Folgen Sie uns!
10:31 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 15:31 London (08:00 - 16:30) 16:31 Frankfurt (09:00 - 20:00) 23:31 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Daimler AG Aktie


Kurs
58,02
Xetra, 16:16
 
-4,02 %
-2,43
ISIN: DE0007100000
WKN: 710000
Code: DAI.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Daimler-Aktie ansehen.

Chartanalyse starten Daimler Aktie - Aktienkurs | DE0007100000

Intraday zu Daimler AG Aktie
Daimler Aktie - Aktienkurs | DE0007100000 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 58,02 EUR 16:16 -4,02 %
60,45 504.305.764
Tradegate 58,04 EUR 16:15 -4,30 %
60,65 37.113.418
Stuttgart 57,94 EUR 16:11 -4,31 %
60,55 6.189.397
Frankfurt 58,02 EUR 16:16 -4,10 %
60,50 3.548.005
Hamburg 58,01 EUR 16:16 -4,12 %
60,50 1.061.392
München 58,04 EUR 16:15 -4,08 %
60,51 607.302
Düsseldorf 58,02 EUR 16:15 -4,10 %
60,50 250.859
Hannover 58,01 EUR 16:16 -4,12 %
60,50 220.437
Berlin 58,03 EUR 16:15 -4,10 %
60,51 119.155
L&S 58,03 EUR 16:30 +0,40 %
57,80

Kurzmeldungen zu Daimler AG Aktie

  1. 09:32 Im frühen Handel am Donnerstag zeigt sich der deutsche Leitindex ohne klare Richtung. Um 9:22 h weist er nach Ausflügen in rote Gefilde ein leichtes Plus von 0,14 Prozent auf 12.713,34 Punkte aus. Die beherrschenden Themen am heutigen Tag dürften einmal mehr der Handelsstreit zwischen den USA und China und zwischen den USA und der Europäischen Union (EU) sein. Beim erstgenannten zeichnet sich auch weiterhin keine Entschärfung ab. Beim zweiten dürfte sich die Lage mitunter deutlich verschärfen, wenn ab morgen in der EU Strafzölle auf die Einfuhr ausgewählter amerikanischer Waren im Gegenwert von 2,8 Mrd. Euro anfallen. Bei den Einzelwerten macht die Daimler AG mit einer Gewinnwarnung von sich reden. Laut dem Stuttgarter Autobauer werden der Handelsstreit zwischen den USA und China und die Abgasaffäre das Ergebnis für 2018 trüben.
  2. 09:20 Eine Gewinnwarnung sorgt bei der Aktie der Daimler AG für rote Zahlen am Donnerstagmorgen. Im Xetra-Handel verliert das Papier bis 9:07 h 3,09 Prozent. Der Stuttgarter Autobauer sieht sich aufgrund des anhaltenden Handelsstreits zwischen den USA und China sowie der Abgasaffäre dazu veranlasst. Der Handelsstreit dürfte dafür sorgen, dass sich potentielle Käufer im Reich der Mitte insbesondere beim Erwerb von Stadtgeländewagen (SUVs), welche der Konzern in den USA produziert, zurückhalten. Daneben mussten bisher 774.000 Automobile in Europa zurückgerufen werden, 238.000 davon allen in Deutschland. Den Stuttgartern wird der Einsatz einer unzulässigen Abgastechnik vorgeworfen. Eine zuvor angepeilte Steigerung des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT) aus dem Fiskaljahr 2017, das bei 14,7 Mrd. Euro lag, sei damit im laufenden Jahr nicht zu schaffen. Sie dürfte leicht darunter liegen, heißt es weiter.
  3. 12.06.18 Nach den gestrigen Aussagen von Daimler-Chef Dieter Zetsche vor dem Bundesverkehrsministerium ist der Autobauer zu einem umfangreichen Rückruf von Mercedes-Modellen verpflichtet worden. Wie Bundesverkehrsminister Scheuer erklärte, werde der Bund für deutschlandweit 238.000 Fahrzeuge wegen "unzulässiger Abschalteinrichtungen" unverzüglich einen amtlichen Rückruf anordnen. In Europas seien insgesamt 774.000 Mercedes-Fahrzeuge betroffen.
  4. 11.06.18 Dieter Zetsche muss heute dem Bundesverkehrsministerium Rede und Antwort stehen. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) hat 5 unzulässige Abschaltfunktionen bei Daimler-Modellen entdeckt. Dies berichtete zuletzt die BamS. Die Behörde geht angeblich sogar dem Verdacht nach, dass die Software-Funktion in einem Großteils der neueren Diesel-Flotte der Stuttgarter mit der Abgasnorm Euro 6 zum Einsatz gekommen ist. In dem Fall wären fast eine Millionen Fahrzeuge betroffen.
  5. 07.06.18 Daimler will im Kampf um den Markt für Elektroautos weiter nachziehen. Wie der Stuttgarter Autobauer mitteilt, soll die gestern in Portland, USA, präsentierte Zugmaschine des Typs eCascadia ab 2021 in Serienproduktion gehen. Der Lastkraftwagen soll eine Strecke von bis 400 Kilometer zurücklegen können. Sein Einsatz soll sich auf die regionale Verteilung von Waren und Lieferungen in Hafenbereichen konzentrieren.
  6. 05.06.18 Medienberichte, wonach Daimler mit Verzögerungen bei Elektroautos zu kämpfen hat, hat der Autobauer dementiert. Wie ein Konzernsprecher am Montagabend mitteilte, sei man im Plan, es gäbe keine Verzögerungen bei EQC und S-Klasse.
  7. 18.05.18 Der Streit um die verspätete Inbetriebnahme des Lkw-Maut-Systems in Deutschland ist beendet. Die deutsche Bundesregierung und das Betreiber-Konsortium Tolll Collect haben sich auf einen Vergleich geeinigt. Daimler und die Deutsche Telekom zahlen 3,2 Milliarden Euro. Die Regierung hatte ursprünglich 9,5 Milliarden Euro gefordert.
  8. 17.05.18 Im Streit um die verspätete Einführung des LKW-Maut, haben sich der Bund und die beiden Hauptgesellschafter des Mauteintreibers Toll Collect, die Daimler AG und die Deutsche Telekom, in einem außergerichtlichen Verfahren einigen können. Damit wird ein 14 Jahre anhaltender Rechtsstreit beigelegt. Der Vergleich sieht eine Zahlung von rund 3,2 Mrd. Euro der beiden Hauptgesellschafter an den Bund vor.
  9. 14.05.18 Angeblich ist der Einstieg des chinesischen Milliardärs Li Shufu bei Daimler der deutschen Finanzaufsicht einen Tag zu spät gemeldet worden. Dies vermeldete das Finanzministerium. Wie die Bafin-Sprecherin erklärte, werde nun geprüft, ob ein Bußgeld in Betracht kommt. Die maximale Geldbuße betrage bei natürlichen Personen 2 Millionen Euro.
  10. 27.04.18 Daimler hat am Freitagmorgen Quartalszahlen vorgelegt, welche mit Enttäuschung aufgenommen wurden. Zwar wurde der Umsatz leicht gesteigert, jedoch brach der Gewinn ein. Der Umsatz legte in den ersten 3 Monaten um 3 Prozent auf 39,79 Milliarden Euro zu. Das operative Ergebnis (EBIT) sank von 3,77 auf 3,34 Milliarden Euro. Nach Steuern und Dritten verdienten die Stuttgarter 2,27 Milliarden Euro nach 2,56 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Am Ausblick für das Gesamtjahr hält der Autobauer allerdings fest.

