14:33 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 19:33 London (08:00 - 16:30) 20:33 Frankfurt (09:00 - 20:00) 04:33 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Volkswagen AG Vz. Aktie

Vorzugsaktien O.N.


Kurs
160,02
Xetra, 17:35
 
-1,83 %
-2,98
ISIN: DE0007664039
WKN: 766403
Code: VOW3.xet

Chartanalyse starten VW Vz. Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007664039 | 766403

Intraday zu Volkswagen AG Vz. Aktie
VW Vz. Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007664039 | 766403 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 160,02 EUR 17:35 -1,83 %
163,00 275.868.668
Tradegate 160,20 EUR 20:15 -1,60 %
162,80 13.871.041
L&S 159,66 EUR 20:33 -1,74 %
162,48 1.940.286
Stuttgart 160,50 EUR 20:16 -1,19 %
162,44 1.474.149
Quotrix 161,36 EUR 20:01 -0,75 %
162,58 1.306.924
Frankfurt 160,74 EUR 20:00 -1,46 %
163,12 374.811
Hamburg 160,74 EUR 20:00 -1,46 %
163,12 80.045
München 160,46 EUR 20:00 -1,38 %
162,70 25.120
Hannover 160,74 EUR 20:00 -1,46 %
163,12 5.209
Berlin 160,84 EUR 20:00 -1,12 %
162,66 3.530
Düsseldorf 160,50 EUR 20:01 -1,33 %
162,66

Kurzmeldungen zu Volkswagen AG Vz. Aktie

  1. 25.01.21 Medienberichten zufolge prüft Volkswagen, die Conti zu verklagen. Wie aus einem Bericht der "Automobilwoche" hervorgeht, prüft VW Schadensersatzansprüche gegen Bosch und Continental wegen fehlender Halbleiter-Bauteile. Wie es weiter heißt, spreche VW inzwischen auch mit möglichen alternativen Lieferanten.
  2. 20.01.21 Das Wirtschaftswachstum in China macht VW optimistisch, dass das eigene Wachstum dort auch beträchtlich zulegen wird. China gehört zu den wenigen Ländern, dass im Jahr 2020 ein Wirtschaftsplus verzeichnete. Der China-Chef von Volkswagen, Stephan Wöllenstein, rechnet außerdem damit, dass der Marktanteil steigen werde. Wie er in einem Interview in Peking sagt, sei es vermutlich eine angemessen Erwartung, schneller als der Markt zu wachsen.
  3. 30.12.20 Berichten der Deutsche Presse-Agentur zufolge sind Schadenersatz-Zahlungen von VW an rund 55.000 Einzelkläger zum Jahreswechsel in knapp der Hälfte der Fälle abgewickelt. In diesen Fällen sei die Auszahlung schon beendet oder laufe derzeit, hieß es weiter.
  4. 15.12.20 Herbert Diess bleibt Vorstandschef bei VW. Der Aufsichtsrat hat dem Manager seine Unterstützung ausgesprochen. Allerdings wurde sich nicht zu einem konkreten Anschlussvertrag geäußert. Der aktuelle Vertrag läuft noch bis April 2023.
  5. 07.12.20 VW-Boss Diess geht davon aus, dass autonom fahrende Autos schon innerhalb der nächsten Jahre marktreif sind. In einem Interview mit der "Wirtschaftswoche" sagte er, dass er davon ausgeht, dass dies zwischen 2025 und 2030 passiere. Wie er weiter ausführte, verdoppele sich die Leistungsfähigkeit der benötigten Computerchips alle 18 Monate. Bei der eingesetzten künstlichen Intelligenz ginge die Entwicklung noch schneller.
  6. 04.12.20 VW-Boss Diess rechnet mit einer raschen Lösung hinsichtlich der Besetzung wichtiger Vorstandsposten. Vakant sind die Stellen für den Finanzvorstand wie für den Einkaufsvorstand. Außerdem soll über eine vorzeitige Vertragsverlängerung des Vorstandschefs selbst entschieden werden. Der VW-Aufsichtsrat soll sich diesbezüglich noch nicht geäußert haben. Diess soll sich zuletzt von der Arbeitnehmervertretung bei wichtigen Personalvorschlägen und beim beschleunigten Konzernumbau ausgebremst gefühlt haben. Seinen Vertrag bis 2023 will er auf jeden Fall erfüllen.
  7. 27.11.20 VW setzt vermehrt auf E-Autos. In seine neue Reihe reiner Elektrofahrzeuge soll auch eine günstige Kleinwagen-Variante eingeführt werden. Das Auto ist für die nächste größere Ausbaustufe ab dem Jahr 2023 vorgesehen und in der Basisversion um die 20.000 Euro kosten.
  8. 26.10.20 Medienberichten zufolge unterstellt VW die Luxusauto-Marke Bentley der Tochter Audi. Die Verantwortung für Bentley lag bisher im VW-Konzernvorstand bei Porsche-Chef Oliver Blume. Bentley soll so enger mit Audi verzahnt werden. Das im Audi-Unternehmenssitz Ingolstadt gestartete Projekt "Artemis" könnte so auch Bausätze für Bentley liefern.
  9. 29.09.20 Hella verkauft sein Geschäft mit Software für Frontkameras,welches in der Tochter Hella Aglaia gebündelt ist, an die Volkswagen AG. Im diesem Zuge übernimmt der Wolfsburger Autobauer auch die Hälfte der Beschäftigten der Hella-Tochter. Zu genauen Kaufpreis äußert sich der Lippstädter Automobilzulieferer nicht, dieser beschert ihm jedoch einen außerordentlichen Ertrag in Höhe von rund 100 Mio. Euro. Das Geschäft soll im ersten Quartal 2021 abgeschlossen werden. Das Bundeskartellamt muss diesem jedoch noch zustimmen.
  10. 21.09.20 Herbert Diess, seines Zeichens CEO bei der Volkswagen AG, befürchtet einen Stellenabbau in größerem Umfang, sollte die Europäische Union die Kohlenstoffdioxid-Richtlinien weiter anziehen und der Autoindustrie nicht ausreichend Zeit zu lassen, sich darauf einzustellen, so Diess in einem Interview mit der ?Welt am Sonntag?.

