Folgen Sie uns!
11:27 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 16:27 London (08:00 - 16:30) 17:27 Frankfurt (09:00 - 20:00) 01:27 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)

<![CDATA[DJ MÄRKTE ASIEN/Stimmung hellt sich mit starker Wall Street auf

Zeit: 12.01.18 08:11


DJ MÄRKTE ASIEN/Stimmung hellt sich mit starker Wall Street auf
Von Lucy Craymer
TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Gewinne haben die meisten Börsen in Ostasien und Australien am Freitag verbucht. Nach zwei Tagen mit Gewinnmitnahmen zeigten sich die Anleger nun wieder etwas kauffreudiger, ermuntert vor allem auch von frischen Rekordhochs an der Wall Street. Die Märkte seien der positiven Stimmung an den US-Börsen gefolgt, sagte Asien-Trading-Chef Stephen Innes von Oanda, auch wenn die Erholung in Asien vor dem Wochenende überwiegend nicht besonders stark ausgefallen sei.


Yen bremst Japan aus

In Japan ging es ohnehin nach unten. Der Nikkei-225 verlor 0,2 Prozent auf 23.654 Punkte, gebremst vom weiter festen Yen, der am Vortag nach Börsenschluss in Tokio weiter gegen den Dollar vorgerückt war. Aktuell wird der Greenback mit 111,31 Yen bezahlt, noch am Montag stand er im Hoch bei 113,39. Die Rally in der japanischen Währung war von einer Reduktion der Käufe von länger laufenden Anleihen durch die Bank of Japan (BoJ) am Dienstag ausgelöst worden. Dies hatte die Befürchtung geweckt, dass die Notenbank ihre Geldpolitik straffen wird, was die heimische Währung treiben würde. Derweil fiel der japanische Leistungsbilanzüberschuss im November deutlich geringer aus als erwartet.
Die Börse in Südkorea drehte nach leichten Verlusten schließlich 0,3 Prozent ins Plus. Hier belastete zunächst die schwergewichtete Samsung-Aktie, die zwischenzeitlich um weitere 3 Prozent nachgab, bis Handelsende aber nur noch 0,1 Prozent im Minus lag. Am Dienstag hatte der Elektronik-Konzern einen enttäuschenden Zwischenbericht zum vierten Quartal abgegeben. Gefragte Branchen waren Finanzen, Stahl und Pharma. Bei den Stahlwerten gewannen Posco 5,5 Prozent.
Gut sah es an den chinesischen Börsen aus, wo beispielsweise der Leitindex in Taiwan um 0,7 Prozent zulegte, gestützt von einem 10-Prozent-Plus der Aktie des Linsenherstellers Largan, der im vierten Quartal Rekordmargen erzielt hat. Die Experten von Daiwa empfehlen die Aktie zum Kauf, auch wenn der Ausblick auf das erste Quartal wegen der mäßigen iPhone-Nachfrage erwartungsgemäß flau ausgefallen sei.


Gewinnserie in Hongkong geht weiter

Die Börse in Hongkong steigt um 0,8 Prozent und ist damit auf dem Weg zum 14. Tagesgewinn in Folge. Vor allem Finanzwerte sind wie an den Vortagen mit der Hoffnung auf steigende Renditeniveaus gesucht. Stärkster Wert im Leitindex sind die Aktien des Versicherers Ping An, der sich um 3 Prozent verteuerte.
In Schanghai rettete sich der Markt nach zwischenzeitlichen Verlusten in ein kleines Plus von 0,1 Prozent und markierte damit ebenfalls eine Rekordserie von 11 Gewinntagen in Folge. In Festlandschina wurde ein unerwartet starker Handelsbilanzüberschuss für Dezember mitgeteilt, vor allem weil die Importe deutlich unter den Prognosen blieben. Laut NordLB könnten die Exporteure auf einen erfolgreichen Dezember zurückblicken. Die Ausfuhrdynamik stehe nach wie vor auf einem breiten Fundament. Die Entwicklungen auf der Importseite seien aber durchaus als enttäuschend zu bezeichnen.
Am australischen Markt wurde ein winziger Aufschlag von 0,04 Prozent verzeichnet. Gesucht waren die Aktien der großen Minengesellschaften BHP Billiton und Rio Tinto, die um jeweils rund 2 Prozent auf Mehrjahreshochs stiegen. Dagegen gab die Aktie des Düngemittelproduzenten Incitec Pivot mit einer Gewinnwarnung um 4,2 Prozent nach. Für die Titel der Bank ANZ ging es um 0,7 Prozent abwärts, nachdem die geplante Veräußerung einer Finanzsparte an die chinesische HNA nicht zustandegekommen ist.
Der Ölpreis zeigte sich nach der jüngsten Rally leicht unter Druck. Das Barrel der Sorte Brent wurde mit 68,97 Dollar bezahlt ein Tagesminus von 0,4 Prozent. Der Goldpreis profitierte weiter vom schwächelnden Dollar und rückte um 0,4 Prozent auf 1.328 Dollar je Feinunze vor.

