20:56 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 01:56 London (08:00 - 16:30) 02:56 Frankfurt (09:00 - 20:00) 09:56 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Foris Portrait


Kurs
2,700
Xetra, 12.08.22
 
-0,74 %
-0,020
ISIN: DE0005775803
WKN: 577580
Code: FRS.xet

Portrait von Foris

Mit der Finanzierung von Prozesskosten hat die FORIS AG 1998 eine bis dahin bestehende Lücke im Rechtsschutzsystem geschlossen. Wer in Deutschland eine Klage bei Gericht einreicht, hat es nicht leicht. Im Falle des Unterliegens drohen erhebliche Prozesskosten, die in nicht wenigen Fällen die Existenz der Kläger gefährden. Zu den vorab zu entrichtenden Gerichtskosten kommen die Anwaltsgebühren des eigenen und des gegnerischen Anwaltes hinzu. Erlässt das Gericht einen Beweisbeschluss, werden etwa in Arzthaftungsfällen oder Bauprozessen Gutachter zur Klärung von Beweisfragen bestellt. Auch diese Kosten muss der Kläger tragen. Deshalb verwundert es nicht, dass in Deutschland jährlich mehrere Milliarden EUR berechtigte Forderungen nicht geltend gemacht werden. Seit Mitte 1998 finanziert FORIS Rechtsstreitigkeiten, heute ab einem Streitwert von 200.000 EUR gegen eine Erfolgsbeteiligung von 30 %. Bei Streitigkeiten über 500.000 EUR partizipiert FORIS mit nur 20 % am tatsächlich erzielten Erlös, der 500.000 EUR übersteigt. Bei einem gewonnenen Verfahren über beispielsweise 1 Mio. EUR ist FORIS daher mit 250.000 EUR am Erlös beteiligt (30 % von 500.000 EUR und 20 % von weiteren 500.000 EUR). Diese Quote macht die Prozessfinanzierung für den Kläger attraktiver. Sie führt gerade bei sehr hohen Streitwerten zu einem prozentual immer besseren Ergebnis für den Kläger. Damit lohnt es sich für ihn immer weniger, das Prozesskostenrisiko selbst zu tragen. FORIS hat diese Geschäftsidee 1998 in den Markt eingeführt. Zunächst waren überwiegend Anwälte am Unternehmen als Aktionäre beteiligt. Die Aktie wurde zunächst außerbörslich gehandelt. Aufgrund des schnellen Unternehmenswachstums hat FORIS sich dann 1999 für den Börsengang entschieden. Die an FORIS herangetragenen Rechtsstreitigkeiten werden anhand der durch den mandatierten Anwalt erstellten Schriftsätze und weiterer Unterlagen durch FORIS geprüft. Diese Unterlagen werden bei FORIS durch Volljuristen im Haus der Gesellschaft unter Einsatz von Rechtsprechungs- und Literaturrecherchen überprüft und im Falle besonderer rechtlicher oder tatsächlicher Schwierigkeiten an externe Gutachter übergeben. Neben der eigentlichen Rechtsprüfung wird auch die Bonität des Klagegegners recherchiert. In vielen Fällen stehen Banken, Versicherungen, Behörden, Kommunen, Länder, die Bundesrepublik Deutschland oder börsennotierte Aktiengesellschaften auf der Gegenseite, deren Solvenz außer Frage steht. In allen übrigen Fällen startet FORIS Anfragen bei einer der üblichen Auskunfteien. Soweit diese Vorprüfungen positiv verlaufen und ein einstimmiges Votum vorliegt, kommt es zum Abschluss eines Prozessfinanzierungsvertrages. Damit übernimmt FORIS alle Anwalts- und Verfahrenskosten; der Mandant kann den Prozess mit dem Anwalt seines Vertrauens führen. Der erhöhte Korrespondenzaufwand des Rechtsanwalts wird durch eine zusätzliche 1,0 FORIS-Gebühr entlohnt. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach dem Mindeststreitwert von 200.000 ?. Sie ist unabhängig vom Ausgang des Verfahrens und wird mit der letzten mündlichen Verhandlung, spätestens mit Ende der I. Instanz fällig. Bei erfolgreichem Abschluss des Verfahrens wird die FORIS-Gebühr ebenso wie die gesetzlichen Gebühren von dem Gesamterlös abgezogen, bevor dieser mit dem Kläger geteilt wird. Das Konzept der Prozessfinanzierung wurde von den maßgeblichen Behörden und Institutionen des Versicherungswesens und der Kreditwirtschaft sowie den berufsrechtlichen Organisationen geprüft und für zulässig befunden. Die FORIS AG bietet über ihr Tochterunternehmen, die FORATIS AG, sowohl Vorratsgesellschaften als auch maßgeschneiderte Gesellschaften zum Erwerb an. Neben der GmbH, Aktiengesellschaft und GmbH & Co. KG stehen zahlreiche ausländische Gesellschaftsformen zur Verfügung. Die FORATIS AG ist Marktführerin. Die FORIS AG bietet darüber hinaus mit ihrem FORIS-Übersetzungsdienst Fachübersetzungen an. Hier steht inzwischen ein weltweites Netzwerk von über 500 Fachübersetzern zur Verfügung, die in über 30 Sprachen übersetzen.

Vorstand

Dr. Volker Knoop, Dr. Hanns-Ferdinand Müller

Aufsichtsrat

Dr. Christian Rollmann (Chairman), Olaf Wilcke (Deputy Chairman), Peter A. Börsch

Aktionärsstruktur

Dr. Christian Rollmann 6,44%, Rossmann Beteiligungs GmbH 5,37%, Alexander Rollmann 5,06%

Adresse/Kontakt

FORIS AG
Kurt-Schumacher-Str. 18-20
53113 Bonn
Deutschland
Tel.: +49 228 95750-20
Fax: +49 228 95750-27
IR-Kontakt: Maren Thaysen

vorstand@foris.com
http://www.foris.de

Kennzahlen

Aktienanzahl4,66 Mio.
Marktkapitalisierung12,57 Mio.
Mitarbeiter45
Gründungsjahr1998
Grundkapital4,66 Mio.

Branche/Schwerpunkt

Hypotheken-Finanzdienstl.



Ihre Meinung ist uns wichtig!