Goyax Logo

Porsche Automobil Holding SE

Inhaber-Vorzugsaktien o.St.o.N

ISIN: DE000PAH0038WKN: PAH003Symbol: PAH3Währung: EUR

42,53 EUR

-1,69 %

-0,73

Börse:
Stand: 19.07.
Börse / MarktLetzterKurszeitGehand. Stk.Umsatz EUR
Xetra 42,53EUR 19.07. 707.533 30,09 Mio.
Tradegate 42,89EUR 19.07. 51.606 2,21 Mio.
Stuttgart 42,60EUR 19.07. 10.783 459.355,80
Lang & Schwarz 42,55EUR 19.07. 2.654 112.927,70
Quotrix 42,58EUR 19.07. 392 16.691,36
Hamburg 42,89EUR 19.07. 255 10.936,95
Frankfurt 42,55EUR 19.07. 120 5.106,00
München 42,80EUR 19.07. 75 3.210,00
Düsseldorf 42,60EUR 19.07.
Hannover 43,19EUR 19.07.
Berlin 43,18EUR 19.07.

Statistiken

7 Tage 1 Monat 6 Monate 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Performance [%]-2,14-1,21-2,09-21,30-52,27-28,42
Volatilität [%]15,4413,0423,8921,6832,1636,68
Sharpe-Ratio-7,110-1,205-0,1409-1,074-0,6496-0,0504
Hoch43,6843,6852,3254,9497,66102,00
Tief42,3341,8041,6041,6041,6028,28
Hist. Kurs43,4643,0543,4454,0489,1059,42
Gehand. Stk.136,53 Mio.593,70 Mio.4,91 Mrd.9,65 Mrd.36,30 Mrd.54,78 Mrd.
Max. Verlust-2,140-2,904-18,90-23,25-55,97-58,70

Portrait

Das 1948 in Stuttgart gegründete Unternehmen ist einer der traditionsreichsten Hersteller sportlicher Premiumfahrzeuge und zugleich nicht nur einer der kleinsten unabhängigen Automobilproduzenten der Welt sondern auch der weltweit profitabelste Autobauer. Seit November 2007 bildet eine neue Holding das Dach über der Tochtergesellschaft Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG und führt gleichzeitig die Beteiligung an der Volkswagen AG. Diese neue Porsche Automobil Holding hat ihren Sitz in Stuttgart und ist eine sogenannte Societas Europaea, kurz SE. Dabei handelt es sich um eine moderne und international ausgerichtete Unternehmensform, die die Voraussetzungen für eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Porsche Konzerns schafft. Porsche hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 (31. Juli) neue Höchstmarken bei Absatz und Umsatz erzielt. Während der Absatz um 0,7 Prozent stieg, nahm der Umsatz um 3,4 Prozent auf 7,37 Milliarden Euro zu. Zudem trugen Aktienoptionsgeschäfte in Höhe von 3,593 Milliarden Euro - neben der Neubewertung der Volkswagen-Beteiligung mit einer einmaligen Zuschreibung von 520,8 Millionen Euro - deutlich zum Zuwachs beim Konzernergebnis von 2,110 Milliarden Euro im Vorjahr auf 5,857 Milliarden Euro bei. Diese Zahlen belegen, wie Dr. Wendelin Wiedeking, der im Jahr 1993 den Vorstandsvorsitz bei Porsche übernahm, gemeinsam mit allen Porsche-Mitarbeitern in kürzester Zeit das Unternehmen aus seiner schweren Krise zu Beginn der neunziger Jahre in die Gewinnzone zurückgeführt hat. Porsches Marktposition sichern exklusive Produkte, ein individuelles Angebot und nicht zuletzt eine intensive Kundenbetreuung. Die Porsche Produktpalette umfasst seit nunmehr über 40 Jahren das 911 Modell und wurde im Herbst 1996 durch die Boxster-Baureihe erweitert. Diese hat Ende 2005 mit dem Cayman Zuwachs bekommen. Der geländegängige, sportliche Cayenne als dritte Modellreihe von Porsche wird seit Ende 2002 verkauft. Im Sommer 2005 wurde dann "grünes Licht" für die Entwicklung und Produktion einer weiteren, vierten Porsche Baureihe gegeben. Dieses neue Fahrzeug ist ein Gran Turismo der Premium-Klasse mit vier Sitzen und vier Türen, das unter dem Namen "Panamera" 2009 auf den Markt kommt. Dabei bekennt sich Porsche mit seinem Stammwerk in Zuffenhausen, dem Entwicklungszentrum in Weissach und dem Werk in Leipzig eindeutig zum Standort Deutschland. Ausdruck des Erfolgs ist das verstärkte Engagement bei Volkswagen. Ende September 2005 beschloss Porsche, Anteile an VW zu erwerben; aktuell sind es knapp 31 Prozent des stimmberechtigten Kapitals. Am 3. März 2008 hat der Aufsichtsrat der Porsche SE grünes Licht für eine weitere Aufstockung des VW-Anteils auf über 50 Prozent gegeben. Die industrielle Logik für diesen Schritt liegt unter anderem in der Tatsache, dass Volkswagen in der Zwischenzeit für Porsche nicht nur ein wichtiger Entwicklungspartner, sondern auch zu einem bedeutenden Lieferanten für über 30 Prozent des eigenen Absatzvolumens geworden ist.