===
Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 6.070,10 +0,04% +0,08% 06:00
Nikkei-225 (Tokio) 23.653,82 -0,24% +3,90% 07:00
Kospi (Seoul) 2.496,42 +0,34% +1,17% 07:00
Schanghai-Comp. 3.429,32 +0,12% +3,67% 08:00
Hang-Seng (Hongk.) 31.362,68 +0,78% +3,98% 09:00
Taiex (Taiwan) 10.883,96 +0,68% +2,27% 06:30
Straits-Times (Sing.) 3.523,65 +0,31% +3,45% 10:00
KLCI (Malaysia) 1.821,42 +0,25% +1,12% 10:00
BSE (Mumbai) 34.410,18 -0,27% +1,77% 11:00
DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Do, 9.15 Uhr % YTD
EUR/USD 1,2064 +0,2% 1,2039 1,1939 +0,4%
EUR/JPY 134,37 +0,4% 133,89 133,41 -0,7%
EUR/GBP 0,8905 +0,1% 0,8892 0,8854 +0,2%
GBP/USD 1,3545 +0,1% 1,3538 1,3486 +0,2%
USD/JPY 111,37 +0,1% 111,24 111,74 -1,1%
USD/KRW 1064,35 -0,1% 1065,68 1070,33 -0,3%
USD/CNY 6,4759 -0,3% 6,4959 6,5061 -0,5%
USD/CNH 6,4811 -0,2% 6,4920 6,5154 -0,5%
USD/HKD 7,8239 +0,0% 7,8229 7,8241 +0,1%
AUD/USD 0,7878 -0,2% 0,7892 0,7871 +0,8%
NZD/USD 0,7250 -0,2% 0,7266 0,7204 +2,1%
Bitcoin
BTC/USD 13.682,96 1,77 14.392,62 13.749,01 -6,40
ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 63,33 63,8 -0,7% -0,47 +4,8%
Brent/ICE 68,97 69,26 -0,4% -0,29 +3,5%
METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.327,69 1.322,45 +0,4% +5,24 +1,9%
Silber (Spot) 17,09 16,99 +0,6% +0,10 +0,9%
Platin (Spot) 991,20 986,00 +0,5% +5,20 +6,6%
Kupfer-Future 3,24 3,22 +0,4% +0,01 -1,7%
===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com
DJG/DJN/raz/ros
(END) Dow Jones Newswires
January 12, 2018 03:11 ET (08:11 GMT)
Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.



Wertpapiere zu dieser Nachricht

Name Börse Vortag Erster Hoch Tief Letzter Volumen Zeit %
Australian All Ordinaries Index Indizes FR 6.187,70 6.130,40 6.143,60 6.117,10 6.119,30 16.01.18 -1,11
BHP Billiton Xetra 18,10 18,19 18,37 18,19 18,26 536.874 19.01.18 +0,87
BHP Billiton ADR Frankfurt 40,00 40,00 40,40 40,00 40,40 19.01.18 +1,00
Bhp Billiton DL -,50 Frankfurt 20,20 20,20 20,30 20,10 20,30 159.273 19.01.18 +0,50
Bhp Billiton Plc Frankfurt 35,80 35,80 36,80 35,80 36,80 1.104 19.01.18 +2,79
BSE Sensex A-Indizes 35.260,29 35.339,11 35.434,08 35.221,16 35.350,58 19.01.18 +0,26
Hang Seng EOD-Indizes 32.121,94 32.142,16 32.254,89 31.986,00 32.254,89 19.01.18 +0,41
Incitec Pivot Frankfurt 2,360 2,400 2,400 2,400 2,400 19.01.18 +1,69
Nikkei 225 EOD-Indizes 23.763,37 23.854,11 23.872,69 23.735,61 23.808,06 19.01.18 +0,19
Ping An Insurance(Grp)Co.China Registered Shares H YC 1 Frankfurt 9,800 9,600 9,750 9,600 9,750 24.164 19.01.18 -0,51
Posco Frankfurt 72,50 72,50 74,50 72,50 74,50 37.846 19.01.18 +2,76
Rio Tinto Ltd. Frankfurt 51,50 51,00 51,50 51,00 51,00 41.050 19.01.18 -0,97
Rio Tinto Plc Xetra 45,87 46,18 46,55 45,87 46,24 570.699 19.01.18 +0,82
Rio Tinto Plc. ADR Frankfurt 45,40 45,20 45,20 45,20 45,20 19.01.18 -0,44
Samsung Electronics Reg.Shrs. Frankfurt 970,50 939,00 941,00 938,00 938,00 375.786 19.01.18 -3,35
Shanghai Composite EOD-Indizes 3.474,75 3.481,62 3.498,43 3.474,29 3.487,86 19.01.18 +0,38
TOPIX Indizes GL 1.876,86 1.885,15 1.890,41 1.882,26 1.889,74 19.01.18 +0,69

Ihre Meinung ist uns wichtig!