Folgen Sie uns!
02:52 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 07:52 London (08:00 - 16:30) 08:52 Frankfurt (09:00 - 20:00) 16:52 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Fresenius SE & Co. KGaA Aktie

Inhaber-Aktien O.N.


Kurs
44,03
Xetra, 18.01.19
 
+3,60 %
+1,53
ISIN: DE0005785604
WKN: 578560
Code: FRE.xet

Jetzt kostenlos Analyse zu Fresenius SE-Aktie ansehen.

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Tradegate 44,10 EUR 08:21 -0,20 %
44,19 299.440
Stuttgart 44,11 EUR 08:36 +0,14 %
44,05 43.965
Frankfurt 44,00 EUR 08:30 +0,09 %
43,96 23.308
Düsseldorf 43,99 EUR 08:14 +0,09 %
43,95 2.003
Hannover 44,00 EUR 08:30 +0,09 %
43,96 222
Berlin 44,10 EUR 08:30 +0,27 %
43,98
Hamburg 44,00 EUR 08:30 +0,09 %
43,96
L&S 43,90 EUR 08:52 -0,18 %
43,98
München 44,00 EUR 08:30 +0,05 %
43,98
Xetra 44,03 EUR 18.01.19 +3,60 %
42,50 120.030.138

Kurzmeldungen zu Fresenius SE & Co. KGaA Aktie

  1. 07.12.18 Fresenius hat eine Gewinnwarnung herausgegeben. Aufgrund einer zuletzt schwächeren Geschäftsentwicklung und hoher Investitionen im kommenden Jahr hat der Medizinkonzern seine Mittelfristziele gekürzt. Wie Fresenius am Donnerstag mitteilte, sei auf Basis der derzeitigen Erwartungen für die Geschäftsjahre 2018 und 2019 nicht mehr damit zu rechnen, dass die Ziele für 2020 erreicht würden.
  2. 30.10.18 Nach der vor rund zwei Wochen veröffentlichten Gewinnwarnung hat Fresenius die Zahlen zum dritten Quartal veröffentlicht. Der Medizintechnikkonzern aus Hof an der Saale hat seinen Umsatz im Vergleich zum dritten Quartal 2017 wechselkursbereinigt um nur 4 Prozent auf 8,2 Mrd. Euro steigern können. Prognostiziert war zuletzt ein Plus in der unteren Spanne von 5 bis 8 Prozent. Beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) gab es mit 1,11 Mrd. Euro eine Stagnation. Das bereinigte Konzernergebnis zog um 8 Prozent auf 445 Mio. Euro an und bewegte sich damit in der prognostizierten Spanne von 6 bis 9 Prozent.
  3. 17.10.18 Aktien von Fresenius rauschen um rund 10 Prozent in den Keller. Der Gesundheitskonzern zeigt sich nach einer schlechter als erwartet ausgefallenen Entwicklung der ebenfalls im Dax notierten Dialyse-Tochter FMC als auch der Kliniksparte Helios für das Gesamtjahr pessimistischer. Fresenius geht nun nur noch von einem Umsatz- und Ergebniswachstum am unteren Ende der ursprünglichen Prognosespanne um 5 bis 8 Prozent aus, bei einem Anstieg des Konzernergebnisses zu konstanten Wechselkursen um 6 bis 9 Prozent.
  4. 24.08.18 Fresenius rückte ebenfalls in den Blickpunkt. Während der Gerichtsverhandlung am Donnerstag vom Richter gestellte Fragen an die Akorn-Anwälte wurden als negativ für das US-Unternehmen bewertet. Akorn klagt gegen Fresenius, da die Bad Homburger die Übernahme des US-Generikaherstellers im April mit Verweis auf nicht erfüllte Vollzugsvoraussetzungen abgebrochen hatten. Akorn will aber den Deal durchsetzen.
  5. 03.05.18 Fresenius musste im ersten Quartal gegen einen starken Euro ankämpfen. Wie der Medizin- und Gesundheitskonzern aus Bad Homburg berichtet, gab der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um einen Prozent auf 8,12 Mrd. Euro nach. Um Wechselkursschwankungen bereinigt wäre dies ein Plus von 7 Prozent gewesen. Der Gewinn fiel mit 450 Mio. Euro etwas geringer aus. Bei Wegfall der Währungseffekte wäre ein Plus von 7 Prozent verbucht worden.
  6. 23.04.18 Medienberichten zufolge bläst Fresenius die geplante Übernahme des US-Generika-Herstellers ab. Dies wäre die zweitgrößte Übernahme der Firmengeschichte gewesen. Grund für die Absage sind unter anderem schwerwiegende Verstöße gegen Vorgaben der US-Gesundheitsbehörde FDA bei Akorn. Dies wurde bei von Fresenius eingeleiteten, unabhängigen Untersuchungen herausgefunden.
  7. 27.02.18 Aktuellen Medienberichten zufolge wackelt die Übernahme des US-Generika-Herstellers Akorn durch Fresenius. Angeblich sollen nun externe Sachverständige prüfen, ob Akorn gegen Vorgaben der US-Gesundheitsbehörde verstoßen hat.
  8. 27.02.18 Fresenius hat 2017 ein Rekordergebnis erzielt. Der Konzerngewinn stieg um 16 Prozent auf über 1,8 Milliarden Euro. Der Umsatz kletterte um 15 Prozent auf knapp 33,9 Milliarden Euro. Die Dividende wurde um 21 Prozent auf 0,75 Euro angehoben.
  9. 17.11.17 Unter den Dax-Titeln gerät die Aktie von Fresenius unter Druck. Der Medizinkonzern leidet unter einer negativen Analystenstimme. Analyst Ian Douglas-Pennant von der Schweizer Großbank UBS rechnet aufgrund der zunehmenden Generika-Konkurrenz mit steigendem Preisdruck auf Infusionsspezialist Kabi. Die Anlageempfehlung wurde von "Neutral" auf "Sell" und das Kursziel von 74 auf 57 Euro gesenkt.
  10. 02.11.17 Im dritten Quartal war der Umsatz im gesamten Fresenius-Konzern um 12 Prozent auf 8,3 Milliarden Euro gewachsen. Das Konzernergebnis stieg um 8 Prozent auf 413 Millionen Euro. Fresenius hatte 2016 das 13. Mal in Folge ein Rekordergebnis gemeldet. Auch im laufenden Jahr soll der Konzernumsatz währungsbereinigt um 15 bis 17 Prozent steigen, das Konzernergebnis soll um 19 bis 21 Prozent wachsen.

mehr Über Fresenius SE Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0005785604 | 578560

Fresenius SE & Co. KGaA Aktie:
Fresenius ist ein weltweit tätiger Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die medizinische Versorgung von Patienten zu Hause. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmensbereiche, die eigenver...

Kursdaten

Eröffnungskurs 43,12
Hoch44,41
Tief42,59
Kurs (18.01.19)44,03
Volumen120.030.138
Stück2.757.070

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung42,86
Vortag-Hoch 42,96
Vortag-Tief42,42
Vortag-Schlusskurs42,50

mehr Statistik

52W Hoch71,36
52W Tief38,28
1 Woche+1,45 %
1 Monat+2,71 %
1 Jahr-34,42 %
3 Jahre-24,77 %
5 Jahre+12,04 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl553,89 Mio.
Marktkapitalisierung24,39 Mrd.
Mitarbeiter178337
Gründungsjahr1981
Grundkapital553,89 Mio.
KGV 11,59

Branche/Schwerpunkt

Lieferant, Gesundheitprodukte



Ihre Meinung ist uns wichtig!