mehr Nachrichten

Ad-hoc: Daimler AG: Daimler passt Ergebnis-Erwartungen an

08:44 - Daimler AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung Daimler AG: Daimler passt Ergebnis-Erwartungen an 20.06.2018 / 22:05 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU)... weiterlesen

mehr Insidergeschäfte

J?rgen Hambrecht (AR) Kauf 126,56 Tsd. EUR am 05.04.16
Bernd Bohr (AR) Kauf 105,08 Tsd. EUR am 02.09.15
Frank Weber (AR) Kauf 174,28 Tsd. EUR am 19.09.13

mehr Über Daimler Aktie - Aktienkurs | DE0007100000

Daimler AG Aktie:
Die Daimler AG ist mit ihren Geschäften Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Daimler Financial Services sowie Mercedes-Benz Vans und Daimler Buses ein weltweit führender Anbieter von Premium-Pkw und der größte Hersteller von Nutzfahrzeugen. Daimler...

Quotes: Xetra

Geld (16:16)58,01
Brief (16:16)58,02
Spread0,01
Stück Geld 782
Stück Brief 655

Kursdaten

Eröffnungskurs 58,80
Hoch59,00
Tief57,65
Kurs (16:16)58,02
Volumen504.305.764
Stück8.669.930

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung61,12
Vortag-Hoch 61,39
Vortag-Tief60,37
Vortag-Schlusskurs60,45

mehr Statistik

52W Hoch76,48
52W Tief57,65
1 Woche-8,18 %
1 Monat-13,92 %
1 Jahr-11,35 %
3 Jahre-28,90 %
5 Jahre+34,43 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl1,07 Mrd.
Marktkapitalisierung62,08 Mrd.
Mitarbeiter274616
Gründungsjahr1998
Grundkapital3,07 Mrd.
KGV 6,59

Branche/Schwerpunkt

Automobilproduktion



Ihre Meinung ist uns wichtig!