16:50 New York (Handel von 09:30 - 16:00) 21:50 London (08:00 - 16:30) 22:50 Frankfurt (09:00 - 20:00) 06:50 Tokyo (09:00 - 11:00 | 12:30 - 15:00)
Hinzufügen zu Depot | Watchlist | Stoppkurs

AB InBev Aktie


Kurs
57,16
Tradegate, 27.11.20
 
+0,35 %
+0,20
ISIN: BE0974293251
WKN: A2ASUV
Code: 1NBA.tg

Chartanalyse starten AB InBev Aktie - Aktienkurs | Kurs | BE0974293251 | A2ASUV

mehr Börsenplätze / Börsenübersicht

Börse / Markt Kurs   Zeit Diff.   Vortag Volumen
Xetra 57,25 EUR 27.11.20 +0,60 %
56,91 746.615
Tradegate 57,16 EUR 27.11.20 +0,35 %
56,96 381.786
Frankfurt 57,15 EUR 27.11.20 +0,55 %
56,84 117.039
L&S 57,18 EUR 27.11.20 +0,67 %
56,80 63.595
Hamburg 57,15 EUR 27.11.20 +0,55 %
56,84 42.264
München 57,16 EUR 27.11.20 +0,35 %
56,96 23.911
Stuttgart 57,19 EUR 27.11.20 +0,69 %
56,80 22.574
Quotrix 56,70 EUR 27.11.20 -0,47 %
56,97 15.027
Berlin 56,96 EUR 27.11.20 -0,19 %
57,07
Düsseldorf 57,15 EUR 27.11.20 +0,37 %
56,94
Hannover 57,15 EUR 27.11.20 +0,55 %
56,84

Kurzmeldungen zu AB InBev Aktie

  1. 07.05.20 AB InBev trifft die Corona-Pandemie mit Wucht. Die weltgrößte Bier- und Getränkebrauerei verbuchte im ersten Quartal unter dem Strich ein Minus von 2,25 Mrd. US-Dollar. Im Vorjahresquartal stand noch ein Gewinn von 3,57 Mrd. US-Dollar in den Büchern. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel um rund 18 Prozent auf 3,95 Mrd. US-Dollar. Der gab um 10 Prozent auf 11 Mrd. US-Dollar nach. Für das zweite Quartal rechnet der Konzern mit einer noch größeren Belastung.
  2. 27.02.20 AB InBev rechnet nach dem Cornavirus im ersten Quartal mit einem Gewinneinbruch. Im Berichtszeitraum soll der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um rund 10 Prozent zurückgehen, teilte der Bierbrauer mit. In den ersten beiden Monaten sollen die Auswirkungen des Virus das Ergebnis mit 170 Millionen Dollar belasten, hieß es weiter.
  3. 01.03.18 AB InBev hat im Fiskaljahr 2017 sowohl Umsatz als auch Gewinn verbessern können. Dem weltgrößten Brauereikonzern halfen dabei ein Sparprogramm aber auch eine Erholung auf dem brasilianischen Markt. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg im Vergleich zu 2016 um 13 Prozent auf 22,1 Mrd. US-Dollar. Unter dem Strich konnte ein Gewinn von 8 Mrd. Euro eingestrichen werden. Der Umsatz verbesserte sich um 5 Prozent auf 56,4 Mrd. Euro. Zwar stagnierte der Absatz, dies konnte jedoch durch den erhöhten Verkauf von teuren Biermarken ausgeglichen werden.
  4. 04.05.17 AB InBev startet mit einem positiven Zahlenwerk ins neue Geschäftsjahr. Der Bierbrauer mit Sitz im Brüssel hat im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum den Umsatz um 37,5 Prozent auf 12,922 Mrd. Euro und den Gewinn um satte 1064 Prozent auf 1,405 Mrd. Euro verbessert. Im letzten Gesamtjahr trübten noch die teure Übernahme des Wettbewerbers SABMiller und Abschreibungen die Bilanz, was zu einem deutlichen Gewinneinbruch führte. Die Brüsseler haben mit Sparmaßnahmen dagegen gearbeitet. Zudem profitierten sie von einem besseren Absatz in Lateinamerika.

Quotes: Tradegate

Geld (27.11.20)57,16
Brief (27.11.20)57,32
Spread0,16
Stück Geld 180
Stück Brief 180

Kursdaten

Eröffnungskurs 57,11
Hoch57,43
Tief56,64
Kurs (27.11.20)57,16
Volumen381.786
Stück6.698

Kursdaten Vortag

Vortag-Eröffnung56,82
Vortag-Hoch 57,19
Vortag-Tief56,77
Vortag-Schlusskurs56,96

mehr Statistik

52W Hoch75,09
52W Tief29,07
1 Woche+3,98 %
1 Monat+24,06 %
1 Jahr-20,84 %
3 Jahre-41,75 %
5 Jahre-53,13 %

Unternehmensdaten

Aktienanzahl1,69 Mrd.
Marktkapitalisierung96,79 Mrd.
Mitarbeiter116278
Gründungsjahr
Grundkapital1,24 Mrd.
KGV 11,67

Branche/Schwerpunkt

Brauereien



Ihre Meinung ist uns wichtig!