Folgen Sie uns!
03:42 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 08:42 London (08:00 - 16:30) 09:42 Frankfurt (09:00 - 20:00) 16:42 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Watchlist | Stoppkurs

DAX


Kurs
9.409,71
Xetra, 17.04.14
 
+0,99 %
+91,89
ISIN: DE0008469008
WKN: 846900
   
Börse:
Typ: Index

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
GOYAX-Ind. 9.409,71 17.04.14 +0,99 %
9.317,82
Xetra 9.409,71 17.04.14 +0,99 %
9.317,82

mehr Tages-Gewinner

Infineon 8,409 +3,74 %
Münchener Rück 165,40 +3,02 %
Daimler 67,29 +3,02 %
BMW 92,12 +1,89 %
Continental 172,40 +1,77 %

mehr Tages-Verlierer

RWE 27,16 -5,48 %
adidas 75,57 -1,56 %
SAP 57,73 -1,20 %
HeidelbergCement 61,75 -0,39 %
Fresenius 107,10 -0,05 %

Kurzmeldungen zu DAX

  1. 17.04.14 Am letzten Tag der verkürzten Handelswoche konnte der Dax Gewinne vorweisen. Im frühen Handel bewegte sich der Index noch im Minus, doch die Veröffentlichung von Quartalszahlen einiger US-Konzerne drückte ihn in die Gewinnzone. Positive Daten vom US-Arbeitsmarkt stützten zusätzlich. In den USA fiel in der vergangenen Woche die Zahl von Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe überraschend gering aus. Der deutsche Leitindex legte um 0,99 Prozent zu und schloss bei 9409,71 Punkten.
  2. 17.04.14 Der deutsche Leitindex gibt am Donnerstag bis 9:23 h 0,21 Prozent auf 9.298,62 Punkte nach. Marktbeobachter erwarten am letzten Börsentag vor den Osterfeiertagen Zurückhaltung unter den Investoren. Die Krise in der Ukraine dürfte dies noch unterstützen, so ein Händler.
  3. 16.04.14 Mit einem deutlichen Plus hat sich der Dax am Mittwoch in den Feierabend verabschiedet. Händler verwiesen auf die jüngsten Konjunkturdaten aus China. Chinas Wirtschaft ist im ersten Quartal diesen Jahres zwar nur um 7,4 Prozent gewachsen und hat damit Chinas selbstgestecktes Ziel von 7,5 Prozent verfehlt. Analysten hatten jedoch lediglich mit einem Plus von 7,3 Prozent gerechnet, weshalb die Anleger positiv überrascht wurden. Die Quartalszahlen von US-Chiphersteller Intel überzeugten zusätzlich am Markt. Der deutsche Leitindex legte um 1,57 Prozent zu und schloss bei 9317,82 Punkten.
  4. 15.04.14 Der Dax hat am Dienstag mit einem deutlichen Verlust von 1,77 Prozent bei 9173,71 Punkten geschlossen. Die schwelende Krise in der Ukraine, ein mäßig ausgefallener ZEW-Index und gemischte Wirtschaftsdaten aus den USA sorgten für die deutlichen Verluste. So sind die ZEW-Konjunkturerwartungen im April zum vierten Mal in Folge gesunken. In Amerika sind die Verbraucherpreise im März um 0,2 Prozent gestiegen. Der Empire-State-Index, ein Indikator, der die Wirtschaftsaktivitäten im Großraum New York erfasst, fiel hingegen deutlich schwächer aus als erwartet. An den Rohstoffmärkten rutschte der Silberpreis wieder unter 20 USD. Alle dreißig Daxtitel gaben gestern nach, die Commerzbank führte die Verliererliste mit 3,6 Prozent an.
  5. 15.04.14 Mit einem leichten Minus ist der Dax am Dienstag in den neuen Handelstag gestartet. Im frühen Handel dürften die jüngsten Konjunkturdaten des Europäischen Zentrums für Wirtschaftsforschung für Bewegung sorgen. Außerdem veröffentlichen großen US-Unternehmen Quartalszahlen, darunter Johnson & Johnson, Coca Cola, Intel und Yahoo.
  6. 14.04.14 Der Dax ist am Montag deutlich leichter in den frühen Handel gestartet. Händler verweisen auf schwache Vorgaben aus Übersee. Außerdem verschärft sich die Lage in der Ost-Ukraine, was zu weiteren Verunsicherungen an den Märkten führt. Zahlreiche Quartals von US-Konzernen dürften im Wochenverlauf für Bewegung sorgen.
  7. 11.04.14 Zum Wochenende musste der Dax deutliche Verluste hinnehmen. Händler verwiesen auf einen neuerlichen Kursrutsch an der Wall Street am Vorabend. Außerdem gerieten vor allem Technologiewerte unter Verkaufsdruck und auch die schwachen Zahlen der US-Großbank JPMorgan belasteten. Warum jedoch die US-Börsen auf Talfahrt gingen, konnten Experten nicht zweifelsfrei klären. Auch die Furcht vor einer Ausweitung der Ukraine-Krise sorgte für Unmut. Der deutsche Leitindex gab um 1,47 Prozent nach und schloss bei 9315,29 Punkten.
  8. 11.04.14 Für den deutschen Aktienmarkt geht es am Freitag im frühen Handel weiter abwärts. Negative Vorgaben aus den USA belasten. Am Donnerstag hatte die Technologiebörse Nasdaq mit 3,1 Prozent den größten Tagesverlust seit November 2011 hinnehmen müssen. Der Dax gibt knapp eine halbe Stunde nach Handelsstart 0,85 Prozent auf 9.374,48 Punkte nach. Für den Wochenverlau zeichnet sich ein Verlust von rund 3 Prozent ab.
  9. 10.04.14 Mit Verlusten hat sich der Dax am Donnerstag in den Feierabend verabschiedet. Wechselhaft ging es an diesem Handelstag zu. Eine große Verkaufsorder beim EuroStoxx50-Future sorgte für Verluste. Positive US-Arbeitsmarktdaten sorgten jedoch wiederum für gute Stimmung. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind weiter zurückgegangen als prognostiziert. Außerdem schauten die Anleger nach Griechenland. Mit Erfolg hat das Land erstmals seit 2010 wieder Anleihen an den Kapitalmarkt gebracht. Der deutsche Leitindex gab um 0,55 Prozent nach und schloss bei 9454,54 Punkten.
  10. 10.04.14 Die Aussicht auf noch länger niedrige Zinsen in den USA bescherte dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag einen freundlichen Handelsauftakt. Der Dax rückte bis 9:55 h um 0,70 Prozentauf 9.573,34 Punkte vor.

Über DAX Index

DAX:
Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex und umfasst 30 Aktien. Im DAX enthalten sind die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse. Der DAX wird auch als Leitindex bezeichnet und gilt als offizieller Index des deutschen Aktienmarktes. Eingeführt wurde der DAX am 1. Juli 1988 und basiert auf den Aktienkursen des elektronischen Handelssystems XETRA.

Kursdaten

Eröffnungskurs 9.311,03
Hoch9.417,82
Tief9.277,36
Kurs (17.04.14)9.409,71

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung9.252,30
Vortag-Hoch 9.318,97
Vortag-Tief9.221,48
Vortag-Schlusskurs9.317,82

mehr Statistik

52W Hoch9.794,05
52W Tief7.418,36
1 Woche+1,01 %
1 Monat+1,81 %
1 Jahr+25,90 %
3 Jahre+33,91 %
5 Jahre+101,20 %


Ihre Meinung ist uns wichtig!