16:27 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 21:27 London (08:00 - 16:30) 22:27 Frankfurt (09:00 - 20:00) 05:27 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

Volkswagen AG Vz. Aktie

Vorzugsaktien O.N.


Kurs
170,18
Xetra, 17:35
 
+0,24 %
+0,40
ISIN: DE0007664039
WKN: 766403
Code: VOW3.xet

Chartanalyse starten VW Vz. Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007664039 | 766403

Intraday zu Volkswagen AG Vz. Aktie
VW Vz. Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007664039 | 766403 - Intraday Chart

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 170,18 EUR 17:35 +0,24 %
169,78 171.221.330
Tradegate 170,36 EUR 17:29 +0,80 %
169,00 23.008.822
Quotrix 167,56 EUR 19:02 -0,76 %
168,84 3.584.772
Stuttgart 170,34 EUR 14:21 +1,00 %
168,66 2.654.608
Frankfurt 170,44 EUR 16:36 +0,85 %
169,00 987.070
Hannover 170,40 EUR 17:31 +0,83 %
169,00 259.939
München 170,24 EUR 17:02 +0,85 %
168,80 153.303
Hamburg 169,30 EUR 18:14 +0,18 %
169,00 72.960
Berlin 170,00 EUR 16:54 +0,71 %
168,80 8.450
Düsseldorf 170,44 EUR 16:35 +0,86 %
168,98 1.685
L&S 167,66 EUR 19:53 -0,55 %
168,58

Kurzmeldungen zu Volkswagen AG Vz. Aktie

  1. 14.10.19 VW will innerhalb von fünf Jahren eine neue Elektroauto-Reihe an den Start bringen und damit möglichst viele Kunden erreichen. Wie Vorstandschef Herbert Diess der "Automobilwoche" erklärte, sehe Volkswagen die Mobilität als Bürgerrecht an und diese müsse erschwinglich sein. Dies sei auch eine Aufgabe von VW. Volkswagen-Chefstratege Michael Jost sagte dem Magazin, dass die Wolfsburger an einem E-Citycar arbeiten, das weniger als 20.000 Euro kosten soll. Ein solches Auto soll bis 2023/24 an den Markt gebracht werden. Als Reichweite dürften demnach 220 bis 250 Kilometer genügen.
  2. 30.09.19 Im Abgas-Skandal wird am Oberlandesgericht in Braunschweig seit heute die Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG verhandelt. Als Kläger tritt der Bundesverband der Verbraucherzentrale (VZBV), stellvertretend für knapp 450.000 Einzelfälle in Deutschland, auf.
  3. 23.09.19 Volkswagen startet am Montag eine Pilotfertigung für eigene Batteriezellen in Salzgitter. Außerdem wird dort ein Forschungszentrum eröffnet. Eine eigene Zellfertigung war für die Autohersteller bislang zu teuer, weshalb sie die Komponenten von Zulieferern einkaufen. Für 2020 planen die Wolfsburger zusammen mit dem schwedischen Partner Northvolt ebenfalls in Salzgitter eine Fabrik für Lithium-Ionen-Batterien.
  4. 16.09.19 VW hat in Australien einen Vergleich im Dieselskandal erzielt und will so einen Rechtsstreit beilegen. Wie aus Medienberichten hervorgeht, könnten die 100.000 vom Dieselskandal betroffenen australischen Kunden im Schnitt bei Teilnahme aller Fahrzeuge mit einer Zahlung von 1.400 AUD (ca. 870 Euro) rechnen.
  5. 06.09.19 Aktuellen Medienberichten zufolge prüft die Staatsanwaltschaft noch im September über mögliche Anklagen gegen VW-Verantwortliche. Wie Oberstaatsanwaltschaft Klaus Ziehe dem "Handelsblatt" erklärte, werde man das im Zusammenhang mit dem Dieselskandal geführte Ermittlungsverfahren wegen Marktmanipulation gegen drei Beschuldigte voraussichtlich Ende September abschließen. Bei den Beschuldigten handelt es sich dem "Handelsblatt" zufolge um VW-Chef Herbert Diess, Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch sowie den Ex-Boss Martin Winterkorn.
  6. 30.08.19 Aktuellen Medienberichten zufolge hat die Türkei gute Chancen, den Zuschlag für das neue Osteuropawerk von VW zu bekommen. Wie es weiter heißt, seien die Wolfsburger bereit, eine Milliarde Euro im dem Land zu investieren. Dies bestätigten Insider der Nachrichtenagentur Reuters in Ankara. Derzeit werde noch mit den Behörden über die in der Türkei geltende Verbrauchssteuer verhandelt.
  7. 27.08.19 Ferdinand Piëch ist tot! Der Patriarch hatte maßgeblichen Anteil am Aufstieg von Volkswagen zu einem Weltkonzern. Er starb bereits am Sonntag seiner Witwe zufolge "plötzlich und unerwartet" in Rosenheim.
  8. 19.08.19 Volkswagen und die US-Börsenaufsicht (SEC) sind ermahnt worden, im sogenannten Diesel-Streit zu einer Einigung zu gelangen. So will es der US-Richter Charles Breyer in San Francisco, dem der Fall zugewiesen ist. Zugleich verfügte der Breyer einen Aufschub der Verhandlungen bis zum 4. Oktober.
  9. 12.07.19 Volkswagen und Ford werden ihre Zusammenarbeit ausweiten. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, umfasst die erweiterte Zusammenarbeit eine umfassende Kooperation bei Elektroautos und autonomen Fahren. Heute noch werden Ford und VW eine gemeinsame Pressekonferenz in New York abhalten, um über die Pläne zu informieren.
  10. 11.07.19 Im mexikanischen Bundesstaat Puebla ist am Vortag der letzte VW-Beetle fertiggestellt worden. Mit dem letzten Wagen stellt Volkswagen die Produktion des Automobils ein. Der Beetle trat einst die Nachfolge des VW-Käfers an, dessen Produktion 1938 begann und im Sommer 2003 eingestellt worden ist. In Mexiko betreibt der Wolfsburger Autobauer weiterhin die Produktion anderer Modelle wie den Golf oder den Jetta.

mehr Über VW Vz. Aktie - Aktienkurs | Kurs | DE0007664039 | 766403

Volkswagen AG Vz. Aktie:
Der Volkswagen Konzern mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Automobilproduzent Europas. Neun Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen, Audi, Bentley, Bugatti, Lambo...

Quotes: Xetra

Geld (16:16)170,58
Brief (16:54)170,08
Spread-0,50
Stück Geld 93
Stück Brief 297

Kursdaten

Eröffnungskurs 169,38
Hoch173,30
Tief168,92
Kurs (17:35)170,18
Volumen171.221.330
Stück334.961

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung164,12
Vortag-Hoch 169,98
Vortag-Tief164,00
Vortag-Schlusskurs169,78

mehr Statistik

52W Hoch173,30
52W Tief131,44
1 Woche+10,55 %
1 Monat+9,20 %
1 Jahr+15,69 %
3 Jahre+42,23 %
5 Jahre+6,36 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl180,64 Mio.
Marktkapitalisierung30,74 Mrd.
Mitarbeiter501956
Gründungsjahr1938
Grundkapital462,44 Mio.
KGV 6,03

Branche/Schwerpunkt

Automobilproduktion

Termine

30.10.19 Q3 2019


Ihre Meinung ist uns wichtig!