und Ukraine waren die Belastungsfaktoren. Europaweit standen Automobilaktien auf den Verkaufslisten. Diese Woche wird geprägt sein durch eine Vielzahl von wichtigen Konjunkturdaten und Quartalszahlen. Im MDax gab Wincor Nixdorf nach schwachen Zahlen deutlich nach.
  6. 28.07.14 Der Dax ist am Montag mit leichten Gewinnen in den frühen Handel gestartet. Die Berichtssaison macht erst einmal eine Pause, weshalb Händler von einem impulsarmen Handel ausgehen. Die Börse steht nach wie vor ganz im Zeichen der geopolitischen Krisenherde. Die EU wird wahrscheinlich diese Woche das erste Mal Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängen. In einer Sondersitzung wird sich der UN-Sicherheitsrat mit dem Krieg im Gazastreifen beschäftigen.
  7. 25.07.14 Mit Verlusten hat sich der Dax am Freitag ins Wochenende verabschiedet. Der ifo-Index sorgte am Markt überraschenderweise kaum für Bewegung. Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich im Juli bereits zum dritten Mal in Folge eingetrübt. Durch den am Vortag veröffentlichten etwas festeren Einkaufsmanagerindex für Deutschland wurde dieser Umstand allerdings abgefedert. Vielmehr interessierten sich die Anleger für Unternehmensdaten und zeigten sich sichtlich enttäuscht. Der Deutsche Aktienindex gab um 1,53 Prozent nach und schloss bei 9644,01 Punkten.
  8. 25.07.14 Der Dax ist am Freitag schwächer in den Handel gestartet. Bis 9:22 h gibt der Leitindex 0,23 Prozent auf 9.771,58 Punkte nach. Händler rechnen mit einem ruhigen Handelstag ohne viele Impulse. Am Vormittag wird der ifo-Geschäftsklimaindex veröffentlicht. Dieser wird das dritte Mal in Folge tiefer erwartet. Unterdessen haben steigende Löhne die Kauflaune in Deutschland auf den höchsten Stand seit Dezember 2006 getrieben: laut GfK stieg das Konsumklima von 8,9 auf 9,0 Punkte für August.
  9. 25.07.14 Der Dax wird am Freitag zur Handelseröffnung etwas tiefer erwartet. Vorgaben sind gemischt. Wähernd europäische Indizes gestern teils deutlich zulegen konnten, schloss der Dow Jones in den USA kaum verändert. Händler rechnen mit ruhigem Handel bei wenig Impulsen. Heute wird u.a. das GfK-Konsumklima und das ifo-Geschtsklima veröffentlicht.
  10. 24.07.14 Der Dax startete am Donnerstag mit Verlusten in den frühen Handel, drehte dann aber in die Gewinnzone. Unterschiedlich aufgenommene Konjunkturdaten aus der Eurozone sorgten für Bewegung am Markt. Während sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft aufgehellt hat, enttäuschte der Einkaufsmanagerindex der französischen Industrie ein weiteres Mal. Aus China kamen positive Nachrichten. Die Stimmung der dortigen Einkaufsmanager im verarbeitenden Gewerbe ist mit einem Wert von 52 auf den höchsten Stand seit 18 Monaten geklettert. Der deutsche Leitindex legte um 0,42 Prozent zu und schloss bei 9794,06 Punkten.

Über DAX Index

DAX:
Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex und umfasst 30 Aktien. Im DAX enthalten sind die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Der DAX wird auch als Leitindex bezeichnet und gilt als offizieller Index des deutschen Aktienmarktes. Eingeführt wurde der DAX am 1. Juli 1988 und basiert auf den Aktienkursen des elektronischen Handelssystems XETRA.

Kursdaten

Eröffnungskurs 9.639,93
Hoch9.704,01
Tief9.626,48
Kurs (14:52)9.669,64

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung9.607,10
Vortag-Hoch 9.692,33
Vortag-Tief9.573,48
Vortag-Schlusskurs9.653,63

mehr Statistik

52W Hoch10.050,98
52W Tief8.094,22
1 Woche-0,86 %
1 Monat-1,66 %
1 Jahr+16,91 %
3 Jahre+35,07 %
5 Jahre+80,38 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!