mehr Nachrichten

Ad-hoc: Volkswagen AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2020

25.01.21 - Wolfsburg, den 22. Januar 2020 Volkswagen AG veröffentlicht vorläufige Eckdaten für das Geschäftsjahr 2020 Trotz der beispiellosen andauernden Covid 19 Herausforderungen, bewies der Volkswagen Konzern... weiterlesen

mehr Über VW Vz. Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007664039 | 766403

Volkswagen AG Vz. Aktie:
Der Volkswagen Konzern mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Automobilproduzent Europas. Neun Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen, Audi, Bentley, Bugatti, Lambo...

Quotes: Xetra

Geld (17:30)160,46
Brief (17:30)160,58
Spread0,12
Stück Geld 23
Stück Brief 76

Kursdaten

Eröffnungskurs 162,44
Hoch162,88
Tief158,76
Kurs (17:35)160,02
Volumen275.868.668
Stück1.718.062

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung159,16
Vortag-Hoch 163,70
Vortag-Tief156,74
Vortag-Schlusskurs163,00

mehr Statistik

52W Hoch174,40
52W Tief79,38
1 Woche+1,52 %
1 Monat+4,96 %
1 Jahr-6,77 %
3 Jahre-12,03 %
5 Jahre+43,07 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl206,21 Mio.
Marktkapitalisierung33,00 Mrd.
Mitarbeiter501956
Gründungsjahr1938
Grundkapital1,28 Mrd.
KGV 7,51

Branche/Schwerpunkt

Automobilproduktion



Ihre Meinung ist uns wichtig!