Webseite https://www.porsche-se.com

Kennzahlen

Für das Geschäftsjahr 2024 hat Porsche SE bisher (noch) keine Dividende ausgeschüttet. Die Dividenden werden einmal jährlich ausgeschüttet. Die Dividendenrendite lag zuletzt bei 5,61 %.

Geschäftsjahr Div [EUR] Div [USD] D-Rendite Ex-Datum GpA KGV
202417,38e2,45e
20232,5602,7505,61 %12.06.202417,782,61
20222,5602,7934,80 %03.07.202315,313,35
20212,5602,6713,40 %16.05.202214,915,60
20202,2102,6082,44 %26.07.20218,566,59
20192,2102,6054,43 %05.10.202014,394,63

Termine

Porsche SE
42,53 -1,69%

13.08. Halbjahresbericht

Kurzmeldungen

Porsche SE
42,53 -1,69%

10.07. Als Folge der Gewinnwarnung der Volkswagen AG passt die Porsche Automobil Holding SE ihre Jahresprognose für das Konzernergebnis nach Steuern an. Aufgrund der Kapitalbeteiligung der Porsche Automobil Holding SE an der Volkswagen AG in Höhe von rund 31,9 Prozent wird das Konzernergebnis nach Steuern der Porsche SE maßgeblich von dem der Porsche SE zuzurechnenden At-Equity-Ergebnis und damit von dem Ergebnis nach Steuern auf Ebene des Volkswagen-Konzerns beeinflusst. Für das Geschäftsjahr 2024 wird das Konzernergebnis nach Steuern der Porsche SE nun in einer Bandbreite von 3,5 Milliarden Euro bis 5,5 Milliarden Euro erwartet.

Quelle: Goyax-Redaktion
Porsche SE
42,53 -1,69%

12.06. Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft EY standen deutsche Autobauer im ersten Quartal im internationalen Wettbewerb schlecht dar. Zwar konnten BMW, Mercedes-Benz und Volkswagen mit 148 Mrd. Euro im besagten Zeitraum den zweithöchsten Umsatz generieren, seitdem die Studie ins Leben gerufen worden ist. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fiel der Umsatz jedoch um 1,7 Prozent geringer aus. Zudem schrumpfte der Gewinn um rund 25 Prozent. Im internationalen Wettbewerb weisen die deutschen Autobauer damit eine der schlechtesten Entwicklungen aus.

Quelle: Goyax-Redaktion
Porsche SE
42,53 -1,69%

01.11.2023 Papiere von Continental, Mercedes-Benz, Porsche und BMW finden sich aktuell in der Top Ten des DAX wieder. Die Autobauer und -zulieferer profitieren von einem starken Zahlenwerk des japanischen Wettbewerbers Toyota, der diese zum Anlass nahm, seine Jahresprognose zu erhöhen.

Quelle: Goyax-Redaktion

Kursdaten

  • Eröffnungskurs42,96
  • Tageshoch42,97
  • Tagestief42,33
  • Kurs (19.07.2024)42,53
  • Umsatz EUR30,09 Mio.
  • Gehand. Stk.707.533

Kursdaten Vortag

  • Vortag-Eröffnung43,10
  • Vortag-Hoch43,64
  • Vortag-Tief42,93
  • Vortag-Schlusskurs43,26

Stammdaten

  • WertpapiertypAktie
  • ISINDE000PAH0038
  • WKNPAH003
  • Gründungsjahr2007
  • Geschäftsjahr31.12.
  • BranchenAutomobil-Hersteller

Fundamentaldaten

  • Marktkapital.6,51 Mrd. EUR
  • Aktienanzahl153,13 Mio.
  • Eigenkapital306,25 Mio. EUR
  • Mitarbeiterzahl8.712
  • Hauptversammlung11.06.